Welcher Racktuner? Korg DTR-1 oder DTR-2 oder ... ?

  • Ersteller satanisch
  • Erstellt am

S
satanisch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
16.01.10
Beiträge
91
Kekse
32
Hey!

Wie der Titel schon sagt, welchen Racktuner könnt ihr empfehlen? Eher den Korg DTR-1 oder den DTR-2? Oder doch einen Tuner einer ganz anderen Marke?

Danke
 
Eigenschaft
 
H
H?rman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.14
Registriert
17.03.04
Beiträge
725
Kekse
3.267
Ort
Springstille
Wenn das Geld stimmt, dann greif zum Korg DTR 2000 oder noch besser zum Peterson.
Ich habe mich für eine Komination aus beidem entschieden, DTR 2000 im Rack, für Grobes in der Hektik und Peterson Strobo Stomp auf dem Board für Details und sonstige exotische Dinge wie "temperierte" Stimmungen.
 
Ricco
Ricco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.22
Registriert
05.04.07
Beiträge
434
Kekse
3.344
Ort
Mönchengladbach
DTR-1 bietet einige Features die man nicht immer unbedingt braucht, allerdings bietet der DTR-2 keine Anzeige, welche Note grad gestimmt wird, sondern zeigt diese lediglich mit einer kleinen Leuchte an. Wenn man ein paar Meter gucken muss, ist der DTR-1 daher meiner Meinung nach besser. Die neuen von Korg (DTR-1000 und -2000) sind auch nicht schlecht, aber ich finde die neueren mit den blauen LEDs absolut unpraktisch. Ich finde, dass blaue LEDs sehr extrem blenden können, die haben im Gitarrenrack einfach nichts verloren.
 
guitardoc
guitardoc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.22
Registriert
24.07.06
Beiträge
1.660
Kekse
3.089
Ort
In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
Schau dir mal den Behringer BTR-2000 Rack-Tuner an. Ich habe den schon seit Jahren und er ist super und bietet alles was man an einem professionellen Stimmgerät braucht. Ist aber nicht zum Durchschleifen geeignet, da er den Sound verfälscht - er muss also in einen Loop hinein. Aber den wirst du ja sicher sowieso haben wenn du ein Rack hast. Ich glaube auch nicht, dass es einen Racktuner mit True Bypass gibt - oder?
Als Bodentuner würde ich den Korg Pitchblack empfehlen - der hat wiederum True Bypass. Einfach mal testen.
 
jaki
jaki
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.19
Registriert
31.07.09
Beiträge
2.452
Kekse
12.107
Ort
Nürnberg
Ich habe den DTR-2, also ohne große "Notennamenanzeige" und vermisse diese auch nicht wirklich.
Man stimmt die Gitarre vor dem Gig/der Probe schonmal durch und während eines Liedes ändert sich die Stimmung nicht im Ganztonbereich. Das wäre ja furchtbar! :eek: :redface:
Also weiß man schon, um welche Note es sich handelt. Außerdem wird sie ja - wenn auch klein - angezeigt, also im Zweifelsfall mal ´n Meter näher hingehen. ;)
Für mich reicht er vollkommen, ob er dir auch taugt, musst du testen! ;)
 
EvolutionVII
EvolutionVII
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.18
Registriert
09.12.04
Beiträge
9.579
Kekse
32.856
Ort
Oberwart/Burgenland/Österreich
Die neuen von Korg (DTR-1000 und -2000) sind auch nicht schlecht, aber ich finde die neueren mit den blauen LEDs absolut unpraktisch. Ich finde, dass blaue LEDs sehr extrem blenden können, die haben im Gitarrenrack einfach nichts verloren.

Aber hallo :eek:
Ich habe mir genau aus diesem Grund den DTR-1000BL mit blauer Anzeige bestellt, die neuen verwenden Grün oder Rot, wenn ich mich nicht irre:
http://cachepe.zzounds.com/media/qu...DTR-1000-7bcce0bec03573f31a4d8509710c93d2.jpg
http://farm4.static.flickr.com/3079/3213376629_34b6367a18_b.jpg
 
S
SchwarzerDornI
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.13
Registriert
27.05.07
Beiträge
533
Kekse
600
Ort
Hamburg
Also ich nutze den DTR-2000 und kann nur sagen, dass er als solches Top ist und mehr Möglichkeiten bietet als man soweit braucht.

Aber was stört euch an den blauen LEDs? Klar, sind sie "hell".. Blenden?! Hmm.. wie man es nimmt. Vllt. schon etwas. Aber wo man dem DTR-2000 nichts vormacht ist, wenn es drum geht aus 5+ Metern Abstand zum Rack zu tunen. Dafür sind die LEDs in meinen Augen einfach ideal.
 
Ricco
Ricco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.22
Registriert
05.04.07
Beiträge
434
Kekse
3.344
Ort
Mönchengladbach
Ist halt echt alles Geschmackssache mit dem blauen LEDs. Ich finde, dass die ein wenig zu sehr gehyped werden. Ein Freund von mir hatte mal nen Behringer Bodentuner mit blauer Status-LED. Die anderen LEDs waren klassisch rot und grün. Man hat im dunklen nur einen blauen Fleck gesehen, man konnte nicht mehr sehen, was gerade gestimmt wird. So richtig unnötig.

Aber jedem das Seine ;)


Den Behringer Racktuner kann ich auch nicht empfehlen. Ich hatte mal einen, der jedenfalls bei einem der beiden Eingänge, ein fieses Rauschen verursacht hat. Nicht sehr laut, aber dennoch nervig. Vom reinen Stimmen her finde ich den ein wenig lahm, da bin ich mit meinem DTR-2 deutlich besser bedient.
 
guitardoc
guitardoc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.22
Registriert
24.07.06
Beiträge
1.660
Kekse
3.089
Ort
In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
Den Behringer Racktuner kann ich auch nicht empfehlen. Ich hatte mal einen, der jedenfalls bei einem der beiden Eingänge, ein fieses Rauschen verursacht hat. Nicht sehr laut, aber dennoch nervig.

Das stimmt - er verfälscht das Signal. Deswegen MUSS er unbedingt in einen Loop hinein.
 
S
satanisch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
16.01.10
Beiträge
91
Kekse
32
Ja, von dem Behringer habe ich bisher auch sehr gemischte Kritiken gelesen. Ich bin momentan am Überlegen ob DTR-1 oder doch eher 2, ich könnte momentan an beide kommen...
 
Ricco
Ricco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.22
Registriert
05.04.07
Beiträge
434
Kekse
3.344
Ort
Mönchengladbach
Mir persönlich wäre der üblich geringe Mehrpreis des DTR-1 wert, diesen zu kaufen. Bei ebay gibt's grad einen im Topzustand mit 1 Jahr Garantie, da wäre ich sofort dran, wenn ich nicht schon den DTR-2 hätte.
 
S
satanisch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
16.01.10
Beiträge
91
Kekse
32
So ich muss den Thread jetzt nochmal hervorgraben. Nachdem der Korg DTR-1 ja empfohlen wurde, wollte ich nur fragen, ob der DTR-1000 identisch (zum DTR-1) ist bzw. wenn nicht, was er denn anders macht und wo die "großen" Unterschiede zu den 2ern/2000ern liegen.

Dankesehr.
 
Flying Duckman
Flying Duckman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.22
Registriert
29.07.08
Beiträge
3.798
Kekse
5.695
Ort
Bayern
Auch hier möchte ich auch noch ein paar Alternativen aufzeigen:

Das G-Major hat einen Tuner mit drin. Zwar klein, aber man spielt doch eher selten auf Bühnen die eine längere Wanderung erforden um vom Bühnenrand zum Rack zu kommen.

Und: Ich habe mir einen Bodentuner geholt, weil mir der Platz im Rack viel zu wertvoll ist um ihn mit einem Gerät vollzustopfen, welches "nur" die Stimmung anzeigt.

Grüße!
 
MechanimaL
MechanimaL
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.22
Registriert
11.10.03
Beiträge
2.638
Kekse
1.998
@satanisch: für den hausgebrauch mit e-gitarre/e-bass reichen dtr-1/-1000 dicke.. der 1er ist älter und sollte etwas billiger zu bekommen sein. ich hab beide und kann keine qualitativen unterschiede feststellen, außer, dass der 1000er die angespielte note jeweils auch dick auf dem display als solche anzeigt und beim dtr-1 eben "nur" ein bzw. 2 lämpchen an der entsprechenden stelle der anzeigetafel des geräts (bspw: C und #) leuchtet. außerdem ist das display des 1000er heller. du kannst dementsprechend den dtr-1/2 aus noch größerer entfernung verwenden.
 
S
satanisch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
16.01.10
Beiträge
91
Kekse
32
Auch hier möchte ich auch noch ein paar Alternativen aufzeigen:

Das G-Major hat einen Tuner mit drin. Zwar klein, aber man spielt doch eher selten auf Bühnen die eine längere Wanderung erforden um vom Bühnenrand zum Rack zu kommen.

Und: Ich habe mir einen Bodentuner geholt, weil mir der Platz im Rack viel zu wertvoll ist um ihn mit einem Gerät vollzustopfen, welches "nur" die Stimmung anzeigt.

Grüße!

Ah okay, danke. :)

@ MechanimaL: Wie definierst du denn "Hausgebrauch"? ;)
 
MechanimaL
MechanimaL
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.22
Registriert
11.10.03
Beiträge
2.638
Kekse
1.998
hi. also der dtr2000 kann zb noch ein akustisches signal ausgeben und er kann ebenso zum stimmen von akustischen instrumenten verwendet werden. desweiteren besitzt er ein racklight und zeigt dir die hertz-werte der töne an. außerdem hat er - soweit ich mich erinnere - mehr eingänge und er kann nach einem externen referenzton stimmen.

alles keine features, die man normalerweise benötigt, außer du spielst mit einem piano und willst danach stimmen oder du hast ein akustisches instrument, das nur über mic abgenommen wird, und das du mitstimmen willst.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben