Welches Akkordeon wäre passend?

von Musikatoll, 03.06.08.

  1. Musikatoll

    Musikatoll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.01.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    46244 Bottrop
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    20
    Erstellt: 03.06.08   #1
    Hallo!

    Ich möchte mich hier erst einmal vorstellen. Ich bin der Fritz-Username:Musikatoll-und in verschiedenen Musikforen zu Hause. Ich habe mit 11Jahren angefangen Akkordeon zu spielen-Damals 1964(jetzt wisst ihr auch wie alt ich bin -kaufte mir mein Vater ein Hohner-Verdi 2 Akkordeon-das mittlerweile schon arg lädiert ist. Viele Stimmen kaputt. Balg undicht usw. Habe mir dann in den 90er Jahren ein Akkordeon mit dem klingenden Namen "Weltmeister" zugelegt-Weiss garnicht so recht wo es herkommt. frühere DDR?

    Egal. es klingt nicht so schön woe die Hohner-Modelle-finde ich. Aber mittlerweile gibt es ja unzählige Hersteller von Akkordeons-so das man schon ein bischen die Übersicht verliert.

    dazu kommt das neue Akkordeons ab 96Bass-120Bass nicht gerade billig sind.

    Deshalb hier zu meiner Frage. Welche Akkordeon-Marken sind heute uptodate(in) und was würdet ihr empfehlen-sagen wir mal bis zu einem Kostenpunkt von ca2000,ooEuro.

    Heute bin ich überwiegend Keyboardspieler und besitze ein Yamaha-PSR9000er Modell.

    Auch nicht mehr das neueste Modell-aber das bin ich ja auch nicht
    Gruss Fritz

    PS: Bin neu hier-auch wenn mein Profil was anderes aussagt-also nicht schon seit 2004 dabei.
     
  2. Sir_Falk

    Sir_Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.11.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Dinkelscherben
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #2
    Ich habe etwa die gleiche Karriere hinter mir, spielte bis vor 2 Jahren hauptsächlich Keyboard und habe dann das Akkordeon für mich wieder neu entdeckt. Auch ich war überrascht wie viele Hersteller es gibt. Meine damalige Preisgrenze für eine Neuanschaffung lag damals auch bei ca. 2000,- €.
    Ich bin dann zu einem Musikhaus gegangen, daß viele verschiedene Akkordeonhersteller führte und habe dort alles ausprobiert. Schau Dir auch mal die "alpenländischen" Instrumente mit Helikon-Baß an. Die machen richtig Laune, sofern man auf die entsprechende Musik steht.
    Letztlich bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen: Als "Hauptinstrument" sollte es nicht weniger als 96Bässe haben und mindestens 4-chörig, besser aber 5chörig sein. Da ich schon eine alte Hohner Atlantic IV mit 120 Bässen hatte habe ich mir dann eine kleinere 3-chörige Bayerland mit 72-Bass gekauft, da ich eben den oben erwähnten Helikonbass klasse fand. Hier war auch der Preis noch im Rahmen. Danach habe ich die Hohner verkauft und später eine 120 Bässige Bugari mit 5chören und Cassotto angeschafft. Auf dieses Instrument bin ich gekommen, weil es die Ausstattung hatte, die ich wollte und vom Preis her noch im "Rahmen" lag. Hätte ich ein anderes instrument z.B. eine Hohner Morino in etwa in ähnlichem Alter zum vergleichbaren Preis bekommen, dann hätte ich mir aber auch die genommen. Wie hier schon so oft geschrieben: einfach beim Händler ausprobieren.
     
  3. Reija

    Reija Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.08
    Zuletzt hier:
    13.02.15
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    140
    Erstellt: 03.06.08   #3
    Hallo Musikatoll!

    Wie Sir Falk schon erwähnt hat wäre es ganz gut, wenn du erst einmal in einem Musikgeschäft einige Akkordeons ausprobierst. Da du ja selbst schon Musiker bist hat dein Gehör sicher auch spezielle Vorlieben und der Klang deines Akkordeons muß vor allem DIR gefallen.

    Ansonsten hast du doch bestimmt schon einige Vorstellungen, wie groß dein Akkordeon werden soll, oder? Es wäre ganz hilfreich, wenn du dieses hier noch als zusätzliche Informationen posten würdest.

    Einen preislichen Rahmen hast du ja schon gesetzt und ich gehe davon aus, daß dein Akkordeon zwischen 96 und 120 Bass sein soll (?)...falls ich deinen Post richtig interpretiere.

    Wieviel Chöre soll es haben? Hast du da schon eine Vorstellung? Tasten- oder Knopfakkordeon? (Denke mal Tasten, da du früher eine Verdi hattest)

    Schreibe doch noch deine Wünsche hier hinein und dann können wir dir evtl gezielt einige Instrumente vorschlagen.

    LG Reija
     
  4. Musikatoll

    Musikatoll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.01.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    46244 Bottrop
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    20
    Erstellt: 03.06.08   #4
    Hallo ihr Zwei!

    Danke für eure Stellungnahmen. Ja Cassotto sollte es auch haben-Ja Tasten-und entweder96bzw120Bass. Was mir wichtig wäre-das Akkordeon sollte auch einen schönen Musetteklang haben-für diesen typisch französischen Sound.

    Ob schwarz-oder rot-ist mir egal. Vier-bis fünfchörig wäre schon sehr schön. Man kann ja auch Akkordeons zB bei Ebay gebraucht und somit preisgünstiger bekommen. Wäre vielleicht auch ein Weg.

    Nun-obwohl ich heute mehr mein Keyboard nutze für Auftritte-so habe ich doch meist mein Akkordeon dabei-weil man mit diesem Instrument zumindest bei der Personengruppe über60Jahre die beste Stimmung erzielt durch Schunkellieder und Shanties von der Waterkant.

    Gruss Fritz

    PS: Was heisst wie bei mir unter meinem Namen Karma10?-und Rep-Power?
     
  5. pinkie

    pinkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.08   #5
    Hallo Fritz,

    ich habe in den letzten 20 Jahren 3 mal das Akkordeon gewechselt und 2000 Euro war bei auch die Grenze.

    Einmal von Hohner auf Bugari, dann vom für mich inzwischen viel zu schweren Bugari-Instrument auf eine Borsini mit 96 Bass und leichteren 9,5 kg. Beide habe ich gebraucht erstanden, einmal über Zeitung, einmal über ebay, sonst wären sie für mich nicht zu bezahlen gewesen.

    Meine Erfahrung ist, dass es sich lohnt, langfristig zu gucken, erstmal ins Musikhaus gehen und horchen, in welche Richtung es denn gehen sollte, ist bestimmt auch gut. Und immer Probe spielen, gerade bei Angeboten über privat.

    Ebay kann ich nicht wirklich empfehlen, aber meine Borsini kommt daher, ich bin einige hundert Kilometer gefahren um sie stundenlang (war auch ein netter Verkäufer!) Probe zu spielen, nach Hause zu fahren und dann noch mal drüber nachzudenken.

    Mir gefällt meine Borsini und als erste Wahl würde ich immer wieder schauen, ob ich ein gebrauchtes italienisches Akkordeon finden kann.

    So, das ist der Erfahrungsbericht einer engagierten Hobbyakkordeonistin, bringt dich vielleicht nicht wirklich weiter, aber nun ja...

    Liebe Grüße, pinkie
     
  6. Sir_Falk

    Sir_Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.11.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Dinkelscherben
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.08   #6
    Mit Cassotto wird es mit 2000,- € wirklich knapp. Ich habe bisher zu diesem Preis noch keines gesehen, daß auch noch annhäernd in einem ordentlichen Zustand war.

    Abraten möchte ich Dir in diesem Zusammenhang von einer Paolo Soprani Superpaolo III, mit Showverdeck, die seit einiger Zeit immer wieder mal bei Ebay angeboten wird. Das Instrument hat 120 Bässe ist 5chörig und hat Cassotto. Es wird zu einem Preis von ca. 2400,- € angeboten, was an sich wirklich ein Schnäppchen ist. Der Vorbesitzer war aber kurzzeitig ich selber und habe es wieder an den Verkäufer zurück geschickt, da ich es von einem anderen Musikhaus habe überprüfen lassen. Dort wurde festgestelt, daß minderwertige Stimmplatten verbaut sind, das Instrument gestimmt werden muss und aufgrund des Alters von ca. 20Jahren dazu eine Komplettüberholung, die deutlich über 1000,- € kostet fällig ist.

    Ansonsten viel Erfolg bei der Suche. Möchte nicht von Ebay abraten, aber kaufe nur vom Händler, der Dir ein Rückgaberecht einräumt. Betrüger gibt es nämlich auch hier leider genügend.
     
  7. Musikatoll

    Musikatoll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.01.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    46244 Bottrop
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    20
    Erstellt: 04.06.08   #7
    Hallo!

    Danke nochmals an alle die dazu geschrieben haben. Es ist wirklich nicht leicht sich zu entscheiden-bei Hohner weiss man im Prinzip was man hat. Irgendjemand hat mir mal was von Zupan oder Zsupan geflüstert-die auch sehr gute Akkordeons herstellen sollen.. Ich liebe den weichen Klang. nicht den Schrillen!Natürlich kommt bei den Preisen nur ein guterhaltenes gebrauchtes Akkordeon in Frage.

