Wer hat Erfahrung mit Wersi Abacus?

von Bluefish, 24.06.05.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bluefish

    Bluefish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.05
    Zuletzt hier:
    27.08.07
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.05   #1
    Unser Keyboarder hat Probleme mit seiner Wersi Orgel!!

    Wir sind eine 4 Mann - Band und spielen Tanz Show und Partymusik.
    Mitten im Musikstück setzt die Orgel aus. Auch Wersi hat keine Antwort darauf.
    Vor 2 Wochen ist der Lüfter für den Rechner ausgefallen. Wersi brauchte 1ne Woche um den Fehler Festzustellen bzw.zu beheben.
    Wer hat Erfahrung mit der Wersi Abacus??
    Unser Keyboarder ärgert sich schwarz und würde nie wieder Wersi kaufen!!
     
  2. tomboy

    tomboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    1.10.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #2
    Hallo Bluefish

    Habe seit 14 Tagen auch den Abacus Version 7.0
    Im Liveeinsatz hatte ich das Gerät aus diesem Grund noch nicht. Beim Proben zu Hause trat schon mehrmals folgendes Fehlerbild auf:
    Der Abacus stürzt zu unterschiedlichen Zeiten ab (zwischen 5 Minuten und 3 Std. nach einschalten)
    Wenn man Bedientasten drückt werden keine Style- oder Soundumstellungen verändert. (Keine der Tasten funktionert mehr!)
    Bei 1/3 der Abstürzen funktionierte das Touch-Screen auch nicht mehr.
    Den Fehler konnte ich dann nur durch 15 Sekunden langes drücken des Ein- Ausschalters beheben .
    Der Fehler tritt auf nach dem ich eine Umregistrierung vornehme. (Egal ob Sound Style Midi ....)
    Hatte vorgestern das Gerät 10 Stunden an ohne das ich gespielt habe und keine Umregistrierung vorgenommen habe. (Es tratt kein Fehler auf.)
    Der Fehler tritt also nur auf wenn man das Gerät benutzt und bedient. :great: (Für Musiker ist dies schlecht:mad: , Oder?)

    Ist dieses Fehlerbild bei Eurem Keyboarder auch so?
    Wäre schön wenn Ihr schon aktuellere Informationen hättet. Ich arbeite auch masiv mit Wersi an diesem Problem.

    Wersi gibt aber bis jetzt kein gutes Bild ab. (Ich soll den Fehler genauer analysieren und einkreisen)

    Leider kann ich bis jetzt, Euch (bzw. Eurem Keyborder) nicht mehr helfen, aber Ihr seit nicht allein.
    Ich denke aber, dass viele Abacus-Kunden mit diesem Problem einen größeren Druck ausüben können um eine schnelle Lösung zu finden.

    musikalische Grüße
    Thomas
     
  3. thommy491

    thommy491 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.11
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    11
    Ort:
    eresing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.11   #3
    Hallo Bluefish,ich habe einen Wersi-Abacus und mache auf youtube-böhmkeybits Hobbymusik.
    Also ich hatte mit dem Abacus zwar anfangs auch probleme mit der 4er-Software.
    Ich hatte dann die 5er einbauen lassen und seitdem geht alles.
    Der Böhm-keybits machte auch viel mehr probleme ,und ich bin zu wersi gewechselt.
    Ich war auch schon im keyswerkforum,nur negative kritik und seine erfahrungen wollen die da nicht hören und hatten mich gesperrt.
    Also ich will nie wieder ein Böhm-Instrument weil nach drei stunden das Opera-sound-system komplett ausfiel.:)
     
  4. thommy491

    thommy491 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.11
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    11
    Ort:
    eresing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.11   #4
    Zudem hatte ich das Pech dass ich als Böhmkunde im Raum südbayern einen stützpunkt hatte der vom betreiber privat im untergeschoss eingerichtet war.Das heisst im Keller befand sich das Tonstudio das zwar toll eingerichtet war,aber ich durfte im Winter nur mit hausschuhe in das Untergeschoss wegen den neuen Teppichböden.Man musste also seine schuhe ausziehen.Nun das gefiel mir eben nicht und so wechselte ich als Kunde zu wersi.Und ganz egal was draussen für wetter ist.Ich darf meine schuhe immer anbehalten.Schuhe ausziehen gibt es dort nicht.Das schwere Instrument dann mit den Hausschuhen in den Keller schleppen war mir zuviel.Und ich finde der Kunde ist schliesslich König.So hatte ich mich also entschlossen endgültig von Böhm abschied zu nehmen und zu wersi zu wechseln.:) Wenn man dann im keyswerkforum sachliche und berechtigte fragen stellt,so bekam ich immer eine unzureichende antwort.Obendrein hiess es dann was ich eigentlich wolle und wurde dann einfach gesperrt.Mein keybits der schon 10 Jahre alt war wurde dann als Instrument bezeichnet mit dem ich nur uraltsounds spiele,und meine arrangements seien auf outube böhmkeybits zum davonlaufen.Ich meine aber man kann nicht immer nur kaufen kaufen und nachrüsten.der kebits hatte mich damals eine menge Geld gekostet und die sounds finde ich sind auch heute noch gut.Die Techniker wollen immer nur dass man kauft und kauft und da spiele ich als kunde nicht mit.Deshalb auch vielleict die sperre im keyswerkforum.

    ---------- Post hinzugefügt um 18:55:00 ---------- Letzter Beitrag war um 10:23:19 ----------

    Und wer hat erfahrung ob man in Musikfachgeschäften die mit neuen Teppichböden ausgestattet sind im winter und bei nasskalten Wetter seine Schuhe ausziehen muss und nur das Tonstudio in hausschuhen betreten darf ? Ich kann da einiges erzählen wies mir und mein Vater ergangen ist in einem Böhm-Stützpunkt in Kaufbeuren.Ich lach mich heut noch tot was wir da erlebten.:):rofl:;)
     
  5. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 17.10.11   #5
    Interessant, daß Du Dir die Instrumente bzw. den Hersteller nach den Teppichbodenvorlieben des Händlers aussuchst...

    Allerdings ging es vor 5 Jahren, als die Frage gestellt wurde, nicht um Böhm, sondern um Wersi. Ich habe den leisen Verdacht, daß der Fragesteller inzwischen eine Lösung gefunden hat.
    :gruebel:
     
  6. thommy491

    thommy491 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.11
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    11
    Ort:
    eresing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.11   #6
    :rofl:Nun ist ja auch egal und was kratzt es eine deutsche eiche.Denn nicht nur Böhm oder Wersi sind die besten .Es gibt auch noch die ELKA X 1000 das ist auch eine Spitzensound-Orgel und gefällt mir sehr gut.Mal sehen.......

    ---------- Post hinzugefügt um 09:36:34 ---------- Letzter Beitrag war um 09:33:49 ----------

    :rofl:Dann wundert mich nur wenn die Frage schon 5 Jahre alt ist und der fragesteller eine Lösung gefunden hat,diese Lösung hier nicht mit reinschreibt.Oder geschweige denn die Frage leer im Raum stehen lässt.? Merkwürdig?

    ---------- Post hinzugefügt um 09:45:54 ---------- Letzter Beitrag war um 09:36:34 ----------

    :)Das ist jetzt aber auch egal.Früher bekam man zb.die ELKA x 705 für ca.10000 Deutsche Mark.Man hatte eine richtig schöne grosse transportable Orgel mit einem Stahlgestell und diese aufmachung machte auch schon optisch ziemlich was her.an brauchte dann 20 Jahre lang gar nichts evtl.einen Solton-Begleitarrangeur und alles war perfekt.
    Man konnte auf solche Orgeln sogar noch ein Keboard draufstellen und das gefiel mir.

    Nun wie siehts heute aus? Für dieses Geld bekommt man gerade mal eine einmanualige Apparatur also keine Orgel mehr.Man sieht schon wo überall gespart wird.das waren früher schon noch bessere Orgelzeiten als im Vergleich zu heute.Man siehts doch beim wersi-abacus.Kostete ca.an die 10000 Euro.aber eine Orgel für soviel Geld von der grösse wie es damals meine Elka x 705 war ist das keineswegs.Das ist nur eine kleine Apparatur im vergleich zu einer Orgel und völlig überteuert.:gruebel:
     
  7. thommy491

    thommy491 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.11
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    11
    Ort:
    eresing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.11   #7
    Einladungen zu Vorführungen zb.in Augsburg 2009,und 2010 hat er ignoriert.Die Demos/videos die er auf youtube eingestellt hatte,sind für unsere Böhm-Instrumente auch keine gute werbung.Meines wissens spielt er noch mit uralt-Sounds und Styles und seine arrangements sind zum davon...... Ja ja,was kratzt es eine deutsche Eiche:):rofl:

    :rofl:Schade,dabei hab ich mir solche grosse mühe gegeben mit meinen videos.Aber anscheinend wird das davon abhängig gemacht ob man zu weiteren einladungen kommt was neues kauft und nachrüstet.Wenn nicht,tja dann hat man uraltsounds deren arrangements als zum davonlaufen bezeichnet werden.Ich lach mich kaputt!!!!:rofl::)
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 07.11.11   #8
    Bevor hier jetzt noch weiterer Unsinn verzapft wird mach ich zu.
    @Thommy: bitte überlege dir künftig deine Antworten und wo und worauf und vor allem WAS du antwortest.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping