Welches Ersatz-Poti für 70er Jahre VOX Wah (Passgenauigkeit, Klang)?

von bikehomero, 06.01.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. bikehomero

    bikehomero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    232
    Kekse:
    2.891
    Erstellt: 06.01.20   #1
    Habe ein altes VOX Wah, vermutlich von JEN in Italien gebaut. Das Poti knarzt leider fürchterlich und lässt sich das auch nicht mit reichlich Oszilin Einsatz austreiben. Nun möchte ich ein neues einbauen. Auf dem alten steht ERT D10 und es hat 100kOhm. Welches Poti könnt ihr mir bezüglich der Passgenauigkeit beim Einbau aber auch klanglich empfehlen?


    DSC_2476.jpg

    DSC_2479.jpg

    DSC_2481.jpg

    DSC_2475.jpg
     
  2. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    25.02.20
    Beiträge:
    7.459
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    493
    Kekse:
    28.417
    Erstellt: 07.01.20   #2
    Wenn es meins wäre würde ich versuchen entweder ein Dunlop Hot Potz II (100k) oder Gagan Wah Pot (100k) ein zu bauen. Grund: Beide sind im "sealed case" und man hat lange Ruhe vom kratzen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. bikehomero

    bikehomero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    232
    Kekse:
    2.891
    Erstellt: 07.01.20   #3
    Habe heute das Poti einer Radikalkur unterzogen: 10 Minuten in Kontakt 60 gebadet, danach 5 Minuten in einer milden Reinigungslösung auf Wasserbasis im Ultraschallgerät ausgespült und danach nochmal 10 Minuten in einem Bad aus Kontakt 61 konserviert. Läuft nun etwas trocken, brauche noch Potifett um es endgültigen zu versiegeln und damit es sich wieder sahnig dreht. Aber es funktioniert wieder ohne zu knarzen. Mal sehen wie lange das anhält...

    Hat jemand eine Einschätzung aus welchem Baujahr das Teil ist und um welches Wah es sich genau handelt?



    20200107_204840.jpg
     
  4. LP Hannes

    LP Hannes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.10
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Ostholstein
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    572
    Erstellt: 08.01.20   #4
    Moin.
    Scheint ein V846 zu sein ...

    http://www.voxshowroom.com/us/misc/jenwah.html

    Wie kommst Du auf Italien? Wäre dann ja lt. Webseite 1967 - 69.
    Hoffe Deine Behandlung hilft.
    Die Diode und der Kippschalter scheint nicht Original, oder ? Was macht der Schalter?
     
  5. bikehomero

    bikehomero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    232
    Kekse:
    2.891
    Erstellt: 08.01.20   #5
    Suuper, danke für den Link. Das scheint es zu sein, da steht auch JEN hätte von 69-78 geliefert und JEN war doch in Italien, oder?

    Der Schalter schaltet an/aus und die LED zeigt das an. Das ist beides nicht Original und ich überlege gerade, ob ich das zugunsten einer externen Stromzufuhr rückgängig mache.
     
  6. LP Hannes

    LP Hannes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.10
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Ostholstein
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    572
    Erstellt: 08.01.20   #6
    Moin.
    Du hast Recht...hatte mich verlesen. Auf jeden Fall ziemlich alt.
    Den Schalter, um die Batterie zu schonen, falls mal wieder die Klinke nicht gezogen wird.:great:

    Bevor Du den entfernst, teste ob Dir der Sound noch gefällt. Hab mal gelesen, dass es Leute gibt, die sogar unterschiede bei verschiedenen Herstellern vin 9Volt Blöcken erkennen:nix:
    Viel Spaß mit dem alten Schätzchen
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    1.519
    Kekse:
    5.348
    Erstellt: 08.01.20   #7
    Ja gibt auch welche die riechen nen Furz auch im Dunkeln:D.
    Ich würde mir da nicht soviele Gedanken machen und den Schalter einfach entfernen und stattdessen ne Buchse fürn Netzteil einbauen.
    Wegen dem Poti würde ich auch kein großes Drame machen, sieht sowieso nicht wie das ganz alte Orig. aus. Auch beim " Mod " wurde nicht so richtig sauber gearbeitet. Ist da auch ein anderer Fussschalter drin, wurde meist mit dem ON/ OFF Schalter gemacht?
    Ich habe bei meinem alten Cry Baby, nicht soo alt wie dein Vox, ist ein Rev E ( 1990 ca. ), eins bei Musikding bestellt, eingebaut und fertig, https://www.musikding.de/Wah-Potentiometer-100k
    Habe mit dem alten Kratzer auch alles mögliche angestellt, ging ne Weile gut und dann hats wieder gekratzt. Das Neue ist nun schon einige Jahre drin und macht null Probleme. Irgendwelche Soundveränderungen konnte ich auch nicht feststellen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. bikehomero

    bikehomero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    232
    Kekse:
    2.891
    Erstellt: 08.01.20   #8
    Schalter ist noch original. Das Poti gibts beim Musikding für € 3,50 mehr auch mit Kondom :-)

    Hab noch einen 9V Block Adapter da und teste den Sound am Netzteil mal mit dem geöffnetem Wah bevor ich es umbaue, versprochen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping