Welches Multi Effectgerät die 1000ndste!

von Elpresidente99, 26.02.07.

  1. Elpresidente99

    Elpresidente99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.09
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 26.02.07   #1
    Hallo!!!

    Will mir ein gutes Multi Gerät kaufen bis 300 € höchstens, weniger ist immer besser.
    Will gute Effekte und eine Gute Distortion. Hab das Ax 1500 angetestet Hat mir gut gefallen das rumspielen. Die Metaldistortion klang mir zu büchsig also will ich was besseres kaufen.

    Welche könnt ihr mir empfehlen und schreibt gleich die VOrteile und Nachteile der anderen die bis 300€.

    Habe folgende gefunden

    AX 3000
    DIGITECH GNX 3
    LINE6 PODXT
    ZOOM G7.1UT
    BOSS ME 50

    Danke
     
  2. bendschi

    bendschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    12.02.15
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    75
    Erstellt: 26.02.07   #2
    beim boss me50 is halt die einfache bedienung der vorteil. du kannst dich eigentlich gleich hinhocken und loslegen, ohne durch die gebrauchsanleitung wühln zu müssn. wenn du nur auf einzelne effekte wert legst, bist du damit meiner meinung nach gut bedient.
    wenn du aber mehr verschiedene möglichkeiten programmieren willst und nicht nur auf einzeleffekte wert legst würd ich mal bei ebay nach nem gt-8 schaun. letzte woche is eins für 295 raus. damit kannst du dir alles genau zuschneidern wie dus willst.

    hier noch was zum me50
    quelle: Musik Klier KG, Nürnberg :

    Funktioniert wie Ihre Lieblings-Pedale
    EinMultieffekt-Prozessor ohne Display und Menüführung? Ja! BOSS hat dasintuitivste Multieffektgerät weit und breit auf den Markt gebracht! Miteinfacher Drehregler-Kontrolle der einzelnen Effekt-Sektionen macht derME-50 das Einstellen von Sounds so einfach wie noch nie. Um einenEffekt aufzurufen, treten Sie einfach auf einen der drei Fußtaster.

    Erstklassige Overdrive/Distortion-Effekte
    DerME-50 beinhaltet hervorragendes COSM Overdrive- und Distortion-Modeling- perfekt für den Einsatz auf der Bühne zusammen mit Ihrem Verstärker.Abgeleitet von dem BOSS OD-20 Drive Zone sind die 22 berühmtestenBoden-Verzerrer integriert. Sogar ein Square-Effekt für cooleSynth-Sounds ist vorhanden. Natürlich bietet der ME-50 ausserdem jedeMenge andere Effekte wie Compressor, Delay, Reverb, Flanger, Phaser,Tremolo, Harmonist, Uni-Vibe und einen außergewöhnlichen neuenRotary-Effekt.

    Einfach programmierbares Expression-Pedal
    Einprogrammierbares Expression-Pedal ist sehr praktisch und durch denMode-Regler ist die Zuweisung der Funktion so einfach wie nie. LegenSie zuerst fest, ob Sie das Pedal als Lautstärke-Schweller oder alsExpression-Pedal nutzen wollen. Wenn Sie sich für Expressionentschieden haben, können Sie mit dem speziellen Regler eine von sechsEinstellungen wählen: Wah, Resonance, Voice (Talkbox-Effekt), RingModulator oder Pitch Shifter (Octave-Up oder -Down).

    Memory-Funktion für Live-Auftritte
    DerME-50 ist wie eine Effektkette aufgebaut, wobei mit den drei FußtasternVerzerrer, Modulationsblock und Delay geschaltet werden. Mit zweiexternen Fußtastern (optional) können zusätzlich Compressor und derTone Modify-Block bedient werden. Sie können das Gerät auch imMemory-Modus (30 Speicherplätze) betreiben oder per Fußbedienungzwischen dem normalen und dem memory-Modus wechseln.
     
  3. Elpresidente99

    Elpresidente99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.09
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 26.02.07   #3
    Was ist mit dem Gt 6. Ist das auch ok. Das GT 8 gibts leider zurzeit nicht im Ebay für 300.
     
  4. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 26.02.07   #4
    Also... ich sag' nur bloss nicht das ME-50. Ansonsten kenn ich von Deinen Kandidaten nur das G7.1ut, und das Ding ist klasse. Toller Sound (Zerren sind zwar kacke, aber IMO immer noch besser als bei anderen wie z.B. GT-6/GT-8 - in diesem Department ist fuer mich das Vox Tonelab unschlagbar). Die Effekte sind mMn klasse (sehr klar und halt recht SAUBER klingend - digital halt... ob einem das Gefaellt ist natuerlich noch ne ganz andere Sache), und die Steuerung ist auch recht durchdacht - man hat mit dem Function (frei programmierbar) Fussschalter und dem Schalter im Expressionspedal einige Moeglichkeiten, was Effekte innerhalb nem Patch ein und ausschalten angeht und so...
     
  5. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 26.02.07   #5
    Also ich hab selber das Boss GT-8 und das Boss ME-50 und bin eigentlich voll zufrieden!!!
    Naja beim GT-8 passt so wie so alles zusammen und ist einfach genial.
    Beim ME-50 find ich auch sehr super! Leicht zu bedienen und einfach rasch fertig gemacht.
    Und die Verzerrer sind auch super wie eben die normalen kleinen Boss Treter. Was will man mehr erwarten? Und für das Geld ein super Preis.

    Mfg
     
  6. art4life

    art4life Custom Leder-Design

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    580
    Erstellt: 26.02.07   #6
    Habe auch das G7.1ut.. Kann ich empfehlen. Ich hab vorher auch die Boss-, Digitech-, Korg-Alternativen getestet. Hatte mich schon fast für das AX3000 entschieden, als gerade ganz frisch das ZOOM rauskam und das war noch ein bisschen besser. Das Vox-Board fand ich auch supi, war mir nur zu teuer, der Unterschied zum ZOOM sind ja fast nochmal 180 Euronen. Das G7 is auch das einzige, außer dem Vox, das eine Röhre verbaut hat und obwohl Boss und Korg sicher auch gute Geräte sind, macht sich das, finde ich, schon bemerkbar. Auch die Bedienbarkeit ist schön intuitiv und übersichtlich. Robust ist es (bis jetzt zumindest) auch. Ich mag auch die Switcher lieber (so ähnlich, wie auch beim Vox, oder bei den ganz normalen Channel-Switchern), als z.B. diese Orgel-Tasten vom Boss.
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 26.02.07   #7
    Naja... spaetestens wenn man ein paar Patches programmiert, wo 50+% aller Module auf einmal aktiv sind, und die ~0,5+ Sekunden bemerkt, die das Ding zum Umschalten braucht, find' ich das Ding ehrlich gesagt nicht mehr livetauglich. Da kann's noch so geil klingen und trotzdem ist's unbrauchbar ;)...

    Die Effekte im ME-50 sind ja auch recht brauchbar - die Zerren mMn allerdings nicht (sind halt wirklich so wie die Boss Einzeltreter). Und der Bypass ist ja wohl schrecklich - wenn man das Ding rein macht geht ja echt 30% vom Gitarrensound floeten, lol...
     
  8. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 26.02.07   #8
    Es ist klar. Logischerweise hat jeder da so seinen Favouriten. Ich benutzte eigentlich auch nur das GT-8 und das ME-50 gehört meinen Vater. Finde beide nicht schlecht. Klar wenn man große Auftritte hat lohnt es sich was gutes zu kaufen. Elpresidente99 wollte ja auch ein Effektgerät bis 300 € und nicht mehr. Und für das Geld und Anfangt tut es des ME-50 auf alle Fälle!
     
  9. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 26.02.07   #9
    Klar, das ME-50 ist durchaus brauchbar - aber wieso 270 Euro dafuer ausgeben, wenn man fuer unter 300 auch das G7.1ut oder das AX3000G oder ein gebrauchtes GT-6 bekommt, die allesamt nicht die vom ME-50 genannten Probleme haben und dazu auch noch Amp+Speakersims haben, die sogar recht gut klingen.

    Das waere meiner Meinung nach ein SEHR grosser Fehler. Klar, wenn Du grad ein ME-50 zum Schnaeppchenpreis gebraucht findest, zuschlagen! Aber neu kaufen, wenn man doch so viele andere bessere Moeglichkeiten zu (fast) dem gleichen Preis hat...
     
  10. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 27.02.07   #10
    Mir persönlich sind diese "ultra langen Umschaltzeiten" noch nicht nagativ aufgefallen und ich besitze es jetzt seit ca. 1 1/4 jahren. Ich bin auch immer noch zufrieden und hab mir noch nie Gedanken darüber gemacht, etwas neues zu kaufen...
    Die Zerren find ich klasse. Die Modulationseffekte benutze ich nicht so oft, aber schlecht sind sie keines FAlls und das Delay ist für den alltag alle mal tauglich.
    Bei den richtigen Settings hören sih die Zerren richtig FETT an.

    Achso, nur das Wah gefällt mir nich so gut, aber auch nur, weils mir etwas zu harmlos ist. Allerdings bekommt man hier mit der richtigen ZErre schon wieder viel raus....
     
  11. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.02.07   #11
    Teilweise wohl Geschmackssache - aber probier doch mal das mit den Umschaltzeiten aus - zwei Patches innerhalb der gleichen Bank programmieren, dann in jedem Patch alle Effektmodule an, und alle von Patch zu Patch unterschiedlich einstellen. Dann alles speichern, und mal zwischen den beiden wechseln :p... Ich hatte da massig Verzoegerung...

    Was den Klang angeht - ich fand' ehrlich gesagt nur die Zerren richtig schlecht. Aber der Rest war halt nicht toll, und fuer's Geld gibt's (wesentlich) besseres...
     
  12. Elpresidente99

    Elpresidente99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    21.04.09
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 28.02.07   #12
    Also bin jetzt am schwanken zwischen den KOrg 3000 und den Zoom G7.

    VOm Aussehen gefällt mir das Korg besser.

    Welchen würdet ihr empfehlen welcher wird wahscheinlich an meinem Laney tfx 2 besser klingen.

    Welches ist vielseitiger sowohl clean auls auch verzerrt, aufnahmen werden jetzt mal nicht so oft gemacht also wegen aufnahmefähigkeit ist es mir egal.

    Bin noch neuling in Sachen effekte, 2 oder 4 kabelmethode:confused: .
     
  13. ZAP!

    ZAP! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 28.02.07   #13
    das Korg hab ich nur mal im Laden getestet...da fand ich klang irgendwie alles so gleich..

    Das Zoom hab ich mir mal ausgeliehen und in meinen Flex 3 geschliffen. da ging mir ganz schön einer ab, fand ich gut. Bedienung auch recht angenehm, da bin ich schnell durchgestiegen(wobei das nur bedingt ein argument ist, man kennt sich ja allgemein recht schnell mit den dingern aus wenn mans besitzt...)
     
  14. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 28.02.07   #14
    Ich kann dir das AX3000G empfehlen (hab ich auch). Das Zoom kenne ich nicht, habe jedoch mit Zoom-Hardware bisher nich soo gute Erfahrung gemacht (Langlebigkeit/Qualitätsanmutung usw., bin also vorbelastet:() . Ich glaube, KORG spielt qualitativ in einer anderen Liga, aber wenn du ganz sicher gehen willst, dann solltest du beide Geräte antesten...
     
  15. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 28.02.07   #15
    Da haste bei aelteren Zoom Geraeten recht - bei der neuen Serie (G2, G7, G9) stimmt das allerdings nicht mehr - Diese halten einiges mehr aus als die Korg Mitbewerber (Stahlachsenpotis, Metallgehaeuse mit Hartgummiseiten, richtige Metallfussschalter). Das Einzige, was ich an der Verarbeitung bemaengeln kann, ist das Expressionspedal - die Dinger sind aus Plastik und die Aufhaengung ist auch hauptsaechlich aus Plastik... Bei Boss ist das besser. Das vom AX3000G hab ich jetzt leider nicht in Erinnerung...
     
  16. bendschi

    bendschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    12.02.15
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    75
Die Seite wird geladen...

mapping