Wie bekomme ich mehr Sustain beim Solo?

von RalleO, 02.08.06.

  1. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 02.08.06   #1
    Hi,
    ich bräuchte mal eure Hilfe. Ich bin mit meinem Solo-Grundsound ganz zufrieden, aber es mangelt eindeutig an Sustain, d.h., wenn ich einen Ton länger halte, klingt er viel zu schnell aus. Jetzt war meine Idee, ein Compressor-Pedal vor oder hinter meine Distortion-Pedale zu hängen. Bringt das was? Und mit welchen Pedalen habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Und wo in der Effektkette sollte man sie platzieren? Oder geht durch einen Compressor zu viel von der Dynamik mit über Bord?
    Danke schon mal für die Info.
    Gruß
    Ralle
     
  2. jobi71

    jobi71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Nauheim (GG)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 02.08.06   #2
    Grundsätzlich nicht schlecht die Idee. Der Compressor gehört vorne in die Signalkette, damit bspw die Verzerrung das vollständige Signal bearbeitet.

    Natürlich kannst/solltest Du experimentieren: Schaltest Du den Compressor bspw nachden Distortion bleibt der Ton länger stehen, die Verzerrung aber klingt ab. Sicher ein netter psychodelischer Effekt.

    Dynamik geht Dir natürlch unweigerlich verloren, für die superweiche Ballade würde ich den Compressor abschalten. Das getragene melodische Solo aus selbiger Ballade verträgt den Compressor recht gut. Auch Reverb kannst Du beim NabelrutschSolo eher ne Portion mehr draufpacken :-))

    Interessant kann für Dich auch sein, den Sustain zu bekommen, indem Du bei dem Solo direkt in den Schalkegel Deiner Box gehst, so daß Dir das Feedback den Sustain bringt - will ein wenig geübt sein, wenn Du bisher das Feedback stets meidest.

    Nicht zuletzt solltest Du mal schauen, was Dir das Sustain generell verhagelt. Hier findet sich ja nicht zuletzt der Unterschied zwischen billigen und guten Gitarren wieder: Leih Dir doch mal die Edelklampfe vom befreundeten Schwager des Nachbarn Deines Vaters - spielt die sich vielleicht ganz anders? Dann fang an zu sparen ;-)
     
  3. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 02.08.06   #3
    Bei, Boss Compressor Treter gibts einen Regler für Sustain. Den Compressor an sich kann man ja dann rausdrehen mit den anderen Reglern, oder täusch ich mich da jetzt?
     
  4. jobi71

    jobi71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Nauheim (GG)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 02.08.06   #4
    Hmm, ich glaub das haut so net ganz hin. Das liegt an der Wirkungsweise des Compressors. Der macht ein Signal nämlich erstmal nicht lauter, sondern leiser: Ab einem bestimmten Signalpegel (Threashold) wird das Signal um einen bestimmten Faktor (Ratio) leiser gemacht. Im Ergebnis bedeutet dies, daß also die Lautstärkeverhältnisse angeglichen werden, das Signal wird gleichförmiger, man sagt "es wird die Dynamik reduziert".

    Erst der eingebaute Vorverstärker sorgt dafür, daß der Ausgangspegel nicht tatsächlich leiser ist.

    Der Sustain kommt nun aus genau diesem Effekt: Der laute Anschlag wird runtergeregelt. Das immer leiser werdende Ausklingen wird weniger runtergeregelt, das Gesamtsignal wird angehoben. Es entsteht der Eindruck, das Nachklingen würde länger anhalten, bevor es dann eher abrupt abklingt: Wir haben den Eindruck von Sustain

    Ohne entsprechende Kompession also auch kein Sustain, der Regler (Sustain/Hold) wirkt auf einen Parameter des Kompressors.

    Weitere Regler sind dann üblicherweise Attack und Release, also eine Verzögerung, bevor der Kompressionseffekt zugreift und eben auch bevor er wieder ausgeblendet wird.
     
  5. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 02.08.06   #5
    Also ein Tipp meinerseits: Meine Soli klingen runder und vor allem "Sustainiger" seitdem ich ein saubereres Fingervibrato gelernt habe, das verlängert den Ton ungemein. Also, jetzt meiner Meinung nach :rolleyes:
     
  6. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 03.08.06   #6
    jo - und auch einfach, aber nicht beliebt - die saitenlage erhöhen!

    @ ralleO - was für ne gitarre spielst du denn, evtl. liegts ja daran? mit z.b. einer marathon-press-span-gitarre für 90 euro wird niemand ein sustain erreichen wie mit ner les paul...

    gruß
     
  7. RalleO

    RalleO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 03.08.06   #7
    Da hast du recht, aber ich bewege mich eher in der soliden Mittelklasse: An Gitarren spiele ich zur Zeit eine Ibanez RG320 (mit den werksseitig verbauten PUs: 1 x INF3, 1 x INF4) und eine Epiphone Les Paul Standard (mit aktiven EMG-PUs: 1 x EMG 85 in der Steg- und 1 x EMG 81 in der Halsposition). Hauptamps zur Zeit: ein Engl Sovereign-Combo und ein Laney TT100H-Top mit 'ner Engl-V30-Box. Also nicht unbedingt Equipment, wo ich mir sagen müsste: "Kein Wunder, dass das Sustain fehlt."

    Mit welchen Compressor-Pedalen habt ihr denn gute Erfahrungen gemacht? Ich habe mich mal etwas umgeschaut und würde sagen, dass z.B. diese Geräte hier in meinem Preisbereich liegen dürften:

    - BOSS CS-3 (71,00 Euro)
    - DIGITECH MAIN SQUEEZE (59,90 Euro)
    - DOD FX84 MILKBOX (49,90 Euro)
    - MARSHALL ED1 (65,00 Euro)
    - MXR SUPERCOMP (88,00 Euro)
    - NOBELS CO2 COMPRESSOR (55,00 Euro)
    - ROCKTRON BIG CRUSH (55,00 Euro)

    Habt ihr mit diesen Teilen Erfahrung?

    Gruß
    Ralle
     
  8. Ataxia

    Ataxia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 03.08.06   #8
    Ich würde auch mal den Exar ins Auge nehmen. Baugleich mit dem von Jacques und um EINIGES billiger. Sogar gleiches Gehäuse.

    Zum Vergleich: Public Peace Music Productions Tone Toys

    Im Zweifelsfalle einfach einen billig gebraucht kaufen, den wirst du auch wieder fürs gleiche los.

    Gruß
     
  9. M?ki

    M?ki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Schruns
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    299
    Erstellt: 04.08.06   #9
    Mhh...ich bezweifle ein bisschen dass du mit nem compressor glücklich werden wirst...ich würde vielleicht mal ein kurz eingestelltes delay probieren...bekomst auch irgendwie mehr "sustain"...ich persönlich verwende den compressor nur im cleanen bereich um die Anschläge ein bisschen gleichmäßiger zu machen...oder für solos in clean..aber ich würds einfach mal ausprobieren...vielleicht überzeugt dich ja doch ein compressor..ach ja..wenn du den AMP mal ein bisschen lauter spielts hast auch automatisch ein bisschen mehr sustain!
    glg.
     
  10. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    624
    Kekse:
    14.309
    Erstellt: 14.08.06   #10
    vielleicht tuts auch ein neuer pickup ? bei meiner jackson rr3 rhoads waren auch duncan sh-8 nachbauten drin. in höheren bünden klang der ton immer schneller aus. ein sh-13 tat da ziemlich gut abhilfe^^.
     
  11. Soul_Distortion

    Soul_Distortion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    369
    Ort:
    B.A - City of Angels
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    652
    Erstellt: 16.08.06   #11
    Compressor Pedale zum Sustain erhöhren sind schlichtweg BLÖDSINN!!
    Sorry, aber vergesst die Diskussion - ich spreche aus eigener Erfahrung - und ich hab schon bei mehreren Leuten dasselbe Problem gehabt.

    Die Sache ist allerdings vielschichtig - und einige Faktoren arbeiten gewaltig mit.
    Generell würd ich auch sagen: GITARRE!
    Aber das ist relativ - weil Sustain geht Hand in Hand mit Gain - und wer einen schönen mittenbetonten Gain Sound mit Delay spielt - ist schon im Vorteil!
    Und da gehts dann los... Amp, Boxen, Verkabelung, Pedale, Mono - ODER Stereo Sound.
    Letzteres macht einiges aus - vor allem wenn man zwei minimal unterschiedliche Delay Pedale nutzt!!

    Thema Spieltechnik... wie die meisten immer wieder sagen... Finger Vibrato, etc... macht logischerweise viel aus... nur ist zu relativieren. Was bringt dir Finger Vibrato mit Schrott Sound??

    Dann zu den Wurzeln... die Gitarre!
    Es macht soooooo viel aus, wie sauber die Gitarre justiert ist.
    Pickup Höhe (zwecks Saiten anziehen), sind die Hohlräume der PUs ausgestopft und fixiert, Tremolo Justierung, bla bla bla.
    Weiter gehts mit Tools wie die Fat Finger Klemmen usw - welche die Schwingungen wieder in den Körper der Gitarre zurückleiten!
    Letztendlich kann man es ausreizen, diverse Saitenauflagen am Tremolo ölen, sämtliche lockeren Stellen und Schrauben ausmerzen usw...

    Jo und das wars dann... ich spiele 3 unterschiedliche Ibanez Gitarren! RG, JS, alte Destroyer - und bei allen 3en habe ich dasselbe Setup.
    Rein technisch habe ich zum Sustain erweitern nicht viel geändert, außer eben 2 Delays parallel im Hintergrund zu benutzen (und zwar minimal) - und zusätzlich ein Reverb.
    Der Rest liegt wirklich am perfekten Setup der Gitarre, sofern es ein gutes Gerät ist.

    Lasst eure Babies mal bei einem Gitarrenbauer feinjustieren (kostet bei mir immer ca 110 Euro) - und ihr werdet euer Wunder erleben - in Sachen Spielbarkeit, Sound und Sustain.

    Auf weitere Sound Tricks bezüglich aktiviertem Wah Wah beim Solo usw möchte ich jetzt nicht mehr eingehen.
    Fazit... das Thema ist breeeeeeeeit - ein Compressor tut aber gar nix zur Sache, außer Sound abflachen und Pegel begrenzen. Also Finger weg!
     
  12. jimi?

    jimi? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.155
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    148
    Erstellt: 16.08.06   #12
    Hmm also ich hab das Boss CS-3 (Steht zum Verkauf siehe Sig:D) und es bei mir schon einiges an Sustain gebracht und ich hatte es wenn ich mich recht erinnere am ende der Signalkette.

    Natürlich stimmt es schon das dran liegt wie man spielt und mit welcher Gitarre aber der Sustain konnte durch mein CS-3 verlängert werden:D
     
  13. RalleO

    RalleO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 16.08.06   #13
    Und wie wäre es mit so einem Teil hier? Ist doch wahrscheinlich auch eine Art Compressor, oder? Und in der Beschreibung heißt es ausdrücklich: "einzigartige Sustainfunktion für beliebig langes Sustain bei jeder Verzerrungsintensität":

    Line 6 ToneCore Dr. Distorto¤

    Ist mir allerdings zu teuer :rolleyes: Kennt jemand das Pedal genauer?
     
  14. poppy

    poppy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 16.08.06   #14
  15. RalleO

    RalleO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 17.08.06   #15
    Den MXR kannte ich noch gar nicht, sieht auch gut aus.

    BTW: Wie macht das eigentlich Santana, dieses ewig lange Sustain hinzubekommen?
     
  16. Soul_Distortion

    Soul_Distortion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    369
    Ort:
    B.A - City of Angels
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    652
    Erstellt: 17.08.06   #16
    Line 6 ToneCore Dr. Distorto¤

    Ist mir allerdings zu teuer :rolleyes: Kennt jemand das Pedal genauer?[/quote]


    Kenn das Pedal leider auch nicht.
    Allerdings läufts ja aufs selbe raus was ich oben schon gesagt habe.
    Guter Zerrer - und guter Gain Sound machen einen Großteil vom Sustain aus.

    Abschließend ist mir noch eines eingefallen.
    Das Thema "gewollte" Rückkoppelung und WO spiele ich mit WELCHER Lautstärke sollte vielleicht auch noch erwähnt werden. Mit meinem Baby Home Amp krieg ich auch nichtmal das halbe Sustain zustande, welches dann mit meinen 2 großen Laney Amps auf der Bühne problemlos da ist.

    Und irgendwo in diesem Forum hat das mal wer sehr schön erklärt.
    Je mehr Lautsprecher, desto mehr Druck und Schallwellen - also mehr Sustain - sorry wenn der Satz nicht stimmt, gg... aber generell will ich nur sagen: Mit selben Gitarren und dem selben Pedal Setup ist zwischen Home Gebrauch und nur PROBERAUM Lautstärke ein riesiger Sustain Unterschied.

    Das heißt DAHEIM kannst Pedale probieren bis zum abwinken... du wirst kaum was merken;-))
     
  17. Chris G.

    Chris G. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    4.01.08
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 18.08.06   #17
    Sorry, ich bin kein Profi möchte aber wiedersprechen, dass ein Compressor das Sustain nicht oder nur minimal verlängert.
    Wer es nicht glauben mag, der sollte meine Test-Mp3-Datei anhören. Ich habe Stereo aufgenommen, eine Seite mit die andere ohne Compressor. Sonnst habe ich nichts anderes am Sound verändert.

    Wenn der Ton aber sehr früh abklingt, kann es auch an einem Noise Gate liegen, dass in vielen Multieffektgeräten standardmäßig eingeschaltet ist. Da sollte man die Einstellungen anpassen.

    Hier klicken
     
  18. Soul_Distortion

    Soul_Distortion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    369
    Ort:
    B.A - City of Angels
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    652
    Erstellt: 18.08.06   #18
    Es ist auch nicht zum abstreiten!
    Die Compressor Teile machen ja nix anderes, als zu laute Töne abflachen - und die leiseren hochzufahren, besonders eben beim ausklingen.
    Aber das ist keine Sustain Lösung - und hört sich (meiner Meinung nach) bei einer großen Anlage auch furchtbar an.

    Ein natürliches Sustain spielt aus vielen Komponenten zusammen - und nehmen wir Santana, der lebt genauso von hochwertiger Hardware, Top Gitarre, PERFEKTER Abmischung im Studio - und live schlichtweg von Akustik, gewolltem Feedback - und kein CS-3 oder sonstiges Effektgerät, kann das hervorzaubern.

    Und dennoch... auch die arbeiten mit EXTREM teuren Harmonizern, Delay Schaltungen, etc. Dies alles hilft ENORM beim Sustain.
    Ich sag nur Chandler Digital Delays... Satriani, Vai (früher), etc... da laufen meist 2 dieser Dinger parallel, wobei dann am Board immer noch 2 Boss DD-3 stehen.
    Dies kombiniert mit Feedback und guter Hardware, tja... "Mund offen";-)))

    Nicht an den "Finger Sustain" Schmäh glauben... letzendlich stecken 4000 Euro Delay im Rack hinten, gg.
     
  19. Chris G.

    Chris G. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    4.01.08
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 18.08.06   #19
    Ich gehe davon aus dass RalleO keine zig Tausende von Euros ausgeben möchte nur um ein wenig mehr Sustain zu bekommen. Deshalb bringt Ihm das nicht viel weiter auf eine Antwort seiner Frage. Ich meine ganz einfach, mit nem Kompressor in Verbindung (wie einige vor mir auch schrieben) Delay und Hall, kann er mehr Sustain aus seiner Gitarre kitzeln.
    Einige Geräte wurden Dir ja schon genannt, das beste aber wäre für dich RalleO ein paar dieser Teile mit deiner Gitarre im Laden deines Vertrauens auszuprobieren.
    Achja, neue oder andere Saiten können auch wahre Wunder bewirken...
     
  20. Soul_Distortion

    Soul_Distortion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    369
    Ort:
    B.A - City of Angels
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    652
    Erstellt: 18.08.06   #20
    Richtig... ich hab auch keine 1000e von Euros ausgegeben... das war "ironisch" gemeint;-)

    Der Tipp mit den Saiten ist zwar gut, aber Saitenlage ist WICHTIGER;-)
    Es wurde eh schon alles gesagt hier... alle wichtigen Sachen sind gesagt, Chandler Delays usw bleiben den Meistern mit Kohle vorbehalten...
     
Die Seite wird geladen...

mapping