Westerngitarre bis 500 € Sigma omt-28 ?

  • Ersteller fingerschmerz
  • Erstellt am
F

fingerschmerz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
15.03.21
Beiträge
9
Kekse
0
Hallo ich bin neu hier
übe seit 3 Monaten auf eine HB CLA-16SCE mit der ich nicht so ganz zufrieden bin und suche jetzt nach etwas Neuem .
habe die Möglichkeit bei einem Händler in 3 Wochen die Sigma omt-28 und die Dt-28 zu testen hat die jemand schon mal in den Fingern gehabt ?
Für gute alternativen bin ich auch zu haben

1) Wie hoch ist das (eingeplante) Budget? Wo liegt die finanzielle Grenze, die auf keinen Fall überschritten werden soll?
Ca.500€


(2) Soll es eine Westerngitarre, Klassische Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/wester...schiede-zwischen-konzert-westerngitarren.html )
Western 6 Seiten


(3) Welche Arten des Kaufs kommen in Frage? Neukauf, Gebrauchtkauf? Internet- oder Ladenkauf? In letzterem Falle: Möchtest du eine Empfehlung für ein Fachgeschäft? Wenn ja, welche Gegend?

Händler könnt ihr einen empfehlen im Raum Oldenburg

(4) Wo setzt du das Instrument primär ein (Zu Hause, Bühne, Studio?) und wie groß ist deine Erfahrung mit akustischen Gitarren?
Zu Hause


(5) Suchst du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ?
Schöner warmer satter Klang aber nicht muffig oder schrill


(6) Welche Korpustypen / Korpusgrößen kommen für dich in Frage? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/wester...m-pickups-bei-akustikgitarren.html#post651036 )
Eine dreadnought könnte etwas unhandlich sein


(7) Welche Sattelbreite würdest du bevorzugen? Gibt es Vorlieben zu Halsdicke oder -form?

Muss ich noch testen

(8) Welche Features sind dir besonders wichtig?
X[ Massive Decke
[] Massiver Boden und Zargen
[] Cutaway
[] Tonabnehmer



(9) Hast du Wünsche bezüglich der Holzsorten?

Decke: Fichte
Boden & Zargen:



(10) Weitere Wünsche wie Optik, klangliche Eigenschaften (mit Vergleich?) oder sonstiges:
 
Zuletzt bearbeitet:
Redfield_AUT

Redfield_AUT

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
28.05.17
Beiträge
183
Kekse
493
Sind beides ganz ordentliche Instrumente.
Also die sind auch für den Versierten Spieler nicht unbedingt uninteressant.
 
Frank-vt

Frank-vt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
14.01.10
Beiträge
1.403
Kekse
1.019
Ort
Leipzig
Mit Sigma macht man grundsätzlich nichts falsch. Das ist ordentliche Qualität zu moderaten Preisen.
Bin ein großer Freund der 28-er Reihe von Sigma, die m.E. sehr viel fürs Geld bieten und nahe an das Original (Martin) kommen, zum. die Dreads. Die dürfte auch vorrangig den gewünschten warmen, satten Klang bieten. Kleinere Modelle sind grundsätzlich nicht mein Ding, aber die dürften nach meinen Erfahrungen auch nicht schlechter als andere, ähnlich teure Modelle sein.
 
F

fingerschmerz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
15.03.21
Beiträge
9
Kekse
0
Danke die Sache ist das die Händler bei uns nicht gerade gut sortiert sind die beiden Sigmas muss er auch erstmal bestellen
 
Frank-vt

Frank-vt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
14.01.10
Beiträge
1.403
Kekse
1.019
Ort
Leipzig
Aber das Risiko ist für ihn überschaubar, da die m.E. gut verkaufbar sind, auch wenn du keine nimmst.
Sonst würde ich für deine Klangvorstellungen und der Preisregion nur noch Guild oder vlt. Baton Rouge sehen.
Aber du kannst natürlich mit vorhandenem Material vergleichen, irgendwas wird ja vorhanden sein :D
 
DerAnderl

DerAnderl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
24.03.19
Beiträge
215
Kekse
746
Ort
München
Hallo @fingerschmerz und willkommen beim MB :)

übe seit 3 Monaten auf eine HB CLA-16SCE mit der ich nicht so ganz zufrieden bin

Darf ich fragen, ob Du Anfänger bist und überhaupt erst seit seit 3 Monaten spielst?
Und würdest Du mir den Grund sagen, warum Du mit der Harley Benton nicht zufrieden bist?

