Wie funktionieren Schalter?

von Ray, 13.10.05.

  1. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.10.05   #1
    Äh ja, also ich meine nicht die Schalter in der Klampfe, die einfach mechanisch das Audiosignal ausmachen oder umleiten o.ä., sondern diese Fussschalter. Sowas wie Marshall FS01 oder so. Da geht ja nu kein Audiosignal durch. Wird da einfach ein relais oder sowas gesteuert? Und wenn ja, wieso braucht der Schalter keinen Saft? Kommt da ein elektrischer Impuls vom Amp (oder woher auch immer)?

    Dummdoof-Frage, wollte ich aber immer schon mal wissen :)
     
  2. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 13.10.05   #2
    Meistens Relais, seltener optische Schalter.
    Genau.
     
  3. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.10.05   #3
    Dat is doch mal ne Antwort! :great:
     
  4. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 13.10.05   #4
    Hää? In dem Fussschalter ist doch kein Relais.
    Das sind ganz einfache Schalter wie nen Lichschalter auch, sehn halt nen bissie anders aus ;)
    ist der Schalter geschlossen fließt ein Strom durch den Fussschalter der dann im Amp nen Transistor oder Relais oder änliches aufsteuert und so den Kanel wechselt.

    cu :)
     
  5. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.10.05   #5
    Wie der aussieht, weiss ich, die Dinger hab ich auch schon offen gehabt. Ich wollte aber wissen, wie die funktionieren. Also natürlich nicht der mechanische Schalterknopp selber, sondern der ganze Kreislauf. Eben WAS der Schalter da eigentlich macht. :)

    Ja genau. So dachte ich mir das ungefähr, so wurde das bestätigt, alles klar. :great:

    Aber danke der Nachfrage und "Korrektur", auch wenn sie nicht nötig war ;)
     
  6. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 13.10.05   #6
    bei meinem alten fender trennt der schalter die masse vom rest, in meinen fällen von der vibrato- und reverbschaltung, tritt man das ding, bekommen die jeweiligen kreise strom und den rest kannst dir ja denken, oder schaltpläne lesen... :)

    [edit:]
    das hab ich mich im ersten moment auch gefragt, ich mein auf schaltpläne könnt man ja kommen, und erzähl mir nicht, dass du die nicht lesen kannst :D *teilweiseironischmein*
     
  7. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 14.10.05   #7
    Typischerweise wird mit diesen Schaltern ein Spannungspotential auf Masse gelegt.

    Im Verstärker befindet sich dann ein Relais oder ein Transitor (oder mehrere Elemente), um die notwendigen Schaltfunktionen zu realisieren.

    Das Relais wird einseitig an die Versorgungsspannung angeschlossen. Über der Schalter erhält es dann Masse und schaltet.

    Beim Transistor gibt es verschiedene Möglichkeiten:

    Bei NPN-Transistoren ist die Basis meist auf eine bestimmte Spannung eingestellt, die mit dem Schalter dann kurzgeschlossen wird.

    Für FET-Transistoren kann man sich ähnliche Konstruktionen vorstellen.

    In jedem Fall sind diese Fußschalter immer indirekte Schalter, da sie die Funktion der Schaltung nur mittelbar beeinflussen.

    Die Schaltbilder von Marshall sind da meistens eine gute Anschauungsquelle.

    Ulf
     
  8. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 14.10.05   #8
    Mit Amp-Schaltplänen hab ich mich noch nicht sonderlich abgegeben, das ist eigentlich zwei Klassen zu hoch. Mir reicht ne Stratschaltung, da gibts wenigstens keine Hochspannung drin :)

    PS: Kompetenz heisst, dass man v.a. weiss, wann man etwas nicht weiss. Damit es aber nich so aussieht, als würde ich die anderen die Arbeit alleine machen lassen, hatte ich ja immerhin schon mal zwei Vorgaben gegeben (Impuls, Relais). Insofern bat ich ja eigentlich nur um Bestätigung <rausred> :D


    ...reden wir lieber über ungewöhnliche Fender Seriennummern...

    Dank an den Onkel. So wirds noch etwas anschaulicher.
     
  9. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 14.10.05   #9
    Man kann per Fussschalter bzw Taster auch den Eingang eines Digital Bausteins
    (TTL, CMOS oder &#181;C) auf Low oder High, jenachdem, ziehen und so diesen zum schalten veranlassen. ;)

    cu :D
     
  10. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 14.10.05   #10
     
  11. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 15.10.05   #11
    Um das ganze mal einfacher am Beispiel zu erlären...
    Ein Relais kann z.B. so funktionieren: Es ist meinetwegen ein ganz normaler DPDT-Schalter. Allerdings Schaltet man den nicht mit der Hand, sondern innen drinne sitzt ein kleiner Elektromagnet der mit einer geringen Spannung, z.B. 6V, operiert. Fließt Strom durch den Magneten, zieht er den DPDT-Schalter in - äh, nennen wir es Position 1. Ohne Strom verliert er seine Magnetkraft und der Schalter springt in die Ausgangsposition zurück. Man hat also nur einen kleinen Steuerstrom, noch dazu hat der keine Verbindung/Einfluß auf das -in diesem Fall- Gitarrensignal. Im Fußschalter muß also nur noch der 6V-Stromkreis zum Elektromagneten bzw. dessen Masseanbindung geschlossen und unterbrochen zu werden.
    Dummerweise herrscht beim Umschalten kurz ein undefinierter Zustand, deswegen knackt's schnell mal. Optokoppler hat noch keiner erwähnt, damit hat's bei mir dann lautlos umgeschaltet. Optokoppler sind einfach eine Kombination aus Fotowiderstand und einer LED. Wenn die LED Licht emmitiert, dann sinkt der Widerstand des Fotowiderstands. Findet man auch oft in Gitarrenamps.
     
  12. OsnaFan

    OsnaFan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    20.10.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.05   #12
    Mal ne ganz dumme Frage... Hab bisher keinen Fussschalter gehabt, aber kann man den an jeden Amp anschließen ? Hab einen Marshall MG-15 DFX.... Ich weiß is ne blöde frage... :D
     
  13. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 17.10.05   #13
    Die meinte ich mit optischen Schaltern.
    Ich würde sie auch gerne verwenden, aber ich finde nirgends einen Fotowiderstand, der im Dunkeln nur ein paar Ohm Widerstand und im Hellen ein paar MOhm. Ich finde nur welche mit 200-300 kOhm im Dunkeln:mad: . Außerdem haben die Fotowiderstände den Nachteil, dass sie 1-5 Sekunden brauchen, um den Widerstand wiederaufzubauen, wenn das Licht ausgeht.
     
  14. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 17.10.05   #14
    an fußschaltbare amps kann man welche dranhängen, aber nicht alle amps haben einen fußschalteranschluss. die 15 watt marshalls und ibanez und weiß der teufel was an kleinen transen, haben meistens keine. bei röhrenamps isses üblicher auch im unteren wattbereich.

    gibt auch schneller schaltende, die sind aber relativ teuer, aber über eine transistorschaltung kann man die so schalten, dass der ein-aus-bereich nahe beieinander liegt, dann schaltets auch recht schnell
     
  15. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 17.10.05   #15
    Hast du zufällig 'ne Seite wo das erklärt wird oder hast einen Schaltplan zur Hand?
    Geht nämlich ein bisschen über meine Feld-, Wald- und Wiesen-Elektronikkentnisse hinaus...:o
     
  16. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 17.10.05   #16
    Hmm, kommt drauf an wie und wo man sie verwendet. Ich habe die hier benutzt, kosten ~4EUR/Stk.
    http://optoelectronics.perkinelmer.com/content/Datasheets/vtl5c1_c2.pdf
     
  17. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 17.10.05   #17
    Igitt, das wär zu teuer, dann käm ich auf 60 Eier allein für die Optokoppler...
     
  18. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 18.10.05   #18
    zum reinlesen kannst dir ja mal das da angucken
    http://spurt.uni-rostock.de/doc/spurt-53.htm

    wenn nicht mal auf herstellerseiten oder nachbastelseiten von optischen wahs etc gucken, die schalten ja auch schnell...

    oder mal selbst bisschen mit wiedwerständesn einbauen gucken...
     
Die Seite wird geladen...

mapping