Western Erstgitarre für Anfänger: Yamaha oder Fender?

V
Vouk
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Registriert
24.10.07
Beiträge
280
Kekse
15.888
Ort
Wien
Grüß euch!

Mein erster Post zumindest im akustischen Teil des Forums und schon will ich was von euch, ist ja eh klar *g*
Wie der Threadname schon andeutet habe ich vor mir eine Westerngitarre zuzulegen. Ich hab auch mit dem Gedanken an eine klassische gespielt und auch wenn es mir meine Fingerspitzen wohl danken würden (Ich fürchte mich schon jetzt vor den fiesen Stahldingern ^^) glaube ich dass der Stahl-Sound besser zu den Genres passen wird, die ich vor hab in Zukunft anzugehen. (Vorallem Rock, Blues etc. aber durchaus mal was ruhiges)

Aber bevor ich ins Detail geh, will ich den geforderten Fragebogen nicht auslassen! (Will mich ja net gleich unbeliebt machen)


(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
bis 200 €

(2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?

(4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)

(5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?

(9) Bei Steelstrings oder auch "Western"gitarren: welche Korpustypen kommen für dich in Frage?
- Dreadnought

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik?
So dilettantisch es auch klingen mag, aber sie soll schwarz sein! Ist sicher nicht das wichtigste Attribut eines Musikinstruments aber schließlich soll sie ja auch gefallen und irgendwie erinnern mich die meisten Naturholz-Gitarren an Pfadfinder und Lagerfeuer... (No offense an die Naturholz-Fraktion! ;))



Damit wäre dem wohl Rechnung getragen.

Da ich den Gedanken des Gitarrespielens schon seit einer geraumer Weile mit mir herum schleppe und in weiterer Folge sowohl akustisch als auch elektrisch unterwegs sein will hat mich mein Geldbeutel dazu verdonnert erstmal ohne Kabel zu beginnen. Macht nichts, steh auf beides und bin auf beides gleichermaßen scharf, ist also bestimmt nicht zweite Wahl.
Jedenfalls hab ich mich in letzter Zeit intensiv umgeschaut, hab mich informiert und ein wenig gelesen und gesucht und bin im Webshop eines sehr beliebten Wiener Musikgeschäftes (Und ca. 10 Minuten zu Fuß von mir entfernt - ideal!) auf zwei Kandidaten gestoßen die meinem Geldbeutel nicht allzu großen Schaden anrichten würden und für den Beginn wohl nicht übel wären.

Zum einen die Yamaha F-370
Optisch gefällt sie mir sehr gut, preislich ist sie genau meine Wellenlänge und von Yamaha hört man im Allgemeinen ja nicht unbedingt Schlechtes.

Ausserdem wäre da noch die Fender CD-60-CE Dreadnought
Interessanterweise gibts auf der Seite noch nen zweiten Eintrag unter dem Namen Fender CD-60-CE black. Gleiche Optik, gleicher Preis, ähnlicher Infotext, nur zweimal drin, einmal in der schwarz, einmal generell? Oder ist da ein Unterschied? (Doofe Frage...)

Ich glaube die Yamaha erklärt sich von selbst, bei der Fender ist ein Preamp mit Tuner integriert... Ich nehm also an dass man das gute Stück an nen Amp stöpseln kann um den Sound 1:1 an einen Lautsprecher weiter zu geben?
Nicht dass ich vor hätte auf Bühnen oder vor Menschenmassen zu spielen, daher ist das für mich persönlich wohl eher ein Gimmick als ein notwendiges Feature.

Was mich nun am meisten interessiert ist von welcher der beiden Gitarren ich mir soundtechnisch mehr erwarten kann. Die Preisdifferenz ist in der Relation schon deutlich aber auch wenn ich bisschen sparen muss, will ich nicht so kleinlich sein. Aber liegt der höhere Preis der Fender an der Qualität des Instruments oder bloß in der zusätzlich verbauten Technik die der Yamaha abgeht?

