Western: Hals verzieht sich immer wieder ab Korpus

von JaNeKlar, 19.08.19.

  1. JaNeKlar

    JaNeKlar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.08
    Zuletzt hier:
    12.10.19
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.19   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe mir vor ein paar Wochen eine neue Übe-Akustikgitarre gekauft. Ein 000-Model. Bin eigentlich zufrieden damit.
    Nur nach ein paar Tagen verzog sich der Hals der Gitrarre ab dem Korpus soweit, dass es für mich in hohen lagen mit einem Saitenabstand von 5 mm nicht mehr spielbar war.
    Die Gitarre ging dann zurück und wurde eingestellt. Sie war danach tatsächlich besser spielbar. Es war nicht optimal aber ok. Jetzt, nach ca. 5 Wochen zeigt sich wieder das gleiche Bild.
    Die Saitenlage liegt im 12 Bund bei ca. 4mm, was mir eindeutig zu hoch ist. Der Hals verzieht jetzt wieder ab dem Korpus. Das der Hals nie richtig gerade ist, ist klar, sonst scheppern die Saiten.
    Eine leicht Krümmung muss er ja haben. Aber das ist für mich keine Krümmung sondern der Hals verzieht vom Korpus aus. Ich habe mal versucht das in einem Foto einzufangen:

    20190819_180906_resized.jpg

    Sehe ich das komplett falsch?
    Ich möchte gern die Gitarre reklamieren. Danke für eure Meinung.

    VG, Chris
     
  2. andiu

    andiu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.13
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    1.382
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    850
    Kekse:
    8.241
    Erstellt: 19.08.19   #2
    Auf dem Bild kann man leider nicht genug erkennen. leg die Gitarre doch mal hin und sorge dafür dass Hals und Body zu sehen sind. Bin ja gespannt auf die Krümmung / den Verzug.
    Kannst du auch feststellen ob das Griffbrett konvex oder konkav gewölbt ist? Hat die Gitarre einen Halsstab zum spannen?
     
  3. gesch

    gesch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    548
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 19.08.19   #3
    Lege bitte mal ein (langes) Lineal quer über die Korpusdecke hinter dem Steg. Ist da alles gerade? Liegt das Lineal über die komplette länge auf der Decke auf?
    Wenn nicht, dann ist nicht der Hals das Problem sondern die Decke kommt (vom Saitenzug) hoch. Das lässt auf zu dünnes Deckenholz oder schlechte (oder schlecht verleimte) Deckenverstrebung (Bracing) schließen.

    Gruß
     
  4. JaNeKlar

    JaNeKlar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.08
    Zuletzt hier:
    12.10.19
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.19   #4
    @gesch: Du meinst von da wo der Hals im Korpus verleimt ist bis zum Steg?
     
  5. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    3.814
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    2.611
    Kekse:
    17.281
    Erstellt: 19.08.19   #5
    Ferndiagnose ist bei sowas immer schwierig.

    Für mich sieht es auf dem Foto so aus als sei der Hals bis etwa zum 12. Bund gerade und würde dann einen Knick haben.

    Das wäre definitiv ein Defekt.

    Entweder wie von Gesch oben angedeutet weil die Statik des Korpus nicht stimmt, was allerdings heute selten vorkommt, da meist zu stabil gebaut wird, oder es stimmt etwas mit der Hals-Korpus-Verbindung nicht, was meine Vermutung wäre.

    So oder so: Weg mit dem Ding! Unbedingt zurückgeben. Soll sich der Händler mit seinem Lieferanten ärgern, aber nicht Du.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. gesch

    gesch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    548
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 20.08.19   #6
    @JaNeKlar
    Nein - nicht vom Hals zum Korpus, sondern hinter dem Steg Quer über die Decke. Also 90° zu den Saiten bzw. zum Hals - oder anders ausgedrückt von Zarge zu Zarge. Es geht darum ob die Decke noch plan ist oder schon eine Wölbung hat. Das sollte in der Nähe des Stegs geschehen, da dieser der Ansatzpunkt an der Decke ist.

    Gruß
     
  7. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    3.814
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    2.611
    Kekse:
    17.281
    Erstellt: 20.08.19   #7
    Ich muss da widersprechen.

    Eine Decke ist in diesem Bereich niemals plan, sondern immer gewölbt, also selbst bei den gesündesten und hochwerigsten Gitarren.

    Wieviel Wölbung da gesund ist oder eben auf einem Schaden beruht zu beurteilen, dazu braucht es schon etwas Erfahrung. Da kann man schlecht in einem Forum eine Messanleitung geben, da auch alle benachbarten Faktoren zu berücksichtigen sind.
     
  8. gesch

    gesch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.15
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    548
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 21.08.19   #8
    Ja - etwas unglücklich ausgedrückt. Eine leichte Wölbung durch den Saitenzug ist normal und immer vorhanden, aber es sollte nicht zu stark sein. Und ja, wenn man keine Erfahrung hat ist wohl der Unterschied zwischen "Normal" und "Anormal" nicht so leicht zu bewerten.

    Gruß
     
  9. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    1.885
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.708
    Kekse:
    9.334
    Erstellt: 21.08.19   #9
    Hey zusammen,

    ...ich finde schon dass man auf dem Bild was erkennt...und zwar die Tatsache, dass diese Gitarre die Saitenspannung wohl nicht aushält!
    Es sieht fast so aus, als ob der Hals zu instabil ist und wegknickt und zwar genau ab da wo der Stahlstab nicht mehr gegenzieht-das was auch Bassturmator so schon erkannte.

    Was ist das für ne Gitarre? Es gibt Hersteller, die damit so ihre Problemchen haben
    Ich würde die Gitarre in jedem Fall zurück geben.

    Gruss,
    Bernie
     
  10. Atomfried

    Atomfried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    1.470
    Erstellt: 21.08.19   #10
    Mich würde mal ein Bild von der Seite interessieren. Insbesondere auch von der Hals-/Korpus-Verbindung, um zu sehen, ob vllt. am Halsfuß ein Spalt ist.
     
  11. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    3.814
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    2.611
    Kekse:
    17.281
    Erstellt: 21.08.19   #11
    Hatte ich auch gedacht, aber wir wissen ja auch so gar nichts über die Gitarre. Ein Spalt am Halsfuß ist wahrscheinlich wenn ich das Bild oben richtig interpretiert habe.

    Müll ist sie wahrscheinlich sowieso da eine Reparatur den Wert wohl um ein vielfaches überschreiten würde.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping