Wenn der Regen fällt - Deutscher Text

von Luniz, 01.03.08.

  1. Luniz

    Luniz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    15.08.13
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Nähe Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.03.08   #1
    Hi Leute, also wollt au ma nen text von mir hier posten, damit ihr mir ma so eure meinungen sagen könnt, hab zwar schon einige texte geschrieben, aber war entweder nie zufrieden oder hab sie nie wirklich beendet (mehr als eine Strophe + Refrain kam manchma nicht raus), des is meiner meinung nach einer der besseren:

    Die Hauptinspiration was die Musik angeht kommt hier von Revolverheld, bin generell sehr von aktuellen deutschen Rock/Popbands (Juli, Silbermond, Wir sind Helden usw.) geprägt. Vllt hilft euch das ja schon, habe zwar ne melodie im kopf, aber krieg sie nicht aufs blatt gebracht..., deswegen fällts mir sehr schwer das lied genau einzuordnen. is aber eher gedacht als akustik version, also ohne harte e-gitarren riffs

    Naja also das is mein text:

    "Wenn der Regen fällt"

    -Ref-
    Wenn der Regen fällt, sind Tränen unsichtbar,
    Wenn die Träne fällt, kann keiner sehn was wirklich war,
    Denn alle Fehler, alle Lügen verschwimmen im Regen,
    Und all die Trauer, alle Bürden ertrinken in den Tränen.

    -Strophe 1-
    Der erste Tropfen fällt zu Boden,
    es ist schon lange her.
    Denn die Gefühle warn verboten,
    gab lang kein Tränenmeer.

    -Bridge- (eine Art bridge, die sich im grundaufbau immer wiederholt, allerdings sich im text unterscheidet)
    Denn wenn du nichts mehr fühlst und nicht mehr liebst
    Hast du nichts mehr vom Leben
    Wenn du im Regen stehst, fast durchgeweicht
    Wirst auch du bald Tränen geben.

    -Ref-

    -Strophe 2-
    Du spürst verlorne Gefühl
    Sie sind viel zu stark
    Kannst dich nicht länger anlügen
    Leben ist nun mal hart.

    -Bridge-
    Denn wenn du jetzt verstehst, dass du sie liebst
    Wird es schnell vorüber gehen
    Wenn du im Regen stehst, sie dich verlässt
    Wird es wieder Tränen geben
    Doch

    -Ref-

    -Strophe 3-
    Jetzt bist du einsam und verlassen
    Weil sie dich nicht will
    Da bleibst selbst du nicht mehr gelassen
    In deinem Herz ihr Bild

    -Bridge-
    Wenn du dich jetzt nicht fängst und nicht verstehst
    Dass es weiter geht im Leben
    Wenn du im Regen stehst, ist's nicht zu spät
    Diesen Schmerz heilen die Tränen
     
  2. Xeonadus

    Xeonadus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 01.03.08   #2
    Hi,
    insgesamt ein sehr schöner Text, der mich doch schon sehr an Revolverhled erinnert. Der simple Aufbau, die schönen Bilder und der Bezug zu einfachen Dingen: Alles da.

    Aber ein paar Kritikpunkte gibt es dennoch:

    -Strophe 1-
    Der erste Tropfen fällt zu Boden,
    es ist schon lange her. Was ist schon so lange her?
    Denn die Gefühle warn verboten, Da fehlt eine Erklärung bzw. eine nähere Beschreibung
    gab lang kein Tränenmeer.

    -Strophe 2-
    Du spürst verlorne Gefühl Gefühle muss es heißen oder?
    Sie sind viel zu stark
    Kannst dich nicht länger anlügen
    Leben ist nun mal hart. Vor Leben muss ein Artikel o.ä., denn sonst ist das in meinen Augen kein Deutsch.