Natürlich kannst Du Dir eine neue Sigma Gitarre kaufen und wie die beiden Vorschreiber schon erwähnt haben, kannst Du damit kaum etwas falsch machen. Alle Sigmas, die ich in der Hand hatte (und ich treffe hier nur Aussagen zu Instrumenten, die ich auch selbst gespielt / getestet habe), haben ein klasse Preis- Leistungsverhältnis.
Da ich die HB CLA-16S aber auch kenne, wundert es mich, dass Du so unzufrieden bist. Ich finde, dass sie eine gar nicht mal so schlechte Gitarre ist - ich habe sie meinem Patensohn geschenkt und war überrascht, wie sich die Qualität von solch günstigen Instrumenten in den letzten Jahren verbessert hat. Wobei die Serienstreuung bei HB zugegebenermassen schon auch sehr gross ist.
Allerdings wird bei den günstigeren Gitarren - und da zähle ich die Sigmas jetzt auch dazu - viel zu oft beim Setup gespart.
Oftmals ist die Saitenlage unnötig hoch, der Hals müsste gerade gestellt werden und die Sattelkerben sind zu wenig tief. Arbeiten, die ein erfahrener Spieler leicht selbst machen kann, die einen Anfänger natürlich überfordern.
Vielleicht kennst Du ja jemanden, der damit Erfahrung hat (Hast Du einen Gitarrenlehrer?), oder Du gehst zu einem Gitarrenbauer, der Dir für ein paar Euro die Gitarre gut einstellt. Oftmals erkennt man nach einer solchen Aktion sein eigenes Instrument kaum wieder. ;-) Derjeneige wird sich die Gitarre ja dann auch vorher ansehen und Dir sagen, ob sich das lohnt und ob sie wirklich so schlecht ist.

LG, Anderl
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fingerschmerz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
15.03.21
Beiträge
9
Kekse
0
Also gefallen tut sie mir eigentlich ganz gut allerdings scheint das Holz stark zu arbeiten, mal schnarrt ein paar Tage nichts und dann rappelt die Tiefe E Seite schon beim anschauen egal ob 11er oder 12er Seiten.
im 6tem Bund schwingt die E u. g Seite nicht schön . Hals Steg und Sattel sind gut eingestellt , ich hätte auch gerne etwas mehr Platz für meine Finger.
und ja ich bin Anfänger mit Lehrer der hat übrigens ein paar alte Yamahas apx die um einiges besser klingen und da schnarrt nichts
 
Frank-vt

Frank-vt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
14.01.10
Beiträge
1.403
Kekse
1.019
Ort
Leipzig
Wenn diese Yamahas schon besser klingen, dann ist das ein Armutszeugnis für die HB, von denen ich nach meinen Erfahrungen ohnehin nichts halte...
Die *PX-Modelle sind in erster Linie Bühnengitarren, die dafür auch okay sind, aber deren akustischer Klang ist eher dünn. Eigentlich sollte dann mit Sigma die Sonne aufgehen :D :p
 
FünfTon

FünfTon

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
22.03.16
Beiträge
504
Kekse
2.017
Wenn diese Yamahas schon besser klingen, dann ist das ein Armutszeugnis für die HB, von denen ich nach meinen Erfahrungen ohnehin nichts halte...

Ich habe eine ähnliche Gitarre von Richwood und habe diese klanglich Yamaha-Gitarren bis 600 € vorgezogen. (Ursprünglich wollte ich nämlich zu Yamaha greifen.) Letztere sind dafür natürlich deutlich genauer gefertigt und eingestellt.
 
F

fingerschmerz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
15.03.21
Beiträge
9
Kekse
0
Was ist den Tilia und Micarta für ein Holz
 
DerAnderl

DerAnderl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
24.03.19
Beiträge
215
Kekse
746
Ort
München
Danke für Deine aufschlussreiche Antwort @fingerschmerz!
Du willst eine Sigma? Dann kauf Dir eine Sigma!
Wie Du ja bereits von Allen lesen konntest, kannst Du da nicht viel falsch machen.
Da Palisander unter strengem Artenschutz steht, wird im Gitarrenbau nach alternativen Hölzern bzw. Werkstoffen gesucht. Dazu gehören auch Tilia, was im Grunde nur die Bezeichnung für die Gattung der Linden ist. Micarta ist kein Holz sondern ein Verbundwerkstoff mit Holzfaseranteilen. Sigma baut daraus Griffbretter.
Viel Spaß beim Üben mit Deiner neuen Gitarre. ;)
 
F

fingerschmerz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
15.03.21
Beiträge
9
Kekse
0
Ok Danke ist dieses kunstholz langlebig und hat es Nachteile
 
DerAnderl

DerAnderl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
24.03.19
Beiträge
215
Kekse
746
Ort
München
Im Zuge des Artenschutzes sind solche Edelholz-Alternativen IMHO nichts Schlechtes.
Ob Micarta besondere Nachteile hat, weiß ich nicht. Ich bezweifle es allerdings. Außer dem Nachteil, dass es eben kein Holz ist, was Puristen und konservative Gitarristen abschrecken dürfte. Es gib mehrere Firmen, die - vor allem aus Kostengründen - alternative Materialien verwenden. Zum Beispiel Martin Guitars bei den preisgünstigen X-Series Gitarren Made in Mexico. Da wird HPL (High Pressure Laminat - ich vermute, dass das auch ein Verbundwerkstoff mit Holzfaseranteilen ist) für Zargen und Boden verwendet und Stratabond (aus vielen Schichten verleimtes Mischholz) für die Hälse. Ich konnte die Martin D-X1 (mein Musikerfreund und D28-Spieler hat sie seiner Tochter gekauft) probespielen und war überrascht, wie gut sie klingt.

LG, Anderl
 
Frank-vt

Frank-vt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
14.01.10
Beiträge
1.403
Kekse
1.019
Ort
Leipzig
Da der Korpus ohnehin nur Sperrholz ist, halte ich es für relativ egal, was da für eine Furnier verwendet wird, da würde ich nicht viel darauf geben. Da wird m.E. erst bei vollmassiv wirklich interessant.
Das HPL von Martin ist eine spezielle/eigene Entwicklung, die klanglich beileibe nicht an die "richtigen" Martin (für mich ab D16 aufwärts) herankommt. Die sind auch immer teurer geworden und für das Geld bekomme ich fast schon eine massive 28-er Sigma, die ich klanglich vorziehen würde.
Die X-Modelle von Martin sehe ich eher als robuste Bühnengitarren.
Bei Griffbrettern hat mich die Machart/Holzsorte bislang wenig interessiert, da ich davon ausgehe, das ordentliche Hersteller auch solides Material verwenden :D
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fingerschmerz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
15.03.21
Beiträge
9
Kekse
0
Ok dann freue ich mich aufs testen
 
R

rw

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
10.06.07
Beiträge
4.605
Kekse
8.862
Ich persönlich spiele Micarta oder vergleichbare Produkte (bei Hagström heißt das "Resinator Wood") lieber, als die meisten Palisandergriffbretter. Auch gegenüber Ebenholz (was ich auf den meisten meiner guten Gitarren habe) sehe ich es nicht unbedingt als nachteilig an.
 
F

fingerschmerz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
15.03.21
Beiträge
9
Kekse
0
so gestern war es dann endlich so weit ich konnte die Sigma‘s testen , und was so ich sagen ich bin begeistert.
Die Dread hatte Bass und Volumen ohne ende und die Om ein tollen ausgeglichenen Sound welches auch der Grund war die sie zu kaufen sie ist handlich hat genügend Bass schöne Mitten und tolle Höhen,jetzt liegt es an mir 😜
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
S

saitentsauber

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
09.04.08
Beiträge
4.861
Kekse
19.349
Jetzt kannst Du ja Deinem Pseudo gerecht werden...
 
Frank-vt

Frank-vt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
14.01.10
Beiträge
1.403
Kekse
1.019
Ort
Leipzig
Dann Glückwunsch und viel Spaß mit der Gitarre :)
 
F

fingerschmerz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
15.03.21
Beiträge
9
Kekse
0
Vielen Dank
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben