Westerngitarre für Singer/Songwriter bis 400-500€

  • Ersteller Bobby-T
  • Erstellt am
B
Bobby-T
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.09.21
Registriert
15.06.11
Beiträge
21
Kekse
0
Hallo Freunde,

ich suche mir eine Westerngitarre für Singer/Songwriter Musik. Ich singe in der Zeit in zwei Bands und hab einige eigene Lieder geschrieben, die nicht genau zu den Bands passen und deswegen möchte ich die aufnehmen und in der zukunft vielleicht live spielen. Ich hab eine billige Ibanez-Gitarre, aber der Hals kommt mir etwas zu dünn und die hat kein Tonabnehmer, deswegen soll die Gitarre einen etwas dickeren Hals haben und ein Tonabnehmer, der einigermaßen gut klingt. Stilmäßig hab ich eigentlich alles von etwas bombastischen 80er Power Balladen bis etwas introwerten Stücken wie Joshua Radin, also sie soll etwas neutral und allround klingen. Was ich schon im Blick hab ist PRS SE Angelus A10E, da ich den Wide Fat Hals normalerweise mag, kostet um die 500, aber kommt mit Koffer oder etwas von Epihone, da den Slim Taper mir auch angenehm liegt (ich hab enige in Music Store ausprobiert), aber ich bin offen für Vorschläge, die vielleicht mehr für weniger Geld anbieten.

Hier ist mein Fragebogen:

(1) Wie hoch ist das (eingeplante) Budget? Wo liegt die finanzielle Grenze, die auf keinen Fall überschritten werden soll?
-400-500 Schmerzgrenze


(2) Soll es eine Westerngitarre, Klassische Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?
-Western


(3) Welche Arten des Kaufs kommen in Frage? Neukauf, Gebrauchtkauf? Internet- oder Ladenkauf? In letzterem Falle: Möchtest du eine Empfehlung für ein Fachgeschäft? Wenn ja, welche Gegend?
-Ich nehme alles


(4) Wo setzt du das Instrument primär ein (Zu Hause, Bühne, Studio?) und wie groß ist deine Erfahrung mit akustischen Gitarren?
-Erstmal für aufnehmen zu Hause und später für die Bühne.


(5) Suchst du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ?
-Die soll etwas vielseitig sein. Ich hab 80er Power Balladen, aber auch einige introwerte Sachen, wie z.B. Joshua Radin.


(6) Welche Korpustypen / Korpusgrößen kommen für dich in Frage?
-Keine Jumbos


(7) Welche Sattelbreite würdest du bevorzugen? Gibt es Vorlieben zu Halsdicke oder -form?
Ich mag den PRS Wide Fat Hals als auch die Slim Taper.


(8) Welche Features sind dir besonders wichtig?
[x] Massive Decke
[] Massiver Boden und Zargen
[] Cutaway
[x] Tonabnehmer



(9) Hast du Wünsche bezüglich der Holzsorten?
-nein

(10) Weitere Wünsche wie Optik, klangliche Eigenschaften (mit Vergleich?) oder sonstiges:
-Wow optik wäre nett, aber ist kein muss.
 
Eigenschaft
 
P
Phil_L
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.15
Registriert
05.08.15
Beiträge
11
Kekse
5
In dieser Preisklasse ist das Angebot ja beinahe unüberschaubar und am Ende des Tages sind es vor allem der persönliche Geschmack und das Spielgefühl die entscheiden sollten.
Bitte versteh das jetzt aber nicht als unfreundliche Antwort nach dem Motto "Schau doch einfach selbst"! :engel:

Hier noch zwei kurze Fragen: Du "kommst" von der E-Gitarre, oder? Wenn wir von einem "dicken Hals" reden, meinen wir das Halsprofil an sich, nicht die Halsbreite?

Ich kann an dieser Stelle auch nur meine persönlichen Empfehlungen geben:

- Die PRS Angelus finde ich optisch absolut genial und wollte mir schon beim Erscheinen der Serie eine holen -> Leider fand ich den akustischen Sound bemerkenswert schwach, verstärkt aber sehr brauchbar und
(wahrscheinlich durch den schwachen Akustik-Sound, d.h. keine so "schwingfreudige" Decke) sehr Rückkopplungsfest.

- Mit Epiphone machst du grundsätzlich nichts falsch (imho), allerdings hatte ich da schon sehr gute und nicht so gute Instrumente aus der gleichen Serie in der Hand -> Also Epis würd ich immer im Laden testen
und (bei Gefallen) auch genau DIE mitnehmen.

- Ich kann die Ibanez Artwood Serie sehr empfehlen, z.B. https://www.thomann.de/de/ibanez_aw400ce_lvg.htm, oder auch https://www.thomann.de/de/ibanez_aw134ce_lg.htm. Da würde ich mich an deiner Stelle mal durch das Produktsortiment spielen :D Ich finde vor allem die Zederndecken bei Ibanez sehr gelungen und würde Dir vor allem diese Modelle als Anspieltipp empfehlen. Die Hälse sind typisch für Ibanez eher schlank und fühlen sich "schnell" an, bei den neuesten Modellen scheinen sie aber auch etwas dicker zu sein...könnte also etwas für Dich sein (?)

- Fast schon ein Klassiker wäre die Seagull S6 -> http://www.amazon.de/Seagull-S6-The-Original-Westerngitarre/dp/B000RW0GT6 Verarbeitung und Klang sind (zumindest bei denen dich ich in den Händen hatte) ausgezeichnet, Tonabnehmer müsst man aber nachrüsten (für Homerecording würde ich aber ohnehin ein Mic nehmen, Piezo klingt halt immer ein bisschen wenig nach "Holz"). Dafür halt viel Gitarre für das Geld, die Optik (besonders bei der Kopfplatte) ist aber Geschmacksache.
 
R
rw
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
10.06.07
Beiträge
4.880
Kekse
9.290
Nimm jemanden mit, der beim Testen ein Handyrecorder bedient: Nicht nur muss Dur das Instrument gefallen (bzw. dessen Sound), sondern der muss auch "irgendwie" zur Stimme passen, Deiner Stimme genug Raum lassen und die nicht zudröhnen.

Lass' den Pickup erstmal weg. Aufnehmen tust Du mit Mikrofon, live spielst Du noch nicht, nachrüsten geht immer. Bleibt mehr Geld für's eigentliche Instrument übrig. Und dann später vielleicht für einen besseren PU.

Du hast aktuell ein Instrument, da lohnt es sich, vielleicht noch ein Vierteljahr lang den Gebrauchtmarkt zu beobachten. Da ist dann bei dem Betrag auch schon mal eine Billig-Martin oder -Guild drin, vielleicht auch eine Stoll. Die Seagull S6 ist bei mir allerdings auch der "Standard" bei der Songbegleitung. Die gibt es übrigens auch mit eingebauten PU zu kaufen.
 
B
Bobby-T
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.09.21
Registriert
15.06.11
Beiträge
21
Kekse
0
Danke für die Tipps. Ich werde die ernst nehmen :great:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben