Welches Keyboard für Schülerband (mit Fragebogen) ?

von Maxi95, 30.06.07.

  1. Maxi95

    Maxi95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    30.05.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.07   #1
    Hi,

    Ich bin 12 Jahre jung und spiele seit 5 Jahren Kla4.
    Will mit ein paar Freunden eine Schülerband gründen und suche ein Keyboard.
    Hier habe ich den Fragebogen ausgefüllt.


    ------------------------------------------------------------------------------------------
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    500 bis 1000 €
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [x] ja: akustisches Klavier (zu Hause)
    [x] nein: für Live-Auftritte

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x] Anfänger (Keybord)
    [x] Fortgeschrittener(Klavier)
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Zu Hause/ bei Proben / auf der Bühne; max. 2 mal pro Woche; Gewicht egal (Vater trägt:D)

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Klavierersatz und Synth in Schülerband

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Rock, Pop, Jazz; E-Gitarre, Saxophon, Keyboard (bis jetzt haben wir noch keinen Schlagzeuger)

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Rock, Pop, Jazz, Funk, Disco, Hip-Hop

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [x] Nur das Allerbeste!
    [x] Besonders wichtige Aspekte: Guter E-Piano-Klang

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [x] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [x] Sequencing
    [x] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [x] sonstiges: Pitch Bend

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [x] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [x] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [x] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet?)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    cooles Design

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    ----------------------------------------------------------------------------

    Ich hab schon im Internet und in Shops herumgesucht und habe bisher
    diese Keyboards näher ins Auge gefasst:
    Roland E-50, Korg PA-50, Roland Juno G, Yamaha MO6 (mein Favorit)

    Ich bin auf eure Vorschläge gespannt. Welche günstigen und guten Boxen könnt ihr für zu Hause und Proben (Juno G, MO6) empfehlen (PA kann warten, wir müssen erst mal üben) .
    Danke, Maxi
     
  2. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 30.06.07   #2
    Ach, Du bist Schüler in einem Internat...

    :rolleyes:


    *SCNR*
    :D
     
  3. Maxi95

    Maxi95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    30.05.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.07   #3
    Nein, zum Glück bin ich nicht in einem Internat:)
    Sorry, Tippfehler.Danke:great:
     
  4. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 30.06.07   #4
    Hey nix gegen Internatsschüler. :great:

    Juno G und MO6 sind ja abgespeckte Versionen von Fantom X bzw Motif. Bei beiden sind zumindest die Klaviersounds nicht schlecht. Yamaha ist aber subjektiv besser :D
     
  5. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 02.07.07   #5
    Was heißt denn günstig?
     
  6. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 02.07.07   #6
    Mit Sequencer und Synthesefunktionen kannst Du 88'er Tastatur gleich mal stornieren (was aber seeeeehr schade ist, weil Du primär einen Pianoersatz suchst und sich ein Pianosound über eine 61'er Synthtastatur schlichtweg nicht ordentlich spielen lässt).

    Also, Hand auf's Herz: was ist Dir wichtiger? Pianosound- und spielgefühl oder Sequencer und Synthesefunktionen?
     
  7. MoMetalKeys

    MoMetalKeys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    17.07.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.07   #7
    Moin,

    man mag mich arg doof schimpfen aber ich würde dir etwas empfehlen was ich selbst hätte am Anfang machen sollen.

    versuche doch mal 88iger Tastatur(CME UF8)
    Midiinterface + Laptop dazu so etwas wie den "Hypersonic"
    (Welches ein Synth Programm ist). Dann hast du für später alle Möglichkeiten offen und kannst die Komponenten aber weiterbenutzen....und für Erstanwendungen ist es soweit echt oki....

    Gruss
    Johannes
     
  8. Maxi95

    Maxi95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    30.05.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.07   #8
    Erst mal vielen Dank für die Antworten.

    @andi85:
    Na ja, ich will sicher nichtmehr für die Boxen als für das Keyboard ausgeben.:eek: Mehr als 100 bis 150 EURO sollen sie nicht kosten. Aber so etwas http://de.m-audio.com/products/de_de/StudiophileAV40-main.html müsste doch mit dem MO6 besser klingen als die üblichen eingebauten Boxen in den Keyboards (z.B. in den PSR-Keyboards von Yamaha), oder?

    @jeffvienna:
    Das mit dem Spielen auf einer 61'er Tastatur hat am Wochenende ein Freund meiner Eltern (Musiklehrer) auch gemeint. Die Lösung wäre dann MO8, aber da müsste ich noch 1 Jahr sparen.:(

    @mometalkeys:
    Warum doof? Deine Idee ist nicht schlecht. Aber leider habe ich keinen Laptop und kann mir auch keinen leisten. Ein alter Laptop von meinem Vater liegt bei uns zwar sinnlos herum, aber mein Vater meint, der wäre für Musikproduktion sicher nicht geeignet (lahmer Prozessor, läuft noch unter Windows98, nur on-board-Soundchip u.s.w...).

    Viele Grüße
    Maxi
     
  9. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 05.07.07   #9
    Hi Maxi -
    Ja, das tun sie. Aber wie der Name schon sagt, sind das STUDIO-Abhöre - hol Dir besser (erst mal nur einen) günstigen aber guten PA-Monitor bzw. Aktivbox -- Du kannst Dir dann nach ein bissel Sparen (Weihnachten kommt bestimmt ;) ) eine zweite Box dazu kaufen und hast dann "was gescheites" - denn mit Studioabhören wirst Du im Proberaum nicht mal mit einem 5-Watt-Röhrenamp des Gitaristen mithalten können.... Mein Tip liegt zwar 50€ (pro Stück) über dem gesamten Boxenbudget, wäre aber ein guter Anfang: http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-FBT-Jolly-5-R-a-prx395719437de.aspx - billiger klingt wirklich besch...eiden. Alternative: check nach ein/zwei guten gebrauchten Monitoren. Vorteil: man kann diese als Amp auf kleinen Gigs nehmen und als Monitor auf Grossen - und hat dann einen Sound, den man schon kennt. Tip für gebraucht: http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-KME-FM-1152-AE-prx395497043de.aspx und http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-KME-FM-1122-AE-Monitorbox-aktiv-prx395497057de.aspx

    ciao,
    Stefan
     
  10. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 06.07.07   #10
    Erstmal: Vergiss das UF8, bald kommt das UF80, das ist besser.
    Zweitens: Dafür brauchst du auch keinen Laptop, es gibt mit der DP-1 ne Pianokarte dafür. Am besten du Testest die im CME führenden Musikladen um die Ecke mal an. :great:

    Kosten: €599 für UF80 + €198 für DP-1 = €797

    Ansonten: GEM RP-X :D

    Kosten: €599 für UF80 + €499 für RP-X = €1098 - etwas drüber. Aber das RP-X ist sehr gut.
     
  11. Felixus

    Felixus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    20.08.15
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.07   #11
    Hi,

    warum denn nicht gleich ein PRP 700 oder 800 von GEM?

    Die E-Piano-Sounds sind einsame Spitze!

    Und wenn du noch einen Drummer brauchst - dafür gibts Drum-Computer. :great:
     
  12. Maxi95

    Maxi95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    30.05.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.07   #12
    ... wenn hier in Bayern endlich die Ferien losgehen kann ich mir eure Vorschläge in Ruhe mal live in den Shops ansehen.

    Maxi
     
  13. rueDig

    rueDig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.07   #13
    ja,

    das PRP-700 als Set für ca. 899,-- ist gar nicht übel ,-) incl.LS 88-Tasten
    ebenso: CME UF80 Midikeyboard / Masterkeyboard 88-Tasten-

    aber "vorsicht" da ist viel zu programmieren ,-)

    rue
     
  14. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 11.09.07   #14
    Hi,

    wie wäre beispielsweise ein Roland XP-30 (liegt wohl jetzt bei 350,-- bis 400,--€), der deckt soundtechnisch vieles ab bzw. du kannst ihn erweitern durch zusätzliche Boards.

    61 Tasten, um die 8 kg...

    lg
    stuckl
     
  15. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 11.09.07   #15
    Ich werfe noch mal das Yamaha MM6 in den Raum, hat viele gute Sounds, ist billig und leicht, und 61 Tasten reichen ja für fast alles...
     
  16. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 11.09.07   #16
    @ fetz, interessanter tipp mit dem mm6 auch für mich.

    aber hat der nicht eher typische synth-sounds an board und weniger "vintage" instrumente (e-pianos9 sowie "richtige pianos"?

    LG
    stuckl
     
  17. Maxi95

    Maxi95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    30.05.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.07   #17
    Sorry, ich hab heut schon in einem anderen Thread gepostet: https://www.musiker-board.de/vb/synths-midi/232379-x7-tr76-e-60-mo8.html#post2503899, obwohl das ja auch hier her gehört.

    Deshalb auch noch mal in "meinem" Thread: Hab in den Ferien viele Keyboads getestet. Mein aktueller Favorit ist der Roland JUNO-G. Zumindest von "realistischen" Keyboards. Ein Verkäufer hat mir auch mal das NORD STAGE vorgeführt :great: ..... träum

    @Stuckl: Vom Sound her sind Yamaha MO6/8, KORG TR und JUNO-G praktisch gleich gut (auch E-Pianos, Orgeln usw) und auf jeden Fall besser als der MM6. OK, der ist deutlich billiger, aber wenn du auf Yamaha stehst, würde ich noch ein bisschen auf den MO6 sparen. Beim JUNO kannst du sogar noch ein Zusatzboard einbauen (zB ULTIMATE KEYS enthält tolle E-Piano und Hammond Sounds). Die Zusatzboards sind aber sehr teuer.

    Gruß
    Maxi
     
  18. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 11.09.07   #18
    @ Maxi, das MM6 schien mir interessant wegen der Begleitfunktionen.

    Ich hatte mal einen Thread, den ich nicht mehr finde, wie ich einen Chor groove-technisch unterstützen könnte, so mit Bass und Drums aus einem Keyboard oder komplette Patterns.

    Ultimate Keys, bedient sich das denn bei den Orgelsounds meiner 91 virtuellen Tonräder in der V-Combo, wenn ich das Board da einbaue?
     
  19. Maxi95

    Maxi95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    30.05.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.07   #19
    @Stuckl: Uups, .. du hast schon ne V-Combo ... Dann war mein Hinweis auf die JUNO wohl für die Tonne :mad:

    Maxi

    Edit: OK, jetzt hab ich deinen Thread zur V-Combo auch entdeckt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping