Wie bekomme ich aus dem Beta58A einen Klang wie bei Boyce Avenue raus?!

von Niggo9393, 13.03.17.

  1. Niggo9393

    Niggo9393 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.11
    Zuletzt hier:
    17.05.18
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    140
    Erstellt: 13.03.17   #1
    Hey Leute,
    laut Volksmund soll das Shure Beta 58a ja eins der besten Dynamikmikros in der Preisklasse sein.
    Außerdem benutzt der Sänger von Boyce Avenue das in einigen seiner Videos, und ich finde da könnte die Stimme nicht klarer sein;
    deren Mixes benutze ich immer als Referenz weil ich die absolut perfekt finde.
    Hier z.B. benutzt er es:


    Wenn ich jetzt aber dieses Mikro benutze, klingt das dermaßen dumpf, ich konnte meinen Ohren nicht trauen!
    Hier ne kleine Hörprobe, besser habe ich es nicht abgemischt bekommen:


    Jetzt könnte man ja meinen, es läge an Gesang, Raumakustik, blabla..
    Aber ein Gegenbeispiel zeigt, dass sich z.B. das Rode NT1-a ganz gut mit meiner Stimme abfindet;
    ich finde das deutlich weniger dumpf, und das ist die gleiche Raumakustik und natürlich auch Gesang:


    Gibt es irgendne Möglichkeit, den dumpfen Sound mit EQ und Kompressor irgendwie zu was hinzubiegen, was zumindest in die Nähe
    vom Sound von Boyce Avenue kommt? Ich hab schon Tage mit beliebigen EQ-Einstellungen rumprobiert, aber es hört sich trotzdem immer dumpf und muddy an.
    Es ist ja das gleiche Mikro, es kann doch nicht sein dass das bei dem so geil klingt und bei mir so scheisse!

    Vielen Dank schonmal für Antworten!
    Nico
     
  2. Olli G

    Olli G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    15.06.18
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Sittensen
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    1.442
    Erstellt: 13.03.17   #2
    Nunja, wenn das Audio in dem Boyce Avenue Video auch wirklich dort so aufgenommen wurde, macht der Raum schon einen krassen Unterschied. Und das NT1-a hat halt ziemlich gehypte Höhen. Wenn du darauf aus bist, dann nimm doch einfach das. Nicht alle Mikros passen zu jeder Stimme. Da sind das Røde und das Shure schon ziemlich verschieden. Mal abgesehen davon finde ich nicht, dass das SM58 bei dir per se "muffig" klingt. Halt anders.
    --- Beiträge zusammengefasst, 13.03.17 ---
    Und zudem gehen die Jungs von Boyce was das Mixing angeht noch ein paar Schritte weiter als du bei deinen Videos. Ich finde deren Sound ist schon ziemlich höhenlastig. Ist mir bei einigen Songs von denen aufgefallen. Gefällt auch nicht jedem. Und wenn es der Raum nicht ganz hergab, dann kommt da auch noch ne Kelle Reverb mit Hi-Pass oben drauf als Soße.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    5.854
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.833
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 13.03.17   #3
    Bei deinem Beispiel fehlt der Hall.
    Auch hast du keine so extreme Kompression verwendet wie der Mix von Boyce Avenue, und etwas Muddiness ist bei dir auch noch zu hören.

    Wenn du von deinem Song die Einzelspuren hochladen magst können sich vielleicht auch andere Personen daran versuchen, dann könnte man feststellen ob das Problem tatsächlich die verwendeten Mikrofone sind oder ob das Problem wo anders liegt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    8.056
    Zustimmungen:
    3.567
    Kekse:
    17.223
    Erstellt: 13.03.17   #4
    1) Die Aufnahme mit dem NT1-A scheint an einer anderen Position im Raum entstanden zu sein, als die mit den Beta58a.

    2) Bei dir sieht man bis zu drei Wände in geringem Abstand zu Dir, in deinem Referenzvideo lediglich eine mit großem Abstand.

    3) Deine Stimme entspricht nicht der der jungen Dame.

    4) Ein Mikrophon ist auch nur ein Teil einer Signalkette.

    5) Du vergleichst eine Amateur-Produktion mit einer professionellen Produktion.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.431
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.743
    Kekse:
    52.801
    Erstellt: 13.03.17   #5
    Generell ist das Beta 58a von den Höhen her nicht unbedingt das klarste.
    Um da die Höhen wie bei Deiner Wunschaufnahme hin zu bekommen, müsstest Du da einiges im EQ oben anheben.
    Was helfen würde wäre ein größerer Abstand zum Mund, ev. auch durch einen Popfilter, damit der Nahbesprechungseffekt geringer ausfällt.
    Dann tatsächlich als Hall eher "Plate" (mit mehr Obertönen) wie ein normaler Raumhall.

    Falls das Mikro schon eine Weile in Gebrauch ist, solltest Du mal den Kopf abschrauben und das Gitter und den internen Popschutz (Schaumgummi) durch Auswaschen von der verkrusteten Spucke befreien.
    Das hilft oft wie ein Wunder!
     
Die Seite wird geladen...

mapping