Westerngitarrenkauf - Preis bis 300 € - gut/schlecht ?

von OptixPro, 14.07.10.

  1. OptixPro

    OptixPro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    33
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.10   #1
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis 300 €



    (2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?
    Anfänger bis Fortgeschrittener :)



    (3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)
    Nein, sowohl Fingerpicking als auch Strumming. Der Sound sollte aber v.a. beim Picking gut sein.



    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)
    Zu Hause.



    (5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?
    Eine Westerngitarre, bitte.



    (6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.)

    43-45mm



    (7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken? (hier geht es nicht um die Breite sondern das Volumen des Halses)
    eher schlank, obwohl das nicht unbedingt wichtig ist.



    (8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)
    Die Yamaha FX-370 klingt recht gut (http://www.youtube.com/watch?v=jBp5u-nMi4s)
    In diesem Probe-Video (soll keine Werbung werden!) finde ich den Klang perfekt, :)
    http://www.vguitarlessons.com/Lesson-Archive/Tears-in-Heaven-Eric-Clapton

    Ansonsten kenne ich mich, was den Klang betrifft, nicht so gut aus, leider.
    Mit meiner ersten und jetzigen, einer Quintus irgendwas, bin ich eher unzufrieden. Klingt sehr komisch, was ich am Anfang noch nicht bemerkt hatte..



    (9) Bei Steelstrings oder auch "Western"gitarren: welche Korpustypen kommen für dich in Frage?
    - Dreadnought Beispiel

    - Jumbo Beispiel

    - Triple O Beispiel

    - Grand Concert Beispiel

    - Gitarre mit flachem Korpus/Bühnengitarren Beispiel



    (10) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [ ] Massive Decke
    [ ] Massiver Boden
    [ ] Massive Zarge
    [ ] hochwertige Mechaniken
    [ ] Cut-Away (um bei Soli die Lagen jenseits des 15.(!) Bundes greifen zu können. Beispiel ohne / Beispiel mit)
    [X] Pickup/Preamp System (also ein Tonabnehmersystem für das optionale Spielen über einen Verstärker)
    [ ] sonstiges: ______________________________ __________

    (11) Hast Du Wünsche bezüglich der Holzsorten??

    Decke: _________
    Boden&Zargen: __________


    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? ______________________________ ____________________


    (13) Sonst noch was? Extrawünsche?
    ______________________________ _________________
     
  2. wicki

    wicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.10
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    99
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    76
    Erstellt: 14.07.10   #2
    Im Preisbereich von 200 - 300 Euro mit Tonabnehmer würde ich folgende Gitarren ins Auge fassen: Als erstes die von dir erwähnte Yamaha FX370 . Obwohl meiner Meinung nach der Tonabnehmer darin nicht gerade das Gelbe vom Ei ist. Ansonsten würde ich dir empfehlen dass du dir die Cort MR-710TF näher anschaust. Die liegt mit 299 Euro auch noch im Rahmen deines Budgets.


    Im Preisbereich 150 - 200 Euro die Cort Earth 70 ENS für 179 Euro, oder die Epiphone DR-200 CE für 179 Euro.

    Wenn es nicht unbedingt mit Tonabnehmer sein muss, dann würde ich dir folgende Modelle empfehlen:
    Cort Earth 200 3TS 299 Euro
    Washburn D-10 SDL 299 Euro
    Redwood OM-10 299 Euro
     
  3. OptixPro

    OptixPro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    33
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.10   #3
    Hallo,

    vielen lieben Dank!

    Finde ich denn eine sehr viel bessere Gitarre, wenn ich einfach noch ein paar Euro dazulege? Bis zu welchem Preis steigert sich denn die Soundqualität und die restliche Qualität deutlich?

    Oder sind 300 € da schon ein guter Preis?
     
  4. wicki

    wicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.10
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    99
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    76
    Erstellt: 14.07.10   #4
    Also meines Erachtens nach bekommt man für 300 - 500 Euro schon ziemlich gute Gitarren.
    Wie weit sich das steigert in Sachen Quallität kann man so nicht pauschal sagen. Das kommt immer auf den Hersteller und das eigene Empfinden an. Eine teurere Gitarre muss nicht immer besser sein. Es kann passieren, das du einen Glücksgriff machst und eine Gitarre für unter 300 Euro besser bespielbar ist und besser klingt wie ein 500 Euro Model. Das liegt aber auch wie geschrieben immer an der persönlichen Auffassung eines jeden. Deshalb gilt eigentlich immer. Vorschläge kann man viele machen - testen sollte man dann trotzdem noch vor dem Kauf.
    Gehen wir mal weiter und nehmen den Preisbereich 300 - 400 Euro...
    Hier wären aus meiner Sicht folgende Modelle nennenswert:
    Tanglewood TW-28 CSRCE Evolution 399 Euro
    Takamine EG-416 S 399 Euro

    Im Bereich 400 - 500 Euro würde ich folgende Modelle auflisten:
    Ovation CC-48 PD 459 Euro
    Takamine EG-5403 SC VFT 469 Euro
    Ortega Coral-20 CE 498 Euro


    Das wären so meine Empfehlungen für die verschiedenen Preisbereiche.
     
mapping