Wie bekomme ich raus, welche Mechaniken ich brauche?

von Razamanaz, 09.12.03.

  1. Razamanaz

    Razamanaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.03   #1
    Hy.

    Wie bekomme ich heraus, welchen Durchmesser meine Mechaniken haben? Damit ich mir neue holen kann ohne die Löcher in der Kopfplatte umzubohren?

    Sind Schaller Lockin' Mechaniken auch ok oder sind nur die von Sperzel zu gebrauchen?

    mfg Joe
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 09.12.03   #2
    die größe von e-gitarrenmechaniken ist immer gleich. war zumindest bei den 4 Sätzen die ich bisher gekauft habe der fall. und wird auch anderswo so sein ;)
     
  3. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 09.12.03   #3
    am einfachsten einfach 1-2 mechaniken an der vorhandenen gitarre abschrauben und den durchmesser des lochs mit lineal nachmessen dürfte in der regel 8 oder 10mm sein. bei den läden wo du die mechaniken kaufen kannst, kannst du nachfragen welchen durchmesser die replacement-mechaniken haben oder es steht im katalog. aufpassen muß man noch, wo die fixierungsschraube hinkommt, ob gerade (vintage-grover) oder angewinkelt.

    ob sperzel, grover, schaller, gotoh oder grover kannst du nach gut dünken entscheiden.
     
  4. Razamanaz

    Razamanaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.03   #4
    es geht nur darum, dass sich die Gitarre nicht verstimmt sonder auch nach heftigen Bendings in Stimmung bleibt
     
  5. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 10.12.03   #5
    mit sperzel und schaller dürftest du keine probleme bekommen und das locking-system von denen ist durch das rädchen auch recht gut zu bedienen - sind nicht umsonst marktführer. wichtig ist aber auch, daß der sattel vernünftig schmiert. für ein paar nähere infos, schau mal bei www.rockinger.com nach, die haben dort sehr ausführliche kostenlose workshop-artikel, gerade auch zum thema mechaniken und sattel.
     
Die Seite wird geladen...

mapping