Welches TD-4 Kit?

  • Ersteller WhiteStripes
  • Erstellt am
WhiteStripes

WhiteStripes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.09
Mitglied seit
03.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Wien Österreich
Hi Leute mal zu beginn!

Also ich bin ganz neu in Sachen Musik selber spielen was bedeutet ich hab keine Ahnung^^

Deshalb hab ich die Frage was sich besser lohnt vom Preis/Leistung Verhältnis.

Für das Drumset DT-4 hab ich mal entschieden weil ich viel gutes darüber gelesen habe die Frage ist nur ob sich dieses: http://www.drum-tec.de/dttd4-mesh-kit-p-836.html Lohnt oder nicht weil ich hätte hier auch dieses: http://www.musik-schmidt.de/products/de/E-Drums/E-Drum-Sets/Roland-TD-4-K.html gefunden was eben doch schon um 400€ billiger ist.

Ich bitte darum Vor- und Nachteile von beiden zu hörnen bzw. nur Vorteile von einem^^

Danke schonmal im Voraus

LG Thomas
 
Martin Hofmann

Martin Hofmann

HCA Bass & Band
HCA
Zuletzt hier
09.04.21
Mitglied seit
14.08.03
Beiträge
7.599
Kekse
38.727
Ort
Aschaffenburg
...hab ich die Frage was sich besser lohnt vom Preis/Leistung Verhältnis.

Für das Drumset TD-4 hab ich mal entschieden weil ich viel gutes darüber gelesen habe die Frage ist nur ob sich dieses: http://www.drum-tec.de/dttd4-mesh-kit-p-836.html Lohnt oder nicht weil ich hätte hier auch dieses: http://www.musik-schmidt.de/products/de/E-Drums/E-Drum-Sets/Roland-TD-4-K.html gefunden was eben doch schon um 400€ billiger ist.

Ich bitte darum Vor- und Nachteile von beiden zu hörnen bzw. nur Vorteile von einem

LG Thomas

bei der ersten Link handelt es sich um ein speziell zusammengestelltes Set mit Mesh-Head-Pads, das so von Roland nicht als Paket erhältlich ist.

Generell gelten Mesh-Head-Pads als angenehmer zu bespielen, sie sind aufwändiger hergestellt, weswegen sie auch teurer sind. Das Set im 2. Angebot hat nur ein Mesh-Head-Pad für die Snare die Tom-Pads sind mit einer gummierten Schlagfläche aussgestattet.

Grundsätzlich empfehlen wir auch Mesh-Head-Pads. Sie sind einfach besser und der Aufpreis lohnt sich.

Unsere Angebote dazu:

Roland TD-4 Mesh-Kit
Roland TD-4K/MDS-4 Drumset
 
WhiteStripes

WhiteStripes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.09
Mitglied seit
03.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Wien Österreich
bei der ersten Link handelt es sich um ein speziell zusammengestelltes Set mit Mesh-Head-Pads, das so von Roland nicht als Paket erhältlich ist.

Generell gelten Mesh-Head-Pads als angenehmer zu bespielen, sie sind aufwändiger hergestellt, weswegen sie auch teurer sind. Das Set im 2. Angebot hat nur ein Mesh-Head-Pad für die Snare die Tom-Pads sind mit einer gummierten Schlagfläche aussgestattet.

Grundsätzlich empfehlen wir auch Mesh-Head-Pads. Sie sind einfach besser und der Aufpreis lohnt sich.

Unsere Angebote dazu:

Roland TD-4 Mesh-Kit
Roland TD-4K/MDS-4 Drumset

Kannst du mir da auch sagen welches leiser ist weil meine Wände sind nicht so dicht und ich will nicht das sich die Nachbarn aufregen :)
Aber vielen Danke für die schnell Antwort hilft schonmal sehr
 
A

ArctiCMooN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.05.13
Mitglied seit
20.01.09
Beiträge
160
Kekse
730
Ort
München
Also Mesh is definitiv leiser und zwar um einiges, da das ein spezielles Gewebe ist und nicht einfach ne relativ harte Gummifläche. Der Lärmunterschied is schon nochmal deutlich! Meshs sind wesentlich leiser.
 
WhiteStripes

WhiteStripes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.09
Mitglied seit
03.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Wien Österreich
Also Mesh is definitiv leiser und zwar um einiges, da das ein spezielles Gewebe ist und nicht einfach ne relativ harte Gummifläche. Der Lärmunterschied is schon nochmal deutlich! Meshs sind wesentlich leiser.

Ok das heißt das die wirklich die 300 bzw 400€ wert sind. Ist zwar viel Geld aber wenn ihr meint das sich das auszahlt wir es wohl auch so sein.
Danke für die schnelle Antwort!
 
