wersitone leslie

von ajababa, 08.09.10.

Sponsored by
Casio
  1. ajababa

    ajababa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    13.08.11
    Beiträge:
    11
    Kekse:
    33
    Erstellt: 08.09.10   #1
    servus,

    habe im proberaum schon seit jahren einen alten leslie verstärker stehen..

    bei genauerer ansicht steht ein typenschild (ziemlich groß) "wersitone" drauf, finde aber kein typenschild mit exakter bezeichnung...

    ist das ein leslie verstärker?
    wenn ja, was für ein typ?
    welchen preis könnte ich bei verkauf verlangen?
    hat jemand interesse an so einem teil?

    vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, dank im voraus

    beste grüße

    thomas

    p.s das teil schaut ungefähr so aus:

    122XB.jpg
     
  2. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.553
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 08.09.10   #2
    Wenn "Wersitone" drauf steht, wird es wohl von Fa. WERSI sein.
    Baujahr dürfte Anfang/Mitte der 1970er Jahre gewesen sein.
    Die Wersitones gab es in verschiedenen Ausführungen.


    NACHTRAG:
    Habe in einem Wersikatalog von 1973 was gefunden.

    Wersitone 1000 - Ausführung R
    110 Watt Gesamtleistung
    1 rotierender Hochleistungslautsprecher (WS 350)
    2 Motoren mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten
    1 Hochleistungs-Basslautsprecher 50 Watt Sinus
    1 Verstärker 140 Watt
    1 Eingang regelbar bis 200mv

    Wersitone 1000 - Ausführung H
    130 Watt Gesamtleistung
    1 Hochleistungslautsprecher 100 Watt Sinus
    1 Wersirotor WR 400 Holztrommel
    1 Verstärker 140 Watt
    1 Eingang regelbar bis 200mv

    Beide wahlweise in Nußbaumfunier oder Kunstleder mit Chromecken



    Wersitone 3000 - Ausführung R
    160 Watt Gesamtleistung
    1 rotierender Hochton-Druckkammerhorn (WS 500)
    1 rotierender Hochleistungslautsprecher (WS 350)
    beide mit 2 Motoren und unterschiedlichen Geschwindigkeiten
    1 Hochleistungs-Basslautsprecher 100 Watt Sinus
    1 Verstärker 140 Watt
    2 Eingäng regelbar bis 200mV und 5V

    Wersitone 3000 - Ausführung H
    180 Watt Gesamtleistung
    1 rotierendes Doppelhorn mit Druckkammerhorn 100 Watt Sinus
    1 Wersirotor WR 400 Holztrommel
    1 Hochleistungs-Basslautsprecher 100 Watt Sinus
    1 Verstärker 140 Watt
    2 Eingäng regelbar bis 200mV und 5V

    Beide wahlweise in Nußbaumfunier oder Kunstleder mit Chromecken


    Preise 1973
    Wersitone 1000 R Holz: 2350,- DM
    Wersitone 1000 R Kunstleder: 2250,- DM
    Wersitone 1000 H Holz: 2600,- DM
    Wersitone 1000 H Kunstleder: 2500,- DM

    Wersitone 3000 R Holz: 4000,- DM
    Wersitone 3000 R Kunstleder: 3850,- DM
    Wersitone 3000 H Holz: 4200,- DM
    Wersitone 3000 H Kunstleder: 4050,- DM
     
  3. ajababa

    ajababa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    13.08.11
    Beiträge:
    11
    Kekse:
    33
    Erstellt: 08.09.10   #3
    servus,

    wow - eine fülle an infos..:)

    meinst du, man könnte für das ding einen käufer finden..und was könnte ich verlangen?
    (brauch geld für bandprojekt und bin nicht flüssig)

    auf jeden fall schon mal vielen dank für die antwort

    beste grüße

    thomas
     
  4. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.553
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 08.09.10   #4
    Preise sind immer so eine Sache.

    Erstmal müßtest Du schauen, ob Du Typ 1000 oder Typ 3000 hast.
    Hier mal die beiden Prospektseiten, damit Du das besser identifizieren kannst:
    [​IMG] [​IMG]

    Die Dinger sind unterschiedlich hoch und der 3000er hat auch oben noch Louvres (Schlitze).

    Da der 1000er keinen Hochtonrotor (Horn) hat, wird man dafür nicht viel Geld bekommen. Damit erzeugt man nur einen Kathedraleffekt/Tremoloeffekt.
    Beim 3000er mag es etwas besser aussehen, da der dann doch eher "Leslie-like" ist.

    Ich weiß aber nicht, wie die Teile klingen und auch nicht, ob man die ohne Umbau überall anschließen kann - insbesondere was die Steuerung (schnell, langsam) betrifft. Sollte die Steuerung irgendwas Wersi-Eigenes sein, das man erst umbauen muß, so sinkt die Chance auf einen guten Preis natürlich auch.

    Zum Preis sollten sich mal die äußern, die selbst mit Lesliekabinetten arbeiten.
     
  5. ajababa

    ajababa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    13.08.11
    Beiträge:
    11
    Kekse:
    33
    Erstellt: 08.09.10   #5
    besten dank!


    muß dann ein 3000er sein, schaut exakt so aus

    grüß

    thomas
     
  6. thierry

    thierry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.09
    Zuletzt hier:
    30.03.19
    Beiträge:
    67
    Kekse:
    316
    Erstellt: 08.09.10   #6
    Hi,

    ich habe vor einiger Zeit mal ein Wersitone 3000 restauriert. War eine Menge Arbeit, aber am Ende optisch wie klanglich recht ansehnlich. Ob und gegebenenfalls zu welchem Kurs das Teil verkäuflich ist, hängt naturgemäß von Zustand und Funktion ab. Mach mal ein paar Fotos, auch mit abgeschraubter Rückwand und von dem Anschlusspanel, dann kann man dazu vielleicht etwas Näheres sagen.

    Wahrscheinlich hat das Gerät einen sechspoligen Stecker, über den es auch mit Netzspannung versorgt wird. Umrüsten auf eigenen Netzanschluss, Ändern der Motorensteuerung und Klinkeneingang mit Pegelanpassung sind Pflicht, damit das Ding mit irgendetwas anderem als einer zeitgenössischen Wersi-Orgel fiunktioniert. Ohne diese Maßnahmen wird kaum jemand groß etwas dafür geben.

    Generell wird ein Verkauf eher schwer sein, da das Gehäuse doch ausgesprochen unhandlich und empfindlich ist. Aber mach mal ein paar aussagefähige Fotos. Zumindest kann ich Dir dann sagen, welche Schritte Du zum Testen unternehmen kannst.

    Grüße!
     

    Anhänge:

  7. ajababa

    ajababa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    13.08.11
    Beiträge:
    11
    Kekse:
    33
    Erstellt: 11.09.10   #7
    servus,
    ok, mach ich

    besten dank und gruß

    thomas
     
mapping