Wer war zuerst da?

von MacNilo, 13.02.04.

  1. MacNilo

    MacNilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.03
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.04   #1
    Hey Leute!
    Welchen Verstärker Typen gab es zuerst Röhre ode Transistor? :?:
    Wisst ihr ne Internet Adresse wo man mehr darüber erfahren kann? :arrow: (Technik, Geschichte usw.) :idea:

    bye MacNilo
     
  2. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 13.02.04   #2
    ganz klar röhre, das ist viel die ältere technik!

    die waren vor x jahren auch "einfahcer" herzustellen als diese kleinen tranistoren!


    mfg kusi
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.02.04   #3
    Die Röhre ist älter. Die gabs vor den Halbleiterbauteilen.

    Die guten alten Röhrenradios... :-)
     
  4. MartinBLS

    MartinBLS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    6.11.11
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.04   #4
    in der beatles ärea ham sich in liverpool hunderte von nachamern der beatles zusammen gefunden u7nd bands gegründet...da gabs oft in nem kleinen kaff 10 bands und die hamm sich damals keine amps geleistet sondern radios umgebaut, das ist für mich der eigentliche beat sound!! ;)
     
  5. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 13.02.04   #5
    Aus dem www:
    :arrow:
    RAGMAN
     
  6. MuseAndTheRasmus

    MuseAndTheRasmus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    12.09.04
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.04   #6
    STIMMT DAT ECHT MIT DEN UMGEBAUTEN RADIOS :shock: :shock: :shock:
    geil!! :!: :!: :!: :!:
     
  7. Xell2k

    Xell2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Wernberg, Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.04   #7
    ja das stimmt
     
  8. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 14.02.04   #8
    natürlich Röhre!!
    Ich meine z.B. viele Bands haben früher mit dem legendären Vox gespielt, und dann kam Marshall und Fender usw...
     
  9. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 14.02.04   #9
    es ist eher andersrum soweit ich weiß. der erste marshall wurde in den 50ern gebaut. vox folgte darauf erst


    und röhre war damals fast nur vertreten. aus den oben genannten gründen. transen waren nicht ausgereift genug ( genau wie heute die digi-technik ;) ) und zu teuer ( dito ;) )
     
  10. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 15.02.04   #10
    Marshall gibts seit 1962...
     
  11. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 15.02.04   #11
    :rolleyes:

    ;)
    RAGMAN
     
  12. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 15.02.04   #12
    hehe...deswegen ja auch ---> ;)

    :D
     
  13. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 15.02.04   #13
    ja ja, Ihr Nostalgiker.... :D



    8) RAGMAN
     
  14. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 15.02.04   #14
    Also nach dem was ich in letzter Zeit gelesen habe, ist die Röhren Technik total veraltet, ihr müsst mal ins Line6 Forum reinschauen, da hat einer nen Vetta2 gegen nen 5150 antreten lassen. Die ham die Beiden innen Raum gestellt, Tür zu gemacht und dann gespielt.
    Der Vetta war auf Level 5 so laut wie der Peavey auf 9
    und hat besser geklungen. Der Typ dem der Peavy gehöhrt hat wollte sofort auch nen Vetta haben und dem sein Vadder der auch Musiker ist konnte auch nicht glauben das in dem keine Röhre drin ist.

    Also für mich ist die Röhren Technik gestorben.
    Gestern war ich auf nem Konzerrt von unserer Musikschule und bei der Letzten Band hat der eine nen Marshall TSL 100 und der andere nen Boss GT3 in die Endstufe von nem Marshall Valvestate gespielt, meiner Meinung nach hat das GT3 viel besser geklungen nicht so dumpf. :D
     
  15. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 15.02.04   #15
    Im Moment würde ich schon noch sagen, dass ein richtig guter Vollröhren Amp das Maß aller Dinge ist. Aber so wie sich die Digitaltechnik in den letzten Jahren entwicklt hat glaube ich auch, dass die nächste oder übernächste POD Generation bzw der Vetta dann in allen Punkten (Sound, Flexibilität... ) überlegen sein werden. Kommt dann nurnoch auf den Preis an ;)
     
  16. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 15.02.04   #16
    @Radarfalle

    der Preis ist doch jetzt schon spottbillig im Vergleich zu den Originalen!

    RAGMAN
     
  17. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 15.02.04   #17
    Ich glaub nicht das Röhren AMPs das Maß allerdinge sind, Line6 hat es geschaft Röhren AMPs 1 zu 1 zu moddeln, das merkt man schon daher das sich aus technischer Sicht nichts mehr am Vetta2 geändert hat.
    Ich meine die betreiben sogar moddeling in der Endstufe ;)
    Man muss es halt mal aktzeptieren wenn eine Technik durch eine bessere abgelöst wird. Es gibt auch immernoch nen paar Kasper die auf ihre Schallplaten schwören, dabei sind wir schon bei DVDs mit der X fachen kapazität und 100 mal besserer Klangqualität. ;)
     
  18. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 15.02.04   #18
    Ich bin kein Dogmatiker: wenn etwas besser klingt, dann spiel ich das. Aber na ja, der Line 6 ist ja wohl nicht das gelbe vom Ei. Klar, die Dinger klingen nicht schlecht, sind super flexibel, nicht so teuer, relativ zuverlässig ABER irgendwie fehlt halt doch noch ein wenig. Ich hab das auch nicht gleich gemerkt, aber doch nach ner Weile.
    Kann ja sein, dass schon die nächste Generation so gut klingt wie die traditionellen Verstärker, aber jetzt isses halt noch nicht so weit.
    Wer schon mal den Originalamp und das Ampmodel gespielt hat, weiss was ich meine. Ich hab lieber einen oder zwei gute Sounds als 30 brauchbare.
    Röhrentechnik wird nicht deswegen verbaut, weil sie technisch up to date ist sondern weil gerade die Unvollkommenheiten den Sound formen. Das Argument geht voll ins leere. Gitarrenverstärker sind nun mal kein Hifi. Es geht nicht darum, ein Signal am effizientesten oder am linearsten zu verstärken. Mit Nostalgie hat das alles nichts zu tun (dafür bin ich auch zu jung).
     
  19. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 15.02.04   #19
    Lies mal was anderes als das Line6 Forum ;) ...obwohl: TECHNISCH hast Du ja recht.
    Es gibt Leute, die klingen über alles gut und solche, die kriegen keinen guten Sound hin, egal über was sie spielen. Dumpf ist ein TSL eigentlich nicht. Wenn man ihn aber nicht ordentlich einstellt... evtl. war der Sound ja auch absichtlich so, jedem gefällt was anderes. Lieber selbst anspielen, und nicht nur mal kurz im Laden sondern lange und über Zimmerlautstärke.
     
  20. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 16.02.04   #20
    Hallo
    Kann ja sein das die Digitaltechnik inzwischen recht weit ist, ich bedine mich ja auch reichlich an ihr, aber solange sie nur dann gut klingt wenn sie Röhrenamps simuliert haben die Röhrenamps auch ihre Berechtigung.
    mein Übungsamp in den Anfangszeiten war auch ein altes Radio, es hatte wie die meisten auf der Rückseite einen Anschluss TA und damit lies es sich gut spielen.
    Gruß
    Hartmut
     
Die Seite wird geladen...

mapping