A

ArctiCMooN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.05.13
Mitglied seit
20.01.09
Beiträge
160
Kekse
730
Ort
München
Wenn du die Möglichkeit hast, dann geh doch in nen Musikladen und probier es selber aus. Ich hab nur ein Mesh Pad zu Hause, ein Roland PD-80 R und das is im Vergleich zu den Gummipads einfach nur genial. Wichtig ist, dass du nicht mit Metallbesen drauf spielst und keine Sticks benutzt, die du auch schon auf nem A-Drum benutzt hast, weil die sonst das Fell beschädigen könnten (bei letzteren durch "abgenutzte" Sticks).
 
benner

benner

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.15
Mitglied seit
04.05.06
Beiträge
349
Kekse
536
Ort
Dresden
Bedenke auf jeden Fall den Geräuschpegel, den die Bassdrum erzeugt:

1. Auf dem Meshhead-Set besteht die Bassdrum trotzdem noch aus Gummi. Insofern ist die Bassdrum nach wie vor "laut". Hängt natürlich auch von deiner Spieltechnik ab.

2. Nutze mal die Suchfunktion zum Thema "Trittschall", den solltest du um deiner Untermieter willen berücksichtigen.

Ganz allgemein bleibt zu sagen, dass auch ein E-Set keine Garantie dafür ist, dass deine Nachbarn es nicht hören werden. Um da Stress zu vermeiden, würde ich vorher mal mit deinen Neben- und Untermietern reden, wenn man freundlich ist, erreicht man oft viel. Ich habe mir z.B. ein Podest gebaut (nach Anleitung aus dem Forum), um den Trittschall nach unten zu verringern. Trotzdem hört meine Untermieterin das noch ansatzweise. Zum Glück ist sie aber von der toleranten Sorte und ich übe meist eh höchstens eine Stunde am Tag.
 
WhiteStripes

WhiteStripes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.09
Mitglied seit
03.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Wien Österreich
Bedenke auf jeden Fall den Geräuschpegel, den die Bassdrum erzeugt:

1. Auf dem Meshhead-Set besteht die Bassdrum trotzdem noch aus Gummi. Insofern ist die Bassdrum nach wie vor "laut". Hängt natürlich auch von deiner Spieltechnik ab.

2. Nutze mal die Suchfunktion zum Thema "Trittschall", den solltest du um deiner Untermieter willen berücksichtigen.

Ganz allgemein bleibt zu sagen, dass auch ein E-Set keine Garantie dafür ist, dass deine Nachbarn es nicht hören werden. Um da Stress zu vermeiden, würde ich vorher mal mit deinen Neben- und Untermietern reden, wenn man freundlich ist, erreicht man oft viel. Ich habe mir z.B. ein Podest gebaut (nach Anleitung aus dem Forum), um den Trittschall nach unten zu verringern. Trotzdem hört meine Untermieterin das noch ansatzweise. Zum Glück ist sie aber von der toleranten Sorte und ich übe meist eh höchstens eine Stunde am Tag.

Ich dachte mir schon das die Bassdrum ein Problem wird^^

Aber da ich in einem Reihenhaus wohne wird das nicht so schlimm sein , da es eben keinen gibt der unter mir lebt um sicher zu gehen spiele ich so und so im Keller. Das einzige was mir Sorgen macht ist das die Reihenhäuser auf einer Grundplatte gebaut wurden und somit der Schall sich den Weg durch diese Platte bahnen könnte aber so heftig wird das wieder auch nicht sein das E-Drum ist da auf jeden Fall eine sehr gute (leider teurere) Entscheidung. Und falls sie sich beschweren kann ich ja immer noch auf deine Lösung mit dem Podest zurückgreifen. Könntest du mir hierzu noch den Link schicken wäre nett erspart mir dann einiges an Arbeit.

Vielen Dank für das super Kommentar.
MfG
 
benner

benner

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.15
Mitglied seit
04.05.06
Beiträge
349
Kekse
536
Ort
Dresden
Und falls sie sich beschweren kann ich ja immer noch auf deine Lösung mit dem Podest zurückgreifen.

Genau :great:

Wobei es auch nicht falsch ist, das vorher schon mal anzukündigen, frei nach dem Motto "Hab mir ein E-Set geholt, sollte leise sein, falls ihr doch was hört, sagt bescheid, dann überleg ich, wie ich es leiser machen kann." Das kommt immer besser, als wenn sich bei den Nachbarn erst unnötiger Frust aufstaut.

Den Link zur Anleitung hab ich dir nochmal rausgesucht, aber du solltest wirklich lernen, die Suchfunktion zu nutzen ;)
 
WhiteStripes

WhiteStripes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.09
Mitglied seit
03.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Wien Österreich
Den Link zur Anleitung hab ich dir nochmal rausgesucht, aber du solltest wirklich lernen, die Suchfunktion zu nutzen ;)

Jah die Sufu hab ich im Griff nur die Faulheit überwiegt noch und ich dachte du hast den Link noch irgentwo gespeichert sorry das ich dir Arbeit gemacht habe aber danke dir :D

Mit deinen Kommentaren kann man echt was anfangen danke :great:
 
A

ArctiCMooN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.05.13
Mitglied seit
20.01.09
Beiträge
160
Kekse
730
Ort
München
Wenn wir schon dabei sind, gibt es sowas wie Schallschluckende Teppiche oder sowas? Weil ich glaub langsam, dass ich das Problem mit den Nachbarn unter mir auch habe XD
 
WhiteStripes

WhiteStripes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.09
Mitglied seit
03.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Wien Österreich
Kann man bei dem TD-4 eigendlich auch Kopfhörer anstecken?
 
Martin Hofmann

Martin Hofmann

HCA Bass & Band
HCA
Zuletzt hier
09.04.21
Mitglied seit
14.08.03
Beiträge
7.599
Kekse
38.727
Ort
Aschaffenburg
Wenn wir schon dabei sind, gibt es sowas wie Schallschluckende Teppiche oder sowas? Weil ich glaub langsam, dass ich das Problem mit den Nachbarn unter mir auch habe XD

hilfreich ist es auch, das Set auf eine Styroporplatte (unter dem Teppich) zu stellen
 
A

ArctiCMooN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.05.13
Mitglied seit
20.01.09
Beiträge
160
Kekse
730
Ort
München
das wär ne idee, dann is das set praktisch mit der BD auf der platte, aber dann is es doch komische, weil das ganze set n bissl höher is und ich kann mich ja schlecht auf die styroporplatte hocken. Vllt reicht es, wenn ich die Kick auf eine Platte stelle, das sollte doch reichen...
 
benner

benner

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.15
Mitglied seit
04.05.06
Beiträge
349
Kekse
536
Ort
Dresden
Vllt reicht es, wenn ich die Kick auf eine Platte stelle, das sollte doch reichen...

Ich denke, es ist üblich, die Platte so zu dimensionieren, dass das gesamte Set + Spieler darauf Platz findet...da bleibt allerdings noch die Frage der Stabilität zu klären, weshalb ich hier auch falsch liegen kann.

Prinzipiell ist es so, dass alles, was du zwischen Fußboden und Set legst, den Trittschall etwas dämmt. Ob das nun Styropor oder ein alter Teppich ist, ist fast egal. Einige haben angeblich auch mit Teppichen, die man unter Waschmaschinen legt, damit die nach unten nicht so laut sind, gute Ergebnisse erzielt. So effektiv wie ein Podest mit Rohrisolierung oder Tennisbällen ist es aber nicht. In deinem Fall sollte es aber ausreichen. Rede einfach mit deinen Nachbarn! Wenn sie etwas hören (sollten), legst du einen Teppich drunter. Hören sie immer noch was, baust du ein Podest (1/2 Tag Arbeit, kostet 50€). Wenn sie dann noch was hören, hast du ein Problem ;) (Das halte ich aber für ausgeschlossen)
 
A

ArctiCMooN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.05.13
Mitglied seit
20.01.09
Beiträge
160
Kekse
730
Ort
München
das podest ist ne sehr interessante alternative. danke hierfür, ist n toller beitrag. ich werd das mal ins auge fassen, falls erneute beschwerden wegen trittschall kommen. vielen dank dafür!
 
benner

benner

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.15
Mitglied seit
04.05.06
Beiträge
349
Kekse
536
Ort
Dresden
Da es nicht explizit dabeisteht, wird kein Hocker dabei sein. Es gibt Hocker mit verschiedenen Sattelformen, mit und ohne Lehne. Preislich ist die Spanne sehr groß. Dazu gabs auch schon einige Threads, lies dich einfach mal durch oder frag deinen Schlagzeuglehrer. Generell sollte man am Hocker nicht sparen, dein Rücken wird es dir irgendwann danken.
 
metaljuenger

metaljuenger

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.01.21
Mitglied seit
06.05.05
Beiträge
7.649
Kekse
26.315
Ort
München
In Bezug auf das Abkoppeln vom Boden nochmal Verweis auf diesen Thread hier, da habe ich (selbstruhm, selbstruhm!!! :D) erklärt wie ich das gemacht hab, ist nicht teuer, kostet nur bisserl Zeit, handwerklich muss man auch nicht besonders geschickt sein und es bringt wirklich was! :great:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben