Westerngitarre 200-350€ - Welche Form?

von mprey, 13.02.07.

  1. mprey

    mprey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    13.02.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.07   #1
    Hi!

    Als langjähriger E-Gitarrist habe ich mich vor kurzem von fantastischen Fingerpickern wie Tommy Emmanuel, Preston Reed, Justin King etc. infizieren lassen. Die machen ja auch eher unübliche Sachen mit ihren Gitarren, Tapping, Percussion usw.

    Ich würde mir gerne eine Westerngitarre zulegen um das auch mal zu´probieren......doch die Frage die sich mir da zunächst stellt ist: Welche Form? Dreadnoughts sind doch eher zum Lagerfeuergeschrammel geeignet, oder...also - was dann? Ich habe zwar den Überblick zu den verschiedenen Formen gelesen, wirklich schlauer bin ich aber leider dadurch nicht geworden. Was spielen denn die von mir genannten Gitarristen für Gitarren? Und gibt es geeignete Modelle in einer Preisspanne von 200-350 Euro, womit ich primär Fingerpicking, Tapping usw. auch gut umsetzen kann...?

    Ich habe mich jetzt lange mit der Forensuche beschäftigt doch konnte auf kein schlüssiges Ergebnis kommen. Eine Firma die ich oft genannt sehe ist Takamine. Wäre da etwas innerhalb meines Budgets zu machen.....?

    Bedanke mich über jede Antwort!


    Martin
     
  2. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 13.02.07   #2
    Da kann man schlecht sagen, welche Form für was geeignet ist :)
    Eine Dreadnought ist eine recht große, laute Form. Die normalste, was Western angeht. (Beispiel: YouTube - Tommy Emmanuel - Since We Met )
    Dann gibt's Jumbos, die sind so ziemlich die größten, die man findet und haben etsprechend etwas mehr Bass. (Beispiel: YouTube - Andy Mckee - Rylynn - Acoustic Guitar - www.candyrat.com= <-- von dem gibt's da noch mehr Videos, der ist richtig geil)


    Eine massive Decke wäre von Vorteil. Dann gibt's noch dir Frage, ob du einen Tonabnehmer möchtest oder nicht :)

    Meine liebste Empfehlung ist als diese in der Preisklasse (Alle 22 Bewertungen haben 5/5 Sternen):
    REDWOOD D-1 NS Natural Satin - 6 Saitige Westerngitarren AKUSTIK GITARREN Musik-Schmidt Frankfurt
    Oder dieselbe mit Cutaway und Tonabnehmer:
    REDWOOD D-1 CE - 6 Saitige Westerngitarren mit Tonabnehmer AKUSTIK GITARREN Musik-Schmidt Frankfurt
     
  3. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.442
    Zustimmungen:
    2.212
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 13.02.07   #3
    überleg mal obde ne talman anschaust... habbich auch *daumen*
     
  4. Erlexed

    Erlexed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 13.02.07   #4
    Die Yamaha FG Serie ist meiner Meinung nach auch ihr Geld wert!
     
  5. Rhia

    Rhia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 14.02.07   #5

    also aich hatte die mal ne kurze zeot angespielt und muss sagen der unverstärkte sound is nicht so das wahre,dumpf,topfig,hohl passt am besten.
    verstärkt gehts dann aber der hals war bei mir auch extrem stark lackiert(jo ich spiele ne lp auch lackiert aber bei der talman wars viel zu viel)
    spiele nun ne art&lutherie,is eher noname aber mMn nach sehr sehr gutes instrument.
     
  6. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 14.02.07   #6
    Ich bin mit meiner Ibanez AEL sehr zufrieden, das Modell selber gibt es zwar nicht mehr, aber dafür andere Gitarren aus der AEL-Serie
     
  7. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 14.02.07   #7
    Wenn du wenig Geld ausgeben willst und trotzdem ne richtig geile Gitarre willst, empfehle ich Dir.........
    1. Meinen Test zu lesen ;-) Ibanez SGT130 (gibts auch als dreadnaught sgt120) 180Eur
    2. Die baton Rouge L6 zu testen ca. 200Eur
    3. Sich auch mal Art&Lutheries anschaun.
     
  8. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.442
    Zustimmungen:
    2.212
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 14.02.07   #8
    hmm, ansichtssache mitm lackiertem hals.
    aber vom klang her finde ich sie überhaup nicht hohl. meine klingt richtig voll, das sagte sogar meine klampfen-lehrerin (welche irgend ne sacken teure fender-acoustic spielt, die auch nich ohne klingt). der klang ist imho klar und voll. vielleicht nen schlechtes Modell erwischt, mit mist-saiten oder so...:eek:
     
  9. Gitarrenmensch

    Gitarrenmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    4.025
    Erstellt: 15.02.07   #9
    ich hab die IBANEZ AEL 10 ....richtig geile klampfe, mit tonabnehmer drinnen...solltets du af jeden fall mal anspielen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping