Welches Turntable?

von t0obi, 30.07.08.

  1. t0obi

    t0obi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Dusburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 30.07.08   #1
    Ich möchte mir mir einen Turntable zulegen mit dem ich Platten höre,digitalisiere,Sample und auch so faxxen machen wie Scratchen usw. . .
    Preisbudget wäre 150 bis 200€ gerne auch weniger :D
    Wäre sehr nett wenn ihr mir da helfen könntet!
     
  2. Bene1984

    Bene1984 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    498
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 30.07.08   #2
    Technics 1200/1210 gebraucht bei ebay für 300€ kaufen und im Falle des Nichtgefallens für 300€ wieder verkaufen. Oder neu den Numark TT-500.

    Gerade zum Digitalisieren ist der Gleichlauf extrem wichtig, oder willst du die Tracks dann nur anhören? Zum Scratchen ein starker Direkt-Antrieb (kein Riemenantrieb). Zum richtig Scratchen bräuchtest du dann noch einen Mischer mit guten Crossfader.

    Samplen mit dem Plattenspieler? Wie willst du das machen? Das geht nicht... Ebenso wie "faxxen" :D
     
  3. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 30.07.08   #3
    faxen können TTs in der tat nicht, aber samplen geht - wenn man das turntable als soundquelle nimmt. wenn Du z.b. alte und bewusst ranzig klingende samples brauchst, sampelst Du was von vinyl runter... war 'ne zeitlang gängige praxis, und wenn Du Dir z.b. dubplates zum battlen zusammenstellen willst kommst Du nicht drumrum...
     
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.050
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 31.07.08   #4
    Stanton T60
    http://www.musik-service.de/stanton-t-60-prx395750329de.aspx

    Solange du damit schön zuhause bleibst und den TT nicht zu Veranstaltungen mit nimmst.

    Von den Funktionen ist der für Dich absolut OK. Aber nach meiner eignen Erfahrung nicht für einen Betrieb "on the road" geeignet. Dafür mangelt es an Stabilität.

    Topo :cool:
     
  5. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 08.08.08   #5
    Würde ich auch sagen T 60. System ist aber neuerdings ein 500 B laut www.stanton-dj.de

    Direct Drive.
     
  6. osii

    osii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.08
    Zuletzt hier:
    22.03.10
    Beiträge:
    128
    Ort:
    schweiz - lachen SZ
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 18.08.08   #6
    Hmm.. am besten kaufst du dir etwas woran du lange spass hast :p
    technics bei ebay ;) dann shnappt man diesen evtl an einer neuen karotte weg xD

    off topic

    was heisst samplen?

    und bitte nicht ankozen von wegen benutz google oder so xD
     
  7. guinness

    guinness Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.11
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.541
    Erstellt: 18.08.08   #7
  8. MaNga

    MaNga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.08
    Zuletzt hier:
    29.01.11
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Cologne ;-)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.08   #8
    Ist der Stanton T60 zum Gebrauch in der Band geeignet? ;)

    Wenn ich ihn vorsichtig transportiere.....>.<
     
  9. Bene1984

    Bene1984 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    498
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 31.08.08   #9
    Wenn man was roadtaugliches braucht, sollte man auch was roadtaugliches kaufen. Und das braucht man wohl bei einer Band ;)
     
  10. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 31.08.08   #10
    Dafür gibt es ja Flightcases. Bis auf einige mm paßt auch ein Case vom Technics 1210.

    Hätte noch eins in blau by Lightcase Amptown in Sandwich Bauweise
     
  11. MaNga

    MaNga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.08
    Zuletzt hier:
    29.01.11
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Cologne ;-)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.08   #11
    Und wie ist der Stanton T 80? Ist der Robust gebaut? Gut zum scratchen? ^^

    mit Robust meine ich roadtauglich....:D
     
  12. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 11.09.08   #12
    wtf, es gibt einen t.80? welchen sinn macht ein weiteres modell zwischen t.60 und t.120?

    ich sage es mal so: ROADtauglich ist ein turntable nur, wenn man es in ein flightcase steckt.
     
  13. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.050
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 11.09.08   #13
    ...........und ein Tonarm sollte es überleben bzw. nicht zerbrechen, wenn ein kleiner Elektroschraubenzieher auf ihn rauffällt. Beim T 60 ist der Arm bzw. Teile davon aus Kunsstoff. Dieser ist, wie es sich bei mir gezeigt hat, sehr leicht zerbrechnlich. Und dafür ein Erstzteil zu bekommen, ist noch mal weiter ein großes Problem.

    Ich habe immer noch einen T 60 mit kaputtem Arm, der höchstens 6 mal (aber nie on the raod) gelaufen ist im Keller stehen.

    Zuhause kann ich gewisse Risiken im Umgang mit den TT's kalkulieren, da ich als User recht gut bestimmen kann, wer in die Nähe kommt. On the road und/oder auf größeren Gigs geht das nicht. Wenn man weiterhin unter Zeitdruck Auf- und Abbauen muss, kommt eine gewisse "Rohheit" im Umgang mit dem Equipment noch hinzu.

    Topo :cool:
     
  14. kaffeetrinker

    kaffeetrinker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    449
    Erstellt: 16.09.08   #14
    So, bei mir ergibt sich ne ähnliche Situation wie beim tOobi: Nen Plattenspieler soll her, so 150€+/-
    Bei Amazon bin ich beim Durchkucken des Angebots auf Omnitronic und Reloop gestoßen. Wär toll, wenn jemand sich dazu äußern könnte, der nen bissel mehr Ahnung hat. Omnitronic hat ganz gute Rezensionen gekriegt (sofern vorhanden), ansonsten wären da ja noch Sony oder dieser Technics in dem Preissegment.
    Der Plattenspieler soll an meine Anlage, hat nen Phono Eingang, berichtigt mich wenn ich falsch liege, aber das spart mir nen Phono Vorverstärker oder?

    Ach ja: Ich möchte nicht unbedingt nen vollautomatischen, war mir auch nen Pluspunkt bei Omnitronic, da die manuell sind...
     
  15. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 17.09.08   #15
    sorry - was ist ein vollautomatischer plattenspieler? :o holt der dann auch immer die richtigen platten raus, wenn Du ihn mit der aktuellen playlist fütterst, oder wie oder was...
     
  16. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 17.09.08   #16
    nein...ein voll automatischer plattenspieler setzt den tonarm von selbst...
     
  17. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 17.09.08   #17
    und was passiert wenn Du eine 7" auflegst?
     
  18. catrat

    catrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 17.09.08   #18
    Stellste ein. Außerdem bekommt der die Geschwindigkeit (manche) von selbst mit und setzt den Tonarm zurück wenn die platte vorbei ist. Fatal sind dann 5" oder diverse Sonderformate. An die haben die wenigsten Hersteller gedacht ->Manuell rockt die scheiße.
     
  19. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 17.09.08   #19
    wenns ums reine anhören von platten geht ->hifi forum.
     
  20. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 17.09.08   #20
    auch zum reinen anhören würd ich mir nen technics holen...das teil ist funktionell und stylish....und einfach schön :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping