Marshall JVM 410H Review!

von FABGit, 26.04.07.

  1. FABGit

    FABGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Dietzhölztal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    85
    Erstellt: 26.04.07   #1
    --> Marshall JVM-410-H

    Hi,

    Den Text hab ich zwar in nem anderen Thread schon mal gepostet, doch da mein geschreibsel doch so umfangreich war dachte ich mir, dass da eigentlich ein eigener sinnvoller wäre.

    Hier also meine Eindrücke von 2 Tagen JVM:

    Gestern hab ich endlich den lang ersehnten Anruf von meinem Musikhändler bekommen: der Amp ist da!:D

    Nach der Arbeit sofort geholt, und ab in den Proberaum.

    Das Ding ist so dermaßen genial, dass ich gar nicht weiß, wo ich mit dem Erzählen anfangen soll.

    Clean:
    Grün: Genial-> sowas kennt man von Marshall garnicht. Durch die neue Schaltung sehr flexibel und man glaubts nicht: Der ist wirklich clean!
    Orange: Ähnlich JTM45. Superwarmer angecrunchter Röhrensound pur!
    Rot: da erkenne ich meinen alten 1987 wieder. Marshall Crunch mit ordentlich druck von unten.

    Crunch: gefällt mir am besten
    Grün: Plexi-Sound Pur! Der sound ist nicht nur so ungefähr wie ein Super Lead sondern kaum zu unterscheiden. Und das Beste: der sound steht auch bei Trommelfellfreundlichen Lautstärken(aber je lauter desto besser).
    Orange: klingt wie ein Aufgerissener Super Lead aber der kann auch leiser.
    Rot: Geil! hier kommt der 2203 zum Einsatz. zur Zeit mein lieblings-Mode

    OD1: jetzt wirds bissig!
    Grün: fast wie Crunch/rot, allerdings etwas bissiger, genial um den gleichen Grundsound mit verschiedenen Settings zu nutzen.
    Orange: super für PalmMutes
    Rot: guter Lead sound, ein wenig höhenbetont

    OD2: Gain MONSTER :twisted:
    Grün: höhenreicher Lead sound mit ordentlich Reserven
    Orange: siehe Grün aber mit mehr Dampf -> guter SoliSound
    Rot: Neuland für Marshall! Gain bis zum Abwinken allerdings ist hier das Grundrauschen recht laut.

    Der Reverb ist sehr sauber und lässt sich für jeden der vier Kanäle einzeln regeln. Der FS speichert sogar ab ob ich im Clean/grün Reverb haben will, im Orange aber nicht.

    MasterVolume 2 ist auch für jeden Modus individuell speicherbar

    Nicht zu unterschätzen ist neben dem gewohnten Presence, der Resonance Regler. Der bringt ordentlich Druck ins Spiel. Aber Vorsicht: ne Standard 1960A kann schon mal mit der Rückwand flattern!

    Ich spiele mit ner Gibson SG Special und hab 2 4x12er zur Auswahl (beide sind im Proberaum etwas übertrieben)
    Eine Marshall JCM900 1960A auch hier klingt der JVM gut.
    Doch was ich absolut nicht erwartet hätte: meine 320€ Hiwatt M412 zeigt ganz neue Seiten. Die stellt die 1960A in Sachen Druck und Definition in den Schatten. Die Rückwand fängt auch nicht an zu Flattern. Ist allerdings ne teils offene Oversize box!

    Ich bin froh, dass ich das JVM Top gekauft hab, auch wenn ich 3Monate warten musste.:mad:

    In meinen Augen: Der Beste Marshall aller Zeiten!:great:

    Für alle Marshall-Skeptiker,-Hasser... spielt das Ding an. Wie im Marshallprospekt steht: It blows your Socks off!:twisted:
     
  2. theburner88

    theburner88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 26.04.07   #2
    WOW! Coole Review!

    Ich bin schon am sparen für den JVM!!!!
    Ich hab einen DSL mit 1960erTV Box und bin sehr zufrieden - nur von der Steuerung (Ch A/B - haha) is er, naja nicht hoch entwickelt.
    Ich möchte mir mit einem G-System ein kleines Rack basteln und da käme der JVM gerade richtig (und vor Allem günstig) daher!!

    Kurz und Gut: Marshall ROX, und THX für die Review!!! :great:
     
  3. Markus Gore

    Markus Gore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 27.04.07   #3
    Das hört sich supergut an , wenn man irgendwie soundsamples bekommen könnte das wär gut :)

    Mir persönlich sind das zu viele Kanäle , 3 sind mir eigentlich shcon zu viel. Würde auch mit einem Kanal auskommen aber mir würde es hauptsächlich um den grundsound gehen und wenn der so gut ist wi viel dir angepriesen dann isses wohl ein verdammt cooler amp ;)
     
  4. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.04.07   #4
    Kann ich nur bestaetigen - das Teil ist kaum noch mit den DSLs oder TSLs zu vergleichen... Auch wenn einem die letzten Serien also nicht so gut gefallen haben, trotzdem mal anspielen - mir ging's genauso und die JVM fand' ich genial.

    Schoener Review uebrigens... :)
     
  5. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 27.04.07   #5
    Schönes übersichtliches Review!
    Ach als Engl Fan finde ich den JVM echt gelungen!
    Herzlichen Glückwunsch zum tollen Amp!
     
  6. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
    Erstellt: 27.04.07   #6
    den möcht ich auch mal höhren
     
  7. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 28.04.07   #7
    AHHHH, anscheinend die einzige Alternative zu meinem ENGL.
    Ich muss den unbedingt mal antesten.
     
  8. Piffty

    Piffty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 28.04.07   #8
    ich will den auch mal testen, irgendwie hab ich das gefühl das das der erste marshall sein könnte der mir ohne irgendwelche pimper- und vorschalterei echt gefallen könnte für einen britischen sound zumindestens ... mal sehn ...
     
  9. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 28.04.07   #9
    Scheiße, ich glaub ich bin verliebt. Wenn er nur anährend so klingt, wie ich mir das grad vorstelle... huijuijui.

    Wenn's da nen 50W-Combo gäbe wäre ich wahrscheinlich schon längst im Laden :D
     
  10. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 28.04.07   #10
    Nija, der kann schon viel, aber Engl ist durch Midi schon noch flexibeler. Ist halt die Frage, wieviel man braucht... Vor allem, wenn man noch Effekte einschleifen will, ist Midi aber wohl unschlagbar.
     
  11. Rollingstone

    Rollingstone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.07
    Zuletzt hier:
    26.06.15
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    446
    Erstellt: 28.04.07   #11
    Habe neulich den JVM Combo gespielt mit ner Gibson Les Paul, die am Neck den P94 hatte. Darum ging es mir eigentlich, weil ich mir in eine alte Les Paul diesen P94 einbauen wollte.
    War erstmal überrascht, was man mit dem Amp so alles machen kann. Aber als ich dann Kanal 3 und erst recht Kanal 4 eingeschaltet hatte, waren die Eigengeräusche bei orange und bei rot doch ziemlich heftig. Der Single P94 rauscht da natürlich noch extra. Dachte so bei mir, daß ich bei der Mugge sicher ständig den falschen Knopf erwischen würde beim umschalten. Wer braucht eigentlich so viele Grundsounds (12). Wenn ich dann noch mit dem Volumenpoti der Gitarre rumspielen will,
    geht sicher alles durcheinander.
    Habe danach den neuen Vox AC-100 CPH angetestet und die Welt war wieder in Ordnung. 2 Kanäle und dann die Zerre mit dem Gitarrenpoti verstellen, das wars. Noch schöner soll's ja mit dem Vintage Modern gehen, den es hier leider noch nicht gibt.
     
  12. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    860
    Kekse:
    23.020
    Erstellt: 28.04.07   #12
    hi, der JVM hat doch MIDI -> betrifft alle 12 Modes ( Vier Kanäle mit je drei Untergruppen )
    sowie die Zwei Lautstärken und die Effektloops.

    Gruß P.
     
  13. FABGit

    FABGit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Dietzhölztal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    85
    Erstellt: 28.04.07   #13
    ja, der jvm hat midi.
    Somit lassen sich alle oben genannten Schaltfunktionen in 128 verschiedenen Variationen als preset abspeichern.
     
  14. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 29.04.07   #14
    Cool, na dann ist der Amp um so cooler!
     
  15. snakeeater

    snakeeater Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    312
    Erstellt: 29.04.07   #15
    also man kann alle 12 Kanäle mit Midi schalten?
     
  16. FABGit

    FABGit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Dietzhölztal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    85
    Erstellt: 29.04.07   #16
    man kann alle Schaltfunktionen mit MIDI schalten und somit auch alle 12 Modes.
     
  17. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    860
    Kekse:
    23.020
    Erstellt: 29.04.07   #17
    Eins fehlt noch im Review:

    Das "Silent-running"

    Ein interessantes Feature - würd gerne mal wissen wie das an ´ner Sounkarte angeschlossen klingt :confused:


    Gruß P.
     
  18. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 29.04.07   #18
    Das ist kuhl, das haben einige Engls auch. ist ne speakersim eingebaut? bzw. der frequenzgang korrigiert?
     
  19. FABGit

    FABGit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Dietzhölztal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    85
    Erstellt: 29.04.07   #19
    Bin gerade dabei die Silent Recording Geschichte zu testen.
    Für zuhause recht praktisch. allerdings ist der Pegel so laut, dass ein vernünftiger Preamp nötig ist, um das Signal so weit herunter zu bekommen, um es als brauchbares Signal verwenden zu können.
    Wenn man dann so weit ist, kann man sehr wohl was mit dem Signal anfangen.
    Allerdings fehlt dabei die Endstufensättigung. Das Signal wird zwar durch die SpeakerEmulation des Direct Out sehr gut aufbereitet, aber es hört sich ein wenig anders an als der Sound, der bei aufgedrehtem Amp durch die Box kommt.
    Den Sound, den ich bis jetzt damit aus dem JVM herausbekommen habe ist auf jeden Fall schon um Welten besser, als es mein Valveking mit Speakerabnahme hinbekommen hat.
    Im Endeffekt fehlt mir noch ein bisschen Erfahrung und Praxis, aber dann ist das Feature sehr geil. Als Abnahme auf der Bühne ist der direct out aber wirklich gelungen!
     
  20. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 29.04.07   #20
    Joa.. er hat zwar MIDI..aber ob ich den Souvereign echt wieder abgeben möchte..??? Oh Mann da muss der Marshall schon ein Megabrett sein...
     
Die Seite wird geladen...

mapping