Natürlich bin ich auch für eure Vorschläge sehr dankbar und offen in alle Richtungen!
Und mir ist klar dass die Entscheidung letztlich sowieso im Geschäft fallen muss wenn ich die Dinger in der Hand hab und mir was darauf vorspielen lasse (Selber reichts nicht einmal für Smoke On The Water und selbst wenn es das würde - in dem Laden muss man als Strafe für den Song [nebst Smells Like Teen Spirit] nen Kasten Bier frei Haus liefern ;)). Aber je mehr Infos und Möglichkeiten, desto besser :]


Zuletzt noch eine allgemeine Frage zu Westerngitarren. Ich vermute mal dass man sich als Totalanfänger weit schwerer tun wird als mit einer klassischen, vorallem durch den geringeren Saitenabstand und die fingermordenden Eigenschaften von kaltem, dünnem Stahl. Aber ist das eurer Meinung nach wirklich eine große Schwierigkeit, oder kann man damit gut leben?
Ich glaub nämlich nicht dass mehr Platz und schonenderes Nylon mich von einer klassischen wirklich überzeugen könnten ;)

So, das wars eigentlich im Großen und Ganzen!
Bin gespannt auf eure Antworten, am Montag soll's so weit sein :]

Danke schonmal!


-Steve
 
Eigenschaft
 
teh_Q
teh_Q
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.14
Registriert
30.07.08
Beiträge
413
Kekse
922
Ort
Gütersloh
#
Interessanterweise gibts auf der Seite noch nen zweiten Eintrag unter dem Namen Fender CD-60-CE black. Gleiche Optik, gleicher Preis, ähnlicher Infotext, nur zweimal drin, einmal in der schwarz, einmal generell? Oder ist da ein Unterschied? (Doofe Frage...)

Ich glaube die Yamaha erklärt sich von selbst, bei der Fender ist ein Preamp mit Tuner integriert... Ich nehm also an dass man das gute Stück an nen Amp stöpseln kann um den Sound 1:1 an einen Lautsprecher weiter zu geben?
-Steve

Willkommen hier :D
Also, mit der Yamaha wirst du auf jeden Fall nichts falsch machen, die wird hier auch ganz gern empfohlen. Bei der Fender wiederum siehts ganz anders aus. Das, was Fender bei den E-Gitarren ist, ist es bei den Akustikgitarren ganz sicher nicht. Die Fenderwesterngitarren klingen mMn einfach nur blechern, nach Dose.

Mit dem Preamp kann man den Sound an den Verstärker weitergeben. Ob der dann tatsächlich 1:1 weitergegeben wird, ist natürlich die Frage. ;) Dies geschieht meist nicht wirklich 1:1.


Lieber Gruß
 
G
Gast 2233
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.16
Registriert
17.11.07
Beiträge
248
Kekse
284
Willkommen hier :D
Also, mit der Yamaha wirst du auf jeden Fall nichts falsch machen, die wird hier auch ganz gern empfohlen. Bei der Fender wiederum siehts ganz anders aus. Das, was Fender bei den E-Gitarren ist, ist es bei den Akustikgitarren ganz sicher nicht. Die Fenderwesterngitarren klingen mMn einfach nur blechern, nach Dose.

Dem stimme ich vollkommen zu. Die Yamaha ist sicherlich die bessere Wahl. Warum Fender nicht in der Lage ist in diesem Preissegment soundmäßig bessere Akustikgitarren zu bauen bleibt wohl deren Geheimnis.

Grüße

convoice
 
V
Vouk
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Registriert
24.10.07
Beiträge
280
Kekse
15.888
Ort
Wien
Tja! Dann habt ihr mir gerade 50 Euronen gespart und ein bisschen Insiderwissen vermittelt x] Schönen Dank!

Nachdem ich sowieso nicht vor hatte das Ding zu pluggen freut mich die Gewissheit dass ich ohne schlechtes Gewissen zur Yamaha greifen kann.
 
V
Vouk
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Registriert
24.10.07
Beiträge
280
Kekse
15.888
Ort
Wien
Traurig aber wahr...

Gerade war ich beim Händler meines Vertrauens (Sprich: Der größte/einzige den ich in meiner Nähe kenn) und hab nach der F 370 gefragt, die ich am Montag holen will.
Gibts net!
Yamaha is mit den Dingern seit 1 1/2 Monaten im Rückstand und kein Mensch weiß wann die liefern werden. Alternativ hatte er noch EIN Stück der F 310 da. Meinte das wäre die gleiche, nur halt in Natur belassen. Nur scheu ich mich ehrlich gesagt ein Vorführstück zu kaufen, weil ich einfach nich Millionen Fingerabdrücke drauf haben will und die ersten Kratzer auf dem Schlagschutz ;) Ich steh auf jüngfräuliche Dinge, wenn ich mir schon was kauf :]

Er hat mir dann noch ne Stagg SW 203 (?) gezeigt, wobei er sich in der Hektik (war total voll) wohl vertan hat, weil das ein Modell mit einem integrierten Stimmgerät und einem Tonabnehmer (glaub ich) war, das ca. 150€ gekostet hat. Als ich die SW 203 gegoogled hab, kostete das günstigste Ding allerdings 55€ und war ohne Elektrik x]

Ist die Stagg nun ne lohnende Alternative und was ist generell von integrierten Stimmgeräten zu halten? Irgendwie hab ich den (vll. unbegründeten) Verdacht dass in der Preisklasse von Elektrikzeugs Abstand zu halten ist...

Naja... Ich bin gespannt auf eure Meinung und werde das Wochenende über nachdenken was ich tun soll ^^
Montag kriegen die ne Lieferung rein, mal sehen was da noch so dabei ist...
 
D
delayLLama
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Registriert
14.10.05
Beiträge
6.279
Kekse
36.092
Also ich würde keine der beiden nehmen :D
...auch keine Stagg
 
V
Vouk
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Registriert
24.10.07
Beiträge
280
Kekse
15.888
Ort
Wien
Sondern? ;)
 
V
Vielfalt
Guest
Also die Yamah FS720S ist auch sehr gut finde ich. Sie kostet meines Wissens nach aber ein bischen mehr als 200 Euro, so ca. 260, genau weiß ich es nicht, aber ich selber bin zufrieden und ich denke, dass es sie auch noch geben wird, da ich sie mir erst vor kurzem gekauft habe.
Ansonsten habe ich nur den Tipp: Schau dir die Gitarren im Geschäft an, probiere sie aus, und die, die dir gefällt, nimmst du, da du sie für zu Hause willst, braucht sie ja nur dir gefallen.
Viel Glück bei der Suche
 
V
Vouk
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Registriert
24.10.07
Beiträge
280
Kekse
15.888
Ort
Wien
Jo, das liegt leider ein bisserl ausserhalb meiner Möglichkeiten, sonst hätt ich die Modelle erst gar nicht in Betracht gezogen :]
 
D
delayLLama
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Registriert
14.10.05
Beiträge
6.279
Kekse
36.092
Das sage ich dir nicht :D (hat mehrere Gründe, zum einen nicht schwarz, zum anderen gibts da verschiedene Herstellungsorte der Gitarre....)

Aber eins sag ich dir, die klingt für den Preis von 180€ definitv besser als meine Martin für den beinahe 10 - fachen Preis!

...du beschränkst dich mit dem schwarz halt selbst, klar kann ich irgendwoverstehen...

Aber grade vielgelobte Yamaha machte bei einem neulichem Vergleichstest eine richtig miese Figur klanglich, ich kann dir sagen, dass der Besitzer echt "angepisst war" und gerne die 40 € Aufpreis gezahlt hätte und dabei immer noch unter 200€ gelegen hätte.
Diese Yamaha ist nicht schlecht, aber absolut nichts Besonderes, oder gar Tolles!!

Du wärst sicher mit dieser Yamaha erst mal zufrieden, bis du was besserer gehört hast und wärst dann vll. auch "angepisst", wenn man merkt für etwas mehr Kohle eben viel mehr zu bekommen.

Ruhig mal selbst viele Erfahrungen sammeln und anspielen!
 
V
Vouk
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Registriert
24.10.07
Beiträge
280
Kekse
15.888
Ort
Wien
Schön, schön, vergiss das schwarz... Nun sag mir von welcher du sprichst ;)
180€ wären nämlich noch verschmerzbar
 
Rockabillybass
Rockabillybass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.09.10
Registriert
02.06.06
Beiträge
835
Kekse
2.263
Ort
Schwerin
Warum Fender nicht in der Lage ist in diesem Preissegment soundmäßig bessere Akustikgitarren zu bauen bleibt wohl deren Geheimnis.

Grüße

convoice
Wir schreiben das Jahr 1992 n.Chr. da schlich sich ein Pickelgesichtiger junger Mann zu einem Musikalienhändler um seine erste Akustik Gitarre zu erwerben. Er legte 600 DM auf den Ladentisch und verließ den Musikalienhänler mit einer Fender Akustik samt großen schwarzen Koffer. Wir schreiben das Jahr 2008 n.Chr. der ehemals Pickelgesichtige junge man, der nun zu einem schönen stadlichen Mann herangewachsen,:rolleyes: ist ärgert sich heute noch die Gitarre jemals verkauft zu haben.

Traurig aber wahr...

Gerade war ich beim Händler meines Vertrauens (Sprich: Der größte/einzige den ich in meiner Nähe kenn) und hab nach der F 370 gefragt, die ich am Montag holen will.
Gibts net!
Yamaha is mit den Dingern seit 1 1/2 Monaten im Rückstand und kein Mensch weiß wann die liefern werden. Alternativ hatte er noch EIN Stück der F 310 da. Meinte das wäre die gleiche, nur halt in Natur belassen. Nur scheu ich mich ehrlich gesagt ein Vorführstück zu kaufen, weil ich einfach nich Millionen Fingerabdrücke drauf haben will und die ersten Kratzer auf dem Schlagschutz ;) Ich steh auf jüngfräuliche Dinge, wenn ich mir schon was kauf :]

Er hat mir dann noch ne Stagg SW 203 (?) gezeigt, wobei er sich in der Hektik (war total voll) wohl vertan hat, weil das ein Modell mit einem integrierten Stimmgerät und einem Tonabnehmer (glaub ich) war, das ca. 150€ gekostet hat. Als ich die SW 203 gegoogled hab, kostete das günstigste Ding allerdings 55€ und war ohne Elektrik x]

Ist die Stagg nun ne lohnende Alternative und was ist generell von integrierten Stimmgeräten zu halten? Irgendwie hab ich den (vll. unbegründeten) Verdacht dass in der Preisklasse von Elektrikzeugs Abstand zu halten ist...

Naja... Ich bin gespannt auf eure Meinung und werde das Wochenende über nachdenken was ich tun soll ^^
Montag kriegen die ne Lieferung rein, mal sehen was da noch so dabei ist...
Hallo,
wenn Yamaha nicht geht dann kuck dich bei Ibanez um.
Du bekommst bei Ibanez jede Menge Gitarre fürs Geld.
RBB
 
D
delayLLama
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Registriert
14.10.05
Beiträge
6.279
Kekse
36.092
Schön, schön, vergiss das schwarz... Nun sag mir von welcher du sprichst ;)
180€ wären nämlich noch verschmerzbar

http://www.soundland.de/catalog/pro...roducts_id/235915/name/delrey+m20+dreadnought

Neben meiner Furch für 1300€ die beste Gitarre :)
Einfach grandios mittlerweile (nur andere Saiten... das wars und ein wenig einspielen). Muss man in echt gehört haben, es ist unglaublich!!

