Wie ist euer Workflow mit Maschine und Logic?

von Fiedl, 23.01.16.

  1. Fiedl

    Fiedl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    10.07.18
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Stockholm
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.626
    Erstellt: 23.01.16   #1
    Hallo zusammen,
    nach allerlei Leserei und Youtube-Videos schauen bin ich immer noch nicht ganz so schlau, wie man Maschine am Sinnvollsten in Logic integriert.

    Mein Workflow ist derzeit der, dass ich in der Regel nur mit einem Pattern arbeite, die einzelnen Sound dann auf Tracks in Logic route und mit der Automation von Logic die tracks entsprechend mute, Filter verändere, etc. Das hat den großen Nachteil, dass ich Fills und Übergänge kaum abwechslungsreich gestalten kann.
    Auf Youtube wird auch erklärt, wie man ein ganzes Pattern mit den Midi-informationen auf die Tracks dragged und dropped, so dass man hier eigentlich vollkommen unabhängig agieren kann, da sich die Maschine dann wie jedes Mini-Instrument im Track verhält. Allerdings funktioniert das bei mir leider nur mittelprächtig....häufig haut Logic dann beim Import Dinge durcheinander.
    Was man theoretisch auch machen könnte, ist das Pattern so lang wie den Song machen. Dann könnte man direkt im Pattern an den Stellen der Übergänge entsprechend Abwechslung reinbringen. Aber eine simple Lösung sieht sicherlich anders aus.

    Wie mach ihr das denn?
     
Die Seite wird geladen...

mapping