Wer kennt diesen mysteriösen Amp?

J
jemabaris
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
01.07.13
Beiträge
6
Kekse
0
Moin Leute,

kurz zur Vorgeschichte: Ich habe den Amp mit 16 Jahren von nem Bekannten geschenkt bekommen. Der meinte damals, dass es wohl irgend ein "Russenteil" sein muesse. Ausserdem sagte er, dass es sich um ein 100 Watt Top handele (was auch Sinn ergibt, es sind 4xEL34 verbaut)
Allerdings war das Teil im Bandkontext dann doch immer viel zu leise. Irgendwo bleibt da Leistung auf der Strecke. Ein weiteres, interessantes Detail: Die Sicherungen wurden entfernt und verklebt?! Das Teil stand jetzt ueber zehn Jahre im Proberaum.
Jetzt haben wir vor kurzem den Proberaum und das Studio komplett renoviert und da fiel mir wieder dieses Topteil entgegen. Mal kurz angeschlossen... geht noch, aber immer noch "relativ" leise und dabei super clean. Mal kurz aufgeschraubt (haette ich mich mit 16 nie getraut) und siehe da, Russisch ist der wohl nicht. Da sind deutsche Kondensatoren verbaut. Aber was ist das jetzt eigentlich fuer ein Teil? Eine kurze Recherche hat den Namen Maquis zu Tage gefoerdert. Sieht schon recht aehnlich aus, aber halt auch nur aehnlich.
Daher hier jetzt der Aufruf: Wer kennt das Teil? Was koennte das sein? Von wann ist es? Wer hats gebaut? Warum ist es so leise? Was ist da mit den Sicherungen los? Was ist sowas heutzutage wert?

Ich freue mich auf alle Antworten und Infos

Liebe Gruesse

jemabaris


P.S. Lasst euch nicht von der Loos Gunzenhausen Plakette irritieren :D Das ist ein Hersteller von Dampfkesseln^^
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2021-10-14 at 12.33.15.jpeg
    WhatsApp Image 2021-10-14 at 12.33.15.jpeg
    248,5 KB · Aufrufe: 337
  • WhatsApp Image 2021-10-14 at 12.33.14 (2).jpeg
    WhatsApp Image 2021-10-14 at 12.33.14 (2).jpeg
    134,5 KB · Aufrufe: 296
  • WhatsApp Image 2021-10-14 at 12.33.14 (1).jpeg
    WhatsApp Image 2021-10-14 at 12.33.14 (1).jpeg
    148,9 KB · Aufrufe: 306
  • WhatsApp Image 2021-10-14 at 12.33.14.jpeg
    WhatsApp Image 2021-10-14 at 12.33.14.jpeg
    220,1 KB · Aufrufe: 319
  • WhatsApp Image 2021-10-14 at 12.33.13 (2).jpeg
    WhatsApp Image 2021-10-14 at 12.33.13 (2).jpeg
    242,4 KB · Aufrufe: 357
  • WhatsApp Image 2021-10-14 at 12.33.13 (1).jpeg
    WhatsApp Image 2021-10-14 at 12.33.13 (1).jpeg
    314,2 KB · Aufrufe: 347
  • WhatsApp Image 2021-10-14 at 12.33.13.jpeg
    WhatsApp Image 2021-10-14 at 12.33.13.jpeg
    304,8 KB · Aufrufe: 343
Rostl
Rostl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
30.06.11
Beiträge
9.695
Kekse
20.921
Ort
Schleswig-Holstein
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
J
jemabaris
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
01.07.13
Beiträge
6
Kekse
0
Bholenath
Bholenath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
10.05.18
Beiträge
1.987
Kekse
4.493
Ort
Wien
Das bedeuted die Sicherungen wurden wahrscheinlich überbrückt.
Das sowas gefährlich ist brauche ich so denke ich nicht zu betonen.

Ich empfehle dringend das Gerät durch einen kompetenten Techniker überpüfen zu lassen.
 
J
jemabaris
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
01.07.13
Beiträge
6
Kekse
0
Das Ding war schon mal bei nem Techniker. Ob er wirklich kompetent war, vermag ich nicht zu beurteilen. Er ist immerhin meinem eigentlichen Anliegen, dem Entfernen des Power Soaks oder was auch immer da gemacht worden ist, nicht nachgekommen und hat nur ein paar Bauteile ausgetauscht die wohl schon ein bisschen marode waren. Ist mir natuerlich bewusst, dass das Teil gefaehrlich ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Rostl
Rostl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
30.06.11
Beiträge
9.695
Kekse
20.921
Ort
Schleswig-Holstein
das kann dir so niemand beantworten
 
BeWo
BeWo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
28.08.19
Beiträge
797
Kekse
4.093
Kinderantwort: weil halt so ...
Männerantwort: weil wir es können ...
Universell einsetzbar für alle Lebenslagen und Fragen auf die es keine Antworten gibt.

Aber geile Optik hat das Teil. Ich würd das Innenleben mit was benutzbarem tauschen.
 
käptnc
käptnc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
10.11.16
Beiträge
959
Kekse
2.227
Schaut doch ganz gut aus
Ich würde mal neue Sicherungshalter und Sicherungen einbauen. Wenn er leise und superclean ist liegts
vermutlich an der Vorstufe die nicht richtig verstärkt, vielleicht ist diese extra bedämpft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
LoboMix
LoboMix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
23.01.15
Beiträge
2.457
Kekse
35.295
Meine Frage waere eigentlich eher warum das gemacht worden ist.
Wahrscheinlich, weil die Feinsicherungen irgendwann mal immer wieder durchgebrannt sind und irgend jemand, der offensichtlich lebensmüde war meinte, es geht auch ohne (zur Ehrenrettung spekuliere ich mal, dass derjenige den Amp nach dem Überbrücken der Sicherungen nur noch konsequent hinter einem FI-Schutzschalter bzw. FI-Zwischenstecker mit einer passenden zusätzlichen externen Sicherung benutzt hat - aber eher unwahrscheinlich).

Überalterte Elektrolytkondensatoren können durchaus den Stromfluss erhöhen und damit die Sicherungen auslösen. Wenn die Kondensatoren getauscht wurden, kann ein guter Techniker leicht den Strom des Amps messen und damit prüfen, ob er (wieder) im Rahmen der angegeben Werte der Sicherungen liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
J
jemabaris
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
01.07.13
Beiträge
6
Kekse
0
Aber geile Optik hat das Teil. Ich würd das Innenleben mit was benutzbarem tauschen.
Die Optik find ich in der Tat auch ziemlich cool. Besonders mit der Loos Gunzenhausen Plakette :D
 
teledeluxe
teledeluxe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
17.02.06
Beiträge
426
Kekse
1.198
käptnc
käptnc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
10.11.16
Beiträge
959
Kekse
2.227
Meiner Meinung nach so 200€, er funktioniert ist aber reparaturbedürftig. Zum Ausschlachten/Trafos rausreißen
ist er eigentlich zu schade.
 
Bholenath
Bholenath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
10.05.18
Beiträge
1.987
Kekse
4.493
Ort
Wien
Meine Frage waere eigentlich eher warum das gemacht worden ist.
zwei häufige Ursachen:
1. Die Sicherungen fliegen immer raus (brennen durch).
2. Es waren keine zur Hand.

1. Ein Grund den Amp genau zu überprüfen.

2. :evil: Neue zu kaufen sollte normalerweise kein Problem darstellen.
Überbrücken ist auf jeden Fall keine sehr vertrauenerweckende Lösung.

SO ETWAS MACHT MAN NICHT!!!
SCHON GAR NICHT BEI EINEM RÖHRENAMP!!!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
DerZauberer
DerZauberer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.642
Kekse
69.842
Ort
Bognor Regis, UK
Den sollte sich mal jemand aus der Nähe anschauen, der mehr ist als irgendein Elektrotechniker. Gerade das "Innenleben" wäre interessant - was ist da drin, Qualität der Bauteile, ist das handverdrahtet, was ist das für eine Schaltung... und auch, wo liegen die Probleme und "was koscht". Ist auf Basis der Fotos alles schwer zu sehen, und da muss man mal testen (z.B. Zustand der Roehren, Funktion der Transformatoren), messen (Widerstände, Kondensatoren), und denken (Schaltung, Tone-Regelung), und reparieren (warum so leise, etc.).

Ein "grosser Service" wird sicher nicht ganz günstig - aber wie teuer das ist, wäre ggf. im Rahmen eines professionellen Kostenvoranschlags zu ermitteln.

Mich würde ganz wahnsinnig ein Blick unters Blech interessieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.453
Kekse
54.473
Ort
Burglengenfeld
Wahrscheinlich Marshall Plexi Kopie durch Eigenbau. Um den betriebssicher zu bekommen braucht's einiges an Fachwissen, Aufwand und Material.
Allein die Schraubelkos aus den 70ern dürften am Ende sein und sollten unbedingt ausgetauscht werden, die Endröhren sehen mir sehr nach alten Telefunken aus (Doppelgetter, große Kühlfahnen, 5 Schränkschlitze an den Anoden), können auch RFT sein da die die Telefunken EL34 in Lizenz gebaut haben. Damit sind die Endröhren (wenn noch gut) und die Trafos die wertvollsten Teile an dem Gerät aber ich würde davon abraten es in Betrieb zu nehmen ohne dass man es auf Betriebssicherheit und Funktion hin überprüft hat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
22.11.13
Beiträge
2.425
Kekse
5.773
Ort
Auf der Höhe
Das bedeuted die Sicherungen wurden wahrscheinlich überbrückt.
Das sowas gefährlich ist brauche ich so denke ich nicht zu betonen.
Jein. Hier wurde auch ein FI-Schutzschalter als "Ersatz" erwähnt. FI-Schutzschalter sind im Allgemeinen wertvoll als Schutz, aber nicht als Ersatz für Sicherungen. Und bei Röhrenamps leider weitgehend sinnlos, da sie durch "Strom durch Benutzer nach Erde" NACH einem Transformator nicht mehr ausgelöst werden. Wichtig zu wissen, damit man sich nicht geschützt fühlt, wenn mans nicht ist!

Die Sicherungen sind nicht zum Schutz vor Stromschlägen da, sondern hauptsächlich zum Schutz vor immer weiter fortschreitender Selbstzerstörung des Amps, wenn durch einen Fehler (z.B. Bauteil kaputt) hoher Strom fließt. Und dadurch z.B. auch vor einem Brand! Also ja, zumindest die Hauptsicherung ist deshalb auch wichtig und sicherheitsrelevant! Die anderen Sicherungen sollen teure Bauteile "noch mehr" vor Beschädigung schützen.

Ansonsten hat @bluesfreak ja schon sehr wertvolle Infos gegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
soundmunich
soundmunich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
15.05.13
Beiträge
3.268
Kekse
73.533
Ort
München
Na hoffentlich worde der Amp micht von Eisenwerk Theodor Loos GmbH in Gunzenhausen oder Gebäudetechnik Loos Deutschland GmbH in Gunzenhausen gebaut :ROFLMAO:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben