Wertige, flexible Gitarre (T-Style favorisiert) für Studio-/Übungs-Anwendung max. 1500€

redtie
redtie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.24
Registriert
03.10.14
Beiträge
272
Kekse
0
*edit (Titel präzisiert): Bitte zukünftig aussagekräftige Titel formulieren ("E-Gitarre gesucht" ist nun wirklich etwas, was alle hier auf dem Herzen haben)*

1.) Spielerfahrung:

Ich bin...


[ ] Blutiger Anfänger (ohne jegliches Vorwissen)
[ ] Ambitionierter Anfänger
[x] Fortgeschrittener (mit Vorwissen)
[ ] Semi-Profi
[ ] Profi (mit speziellen Wünschen und Anforderungen)
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


2.) Musikrichtung:

Ich spiele...


[ ] Blues
[ ] Rock
[ ] Metal
[ ] Funk
[ ] Soul
[ ] Jazz
[ ] Cover/Top40
[x] Sonstiges: Pop, Rock, Mainstream (bitte angeben)


3.) Ist bereits anderes Equipment vorhanden?

[ ] Nein
[x] Ja, und zwar: Fender Stratocaster aus den 80iger Jahren


4.) Bauform:

Ich suche...


[x] Solidbody
[ ] Semiakustik
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


5.) Mein Budget:

[x] 150-300€
[x] 300-500€
[x] 500-750€
[x] 750-1000€
[x] 1000-1500€
[ ] 1500-2000€
[ ] 2000-3000€
[ ] über 3000€


6.) Gebrauchtkauf:

[ ] Ja
[x] Nein
[ ] Egal
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


7.) Einsatzort:

Ich brauche sie für...


[x] Zuhause
[ ] Proberaum
[x] als Zweit-Gitarre
[ ] Bühne
[x] (Home-)Studio
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


8.) Saitenzahl:

Ich will...


[x] 6-Saiter
[ ] 7-Saiter
[ ] 12- Saiter
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


9.) Korpusform:

[ ] Strat
[x] Tele
[ ] Les Paul
[ ] SG
[ ] Heavy
[ ] Jazz
[x] Sonstiges: (bitte angeben)


10.) Vibrato-System:

[ ] Ja
[ ] Nein


11.) Erwünschte Features:

[ ] EMGs / Aktive Tonabnehmer
[ ] Steg-Humbucker
[ ] Singlecoils
[ ] HSH oder SSH Tonabnehmer-Bestückung
[ ] Floyd Rose
[ ] Geriegelte Decke
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


12.) Vorfeld

[x] Ich habe mich im Vorfeld noch nicht erkundigt
[ ] Ich habe mich im Vorfeld bereits erkundigt (Bitte Kaufvorschläge und/oder engere Kaufauswahl posten und/oder Links einstellen)
[ ] Ich habe die boardinterne, erweiterte Suchfunktion bereits nach verwandten Suchbegriffen abgefragt und nichts Vergleichbares gefunden.



Optional:

13.) Klangliche Ansprüche:


[ ] sollte halt zum Proben reichen
[x] sollte klingen
[x] sollte exzellent klingen (Bemerkung: gehobenes Budget vorausgesetzt!)


14.) Zukunftsfähigkeit:

[ ] wir wechseln eh ständig
[ ] mittelfristig sollts schon halten
[x] wir halten ewig!


Liebe Leute, ich bin eigentlich Keyboarder/Sänger, hab mir autodidaktisch aber auch Gitarre beigebracht, um mich beim Singen zu begleiten. Bin kein richtiger Gitarrist, aber Akkorde, Powerchords, Drei/Vierklänge und einfache Lines gehen schon.
Für meinen Zweitwohnsitz suche ich nach einer Gitarre, mit der ich relativ flexibel bin - ich möchte Demos (Pop, eher elektronisch - viele Synthies) im Homestudio aufnehmen, damit Üben/herumspielen und evtl auch mal damit auf die Bühne. Bei Gitarrenmodellen selbst kenn ich mich kaum aus, ich hab am Hauptwohnsitz ne alte Fender Stratocaster aus den 80iger Jahren, die mir mal geschenkt wurde. Momentan bin ich optisch und spielerisch von Telecaster sehr angetan, weiß aber nicht, inwiefern sich die für mich eignen. Für die Sounds habe ich Guitarrig und überlege auch, mir irgendwann mal einen Kemper Stage zuzulegen, einfach weil ich das Ding so geil finde :D
Ich bin aber nicht abgeneigt zu anderen Modellen, vielleicht unbekanntere Namen, welche sich gut als Allrounder für mich eignen.
Mein Konflikt beim Kauf ist folgender: Bei Telecastermodellen hab ich mich auf Thomann schon umgesehen und Modelle von - bis gefunden. Harley Benton, Squier und Fender selbst, die alle gut sein sollen, aber preislich sehr weit auseinander liegen. Das Gitarrespielen macht mir echt Spaß und ich möchte halt eine E-Gitarre, mit der ich für meine Zwecke voll zufrieden bin, mit der ich gerne Übe und mit der ich meinen Sound kreieren kann. Einerseits denk ich mir, ne gute Gitarre hat man ja ewig, ABER: ich bin halt auch kein richtiger Gitarrist, daher weiß ich nicht, ob sich ein teures Modell wirklich auszahlt. Wie denkt ihr darüber?
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hmmm, guck Dir mal von Fender die Baja-Tele an. Fand ich beim Testen sehr gut, liegt unter 1000 Oironen, ist klanglich durch vierfach-Schalter (zusätzliche Position für Reihenschaltung der PUs) sehr flexibel.
Wenn es günstiger sein darf, dann ist meine Empfehlung nach wie vor die Squier Classic Vibe 50s Tele.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Warum muss es denn eine Solid Body sein? Schau dir vielleicht mal auch hollow Bodies an. Je nach Budget z.B. Artcore Serie von Yamaha, oder aber auch gerne Gretsch Modelle. Die habe dazu den Vorteil, das du für dich nicht zum vor dich hin spielen nicht immer gleich einen Verstärker anwerfen brauchst
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Meines Erachtens nach weißt Du nicht wirklich was Du willst oder brauchst (Humbucker, Singlecoils etc.). Eigentlich weißt Du nur, dass Du eine Tele schön findest:)

Insofern würde ich Dir auch den Tipp geben in einen größeren Musikladen zu fahren und mal alles durchzutesten, was in Deinem Budget liegt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Mein Konflikt beim Kauf ist folgender: Bei Telecastermodellen hab ich mich auf Thomann schon umgesehen und Modelle von - bis gefunden. Harley Benton, Squier und Fender selbst, die alle gut sein sollen, aber preislich sehr weit auseinander liegen. Das Gitarrespielen macht mir echt Spaß und ich möchte halt eine E-Gitarre, mit der ich für meine Zwecke voll zufrieden bin, mit der ich gerne Übe und mit der ich meinen Sound kreieren kann. Einerseits denk ich mir, ne gute Gitarre hat man ja ewig, ABER: ich bin halt auch kein richtiger Gitarrist, daher weiß ich nicht, ob sich ein teures Modell wirklich auszahlt. Wie denkt ihr darüber?
Eigentlich so wie die anderen: fahr in einen Laden und nimm dort die verschiedensten Modelle in die Hand. Eine Tele spielt sich anders als eine Les Paul, als eine Strat... Gerade wenn Gitarre nicht dein Hauptinstrument ist, solltest du dich damit wohlfühlen, du hast ja nichts davon, wenn dir eine Gitarre zwar optisch gefällt, du damit aber nicht zurecht kommst.

Und du musst dein Budget nicht ausreizen, auch unter 1000€ bekommst du schon ziemlich gute Instrumente, die gerade für einen Nebenbeigtarristen gut geeignet sind.
 
... und dort die hier getroffene Vorauswahl anzuspielen.
Nun hatte ich das nicht explizit dazu geschrieben, aber natürlich ist selber anspielen Pflicht. :)

Meines Erachtens nach weißt Du nicht wirklich was Du willst oder brauchst (Humbucker, Singlecoils etc.). Eigentlich weißt Du nur, dass Du eine Tele schön findest:)
Tele geht immer. ;)
Selber fand ich das früher so gar nicht, aber irgendwie hat sich das bei mir total gewandelt. Tele setzt sich durch, ist erstaunlich universell, zudem ein Urviech. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Tolle Tipps bisher. G&L fehlt noch. :) Auch die Player Tele von Fender ist super. G&L ist mMn die bessere Fender, wenn man so will. Die US Modelle sind mMn absolute Oberklasse und würde ICH den US Fenders vorziehen wegen der tollen Specs!

Preislich geht's bei ca 1300,- los. Das Modell heißt ASAT und die gibt es in mehreren Versionen.

Auf anderer Seite machst du mit einer Squier CV auch gar nix verkehrt...! Ggf wäre auch ein Eigenbau aus Rockinger Teilen interessant?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
da du eine Fender Strat schon hast, würde ich die mal zum Gitarrenspezi geben und dort ein Setup machen lassen. Damit solltest du du dann schon ganz gut bedient sein.
Wenn du die ergänzen willst, würde ich eher zu einer Gitarre mit Humbuckern raten. Vlt. in Richtung PRS oder Semiakustik.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aber er sucht doch bewusst nach einer Tele?! Zudem eine Tele schon recht unterschiedlich klingt, verglichen mit einer Strat.
 
Aber er sucht doch bewusst nach einer Tele?!
ist ja auch nur ein Denkanstoß. Ne Baja-Tele habe ich selbst auch. Die ist schon klasse. Wenns um Vielseitigkeit geht, hätte ich neben einer Gitarre mit Single-Coils eben eher eine mit Humbuckern.
 
Das wäre natürlich auch ein Weg. Sollte es unbedingt eine Tele werden, gibt es auch da viele Humbucker im Singlecoil-Format. Natürlich auch für Strats.
 
War auch mein erster Gedanke.
Die G&L Asat gibt in verschiedenen Versionen mit unzerschiedlicher PU Bestückung.
http://glguitars.com/

Ansonsten Check mal Reverend Guitars
Unglaublich vielfältige und hochwertige Arbeitsgeräte mit Charme
https://www.reverendguitars.com/
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
War auch mein erster Gedanke.
Die G&L Asat gibt in verschiedenen Versionen mit unzerschiedlicher PU Bestückung.
http://glguitars.com/

Ansonsten Check mal Reverend Guitars
Unglaublich vielfältige und hochwertige Arbeitsgeräte mit Charme
https://www.reverendguitars.com/
 
Ich finde eine Tele unterscheidet sich durchaus genug von einer Strat.

Da muss man keine Ukulele empfehlen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Je nach Budget z.B. Artcore Serie von Yamaha, oder
Artcore Serie ist meines Erachtens von Ibanez,schöne Instrumente aber bestimmt nicht das was der TS sucht.
Ich denke auch das noch nicht ganz klar ist was eigentlich gesucht wird. Mein Vorschlag wäre im nächsten größere Musikladen sichkreuz und quer durchzutesten. Strat,Tele,Superstrat sonstiges. SS/S HSS,HSH HH evtl auch splittbar und dann mal schauen was für den gewünschten Einsatzzweck am geeignetsten ist.
Und was einem liegt und gefällt natürlich.

Gruß Marcus
 
Warum muss es denn eine Solid Body sein? Schau dir vielleicht mal auch hollow Bodies an. Je nach Budget z.B. Artcore Serie von Yamaha, oder aber auch gerne Gretsch Modelle. Die habe dazu den Vorteil, das du für dich nicht zum vor dich hin spielen nicht immer gleich einen Verstärker anwerfen brauchst

Er definiert oben was er möchte und dann kommt eine solche Antwort ..... :bad:

Zuhören, verstehen, antworten .......
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Das Amalgamat aus den Wünschen des TE und der meisten Vorschläge:



:D

Edit: Passt preislich nicht ganz, höchstens gebraucht. :( Ich glaube auf die hätte ich selber Bock! :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Ich empfehle wie so oft was von Chapman, die vom Preis ca. in Budgetmitte liegen
Die ML3-Pro gibt es in mehreren Varianten: Traditional mit zwei Singlecoils und 22 Bünden, Modern mit zwei Humbuckern und 24 Bünden, Semi-Hollow mit HH und Semi-Hollow mit P90.
Wenn nicht Fender draufstehen muss finde ich die in der Preisklasse super. Der Hals Korpus-Übergang ist geschmeidig, die Optik eigenständig, die Hardware ist gut und die Edelstahlbünde sind zumindest für mich immer ein Pro-Argument.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
@redtie
Kannst Du den Preisbereich etwas genauer definieren?

Gefällt Dir ein helles Ahorn Griffbrett besser oder ein Dunkles Griffbrett?

Grüße
Oliver
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben