Welches Doppelkabel für Gitarre/InnerEarMonitoring-Kombi?


G
gosar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.22
Registriert
30.07.07
Beiträge
86
Kekse
66
Ort
Oldenburg
Hallo,

ich hoffe dieses ist die richtige Rubrik um meine Anfrage zu stellen.
Ich möchte für unseren Proben und Live-Betrieb gerne den Kopfhörer-Ausgang meines Line6 Pod X3 Live nutzen um mir das Signal wenigstens auf ein Ohr auszugeben.
Wir proben bei moderaten Lautstärken, da alle keine eigenen Verstärker nutzen. E-Drums, Bass geht über DI ins Pult, ich über das X3, Keyboarder eh direkt.
So haben wir zwar immer einen wunderbar abgestimmten Sound, aber manchmal möchte man sein Instrument alleine schon etwas klarer hören.
Also hatte ich die Idee eine Art "Doppelkabel" zu bauen, welches das Gitarrensignal trägt und zusätzlich auch das Köpfhörersignal.

So etwas gibt es wohl schon von der Firma Fischer AMPS als "Fischer Amps Guitar-InEar-Cable II 10m" .. Dort als Doppelkabel mit XLR-XLR und Klinke/Klinke-Kombi.
Da mein X3 Live einen 6.3 Klinke Anschluß für den Kopfhörer hat und die normalen Kopfhörer mit 3,5 Klinke angestöpselt werden, bräuchte ich eines was genau dieses bedient, also 1x 6,3 Klinke Mono zu 1x 6,3 Klinke Mono und 1x 6,3 Stereo zu 1x 3,5 Stereo Klinke. Ggfs könnte ich eine kleinen Kasten an meinen Gitarrengurt machen, mit 1x 6,3 Klinke Stereo und 1x 6,3 Klinke Mono als Eingangsbuchsen und diese auf 6,3 Klinke Mono (als Ausgang zur Gitarre) und 3,5 Klinke Stereo (als Ausgang für den Kopfhörer) und als Gegenpart einen kleinen Kasten auf mein Effektboard (neben dem X3) um von dort aus weiter zu verkabeln.

Gibt es so ein flexibles Doppelkabel 1xMono, 1x Stereo oder alternativ 2x Stereo als Selbstbaulösung zur Benutzung mit der Gitarre. Ich rennen jetzt eher nicht über die Bühne, mein Wirkungskreis ist da schon kleiner.
Kleinere Multicorekabel sind wohl trotzdem noch zu empfindlich, oder?

Danke..

Gosar..
 
Eigenschaft
 
G
gosar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.22
Registriert
30.07.07
Beiträge
86
Kekse
66
Ort
Oldenburg
Danke.. Komisch, dass ich das bei meiner Suche nicht gefunden habe.
Die Qualität scheint nicht so gut zu sein und das Kabel mit 3,4m etwas kurz.
Welches Kabel käme bei Selbstbau denn in Frage? Sollte ja schon flexibel genug sein um an der Gitarre baumeln zu können und den einen oder anderen Tritt abkönnen. 6m würde ich schon in Betracht ziehen.
In den Bewertungen zum TC-Helion Kabel schrieb einer von "Van Damme"-Kabeln.. nur welches..
Auf der Webseite habe ich unter den Mehradrigen nur dieses Multcore gefunden: http://www.van-damme.com/21.html
Das könnte aber vielleicht nicht flexibel oder trittfest genug sein. Gibt es keine 4/6/8-Adrigen Leitungen in Gitarrenkabelgüte in Meterware?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben