Welches Pedal für leicht angezerrte-, aber auch gitarren-imitierende Sounds?

von esto, 26.06.10.

  1. esto

    esto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.10
    Zuletzt hier:
    4.10.12
    Beiträge:
    223
    Kekse:
    87
    Erstellt: 26.06.10   #1
    Hallo,
    Wie die Überschrift schon verrät, suche ich nach einem Verzerr-Pedal, mit dem ich Sounds spielen kann, welche nur leicht angezerrt sind wie z..B. den von Robert Trujillo in diesem Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=ztk1V4utYdA
    Jedoch möchte ich den Bass auch so spielen können, dass er eine verzerrte E-Gitarre möglichst gut imitiert.
    Ich habe unten ein paar Links zu Geräten aufgelistet, von denen es möchlichst eins sein sollte, und über deren Preisklasse ich möglichst nicht kommen möchte.
    Mir ist auch klar, dass ich bei dem Preis kein High-End-Gerät erwarten kann jedoch wäre es sehr nett, wenn ihr mir sagen könntet, welches der 4 Geräte am ehesten meinen Vorstellungen entsprechen würde.
    Ich danke wie immer im Vorraus für alle Antworten
    MfG,
    esto

    PS: Hier dann noch die Links zu den Geräten:

    https://www.thomann.de/de/harley_benton_bod1.htm
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_hm100.htm
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_od100.htm
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_oc100.htm
     
  2. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    21.12.20
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    38.428
    Erstellt: 26.06.10   #2
    Den sound aus dem Video bekommt man ziemlich einfach mit dem Tech21 VT Bass hin.

    Für richtigen Gitarrenosund besser eine gitarre nehmen. Die genannten produkte sind einfache Gitarren Zerren.
    Bei einem Bass machen die genau das, was man als bassist nicht möchte. Power nehmen.
    Verzerrt man eben Bassfrequenzen mit, werden die matschig und so verliehrt der klang jedglichen druck.
    daher gibt es spezielel Bass zerren,d ie das originalsignal unverzerrt zumischen, oder die
    tiefen frequenzen clean lassen.
     
  3. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    20.12.17
    Beiträge:
    7.684
    Kekse:
    18.703
    Erstellt: 26.06.10   #3
    wtf, das nennst du "leicht angezerrt"? Ich nenn das "heftige Zerre"... kriegst du aber tatsächlich mit dem VT Bass hin

    für Gitarrensound imitieren: Frequenztrennung, Bassfrequenzen durchlassen, alles darüber durch n Pitchshifter jagen, der Quinte (und Oktave) draufpackt und ab damit durch einen Gitarrenamp... oder wie Cervin sagte: direkt ne Gitarre nehmen.
     
  4. bass_ennyday

    bass_ennyday Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.05
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    544
    Ort:
    D-Town
    Kekse:
    1.706
    Erstellt: 27.06.10   #4
    Meinst du vielleicht sowas (ab Sekunde 12)? YouTube Video

    Das ist ein "AKAI UB-1 Unibass" mehr Infos hier
     
  5. Hellb00m

    Hellb00m Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    2.715
    Ort:
    Da wo Werner mitm Moped rumdüst
    Kekse:
    6.351
    Erstellt: 27.06.10   #5
  6. Flashes

    Flashes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.09
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    1.255
    Kekse:
    4.532
    Erstellt: 27.06.10   #6
    Kriegt man mit dem VT wirklich so ne heftige Zerre hin? Nicht eher der BDDI? Auf den sapr ich gerade, um in diese Richtung zu kommen, aber wenn das mitm VT auch geht... :gruebel:

    EDIT: also, ich beziehe mich auf For Whom the Bell Tolls.
     
  7. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    21.12.20
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    38.428
    Erstellt: 29.06.10   #7
    Gehen tut das definitiv. Allerdings kommt beim VT ab einem gewissen zerrgrad ein etwas komischer "sägender" zerrton dazu. Der geht im Bandkontext total unter :D Aber ich mag den nicht so. Daher bin ich auch ein verfechter von "Vt eher angezerrt nutzen". Besagtes sägen kann der BDDI aber auch sehr gut, daher weiß ich nicht ob es wirklich die bessere Wahl ist. Ich kann heute Abend gerne mal ein Sample machen, und den VT etwas mehr zum driven bringen ;)
     
  8. Flashes

    Flashes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.09
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    1.255
    Kekse:
    4.532
    Erstellt: 29.06.10   #8
    Würd mich sehr freuen, wenn du mal versuchst, damit eben in diese Metallica-Richtung zu kommen :)
     
  9. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    21.12.20
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    38.428
    Erstellt: 29.06.10   #9
    *done*

    http://www.planetcervin.de/cerv zerre vt.mp3 (meine anhänge sind immer zu groß für hier...)

    Liebe Metallica freunde, bitte killt mich nicht dafür ;) Ich wollt jetzt nicht stundenlang nach den richtigen tönen rätseln ^^
    Es ging ja auch nur um sound.

    Ich hab mal bewusst alles was bei mir sonst noch soundformend ist rausgenommen. Einzig der EBS Kompressor ist noch drin. Klar ist der jetzt nicht so nah am Original, weil ich nicht mehr als den Sterling hier hab. Das ist ne menge bassabhängig. Aber ich wollte mal zeigen wie der VT in höheren Zerrstufen klingt.
     
  10. Flashes

    Flashes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.09
    Zuletzt hier:
    2.12.20
    Beiträge:
    1.255
    Kekse:
    4.532
    Erstellt: 29.06.10   #10
    Dankeschön! Ich werd selber nochmal antesten - vllt ist das ja das Teil, wonach ich gesucht hab...
     
  11. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    20.12.17
    Beiträge:
    7.684
    Kekse:
    18.703
    Erstellt: 29.06.10   #11
    Hängt wirklich sehr vom Bass ab. Bei mir klingt der noch kreischender, wenn ich hohe Zerrgrade einstell (aber der Sound gefällt mir überhaupt nicht)
    Aber der lässt sich ja gut feintunen... Hauptsache ist: Es geht. Von Clean über leicht crunchig und rockig bis zu harter Zerre kann man mit dem VT Bass eigentlich alles abdecken
     
  12. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.561
    Kekse:
    29.596
    Erstellt: 29.06.10   #12
    @all
    Leute, der TE hatte (wenn auch etwas versteckt) eine Preisvorstellung angegeben. Die wird von Euch deutlich überschritten.:eek:
    Angesichts einer 100%igen Überschreitung hatte ich mich nicht einmal getraut vorzuschlagen, zumindest mal mit einem Behringer BDI21 zu probieren, ob das seinen Vorstellungen entgegen kommt.:rolleyes:
     
  13. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    21.12.20
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    38.428
    Erstellt: 29.06.10   #13
    Der ist dem Sansamp Driver nachempfunden (für den preis sogar richtig gut), nicht dem VT. Daher geht das auch in eine andere Richtung.
    Er sagte ja, das er auf einen BDDI spart, also ist das mit dem VT hier schon richtig und wichtig.

    Ich sagte ja shcon das genannte Geräte überhaupt nicht in die Richtung gehen. Ich kenne auch keine anderen die das so hinbekommen...

    @Delta: Hoher zerrgrad? :p Ich bin nichtmal bei der hälfte bei dem sample ^^
     
  14. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.561
    Kekse:
    29.596
    Erstellt: 30.06.10   #14
    Nö, das ist Upvalue.:p
    Der TE (wenn es ihn denn überhaupt noch interessiert) hatte deutlich niedriger angesetzt.;)
    Da ist das Behringer mit 44.- schon vergleichsweise teuer. Da aber die Soundvorstellung auch nicht so ganz klar zu sein scheint, könnte man ja einen Versuch in dieser Richtung starten. Denn wie Du auch schon gesagt hast: Das Ding ist echt ok.
     
  15. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    20.12.17
    Beiträge:
    7.684
    Kekse:
    18.703
    Erstellt: 30.06.10   #15
    ja gut, die Preisklasse ist halt vollkommen unrealistisch für einen Zerrer der von leicht angezerrt bis stark verzerrt alles in gutklingend abdecken soll

    @Cervin: Daran könnt's natürlich liegen, dass bei mir noch mehr geht :D
     
  16. esto

    esto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.10
    Zuletzt hier:
    4.10.12
    Beiträge:
    223
    Kekse:
    87
    Erstellt: 30.06.10   #16
    Danke Ruhr2010
    Dass die Preislage unrealistisch wirkt, liegt daran, dass ich, wie erwähnt, keinen High-End Sound erwarte. Ich möchte einfach nur ein Spielzeug haben, das ich ab und an mal, bei langeweile auspacken kann, um mal so etwas in DIE RICHTUNG von Robert Trujillo dudeln kann. Ob das jezt wirklich genau so klingt ist mir eigentlich wurscht hauptsache, der Sound ist ein wenig verzerrt. Ansonsten hätte ich auch eine höhere Preisklasse angegeben, aber da ich 98% der Zeit unverzerrt spielen würde, lohnt sich die Investition in ein hochwertiges Pedal für mich (noch) nicht.
    Ich bedanke mich trotz alledem für die Antworten.
     
  17. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    21.12.20
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    38.428
    Erstellt: 01.07.10   #17
    Es gibt natürlich basszerren für den kleinen geldbeutel. Ich sagte ja am anfang das man nur besser keine gitarreneffekte nehmen sollte. Siehe z.B. hier:
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_bod1.htm

    Allerdings ist das dann einfahc nur eine zerre, und nicht wirklich mit dem Trujillo Sound vergleichbar. Der kommt einfach durch bass und röhre ;)
     
  18. disssa

    disssa Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.10.07
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    ...zwischen den Meeren...
    Kekse:
    63.397
    Erstellt: 01.07.10   #18
    Für einen ersten Schritt in die richtige Richtung ist dieser Vorschlag schon mal nicht schlecht. Der Behringer BDI21 ist in Anbetracht des m.E. recht günstigen Preises ein sehr feines Gerätchen... Jedoch haben so ziemlich alle Basszerren eins gemeinsam: Sie beschneiden das "Bassfundament". Damit es so "fett" klingt wie bei Robert Trujillo fehlt noch einiges an Equipment. Siehe hier...

    OT:

    Findet ihr nicht, dass...?

    [​IMG]

    (hatten wir hier schon mal irgendwo...)
     
  19. Rumbolder

    Rumbolder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.09
    Zuletzt hier:
    6.01.21
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    379
    Erstellt: 01.07.10   #19
    OT: Ja, sie sehen sich ziemlich ähnlich.

    @ Topic: Naja, man kann am BDI21 aber auch ein bisschen die Bässe boosten und muss dabei sogar aufpassen, dass es nicht dröhnt.
     
mapping