Wie kann ich am effektivsten Doublebass lernen?

von 5haDow, 04.02.07.

  1. 5haDow

    5haDow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    21.10.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.07   #1
    Hallo Leute!
    Bin hier neu im Board und wollte mich mal zum Thema Doublebass erkundigen.
    Also ich spiele zwar schon um die 8 Jahre Schlagzeug, aber habe erst vor kurzem mal das Spielen mit dem Doppelpedal (DW 7002 PT) versucht.
    Um ehrlich zu sein bin ich ziemlich grottig am Doppelpedal, was wohl auch daran liegt, dass ich jetzt schon 8 Jahre nur mit dem rechten Fuß Bassdrum spiele und dieser daher auch stärker ist, was das gleichmäßige DB spielen erschwert.

    Jetzt geht es mir eigentlich hauptsächlich darum:
    Ich bin in einer Metalband und will daher möglichst effizient das DB spielen lernen.
    Könnt ihr mir also vllt irgendwelche Tipps geben, wie ich DB gut lernen kann, bzw. welche Technik besser ist (Heel up, Heel down...) oder kennt ihr vielleicht Übungen mit denen man schnell zum Ziel kommt?

    Und eine zweite Sache wäre da noch:
    Das Pedal, mit dem ich momentan spiele, ist aus unserem Bandraum geklaut und auch (wie ich glaube) ziemlich schlecht eingestellt. Könnt ihr mir sagen wie man ein DB Pedal einstellen sollte? Oder könnt ihr mir, da ich auch vorhabe mir ein eigenes Doppelpedal anzuschaffen, ein Pedal empfehlen, das nicht zu teuer aber trotzdem gut ist?

    Danke schonmal für eure Hilfe, Anregungen, Tipps, Übungen und anderes! ;)
     
  2. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 05.02.07   #2
    George Kollias official drum site -> Educational -> 16 Week Speed And Control Workout ausdrucken und praktizieren

    Der soll gut helfen um schnell zu werden und erfordert nicht viel Übungszeit.

    Um den linken Fuß stärker zu kriegen würd ich einfach mal alle Sachen die du vorher gespielt hast mit dem linken Fuß trainieren, am besten schraubst du dir das rechte Pedal ab, damit du garnicht versuchen kannst mit rechts zu spielen.

    Ansonsten würd ich da noch so Sachen üben:
    3xTom 3xBass
    R L R L R L (und das ganze auch inverted)
    Und dann halt lauter Patterns mit den Füßen spielen (am besten die Hände immer mitlaufen lassen und zur Unabhängigkeit auch mal die Hände im umgedrehten Pattern der Füße spielen).

    Zur Einstellung kann man nicht viel sagen, da es Geschmackssache ist. Mein Lehrer hat mir damals geraten mir zur Doublebass direkt einen Kasten Bier zu kaufen und mich auf einen langen Abend mit Rumschrauben im Keller vorzubereiten ^^
     
  3. snbrl

    snbrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 05.02.07   #3
    Robust verbaut für wenig geld (meine, sind aber scheisse weil nur hart zu treten, und man kann den Winkel vom Beater (klöppel) zum Fell nich verstellen)..

    DW 4002

    Leichter zu verstellen, leichter zu treten, paar euronen mehr

    Pearl p-122tw

    Wenn du etwas mehr ausgibst, und ganz sicher bist dass du bei DBíng bleibst, gibt es im oberen Preissegment so gut wie keine Grenzen...

    Mein Tip: Ich hab auch gedacht alle sind so schwer wie meine..
    Geh mal in ein größeres Musikhaus in deiner Nähe (ich war im Session) und probier mal ein paar durch... wenn du so riesenlatschen hast wie ich fallen schon mal ein paar aus der auswahl... Ausprobieren is da aber immer am besten, vor allem dass du weisst was du in deinem Preissegment bekommen kannst (Oder, wie auch in diesem Forum vorgekommen ist: Bau dir selber eine :D...
     
