Welches Top Teil für nen Black Metal Sound?

von Dardannath, 26.04.08.

  1. Dardannath

    Dardannath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    27.05.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.08   #1
    Servus!

    Ich weiß, dass Geschmäcker ja verschieden sind, aber welche Top Teile könnt ihr mir für einen richtig markanten kratzigen kreischenden Sound empfehlen??? Ich habe letztens einen Engl Screamer 50 angetestet und der Sound von dem Teil kommt meiner Vorstellung ziemlich nahe.... kennt ihr noch andere (ähnliche, hoffentlich bessere) Tops bzw. was könnte ich noch antesten? Mein Wunsch ist halt, dass man die Konturen eines Riffs raushört, obwohl man shreddert... was könnt ihr mir empfehlen?

    Grüße, Dardannath
     
  2. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 26.04.08   #2
    Dann solltest du mit möglichst wenig Verzerrung spielen und einen Amp wählen, der nicht so sehr komprimiert. Ganz klassisch könnte ich mir einen JCM800 mit vorgeschaltetem Tubescreamer, oder sogar einem Distortion-Pedal vorstellen. Bei Letzterem sollte man es dann aber mit dem Gain nicht übertreiben.

    Natürlich gibt es neben diesem Vorschlag noch Dutzende andere Möglichkeiten (die sicherlich bald im Thread eintrudeln!). Abraten würde ich dir in deinem Fall von "Rectifierähnlichen" Tops.
     
  3. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 26.04.08   #3
    jo würde auch definitiv marshall sagen... oder alternativ von ENGL den blackmore (is ja auch recht marshall-like)

    mit nem rectifier bekommt man allerdings mit kompletter "vintage" einstellung auch nen super mittigen blackmetal sond hin (röhren gleichrichter+spongy+vintage mode+viel mitten... und ab dafür ;))

    aber wenn dir der ENGL sound gefältl gibts den lackmore gebraucht für um die 750€ also recht günstig
     
  4. Dardannath

    Dardannath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    27.05.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.08   #4
    jau, also Mesa ist mal garnicht mein Ding... hab die auch angetestet, gefällt mir nicht... zumindest nicht für BM, für Death Metal sind die Dinger in meinen Augen einfach genial!

    Also Marshall hab ich mir auch schon überlegt... ich schau mal ob ich das mal so antesten kann, wie Dus mir vorschlägst! Danke
     
  5. Dardannath

    Dardannath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    27.05.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.08   #5
    hmm... den Blackmore hab ich auch angetestet, aber der Screamer macht mich irgendwie mehr an... beim Blackmore merkt man halt einfach dass da mehr Druck durchkommt, sind halt 50 Wätter mehr... trotzdem ist mir der Screamer soundtechnisch sympathischer...

    achja... mit Vorstufen etc. oder Pedalen kenn ich mich garnicht aus, gebt mir dazu mal paar mehr Tips, das ist interessant
     
  6. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 26.04.08   #6
    hm... ich denke ma etwas dass ir beim screamer das "leichte spielgefühl" entgegen kommt ;)

    muss ja nich schlecht sein aber n marshall geht auf jeden fall eher in richtung blackmore und läss sicht bestenfalls mit nem TS oder SD-1 oder ZW drive leichter spielen. aber für richtigen black metal würd ich sagen musste schon ordentlich in die saiten hauen (MÜSSEN) ;)

    glaub mir nach kürzester zeit wird dir da ein blackmore oder marshall sicher wesentlich mehr spaß machen. meine meinung

    nene blackmore kann man enfach besser/mehr kontrollieren durch die eigene hand. beim screamer (hatte ihn auch ne weile) fand ich immer dass das spiel fast schon zu leicht von der hand ging.
     
  7. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 26.04.08   #7
    ganz klar JCM800! (2203)
     
  8. cAuL

    cAuL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 26.04.08   #8
    was für Black Metal willst du den spielen?
    es ist nämlich klanglich ein großer unterschied ob du dich jetzt auf klassichen alla Venom,
    den der zweiten Generation (Mayhem, Gorgoroth, Darkthrone) oder modernen wie Dimmu Borgir etc beziehst.
     
  9. Dardannath

    Dardannath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    27.05.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.08   #9
    also persönlich macht mich der Sound von 1349 tierisch an... in die Richtung ca. solls auch gehen also ziemlich Thrashig wild und vorallem schnell! Grade der Sound auf der "Beyond the Apocalypse" gefällt mir enorm... aber auch der Sound auf der "Liberation" ist in etwa das was ich mir so vorstelle...
     
  10. Dardannath

    Dardannath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    27.05.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.08   #10
    hmm schade, keine weiteren Tipps mehr...
     
  11. cAuL

    cAuL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 01.05.08   #11
    Marduk die meiner Meinung nach nen recht ähnlichen Ton haben wie 1349 spielen zumindest live Mesa Recti. Könnte aber durchaus dein Budget sprengen...
    Bei den meisten Black Metal Bands kommt der kratzig/"schlechte" Ton eigentlich von schlechten Aufnahmebedingung wie zB leichtes Übersteuern eines analogen Aufnahmegeräts. von dem her sollte eigentlich alles was viel Zerre hat für BM geeignet sein.
     
  12. killmesarah

    killmesarah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 01.05.08   #12
    habe selbst längere zeit in einer bm-band gespielt...
    versuch mal den sansamp psa-1 (sehe gerade, da gibts mittlerweile version 1.1). lässt dir viele möglichkeiten offen und macht dich auch nicht unbedingt arm. kannst ihn live auch richtig gut direkt über die anlage fahren und hast eine mords wand. dark funeral verwenden den mittlerweile an stelle vom recto... soweit ich weiß, zocken 1349 (zumindest live) über crate-röhrenamps, das genaue modell weiß ich leider nicht. man korrigiere mich, sollte ich falsch liegen...
    den peavey 5150 würde ich auch mal testen, der kracht ordentlich und hat einen schönen, definierten und dennoch brutalen sound.
    marshall jcm 800 (vor allem der 2210) ist nie falsch, solltest allerdings ein ordentliches pedal zum ankicken haben, der jackhammer ist dafür ein ganz guter partner.
    ach ja: der sansamp gt-2 ist auch einen versuch wert, habe ich zb in der bm-band damals in die endstufe meines jcm gestöpselt.

    liberation und beyond the apocalypse sind aber definitv mal zwei paar stiefel: wenn du solche wespengitarren wie auf der liberation willst, machs wie varg vikernes auf der filosofem: stereoanlage, billiges zerrpedal (egal was, hauptsache viiiiel ekelhaftes transen-gain) und dann ordentlich aufdrehen.
     
  13. cAuL

    cAuL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 01.05.08   #13
    Die Ampliste ist gut :great:
    Doch dne peavey 5150/6505 wurd ich eher nur fuer (blackened) Death Metal empfehlen. Er hat zwar einen Ultrafetten Zerrsound, aber die meisten BM Gitarren klingen eher duenn im Vergleich. Ich wuerde, auch wenn der "tolle" Varg sein Zerrpedal mit "ekelhafter" Transenzerre angeblich vor eine Stereoanlage geschaltet hat, trotzdem Zerrpedal+ Amp bevorzugen. Alleine weil man ja vielleicht auch mal Lust hat etwas anderes zu spielen als trvest BM.
    Allgemein kann man zu einstellungen sagen, fuer " trve norwegian" BM ala Darkthrone, Immortal und Mayhem etc, viele Hoehen, mittel bis wenig Mitten.
    Fuer Marduk/1349-dreckigen Sound viele Hoehen und viele Mitten.
    In beiden Faellen wenig Bass und viel Gain.
     
