Westerngitarre bis 500 € für Wiedereinsteiger mit Homerecordingzielen

von Slavicbeard, 13.01.21.

  1. Slavicbeard

    Slavicbeard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.21
    Zuletzt hier:
    24.01.21
    Beiträge:
    15
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.01.21   #1
    Hallo zusammen,

    anbei mein Fragebogen für die gesuchte Westerngitarre.
    Ich würde gern wieder mit dem Gitarrespielen beginnen und die Gitarre vorwiegend im Homerecording einsetzen.

    Vielen Dank im Vorausund bleibt gesund! :)

    (1) Wie hoch ist das (eingeplante) Budget? Wo liegt die finanzielle Grenze, die auf keinen Fall überschritten werden soll?

    500 €

    (2) Soll es eine Westerngitarre, Klassische Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/wester...schiede-zwischen-konzert-westerngitarren.html )

    Westerngitarre

    (3) Welche Arten des Kaufs kommen in Frage? Neukauf, Gebrauchtkauf? Internet- oder Ladenkauf? In letzterem Falle: Möchtest du eine Empfehlung für ein Fachgeschäft? Wenn ja, welche Gegend?

    Neukauf online

    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein (Zu Hause, Bühne, Studio?) und wie groß ist deine Erfahrung mit akustischen Gitarren?

    Ich habe einige Jahre auf akustischen Gitarren gespielt, jedoch sehe ich mich als fortgeschrittener Anfänger, da ich stets nur Akkorde geschrammelt oder gezupft habe zwecks Begleitung meines Gesangs. ;)

    (5) Suchst du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ?

    Nicht unbedingt, es sollen vorwiegend Covers oder eigene Songs im Pop/Rockbereich aufgenommen werden.

    (6) Welche Korpustypen / Korpusgrößen kommen für dich in Frage? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/wester...m-pickups-bei-akustikgitarren.html#post651036 )

    Keine bestimmten Vorlieben, ich bin zu lange nicht mehr im Gitarrenleben gewesen, um eine konkrete Aussage zu treffen.

    (7) Welche Sattelbreite würdest du bevorzugen? Gibt es Vorlieben zu Halsdicke oder -form?

    Da ich vergleichsweise kleine Hände habe, wären schmale Sattelbreiten nicht verkehrt, wobei ich bisher immer nur auf eher billigen Einstiegsmodellen gespielt habe.

    (8) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [] Massive Decke
    [] Massiver Boden und Zargen
    [] Cutaway
    [] Tonabnehmer

    Cutaway wäre wichtig.

    (9) Hast du Wünsche bezüglich der Holzsorten?

    Decke:
    Boden & Zargen:

    Keine Wünsche mangels Fachwissen


    (10) Weitere Wünsche wie Optik, klangliche Eigenschaften (mit Vergleich?) oder sonstiges:

    Nope. :)
     
  2. Deltablues

    Deltablues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    25.01.21
    Beiträge:
    1.777
    Ort:
    Bern
    Kekse:
    11.428
    Erstellt: 13.01.21   #2
    Tonabnehmer würde ich weglassen, wenn es wirklich nur um Homerecording geht.
    Die Soundqualität der ab Werk in den Gitarren dieser Preisklasse eingebauten Pickups (I.d.R. Piezos) ist nicht so toll. Besser ein gutes Mikrofon. Für Live sieht’s natürlich wieder anders aus.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Slavicbeard

    Slavicbeard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.21
    Zuletzt hier:
    24.01.21
    Beiträge:
    15
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.01.21   #3
    Vielen Dank für dein Feedback! Ich habe den Fragebogen entsprechend editiert. Als Mikrofon habe ich vorerst das für gesangliche Zwecke eingeplante AT 2035 im Visier.
    Langfristig ist aber auch die Anschaffung eines zweiten Mikrofons angedacht.
    https://www.thomann.de/de/audio_technica_at2035.htm

    Es geht also um erste Schritte auf dem Weg zurück zur Musik. ;-)
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    65.309
    Ort:
    Urbs intestinum
    Kekse:
    252.242
    Erstellt: 13.01.21   #4
  5. Stephan 1234

    Stephan 1234 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.14
    Zuletzt hier:
    25.01.21
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Dombühl
    Kekse:
    1.925
    Erstellt: 13.01.21   #5
    Die Guild finde ich für den Preis extrem gut, hat allerdings keinen Cutaway, die d260 hätte dann einen liegt aber 90€ über deinem Budget.

    https://www.musiker-board.de/threads/guild-d-240e-westerly-archback-review.706801/#post-8970995
    https://www.thomann.de/de/guild_d_240e_westerly_archback.htm

    Die Gitarre habe ich hier und bin mit allem absolut zufrieden, weshalb ich auch nur dieses Model jetzt ausführlich (mit Link und Review) empfehle, was nicht heißen soll, dass es nicht vielleicht auch noch bessere in dem Preisbereich gibt, die ich aber halt noch nicht selbst getestet hab und mich deshalb da etwas zurückhalte.

    Ansonsten halt die Sigmas und so, die man immer mal wieder hier im Board ließt. Und auch Takamine hat welche in deinem Preissegment, auch da findet man sicher was, was sich gut spielen lässt und die Verarbeitung passt eigentlich auch ( hatte zumindest noch keine in der Hand, wo irgendwas nicht gepasst hat).

    Im Normalfall rate ich ja eigentlich auch immer dazu, die Instrumente mal im Laden in die Hand zu nehmen und mal ne zeit zu probieren, ist aber wegen Corona ja aktuell leider nicht möglich.
    Aber es kommen hier sicher noch ein paar Empfehlungen für andere Modelle, und dann musst du dich halt entscheiden, welche es werden soll (anhand der Klangbeispiele aus den verschiedenen online Stores).

    (Und Mikro mäßig als zweites Mic für die Gitarre will ich mal noch das Thomann Haun MBC660L erwähnen, hier ja aber eigentlich OT)


    Ergänzung:
    https://www.thomann.de/de/prs_se_ax20e.htm die hat n Kumpel, und mir gefällt se auch echt gut.



    Grüße
    Stephan
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    25.01.21
    Beiträge:
    5.422
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Kekse:
    29.511
    Erstellt: 14.01.21   #6
    Sigma ohne cutaway und pickup würde ich empfehlen und für das gesparte Geld ein Beyerdynamic M 201 kaufen.

    Wenn dann die Aufnahme nicht absolut professionell klingt liegt es an fehlendem knowhow und Du wirst üben müssen...
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  7. Toxxi

    Toxxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.17
    Beiträge:
    807
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.461
    Erstellt: 15.01.21   #7
    Ob man ein Cutaway will oder nicht, muss man schon selbst entscheiden. Ich wollte früher auch immer der Optik wegen eine Gitarre ohne Cutaway. Mittlerweile spiele ich aber auch oft in den oberen Bünden. Deshalb versauert die Dreadnought ohne Cutaway meistens im Koffer...

    Es kommt immer darauf an, was man letzten Endes spielen will.

    Aber volle Zustimmung zu Homerecording - das geht mit ienem Mikro besser. :)
     
  8. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.902
    Kekse:
    53.825
    Erstellt: 15.01.21   #8
    Das Problem mit dem Cut ist, dass du um die 500€ fast nur Instrumente bekommst, die Cut und Pickup "gebundelt" anbieten.
    Also den Aufpreis für den Pickup sparen um das Geld für das Mikro einzusetzen klappt hier nicht ganz, wenn der Cut total unverzichtbar ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Slavicbeard

    Slavicbeard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.21
    Zuletzt hier:
    24.01.21
    Beiträge:
    15
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.01.21   #9
    Hallo zusammen!

    Vielen Dank für die rege Beteiligung.

    Ich werde es wahrscheinlich so lösen, dass ich mir zunächst ein passendes Instrument zulege und dann etwas später das empfohlene Mikrofon ergänze.
    Es eilt alles nicht besonders, ich wollte einfach gern wieder mit dem Musizieren anfangen und habe vorher schon Westerngitarre gespielt. Mein letztes Instrument war eine zwölfsaitige, würde aber jetzt lieber zum klassischen Modell greifen.
    Cutaway ist jetzt nach längerem Überlegen kein so relevantes Kriterium mehr, da ich (vorerst) ohnehin primär Rhythmusgitarre als Begleitung zum Gesang spielen werde. ;)
     
  10. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    4.628
    Kekse:
    19.036
    Erstellt: 15.01.21   #10
    Wegen der anscheinend nicht so großen Hände weise ich darauf hin, dass die Bedeutung des Halsprofils oft unterschätzt wird. Die Sattelbreite ist nicht alles...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Slavicbeard

    Slavicbeard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.21
    Zuletzt hier:
    24.01.21
    Beiträge:
    15
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.01.21   #11
    Es ist so, dass ich bisher auf Standardmodellen gespielt habe, was ok war. Allerdings kann ich dann nichts greifen, wo ich den Daumen benutzen muss, weil dieser einfach zu kurz ist. Das ist, wie gesagt, nicht tragisch, weil ich das Instrument nicht für Solozwecke brauche, aber vermutlich sollte ich darauf etwas mehr achten. :)
     
  12. Frank-vt

    Frank-vt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.10
    Zuletzt hier:
    25.01.21
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Kekse:
    904
    Erstellt: 16.01.21   #12
    Die Entscheidung ggen den Cut ist eine gute. Von der Spielart wirst du zum. vorerst kaum in diese Regionen vordringen, zudem klingen auch bessere Gitarren in diesen Lagen nicht mehr wirklich vernünftig. Woher solls auch kommen, ist ja kaum noch was da zum Schwingen :D
    Als Martin-Spieler empfehle ich gerne die wirklich sehr guten Kopien von Sigma, wie diese:
    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Sigma-Guitars-DT-28H-/art-GIT0047867-000

    Oder als kleinere Bauform: https://www.session.de/produkt/sigm...iJQpjYdPq_FAUhJ186bNRYeetIiREqswaAhxSEALw_wcB

    Mit dem AT2035 bist du erstmal ordentlich ausgestattet, damit kannst du solide Aufnahmen machen, sei es Git/Ges getrennt oder zusammen. Für weiteres kam schon der Verweis auf den recording-Bereich
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
mapping