Welcher Röhrenverstärker für Hard Rock!

von nemesiz, 22.03.07.

  1. nemesiz

    nemesiz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    845
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    2.463
    Erstellt: 22.03.07   #1
    Ich suche ein Top das mir einen fette, transparenten marshallänlichen Sound liefert nur nicht mit so schrillen Höhen! Mehr Mittig und nicht basslastig!
    Sollte Clean, ordentlichen Zerrsound und nen cremigen Lead Sound haben! Das sind die Einstellungen die ich brauche!
    50 Watt reichen vollkommen! Mein Gegenstück spielt einen Marshall MG100 über 4x12!
    Ich würde mein Top über eine 2x12 mit V30 spielen, da mittiger!
    Ich bin für die Lead sachen zuständig!Sollte gebraucht nicht mehr als 1000,- kosten!
    Angetestet hab ich bis jetzt:

    Marshall JCM900,JCM800 JVM,
    Orange 30 HTC
    Mesa F-50,Stiletto, Rect O Verb, Mark 3

    Hat mich keiner umgehauen!
    Der Orange geht schon in die richtige Richtung vom Sound her, nur zu wenig Gain!

    Ich würde gern eure Erfahrungen und Vorschläge anhören!
    Könnt ihr mir den Sound beschreiben!
     
  2. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 22.03.07   #2
    ich würde an deiner stelle glaub icheinfach den orange mit einem tubescreamer oder etwas vergleichbarem anblasen
     
  3. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 22.03.07   #3
    engl blackmore !
     
  4. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 22.03.07   #4
    engl screamer. wenn du noch mehr bass willst: engl fireball
     
  5. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 22.03.07   #5
    Ich steh zwar nicht so auf Engl, aber den Blackmore unterschreib ich glatt!!!
    Geiler Amp mit sowas wie 4 Kanälen. Jedes Voicing aber extrem gelungen!:great:
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 22.03.07   #6
    Ich würde dafür eher keinen Class A Amp nehmen (Orange).

    Von den Marshalls eindeutig den 800er. Der 900er hat so eine komische Hair-Metal Zerre. Der JVM ist wohl noch zu teuer (weil neu am Markt und keine Gebrauchten).

    Engls klingen mir zu modern für "Hard Rock".

    Die genannten Mesas sind auch eher im Fender Lager. Von Mesa den Stiletto!
     
  7. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 22.03.07   #7
    hoss der blackmore klingt wirklich wie ein getunter marshall;)
     
  8. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 22.03.07   #8
    blackmore oder 2203 (evtl."gepustet".....)

    hier ist eine Aufnahme die ich mit 'nem JMP2203 und v30 Speakern gemacht hab:

    LocoMotif-Lovetank

    beim 2203 müsstest du allerdings unter Umständen mit nem Booster arbeiten um alle Sounds von Clean bis Lead abrufen zu können.
     
  9. GrandmasterZ

    GrandmasterZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 22.03.07   #9
    Wenn du nen Blackmore willst, ich verkauf meinen gerade weil ich auf nen kleineren Amp umsteigen will (siehe Signatur). Preis kann man drüber reden, wenn du den Fußschalter nicht brauchst kannst du den Amp auch einzeln für weniger haben. Antesten wäre auch möglich, aber ich glaube Wuppertal dürfte dir zu weit weg sein... :) Kannst ja vlt. mal im Laden einen testen ob der dir zusagt...

    Bei Interesse meld dich einfach bei mir per PM
     
  10. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 22.03.07   #10
    Offener Hardrock: JCM800 2203
    Etwas komprimierter und "künstlicher", schonender für Geldbeutel: Laney GH50L/GH100L

    Edit:
    mir hat der JCM800 für seine Zwecke sehr gut gefallen, fande da doch schon den Blackmore ziemlich anders. (Kratziger/Heller, hat mir nicht gefallen)
     
  11. nemesiz

    nemesiz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    845
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    2.463
    Erstellt: 22.03.07   #11
    Das sind auch meine Favoriten! Was mich auch interessiert ist der Diezel Einstein! Was sagt ihr dazu! Kann man sagen das der wie ein getunter Marshall klingt! Vorteil zu Blackmore da 2 EQ! Und wie klingt der Rockerverb 50 so im Vergleich zu den genannten?
     
  12. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 22.03.07   #12
    Diezel Einstein hätte ich dir empfohlen, wenn es deine Preisspanne zulassen würde.
    Wäre dann meine 1. wahl, er ist zwar recht britisch aber deutlich moderner als ein JCM800, komprimiert mehr (was nicht schwer ist ^^") und hat ordentlich Gainreserven.
     
  13. nemesiz

    nemesiz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    845
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    2.463
    Erstellt: 22.03.07   #13
    Gebraucht hab ich ihn bei ebay schon um nen 1000,- weggehn sehn!
    Und wie ist der Marshall DSL so?
     
  14. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 22.03.07   #14
    Naja, der klingt in meinen Ohren zwar recht ordentlich (Im Vergleich zum TSL) fleischig und dynamisch, allerdings auch irgendwie bissl künstlich, kann mir das nicht erklären.

    Anspielen :-)
     
  15. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 22.03.07   #15
    Also wenn schon getunter Marshall, dann den HK Duotone. IMHO klingt der schon ein gutes Stück besser als der Blackmore, ist aber nicht ganz so flexibel.

    Der Duotone gibts gebraucht in dem Budget. Gegenüber den Marshalls hat er den Vorteil einen wirklich (!) guten Clean-Kanal zu haben und insgesamt irgendwie harmoischer und direkter zu klingen. Ich würd den jederzeit einem JCM800/900/2000 vorziehen.

    Wenn du die Gelegenheit hast, probier den mal aus.

    Gruß
    Chris
     
  16. mindlessjay

    mindlessjay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    472
    Erstellt: 22.03.07   #16
    das hatte ich auch vor meinem Test gedacht...
    fand ich aber dann gar nicht so, gut ich kenn den 800er auch nur vom hören, nicht vom selber spielen.
    aber ich find der blackmore klingt super, nicht so überzüchtet in den tieffrequenzen wie der fireball, trotzdem schiebt er aber auch schon ziemlich!

    bin gespannt wie er sich dann im bandgefüge macht, hoffe ich kann das am WE probieren, wenn er rechtzeitig ankommt...
    kann dann bei interresse berichten, machen aber keinen classic-rock, dürfte aber evtl. trotzdem interressant für den threadsteller sein, ob's ihm nen test wert ist!
     
  17. akustikandy

    akustikandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    29.04.08
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.07   #17
    Ein gebrauchter Duotone ist sicherlich eine gute Wahl. Der Trilogy von H&K wäre eine günstige Alternative und lässt sich auch leichter spielen, der Duo verzeiht einem doch recht wenig. Bei alten Marshalls wäre ich vorsichtig, hatte mal einen über ebay gekauft und musste erst mal 200Euro reinstecken um das Ding wieder fit zu bekommen.
     
  18. nemesiz

    nemesiz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    845
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    2.463
    Erstellt: 22.03.07   #18
    Jede Erläuterung erwünscht! Hab auch schon das ganze Forum durchsucht nach den genannten Verstärkern!
     
  19. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 22.03.07   #19
    Hallöli,

    ich mache mich mal wieder unbeliebt. ;)

    Gerade bei Röhrenamps rate ich: Teste verschiedene Amps an - auch welche, die absolut nicht ins offenkundige Bild passen. Und teste unbedingt mit deiner Hauptgitarre!

    Vielleicht wird ein völlig unerwarteter Amp zusammen mit Dir und deiner Gitarre genau den Sound abgeben, den Du suchst. Habe ich kürzlich noch erlebt, als ich den gleichen Tipp abgab.
    Ein AC/DC Fan mit einer Gibson SG suchte einen Röhrenamp. Also habe ich nicht Marshall geschrieben, sondern ihm geraten auch "außergewöhnliche Amps" zu testen. Er ist jetzt stolzer und zufriedener Besitzer eines Fender Blues Junior - den niemand von uns vorgeschlagen hatte.

    Mein Fender Röhrenamp liefert mit mir und meinen Gitarren auch sehr guten Hardrock Sound. Aber ob er das mit Dir und deinen Gitarren auch tun würde weiß ich nicht. Ich kann Dir nur raten nicht den Fehler zu machen bestimmte Amps von vorne herein auszuschließen. Vielleicht ist ein Hot Rod genau dein Amp, vielleicht aber auch nicht.

    Gruß
    Andreas
     
  20. nemesiz

    nemesiz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    845
    Ort:
    Kärnten
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    2.463
    Erstellt: 22.03.07   #20
    Das mach ich ja nicht! Ich lass mir äh viel Zeit dabei!!! Spiele jeden Amp den ich in die Finger krieg! Aber ich hätte schon gern einen Amp der zumindest einen schonen Zerr und Lead Sound hat! Clean ist zur Zeit nicht so wichtig für mich!
     
Die Seite wird geladen...

mapping