    Nun mal sehen. war erst einmal eine Anfrage. Noch ist es ja nicht soweit das ich unbedingt morgen ein neues Akkordeon haben muss-Aber in absehbarer Zeit.

    Ich glaube einen Vollblutmusiker braucht man nicht zu fragen was er mit einem grossen Teil des Geldes machen würde falls er beim Lotto in die Vollen trifft.

    Was haltet ihr als Akkordeonisten eigentlich von elktronischen Akkordeons wie seinerzeit sie Hohner-Vox eines war. Es gibt da glaube ich was von Rolandt-oder?

    gruss Fritz
     
  8. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.268
    Zustimmungen:
    3.418
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 04.06.08   #8
    Hallo Fritz,

    schau z. B. mal hier: https://www.musiker-board.de/vb/akkordeon/128339-roland-v-akkordeon.html. Die Benutzung der Suchfunktion dieses Forums ist ausdrücklich erwünscht ;)...

    Gruß,
    Wil Riker
     
  9. Reija

    Reija Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.08
    Zuletzt hier:
    13.02.15
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    140
    Erstellt: 04.06.08   #9
    Also wenn deine Anschaffung nicht sooo dringend ist, dann würde ich erst einmal zwecks Soundvorstellung einige Musikhäuser abklappern. Sehr selten ist da aber nur ein Schnäppchen dabei.

    Für 2000 € ein Casotto zu bekommen ist neu eigentlich unmöglich und der Gebrauchtmarkt ist (bis auf ebay) eine gute Alternative.

    Bei ebay sind einfach zu viel schwarze Schafe unterwegs und falls du nicht die Möglichkeit hast dort ein Instrument vorher anzutesten, dann rate ich dir dringend dazu es nicht zu kaufen!

    Ansonsten liefern diverse Kleinanzeigenmärkte (z. B. das Inserat) viele Angebote und ich habe die Erfahrung gemacht, daß dort die Anbieter seriöser sind als über ebay...was nicht heißen soll, daß bei ebay nur Betrüger sind.

    LG Reija

    P.S.: Hier ein super Angebot für ein Casotto-Instrument, aber leider deutlich über den 2000€. Klanglich gesehen bin ich nicht der Excelsior-Fanatiker, aber das liegt ja an meinem Geschmack. KLICK
    Für Excelsior-Liebhaber ein preisgünstiges Casotto-Schnäppchen.
     
  10. Musikatoll

    Musikatoll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.01.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    46244 Bottrop
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    20
    Erstellt: 04.06.08   #10
    Hallo Wil!

    Danke für den Threadhinweis der ausschliesslichFragen und Antworten zu elektronischen Akkordeons-im speziellen von Roland beeinhaltet. werde mich da mal schlau machen-

    Hei Reija!

    Habe mir das Akkordeon und die Beschreibung dazu angeschaut. Liesst sich sehr gut-Aber...der Preis ist mir dennoch um einiges zu hoch.

    gruss Fritz
     
  11. Reija

    Reija Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.08
    Zuletzt hier:
    13.02.15
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    140
    Erstellt: 04.06.08   #11
    Das habe ich mir gedacht. Wollte trotzdem diesen Fund niemanden vorenthalten weil der Preis wirklich gut ist, wenn man mich fragt.

    Ansonsten geht die Suche weiter...:)

    LG Reija

    Edit: Leider in Österreich: KLICK
     
  12. konopej

    konopej Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    11.05.09
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Bautzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.08   #12
    Casotto unter 2000 - ist ganz schwer!
    Hab bislang 3 Gebrauchte gehabt! Eigentlich alles Reinfälle -
    so im Nachhinein betrachtet!
    Ich spiele jetzt ein Artigiana, welches ich mir neu im Akkordeoncentrum Brusch
    in Berlin gekauft habe. Habe sehr sehr lange alle möglichen Marken ausprobiert.
    Artigiana ist soetwas wie die LOWBUDGET-Variante der
    wunderbaren Italiener. Ich bin begeistert! Hat zwar keine Casotto - dafür
    nen Hammerbass! Ich bin sehr zufrieden!

    Der einzigste Grund für mich noch mal ein weiteres Akkordeon zuzulegen
    ist ein MIII! Irgendwann mal - so in 30Jahren wenn ich Rentner bin und
    die Zeit habe das zu lernen!

    Mein Lehrer lobt die mind. 20 Jahre alten Weltmeister mit Casotto.
    Sollen super sein! Keine Ahnung - mal austesten!
     
Die Seite wird geladen...

mapping