  4. 5haDow

    5haDow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    21.10.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.07   #4
    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Interessant wäre nur noch welche Spieltechnik (Heel up, heel down) ihr bevorzugt, bzw. welche besser ist.
    Die Übungen werde ich mir mal anschauen.
    Und zum Einstellen des Fußpedals noch mal: Gut, wie schwer die Pedale eingestellt sein müssen muss wohl jeder für sich herausfinden, aber gibt es eine Faustregel an der man wenigstens erkennen kann, dass auch beide Pedale gleich eingestellt sind?
     
  5. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 05.02.07   #5
    Drauftreten und schauen, wie leicht sich das linke und rechte Pedal treten lassen? Im Ernst, da du wahrscheinlich unterschiedlich ausgeprägte Muskeln an den Beinen hast, durch die Mechanik ein unbekannter Reibungsverlust auftritt, du evtl. nicht ganz gleich zum linken und rechten Pedal sitzt, ... kann es so eine Faustregel eigentlich nicht geben.
     
  6. 5haDow

    5haDow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    21.10.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.07   #6
    Okay, dann werd ich wohl so klarkommen müssen ;)
    Btw: Woher haben du und snbrl eigentlich diese lustigen Schlagzeug-Bildchen? :)
     
  7. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
  8. 5haDow

    5haDow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    21.10.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.07   #8
    Also ich hab mir das ganze jetzt mal ausgedruckt und ausprobiert. Nur stockte ich gleich beim zweiten Tag: 32-tel auf 80 BPM für einen Anfänger?:eek:
    Wie soll ich das bitteschön hinbekommen? Kanns sein, dass das Training für Fortgeschrittene konzipiert ist?
    Außerdem: hab ich das richtig verstanden, dass das Training pro Tag nur 4-7 Minuten lang ist?
     
  9. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 06.02.07   #9
    hey jungs

    sorry, dass ich heute nur rummaule, aber:

    1. wo sind die mods, die den 123123 millionsten thread zu den anfängen vom doublebass spielen schliessen?

    2. warum wurde noch nicht auf die suchfunktion hingewiesen? ich sehe oft leute im ersten post versichen, dass sie die suchfunktion benutzt haben, um blos keine schelte zu bekommen! jetzt, hier in diesem thread, wird das nichtmal angemerkt, obwohl es der watt weiss ich wievielte thread zum thema doublebass ist!

    ich weiss: die frage ist gut gestellt usw, aber hier gehts doch ums prinzip:er_what:

    3. sorry, aber ich weiger mich hier zu helfen (gut, dann hätt ich auch einfach den mund halten können), aber benutz doch die suche :/

    edit: zu deinem letzten post shadow: nein! du hast pro woche einen übungsplan. dieer besteht aus verschiedenen übungen die zusammen dann eine zeit von 27 minuten (ersten wochen) beanspruchen
     
  10. 5haDow

    5haDow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    21.10.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.07   #10
    Hmm, ich glaube dann versteh ich was nicht... für mich sieht der Plan so aus, dass für jeden Tag eine Übung da steht und bei Zeit steht dann immer irgendwas zwischen 4 und 7 Minuten. Ich verstehs irgendwie nicht.
    Aber abgesehen davon kann ich den Plan ja eh nicht wirklich gebrauchen, weil wie soll ich so schnell auf 32-tel in 80 BPM kommen?
    Gibt es vllt. einen Plan der noch etwas Anfängerfreundlicher ist?
     
  11. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
  12. 5haDow

    5haDow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    21.10.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.07   #12
    Danke! Das Training werd ich auf jeden Fall mal machen
     
  13. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 06.02.07   #13
    Ja, stimmt schon so. Das sind ja nur vier oder 8 32tel, da kannst du einfach mit deinen Beinen zittern, weil genau darum geht es, dadurch baust du Muskeln auf ;) Ich hab es auch irgendwie gepackt ^^
     
  14. 5haDow

    5haDow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    21.10.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.07   #14
    Okay, naja wenn du es geschafft hast, werd ich es auch mal probieren. :)
    Bin auf jeden Fall glücklich über alle Übungen die hier gepostet werden!
     
  15. Bastard6

    Bastard6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    29.07.08
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Vinogarden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.07   #15
    Der George Kollias Educational stuff ist genial..
    es geht nicht um die 32tel bei 80bpm, sondern um die Kontrolle die du dabei entwickelst..
    die bpm mal dahingestellt.. kannst auch bei 60 anfangen..
    was echt früchte trägt, ist dieses zusammenspiel zwischen 4tel, 8tel und 16tel

    die 16tel nur 1 sekunde...dann die 8tel.. usw
    und eines tages wachst du an deinem drumset auf, und spielst die 16tel 1 minute
    am stück, ganz relaxt.

    ich hab viel db training ausprobiert, und bin mit diesem programm sehr zufrieden..
    aber jeder soll für sich ausprobieren was einem am besten liegt..
    und spaß haben, weil doublebass macht einfach tierisch spaß

    Geheimtipp:
    rlrlrlrlrlrlr.... irgendne db bei irgendeinem tempo
    jetzt probiert mal mit z.b. dem rechten fuß neben das pedal zu treten, also ins leere
    die rlrl bewegung bleibt die selbe, die dynamik ändert sich aber.. ausprobieren
    & variieren.. have fun
     
  16. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    14.520
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.530
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 09.02.07   #16
    Zum Glück gibt es ja die Funktion, Beater auszuwechseln ;) Denn die Standardbeater, die da dabei sind, sind meiner Meinung nach sowieso grottig. Meine Meinung soll allerdings nicht von Bedeutung sein.

    Limerick
     
  17. Purgus

    Purgus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    20.12.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.07   #17
    Da kann ich nur eins zu sagen,
    was der Kollege schon gemeint hat, deine ganzen alten sachen mit links spielen.
    Ich hab als ich mitm Drummen angefangen jeden Tag verucht offspring nachzuspielen, des hats für die Base richtig gebracht, dann des ganze mit links....

    Und für die Koordination sehr empfehlenswert:

    Total Stick Control von Detlef Kessler

    Amazon.de: Total Stick Control. Elementare Snare Drum Techniken: Bücher: Detlef Kessler

    Die ganzen Snaredrum Übungen einfach auf die Füsse übertragen und dann irgendwann oben ein paar Standardbeats mitspielen....
    was auch lustig ist, is einfach den Riff den du mit den Füssen spielst inverted auf der Snare mitzuklopfen....
    Nich ärgern wenns am anfang nich klappt....;)

    Achja, bitte Heel Up, is net ganz so anstrengend
     
  18. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 17.02.07   #18
    @Purgus.: Dann machst du was falsch. ;)
    Normal macht Heel Up und Heel down von der Anstrengung her wenig Unterschied.
    Heel Down sollte eigentlich wesentlich Kräfteschonender sein :o
     
  19. Purgus

    Purgus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    20.12.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.07   #19
    Lol, dann stimmt bei mir was nich....:eek:
    Ne gschmarr so groß ist der Unterschied nich, des stimmt schon...
    aber mir gefällt heel up halt besser, ich denk mal des is bei jedem unterschiedlich.
     
  20. 5haDow

    5haDow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    21.10.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.07   #20
    Also ich hab bis jetzt einfach immer Heel Down gespielt, weil ich das vom einzeln Pedal Spielen so gewohnt war.
    Die Frage war halt deswegen ob es sich für mich lohnt mich auf Heel Up umzuschulen, weil das vllt. schneller geht oder was weiß ich was.
    Weil immerhin spielen fast alle Profis die ich bis jetzt gesehen hab Heel Up.
     
Die Seite wird geladen...

mapping