Welches Multieffekt ist für Metal geeignet?

von beko, 09.05.06.

  1. beko

    beko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.06   #1
    Kann mir jemand sagen, ob die Multieffekt-Geräte für Metal geeignet sind?

    Wie ist die Qualität der Distortions / High-Gain-Effekte?
    Das G2 z.B. soll ja auch unter anderen den Boss MT-2 emulieren.

    Welches Multieffekt-Gerät könnt ihr empfehlen?
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 09.05.06   #2
    metal in wie fern? also was versprichst du dir davon wenn du sonen ding vor deinen amp klemmst, und was fürn equipment fährst du?
     
  3. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 09.05.06   #3
    Das ist ganz abhängig von dem Geld, dass du ausgeben möchtest.
    Die wohl am häufigsten genannten Multis sind das Korg AX-1500, das AX3000 und das Boss-GT8. Eine "Metalzerre" (die ja recht undefiniert ist) wirst du mit den dreien jedenfalls erreichen können.
     
  4. Kurac

    Kurac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.06.11
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    6.408
    Erstellt: 09.05.06   #4
    Das VOX Tonelab SE sollte auch nicht zu verachten sein.

    Hab hier ne Aufnahme aus dem Boss User Forum-> Aufnahme. Hab selber das GT-8 und bin sehr zufrieden, auch mit den Zerrern. Hat alles was ich brauche (Fast schon zu viel, aber kann ja nicht schaden :D)

    Hier mal ein Überlick was drinne steckt. (Ist zwar nicht auf deutsch aber das macht nichts.)

    Am besten gehst du die besagten Geräte mal ausführlich antesten.

    E: Noch was Metaligeres -> klick

    mfg
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 09.05.06   #5
    in welchem preisrahmen solls denn liegen? ich würd spontan mal wieder zum zoom g7.1ut raten, das ding klingt einfach geil und man kriegt (wie mit jedem anderen guten multi auch) fast jeden sound hin den man will.

    edit:
    gebraucht würd ich n zoom gfx-8 empfehlen das war für highgain sehr gut geeignet, blieb aber bei gemäßigteren sachen meist n bisschen auf der strecke.
     
  6. beko

    beko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.06   #6
    ... schon mal Danke für die Antworten!

    Naja eigentlich bin ich noch Anfänger mit entsprechendem Equipment.
    Als preisliches Limit habe ich mir ca. 200 EUR gesetzt.

    Ich hab nen Marshall MG15 CD mit angeschlossener Marshall-Box mit 12"-Speaker.
    (Klingt damit wirklich nicht schlecht)

    Vom MG15 liest man ja immer von der schlechten Qualität des Overdrive-Kanal.
    Also sollte man doch mit einer entsprechenden Zerre hier eine Verbesserung erreichen.

    Mir wäre ein Multieffekt-Gerät lieber, da ja noch weitere Sachen "an Board" sind.
    Natürlich soll das Gerät auch noch verwendbar sein, wenn ich mir mal einen neuen Amp hole.

    Meine Metal-Richtung ist der "klassische" Heavy-Metal / Power-Metal.
     
  7. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 09.05.06   #7
    naja ich sach ma so, wenn du doch mit deinem sound zufrieden bist, dann brauchste doch quasi garkein multi.

    ich spiel momentan auch noch dat zoom-gfx 8 und ich muss sagen, so verkehrt isses nich. um mit effekten nen bisl rumzuspielen und warm zu werden isses nich schlecht, hat sich auch bei vielen live einsetzen schon besten bewehrt. und speziell die distortion sounds find ich auch recht gut, müsste wat für dich dabei sein.

    trotzdem freu ich mich wenn ich dat ding dank neuem amp, der auch von haus aus genau den sound liefert den ich haben will ausmustern kann *g
     
  8. Botond

    Botond Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    8.09.06
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.06   #8
    @Beko

    Du wirst mit dem Korg AX-1500G einen guten Fortschritt mit Metalsounds machen können. Ich spiel zur Zeit auch daheim diese Kombi und sie ist sehr vielseitig.

    Praktisch ist auch der CD-IN deines Verstärkers, weil du dann den eigentlichen Preamp umgehst. Das bringt bei mir die besten Resultate.

    Die Zusätzliche 12er Box macht auch einiges aus. Dadurch kommt das viel besser rüber.
    Ich finde den kleinen, eingebauten speaker ziehmlich schwach, weil er früh matscht und total undifferenziert klingt.

    Dein Amp wird in sehr vielen Musikgeschäften angeboten, also nimm mal deine Gitarre und die Zusatzbox mit und probiers aus, ob dir das wirklich zusagt.

    Botond
     
  9. satchali

    satchali Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    29.03.10
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 09.05.06   #9
    Ich habe selbst mit dem PODxt/POD 2.0 sehr gute Erfahrung gemacht, gerade in Verbindung mit´n Preiswerten Combo und Metall kommt der POD sehr Sauber rüber.

    POD 2.0 bekommst du gebraucht für unter 100€! hier und da...
     
Die Seite wird geladen...

mapping