  14. Dardannath

    Dardannath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    27.05.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.08   #14
    hmm, viele JCM 800er Empfehlungen soweit... das werd ich dann auch mal antesten... Also wie gesagt ich will ja nicht unbedingt so ne Wand haben, sondern so nen definierten "schneidenden" Sound! Ja und dass der Sound auf der Liberation und der Apocalypse nicht identisch sind, is ja klar, aber in gewisser Weise ähneln sich beide darin, dass sie so was schön markantes eben dieses "schneidende" haben und das gefällt mir und ich glaub kaum dass 1349 diesen Sound wie Varg damals aus ner Stereoanlage gekitzelt haben! Danke für die ganzen Tips, so hab ich mir das erhofft :>
     
  15. killmesarah

    killmesarah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 01.05.08   #15
    kurz und gut: aus dem besten amp kann man nen scheißsound holen.

    würde dir darüberhinaus die anschaffung eines guten equalizer-pedals empfehlen. hab jahrelang ohne sowas gezockt und als ich son dingen dann mal hatte (der kerry king-eq von mxr, trotz der hässlichen tribalgrafik...), hab ich mich gefragt, wie zum henker ich die ganzen jahre ohne auskommen konnte ;)
    wenn ich einen favoriten aus meinen vorschlägen wählen müsste, würde ich dir am ehesten den sansamp psa ans herz legen. der macht so ziemlich alles, was du willst, ist ultimativ flexibel und klingt einfach gut.
    andererseits sollte man mit ihm umgehen können, grade weil er so viel bietet.
     
  16. Dardannath

    Dardannath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    27.05.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.08   #16
    Danke Dir! Meinst Du ich hätte arge Schwierigkeiten den so einzustellen wie ich mir das vorstelle? Hab mir das Teil nochmal angeschaut---> sehr günstig, bin echt mal gespannt das anzutesten! Bisher hab ich nur Röhrenteile getestet, da mir gesagt wurde dass Transistoren Amps soundqualitativ nie an ihre Röhrenkollegen rankommen...
     
  17. killmesarah

    killmesarah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 02.05.08   #17
    allerdings solltest du eben nicht vergessen, dass du zum sansamp noch eine endstufe benötigst, wenn du im proberaum normal über deine gitarrenbox zocken willst... je nachdem, ob du röhre oder transe wählst (transe ist bei dem teil auch gut, wird sogar empfohlen), gestaltet sich der preis noch moderat oder eben doch um einiges höher...
    mit dem manual hast du die einstellungsprobleme sicher nicht ;) lass dir das teil vom verkäufer einfach ein wenig demonstrieren und fuddel auch selbst rum... und ja, die dinger sind keinesfalls vergleichbar mit irgendwelchen billigen transen- oder hybrid-amps.
    ich will dich in nix reinschwätzen, aber ich kenne den sansamp und weiß, wie er klingen kann... und ich denke, das trifft deine soundvorstellungen ziemlich genau.
     
  18. Dardannath

    Dardannath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    27.05.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.08   #18
    achso, ich dachte das sei schon eine Endstufe... Hmm was könntest Du mir denn dann noch als Endstufe empfehlen? Oder macht das keinen großen Unterschied was ich dann dahinter klemme?
     
  19. killmesarah

    killmesarah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    14.08.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 02.05.08   #19
    der sansamp psa ist ein PREamp, also eine VORstufe. daher benötigst du eine endstufe, wenn du über deine box mit dem ding spielen willst.
    puh, mit transen-endstufen kenne ich mich eher weniger aus...

    http://cgi.ebay.de/ORIG-ROCKTRON-VELOCITY-100-19-POWER-AMP_W0QQitemZ250164936895QQihZ015QQcategoryZ21763QQrdZ1QQssPageNameZWD1VQQcmdZViewItemQQ_trksidZp1638Q2em118Q2el1247

    die hier könntest du dir überlegen, hab ich bei vielen kollegen im rack schon gesehen. die wirste neu eigentlich auch immer unter 300 euro bekommen. alles in allem hättest ne killer-kombi für weniger als nen tausender... wenn du dann noch ne vernünftige box hast: ab dafür...
     
  20. Dardannath

    Dardannath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    27.05.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.08   #20
    dass man nen Preamp vor ne Endstufe klemmt is mir schon bekannt... drum hab ich ja gefragt was ich als Endstufe nehmen soll^^

    Ja, das schaut schon sehr interessant aus! Danke Dir ;)

    So nur noch kurz zu so nem Equilizer Pedal; Du hattest mir ja empfohlen mir so eins anzuschaffen (glaub dieses Kerry King Teil) was kannst Du mir noch so empfehlen? (man will ja ein bisschen rumprobieren)
     
Die Seite wird geladen...

mapping