welches Home-Keyboard

  • Ersteller milan432
  • Erstellt am
M
milan432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.10.03
Registriert
16.09.03
Beiträge
11
Kekse
0
Hallo zusammen,
ich habe mich soeben als neuer Benutzer registriert weil ich bitte mal Euren Rat benötige .
Wenn es üblich ist, zunächst etwas über sich selbst zu erzählen, will ich das gerne nachreichen .

Ich spiele seit ca. 10 Jahren auf meinem alten YAMAHA PSR500 nur für mich allein. Heute kam mir der Gedanke, es sei eine gute Idee vielleicht eines der Super-Keyboards von damals zu kaufen, so was wie ein Roland E-70 oder Korg i3.

Bei meiner Recherche musste ich feststellen, dass es heute für relativ kleines Geld gaaanz tolle Home-Keyboards gibt, nun weiss ich gar nicht mehr was ich eigentlich will ...

Ich dachte an ein Gerät, dass typischerweise ein Alleinunterhalten kaufen würde, musikalisch tendiere ich in die Richtung Pop der 70er und 80er, gerne Pop-Balladen , manchmal auch ein Schlager, ABBA, Enya, Ihr versteht schon, kein Metal/Techno/Hip Hop und so.

Soundmässig tendiere ich zu auf weiche Syth-Sounds, Streicher, Bläser u.s.w.

Am Wichtigsten ist mir eine grosse Auswahl an Klangfarben, noch wichtiger ist eine sehr grosse Auswahl an Styles mit vielen Variationen.

Interssant aber zu teuer scheint mir Korg Pa-60 mit seinen 256 Styles,
oder Roland E-55 mit >3500 Sounds (liegt auch preislich eher im Rahmen) .

Könnt Ihr mir bitte Tips und Hinweise , welche Geräte ich mal anhören sollte ?
Oder doch mein Yamaha behalten als Midi-Master und einen gebrauchten Sampler oder Expander dranhängen , aber was ist dann mit den Styles ?
Eigentlich gefallen mir nur 3 oder 4 von meinem Yamaha .

Hach, ich weiss ja auch nicht ! Ihr vielleicht ??

Danke mal für ein paar Gedanken

Bernd
 
Eigenschaft
 
J
J.K
HCA Synth/Midi/Soundgestaltung
HCA
Zuletzt hier
22.12.15
Registriert
19.08.03
Beiträge
2.032
Kekse
995
Hi!

Ein Korg i3 ist echt geil! Ich hab es mal angeteste, die Sounds gefielen mir sehr gut.
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
22.01.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.919
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Erzähl doch am besten mal, was du ausgeben möchtest. Das Korg teil, kosten ja von bis irgendwas :)
Also nenn doch bitte mal eine Zahl.
mfG
 
M
milan432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.10.03
Registriert
16.09.03
Beiträge
11
Kekse
0
Hi Toeti,

tja, ich dachte so ungefähr maximal bis zu 500 EURO ausgeben wollen zu können .
Dafür gibts dann schon ältere E70 und vielleicht gerade so ein i3 ,
für ein neues Roland EM-55 oder gar Korg Pa-60 reicht es wohl nicht ;-) .

Wenn man die o.g. mit entsprechend reichlich Styles nachladen kann soll es mir recht sein, ich brauche nicht das Neueste. Wie gesagt, nur für mich allein im stillen Kämmerlein.

Was ist denn die Geräteklasse der "Workstations/Arranger-Keyboards", ist das was für mich oder eher nicht ?

Und wie wahrscheinlich bekomme ich Sounds/Styles für o.g. Modelle kostengünstig downgeloaded (igitt, watt 'n Wort... ) .

Danke nochmal für Eure Gedanken, ich bin irgendwie völlig raus aus der Thematik ...

Bernd
 
J
J.K
HCA Synth/Midi/Soundgestaltung
HCA
Zuletzt hier
22.12.15
Registriert
19.08.03
Beiträge
2.032
Kekse
995
Also, "Workstations" dienen eher zur Musikproduktion als zum Nachspielen. Da kann man ordentlich was mit machen, aber zum Beispiel keine Styles reinladen!

Ich würde dir ein Korg i3. Die Sounds sind wirklich klasse!
 
M
milan432
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.10.03
Registriert
16.09.03
Beiträge
11
Kekse
0
ANTIKA schrieb:
Also, "Workstations" dienen eher zur Musikproduktion als zum Nachspielen. Da kann man ordentlich was mit machen, aber zum Beispiel keine Styles reinladen!

Ich würde dir ein Korg i3. Die Sounds sind wirklich klasse!


Hi Antika,

ist ja mal ne klare Aussage / Empfehlung, danke !

Wo liegt denn das Roland E70 im Vergleich zum Korg i3, ist das auch was ? Damals war es ja das Top-Dings in seiner Klasse ...

Schullige wenn die ständige Nachfragerei nervt, bin tatsächlich genau so unkundig wie ratlos ;-) .

Bernd
 
J
J.K
HCA Synth/Midi/Soundgestaltung
HCA
Zuletzt hier
22.12.15
Registriert
19.08.03
Beiträge
2.032
Kekse
995
Hi Bernd,

das Roland kenne ich nicht. Aber das Korg war ja auch sehr lange Top. Mit den Sounds lässt sich auch heute noch was anfangen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben