Werden Plug ins in die DAW geladen oder vom Speicherort gestartet?

von Stratomano, 13.01.18.

  1. Stratomano

    Stratomano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.10
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    531
    Kekse:
    6.954
    Erstellt: 13.01.18   #1
    Hallo,
    mal eine blöde Frage, zuder ich im Forum und im Netz nichts finden kann (weil vielleicht zu blöd??)::eek:

    - Ich habe meinen Rechner neu aufgebaut. Als C-Laufwerk habe ich eine SSD (Samsung 750 Evo). dort ist naturgemäß Windows 10 installiert.
    - Cubase 9 habe ich auf die schnellere SSD 960 Evo von Samsung installiert (Laufwerk E).

    Teilweise lassen mir die Installationsroutinen von Plug-Ins keine Wahl, wohin ich sie kopiere/downloade.
    Ich dachte mir, ich wollte das Betriebssystem von Laufwerk C laufen lassen, die Audio-Anwendungen aber von der schnelleren (NVMe-)SSD (Laufwerk E).
    Cubase konnte ich auf E installieren, die Waves Plug-Ins lassen mir nicht die Wahl, sie gehen automatisch auf laufwerk C.

    Frage:
    Spielt der Speicherort und der damit verbundende Geschwindigkeitsunterschied (SATA 3-SSD vs. NVM-SSD) eine Rolle?
    Oder wird sowieso alles in den RAM-Speicher (2x8 GB G.SKILL 3200MHz) geladen und es ist vollig egal woher das Plug-In kommt (abgesehen von Ladezeiten)?

    Danke für Eure Hilfe

    Grüße
     
  2. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    9.202
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4.179
    Kekse:
    88.384
    Erstellt: 13.01.18   #2
    Solange das Plugin in Benutzung ist, muss es im RAM sein.
     
  3. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    26.09.18
    Beiträge:
    14.604
    Zustimmungen:
    4.932
    Kekse:
    38.018
    Erstellt: 13.01.18   #3
    normalerweise steht so etwas im Disk-cache des Systems, also an der Schwelle zum Ram oder bereits/noch drin (zB beim Wechsel des Projekts).
    Ist relativ egal, von welchen Medien man das lädt.
    Die SSD wirkt sich in erster Linie bei grossen und komplexen Sample-Bilbliotheken positiv aus.
    Und natürlich auf alles, was Programm oder Betriebssystem 'zwischendurch' auf die Platte schreiben.
     
  4. Stratomano

    Stratomano Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.10
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    531
    Kekse:
    6.954
    Erstellt: 13.01.18   #4
    Danke, das heisst also: Plug-Ins ist egal wohin. Sample-Bibliotheken, wenn möglich, auf die schnelles NVme-SSD.
     
  5. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    1.631
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    334
    Kekse:
    1.898
    Erstellt: 13.01.18   #5
    Also zwischen zwei SSD's wird der Unterschied in Ladezeit sehr gering sein. Bei größeren Dateien (zB. Sample Libraries) zeigt sich das halt eher als bei einem kleinen Plugin. Ich würd das was du täglich nutzt auf eine SSD tun, immerhin öffnest du das am öftesten.
     
  6. Stratomano

    Stratomano Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.10
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    531
    Kekse:
    6.954
    Erstellt: 14.01.18   #6
    Danke an Alle.
     
Die Seite wird geladen...

mapping