    -Strophe 3-
    Jetzt bist du einsam und verlassen
    Weil sie dich nicht will
    Da bleibst selbst du nicht mehr gelassen Der Satz ist etwas seltsam. Gelassen ist hier glaube ich das falsche Wort.
    In deinem Herz ihr Bild

    Das war so das, was mir aufgefallen ist. Sind aber größtenteils nur Kleinigkeiten. Ansonsten ein top Text !

    Xeonadus
     
  3. Luniz

    Luniz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    15.08.13
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Nähe Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 04.03.08   #3
    Danke für die schnelle Kritik :)

    ich werd ma sehn wie ich die Tipps einbringe, die rechtschreibfehler sind mir irgendwie nie wirklich aufgefallen, obwohl ich den Text schon so oft gelesen hab^^

    ansonsten würds mich freuen wenn die andern hier auch noch was dazu schreiben, natürlich ist das jetzt kein Text über den große diskussionen zu erwarten sind, aber ich würd mich trotzdem freuen falls jemand noch was dazu einfällt, sich zu äußern. hab auch nix dagegen wenn ihr den Text total sch**** findet, naja also ich fass das ganze mal so auf: "Keine Nachricht ist eine gute Nachricht"

    trotzdem danke

    gruß Luniz
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.240
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.427
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 04.03.08   #4
    Ach doch, das geht schon .. ein klein wenig Umgangssprache darf so ein Text schon haben. Außerdem muss es sich ja nicht um das Substantiv "Leben" handeln, sondern um das "Tuwort"... und dann wäre es völlig korrekt.

    Ich mag den Text auch..

    bis auf

    Denn wenn du nichts mehr fühlst und nicht mehr liebst
    Hast du nichts mehr vom Leben

    Das hat für mich was leicht "schlagereskes" ... aber ist wirklich der einzige Punkt...
     
  5. willypanic

    willypanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    7.872
    Erstellt: 04.03.08   #5
    Hi, Luniz,
    ja, schon ganz gut der Text, wobei es dabei ganz wichtig wird diesen auch gefühlvoll und ernsthaft- ehrlich vorzutragen.
    Denn offen gesagt, schrammt so manche Formulierung haarscharf am Schwulst und Kitsch vorbei.
    Bitte nicht böse sein.
    Da ist ein Überangebot an Trauer und Tränen im Regen, im Regen und noch mal im Regen.
    Damit muss man mMn gaaaaaanz vorsichtig sein.
    In dieser Situation ist es sicher ein guter Ratschlag die Trauer voll durchschlagen zu lassen.
    Stell dir aber mal vor, du würdest einen Betroffenen mit den Worten deines Textes trösten wollen.
    Würde das hinhauen?
    Grüße
    willy
     
  6. Luniz

    Luniz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    15.08.13
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Nähe Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 04.03.08   #6
    Jaa genau so war die Stelle auch ursprünglich gedacht, Leben ist in dem Fall nur wegen der automatischen Großschreibung am Zeilenanfang groß geschrieben.


    Bin dir nicht böse, hast ja irgendwo auch recht, obwohl ich des garnet so sehr bewirken wollte

    Danke für den Tip, es sollte eh sehr Emotional in der umsetzung rüberkommen.
    Aber du hast glaub ich recht, einen betroffenen könnte ich mit diesem Lied denke ich nicht unbedingt trösten, aber in erster linie hab ich in diesen Text einfach viel von mir selbst gesteckt und mir selbst geholfen, und garnicht so sehr daran gedacht wie es letztendlich auf andere wirkt,
    der text bietet eig keine lösung der probleme, sondern nur die beschreibung der trauer und dass man sich nicht hängen lassen soll, aber wie gesagt um eine lösung ging es mir garnicht so wirklich (ich hoffe ich habe deine aussage/frage richtig interpretiert^^)

    nochma danke für eure kommentare, werd mir denk ich die nächsten tage auch mal den workshop zum songwriting ankucken, der is bestimmt auch sehr hilfreich

    gruß Luniz
     
Die Seite wird geladen...

mapping