Wie bekommt man "schnelle Finger"

von Heber, 15.02.07.

  1. Heber

    Heber Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    131
    Erstellt: 15.02.07   #1
    Vor ca. 20 Jahren durfte ich Akkordeonunterricht nehmen. 5 Jahre Humph ta ta Tira la la, Notenlehre und Chorgesänge. Dann wurde es duster. Ähnliche Karrieren habe ich hier ja auch schon gelesen.
    Aber seit 3 1/2 Jahren spiele ich wieder mit sehr viel Freude, 1 1/2 und mehr Stunden täglich Akkordeon. Das 2. Buch von P.M.Haas habe ich beispielsweise zu mehr als 80 % durchgearbeitet.
    Was mich allerdings überhaupt nicht befriedigt ist die Tatsache, dass die Finger nicht sehr schnell, oder wenn schnell dann aber nicht sauber spielen.

    Ist der Weg, den ich vor ca. 3 Monaten eingeschlagen habe, nämlich bis an die K...grenze Tonleitern zu dudeln, der Richtige? Muss ich so weitermachen?

    Beispiel:
    MyVideo - Weltmeister Akkordeon >>> da möchte ich mal hin!!!!

    In meiner Gegend (Brandenburg an der Havel) kenne ich leider keinen erfahrenen Akkordeonspieler. Ging bis jetzt auch ohne.
    Ich freue mich auf eure Tipp's.

    Gruß "heber"
     
  2. Wolfgang21

    Wolfgang21 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    2.07.15
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.07   #2
    Bewundernswert, möchte ich mal sagen. Die Antwort auf die erste Frage ist "üben". Das braucht dir aber keiner zu sagen, da du das m.E. in ausreichendem Maße tust. Ich mach ab und zu ein Training der Finger und Armmuskulatur, da ich mir auch einbilde, es würde dann besser klappen, aber wahrscheinlich ist es nur die innere Einstellung, sonst nichts.
    Der nächste Schritt, wäre jetzt enger Kontakt zu anderen Akkordeonspielern, die ein ähnliches Anliegen haben, aber das kann und wird wahrscheinlich schwierig sein, ´wöchentliche Treffen, Austausch von Ideen, sprechen darüber, neue Ideen erfahren, etc.
    Mehr kann ich dir leider nicht vorschlagen. Ich stand vor einem ähnlichen Problem, habe mir Noten organisiert, diese bis zum Erbrechen geübt, und doch nicht weitergekommen. Zwischenzeitlich hatte ich das Glück, andere Akkordeonspieler kennenzulernen, andere Sachen zu spielen, und siehe da, das was ich damals nicht konnte, fällt mir heute gar nicht mehr schwer. Ab einem gewissen Level kommt man alleine nicht mehr weiter,
    Gruß, ww
     
  3. Balgseele

    Balgseele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    989
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    7.952
    Erstellt: 15.02.07   #3
    mein bescheidener Versuch einer Darstellung,
    nicht "schnell" zu sein kann verschiedene Ursachen haben

    - Fingerprobleme
    also mangelnde Motorik = Bewegungsfähigkeit selbst, ist selten, kann man mechanisch ueben

    - mangelnde Technik
    Finger Hand und Arm in Synchronbewegung, auch Sitzhaltung und Riemeneinstellung müssen stimmen
    man muss das fliesende unter- und übersetzen der Finger beherrschen, Hand und Arm müssen sich entsprechend mitbewegen, ist im Datail schwer theoretisch darzustellen => Unterricht

    - schlechtes Instrument,
    langer Tastenhub und/oder langsames ansprechen der Stimmzungen
    dann hast Du kaum eine Chance ausser "vorgreifen" also mit den Tasten schnell vor dem Ton herzuspielen, dazu muss man sehr erfahren sein.

    - nicht schnell genug musikalisch "denken" oder Noten lesen zu können
    also sich irgendwie verhaspeln weil man die Melodie nicht richtig mitdenkt sondern die Finger nur so dahinsausen läst bis dann doch ein Fehler passiert und man weis gar nicht genau wo und warum. => Nicht die Finger sollen sich das Stück merken sondern Dein GEHIRN

    - an den Noten zu "kleben"
    das Wort sagt es schon "kleben" verlangsamt und
    Auswendigspiel erleichtert wesentlich das schnellspielen, und zwar nicht auswendig so das die Finger einfach laufen weil sie das schon 257mal so machen, sondern ausendig "wissen" wie das Stück geht, ist anstrengend beim ersten Stück aber wenn man mal ein Stück wirklich "weiss" (z.B. Singen oder pfeifen kann von vorn bis hinten ohne Aussetzer) wird man ganz süchtig danach mehr so zu können.
    (ich habe ein paar so verinnerlichte Stücke die kann ich rein gedanklich in mir Ablaufen lassen weiss wann welcher Finger auf welchen tasten sein muss, das war damals ein Meilenstein für mich der mich weiterbrachte)

    - mangelndes TIMING,
    tempo und rhytmusschwankungen sind der Tot für schnelles spielen, je schneller desto exakter muss man den Takt und den Rhythmus SPUEREN, jede schnelle Phrase jeder schnelle Lauf muss LANGSAM UND IN GLEICHMÄSIGEM TEMPO sitzen, dann erst schneller aber immer gleichmäsig im gefuehlten Takt, schwere und leichte Taktteile!
    TIMING ist ein eigener musikalischer Aspekt google mal dazu Du wirst Dich wundern.

    soviel aus dem Stand, klingt gut muss mal wieder richtig üben :D

    und bitte nicht frustrieren lassen, das ist Stoff für Jahre

    mfg Balgseele
     
  4. Heber

    Heber Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    131
    Erstellt: 15.02.07   #4
    Ich danke, dass ich an euren Erfahrungen teilhaben durfte und natürlich für die investierte Zeit.

    Selbstverständlich werde ich weiterquetschen > denn
    und für mich insbesondere "Balsam für die Seele"! Antidepressiva ohne Nebenwirkungen. Na ja, ein wenig Suchtpotential ist schon da.

    Bis die Tage!
     
  5. Sir_Falk

    Sir_Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.11.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Dinkelscherben
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.07   #5
    Auch wenn es jetzt nicht ganz zum Thema passt, aber das von heber verlinkte Video von Weltmeister hat mir prima gefallen. Gibt es von den Akkordeonfirmen eigentlich noch andere Werbevideos. Bei ein paar Italienern habe ich schon was gefunden, aber den Stil von Weltmeister fand ich richtig "nett".

    Achim
     
  6. hoffmanngmbh

    hoffmanngmbh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    16.09.15
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Roßtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 16.02.07   #6
  7. Scheufele

    Scheufele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.05.14
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    464
    Erstellt: 16.02.07   #7
  8. Balgseele

    Balgseele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    989
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    7.952
    Erstellt: 16.02.07   #8
    so ist brav, aus Dir wird was!

    IMHO: ohne Suchtpotential kein echter Akkordeonspezie :great:

    (flüstern: ganz sauber ist da keiner der richtig "guten"):D


    mfg Balgseele
     
  9. SportSpack

    SportSpack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    9.08.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.07   #9
  10. Scheufele

    Scheufele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.05.14
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    464
    Erstellt: 17.02.07   #10
    Hallo,
    so - jetzt hab ich ein bisschen mehr Zeit. Ich hatte vor ein paar Monaten mal einen ähnlichen Post. Die Antworten waren aber nicht so ergiebig wie in Deinem Post. Ich habe fast die gleiche Biographie wie Du. Habe auch mit Haas Band 2 wieder angefangen. Bin aber noch nicht ganz soweit wie Du, weil ich immer noch andere Literatur (Musette - Recueil De 110 Succes) und andere Sachen lerne.
    Ich kann mich den Anmerkungen (Balgseele) hier nur anschließen. Ich habe zwar noch nicht meine "Wunschgeschwindigkeit" aber ich mache recht gute Fortschritte.
    Was mir sehr geholfen ist folgende Literatur:
    Gerhard Mantel - Einfach üben - wirklich sehr empfehlenswert!!:great:
    und
    Mark Andreas Giesecke - Clever üben, sinnvoll proben, erfolgreich vorspielen.
    und schließlich
    E. Marron - die Rhythmiklehre

    Außerdem mache ich folgendes:

    Tonleiter (Alle! mal Dur mal Moll) aber immer mit Metronom (aber ein Gutes Digitales , Mit Triolen, ungeraden Takten, blabla, für 50 bis 100 Öre gibts schon ganz Gute ...)
    Dadurch erarbeite ich mir eine "Grundgeschwindigkeit" der Finger. Ich variiere die Anzahl der Finger die ich verwende (mal nur 3 Finger, mal 4, mal alle, usw).
    Das mache ich täglich sowohl im Bass als auch im Diskant. Allerdings maximal 15 - 20 min.

    Ich "lese" Noten. Hört sich bekloppt an, hat mir aber viel gebracht. Ich lese die Noten laut und stelle mir gleichzeitig die bildhaft Tasten vor.

    Ich verwende fast immer das Metronom und versuche die Stücke mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten zu spielen von sehr langsam bis sehr schnell (je nach Stück). Unterschiedliches Tempo verändert den Charakter eines Stück sehr!!! Versuche mal aus Haas Band 2 das Stück "Hiddensee" mit 140bpm oder schneller zu spielen (Originalgeschw. ca 100). Das fängt auf einmal richtig an zu "swingen". Nix mehr mit Gemütlich....

    In diesem Sinne
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. Sir_Falk

    Sir_Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.11.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Dinkelscherben
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #11
    Kunststück! Der spielt ja die meiste Zeit auch nur mit der rechten Hand :D .
    Im Ernst. Solche Filmchen finde ich klasse. Wann sieht man so was schon mal.
     
  12. music-heart

    music-heart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    14.08.12
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 30.04.07   #12
    Muss Balgseele aus vollster Seele zustimmen(-:
    Irgendwie genau meine Gedankengänge
     
  13. Balgseele

    Balgseele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    989
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    7.952
    Erstellt: 01.05.07   #13
    ..dann schau Dir das an wenn Du DSl hast,

    der Bursche ist erst 18 Jahre alt, muss ein alien sein, schön und schnell, bellow shakes wie ein Halbgott, ein traum

    http://www.youtube.com/watch?v=5V47VQHzWHc

    das ist auch heftig:

    http://www.youtube.com/watch?v=NVbuIZ-5-8o&mode=related&search=

    also weiterüben, und immer schön mitdenken

    und endstufe

    http://www.youtube.com/watch?v=P9p2qRimzsA&mode=related&search=


    mfg Balgseele
     
  14. Heber

    Heber Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    131
    Erstellt: 01.05.07   #14
    Jetzt hast du es geschafftf! Habe meine Kiste soeben aus dem Fenster geworfen!!!

    Hilfe, ich bin soooooo schlecht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!:D

    ohne Grüße;)
    Heber
     
  15. music-heart

    music-heart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.07
    Zuletzt hier:
    14.08.12
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 01.05.07   #15
    Hy, aufgeben gilt nicht, du gehst jetzt sofort raus und holst dir dein Akkordeon wieder und machst weiter!!Falls du im 10 Stock wohnst musst du halt bis zum nächsten guten Händler...
    Mal 'n Tip, guck dir mal deine Fingergeschwindigkeit auf Video an,wenn möglich sieht auch schneller aus, als du das Gefühl hast.
    Außerdem, falls du 'ne Verbindung zwischen Russen und Technikfanatisch ziehen kannst...?
    Ansonsten sind das Leute die das ganze studiert haben, macht schon 'nen Unteschied
    Was den ersten betrifft, der hat mit 2(!) Jahren angefangen, und studiert jetz in Gnessin(!!!)
     
  16. Balgseele

    Balgseele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    989
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    7.952
    Erstellt: 02.05.07   #16
    Lieber Heber,
    Kopf hoch, das kann man nicht auf sich beziehen, freu Dich das es sowas gibt und fertig. Jeder muss seine Musik spielen nicht ein Instrument möglichst schnell und perfekt bedienen.

    zum Trost einen 14-jährigen aus Portugal: :confused:
    http://www.youtube.com/watch?v=6FQsKOKXHIc&mode=related&search=


    gute Nacht,
    eure Balgseele
     
  17. Inge A. Lotti

    Inge A. Lotti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Dresden, Germany
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 02.05.07   #17
    Kopf hoch!

    Wenn's in diesem Leben nicht mehr wird (die Hoffnung hab ich längst aufgegeben), dann vielleicht im nächsten...
     
  18. Heber

    Heber Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    131
    Erstellt: 02.05.07   #18
    Ihr seid so gut zu mir!!!!

    Aber mal unter uns: Ich schmeiße doch nicht meine <Blechkiste**> aus dem Fenster!
    Jetzt, wo ich die C-Dur Tonleiter über eine ganze Oktave spielen kann. Und das nach nur 4 Jahren!:D

    **Atlantic lV von Hohner; ca. 40 Jahre alt; Klang o.k., Aussehen auch; Tasten klappern; Tasten-Hub wie beim Klavier!!! > halt echte Wertarbeit! Hi hi.


    Also bis bald mal wieder. Muß nämlich mein 1. Musikstück weiter üben. Wie hieß es doch gleich: Alle meine...? Upps, hab's glatt vergessen.
     
  19. mYa

    mYa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 02.05.07   #19
    Vielleicht bringt dir noch zusätzlich neben Übungsheften noch das Üben der Tonleiter über 2 Oktaven etwas =)
    So chromatische Tonleitern könnte man auch noch üben.
    So Zeuch über die Zwillinge und Drillinge...
     
  20. Heber

    Heber Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    131
    Erstellt: 02.05.07   #20
    GIB MIR MEHR! OH GOTT!!!

    Aber ehrlich gesagt reichen mir die Hilfestellungen jetzt vollkommen aus. Schnalle mein Akkordeon schon lange nicht mehr auf den Rücken zum spielen. :D
    Gruß Heber
     
Die Seite wird geladen...

mapping