Aber wie gesagt, es gibt da Unterschiede wegen Produktionsstätte, ich würde dort anrufen und nachfragen :)
 
V
Vouk
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Registriert
24.10.07
Beiträge
280
Kekse
15.888
Ort
Wien
DelRey... noch nie gehört ^^

Und woher 'sollte' sie stammen wenns anständig sein soll?
 
D
delayLLama
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Registriert
14.10.05
Beiträge
6.279
Kekse
36.092
DelRey... noch nie gehört ^^

Und woher 'sollte' sie stammen wenns anständig sein soll?

...das weiss ich eben auch nicht, nur eben die Tatsache dass es deren 2 gibt. Einfach dort anrufen und fragen, kannst ja das so schildern.
Ich habe es dort so gesagt bekommen und das hat auch so seine Gültigkeit, die Gitarre ist der Hammer!!

Ein Telefonat, dass sich lohnen könnte!
 
V
Vouk
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Registriert
24.10.07
Beiträge
280
Kekse
15.888
Ort
Wien
Ich werds mir überlegen, danke ;)

Langsam aber sicher verzweifel ich echt... *g*
Es werden immer mehr und mehr als dass sich die Auswahl eingrenzen würd x]
 
V
Vouk
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Registriert
24.10.07
Beiträge
280
Kekse
15.888
Ort
Wien
Schönen Dank, mein Kopf füllt und füllt sich immer mehr x]
 
V
Vouk
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.10
Registriert
24.10.07
Beiträge
280
Kekse
15.888
Ort
Wien
Nicht ganz ohne Stolz darf ich mich nun zu den (rudimentären) Musikern zählen! :]

Nach einer wahren Odyssee durch halb Wien und durch mehrere Musikläden hab ich ein kleines Fachgeschäft gefunden in der eine hübsche Cort Earth 70 auf mich gewartet hat. Optisch ist sie genau das Gegenteil von dem was ich eigentlich haben wollt, aber ein massiver Deckel und ein - meiner Meinung nach - guter Klang waren dann doch ein besseres Verkaufsargument (Neben dem Preis der in Ordnung war, auch wenn ich sicherlich mehr gezahlt hab als wenn ich im Internet gekauft hätte... Aber mir is lieber ich zahl ein bisschen mehr und hab das Instrument in der Hand und geprüft, als dass ich das unpersönlich geliefert krieg).
Nach einer weiteren kleinen Odyssee durch drei Buchläden/Notengeschäfte hab ich auch ein passendes Buch (Garantiert Gitarre lernen) und nachdem ich das Baby ne Weile in meiner Wohnung hab ausruhen lassen (Von Minusgraden in ein wohltemperiertes Zimmer... Da wollt ich ihr erst ein wenig Zeit zum aklimatisieren geben) hab ich nun meine ersten 90 Übungsminuten hinter mir! :]

Meine Fingerspitzen sind beleidigt, meine Seele ist äußert zufrieden x]

Obwohl ich keine Möglichkeit hatte eure freundlichen Ratschläge zu beherzigen und letztlich ein anderes Modell gekauft hab will ich euch trotzdem allen brav Danke! sagen ;)
Ich werd zusehen dass ich bald ein bisschen mehr kann als einfache (rudimentäre) Gs und schiefe Ds :]
Und ich denk mal ich werd die nette Community ein wenig an meinem Prozess teilhaben lassen - aber dazu bald mehr in der Lounge ^^

Danke!
 
D
delayLLama
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Registriert
14.10.05
Beiträge
6.279
Kekse
36.092
Ooooch, die Cort wurde hier ja auch schon bestimmt mehr als 100 mal empfohlen... ist auch absolut OK.

Viel Spass damit!!! :)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben