Wie kann ich das Störsignal bei den krk rokit 6 loswerden?

T

Tyll

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.19
Registriert
29.05.19
Beiträge
6
Kekse
0
Hallo.

Ich besitze die Krk rokit 6 g3, die sind über cinch Kabel an meinen DDJ-RB abgeschlossen und der ist per USB an den PC angeschlossen. Leider haben die Boxen ein nerviges rauschen/piepen, da der DDJ-RB(mit Soundkarte drin) per USB mit Strom versorgt wird.

Mein Kumpel hat das Problem mit XLR Kabeln gelöst. Allerdings hat der DDJ-RB nur Cinch Ausgänge. Hier jetzt die erste Frage, Würde es auch funktionieren das Rauschen zu eliminieren wenn ich ein Kabel verwenden würde, dass auf der einen Seite Cinch und auf der anderen Seite XLR hat?

Und die zweite Frage, würde ein Cinch enstörfilter statt eines XLR Kabels auch das Rauschen eliminieren? Zum Beispiel so einer: https://www.conrad.de/de/p/cinch-ent...05-379234.html

Ich freue mich auf Antworten
smiley.gif
 
Basselch

Basselch

MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.251
Kekse
55.560
Ort
NRW
Hallo,

Hier jetzt die erste Frage, Würde es auch funktionieren das Rauschen zu eliminieren wenn ich ein Kabel verwenden würde, dass auf der einen Seite Cinch und auf der anderen Seite XLR hat?

...das funktioniert auf KEINEN Fall, da Du lediglich Masse und "life" des Cinch-Steckers auf den XLR-Anschluß legst. Dein Kumpel verfügt wohl auf beiden Seiten über symmetrische Anschlüsse, da hilft ein voll durchkontaktiertes XLR-Kabel gegenüber dem asymmetrischen Cinch-Anschluß bei solchen Problemen gewaltig.

Ob das von Dir verlinkte Autoradio-Filter bei Dir eine Lösung sein kann, würde ich mal vorsichtig bezweifeln... ich nehme an, daß Dein Controller über das USB-Kabel "Dreck" aus dem Rechner kriegt, dafür spricht das "Piepsen". Hast Du mal die Möglichkeit, den Controller über ein Netzteil mit USB-Anschluß mit Strom zu versorgen? Nur zum Test, was dann die Lautsprecher von sich geben...

Viele Grüße
Klaus
 
T

Tyll

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.19
Registriert
29.05.19
Beiträge
6
Kekse
0
Hallo Klaus.
Mit deiner Vermutung hast du Recht, der Dreck kommt aus dem PC und es piepst/rauscht nur wenn der Controller über den PC mit Strom versorgt wird.

Ich weiß jetzt trotzdem nicht weiter.

Der Controller bietet auch die Möglichkeit den ganzen Sound per USB Master Out über den PC auszugeben. Dann müsste man die Boxen nur irgendwie an den PC anschließen. Aber da bin ich mir auch nicht sicher, ob das das Rauschen beseitigen würde.

Ich bin offen für Ideen, wenn jemand noch weiter weiß.
 
WolleBolle

WolleBolle

Studio & Video MOD
Moderator
HFU
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
18.11.05
Beiträge
12.852
Kekse
65.680
Ort
Hamburg
Moin!

Hast du Logitech am Start? Wenn ja, kann das u.a. ein Grund sein, muss aber nicht! Versuche es mit einer Trennung der Komponenten.
Deine KRK haben XLR In, also kauf dir einen Trennübertrager / DI


Da schließt du auf der Eingangseite die Chinch an und auf der Ausgangseite XLR. Das Brummen vom PC sollte damit behoben sein!

Greets Wolle
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
T

Tyll

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.19
Registriert
29.05.19
Beiträge
6
Kekse
0
Moin!

Da schließt du auf der Eingangseite die Chinch an und auf der Ausgangseite XLR. Das Brummen vom PC sollte damit behoben sein!

Hallo Wolle, ich habe mir den Trennüberträger gekauft und wie du beschrieben hast angeschlossen. Das Rauschen wurde dadurch behoben, aber jetzt habe ich das Problem, dass sich die Lautstärke der Boxen drastisch verringert hat, sodass sie selbst auf höchster Einstellung vergleichsweise zu leise sind. Ich bin echt verzweifelt, hat jemand einen Tipp was ich dagegen machen kann?


VG Tyll
 
Wil_Riker

Wil_Riker

Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.310
Kekse
144.200
WolleBolle

WolleBolle

Studio & Video MOD
Moderator
HFU
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
18.11.05
Beiträge
12.852
Kekse
65.680
Ort
Hamburg
Moin!

Hm, das ist blöd, eine andere Regelmöglichkeit der Boxen hast Du nicht? Das Störsignal ist jetzt aber völlig weg?

Greets Wolle
 
MiFa1969

MiFa1969

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.21
Registriert
10.06.11
Beiträge
160
Kekse
8
Ort
Schorndorf
Die Rokit hat doch einen Gainregler. Wie steht der?
Und auch dein DDJ-RB hat einen regelbaren Gain. Hast du mal geschaut, ob da auch genug Dampf rausgeht?
Und an vielen Geräten kann man den Line-Out auch noch zwischen Consumer Line Pegel (-10db) und Professioneller Line Pegel (+4db) um schalten.
Da bin ich mir aber beim DDJ-RB nicht sicher, ob der das kann.

Du musst auf jeden Fall schauen, dass aus deinem Soundinterface des DDJ-RB genügend Pegel kommt.

Grüße Micha
 
T

Tyll

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.19
Registriert
29.05.19
Beiträge
6
Kekse
0
Ich habe bereits alles mögliche aufs Maximum gestellt, trotzdem ist die Lautstärke relativ leise.

Der Kundensupport von Thomann hat mir empfohlen die DI-Box zu wechseln und mir diese hier empfohlen: https://www.thomann.de/de/art_dti.htm Hat da jemand vielleicht Erfahrungen mit bezüglich der Rauscheliminierung und der Lautstärke?

VG Tyll
 
MiFa1969

MiFa1969

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.21
Registriert
10.06.11
Beiträge
160
Kekse
8
Ort
Schorndorf
Das Problem ist höchstwahrscheinlich, dass die DI Box ja nicht verstärkt, sondern nur eine Symmetrierung vornimmt.
Und der Pegel aus den Chinch Outs ist halt Konsumer Pegel.
Die XLR Ins an deiner RoKit sind aber für den Profi Pegel ausgelegt.
Und da verlierst du schon viel.
Eigentlich brauchst du eher ein Mini Mischpult, bei dem du mit Chinch reinkannst, den Pegel anheben und dann über XLR Out symmetrisch zu den RoKits gehst.
Da wärst du deutlich flexibler.

Ich habe zum Beispiel das Yamaha MG10 XU auf meinem Schreibtisch stehen.
Und da habe ich über Chinch meinen DJ Controller dran.
Da rauscht und stört überhaupt nichts.
Und Pegel ohne Ende.

Alternativ auch gerne dieser Mini Mixer. Der hat nur kein eingebautes Audio Interface und keine Effekt Engine.




Und was mir noch einfällt: Hast du einen PC oder ein Notebook?
Wenn Notebook, hast du es mal im Akkubetrieb versucht?
Dein Controller wird ja über USB versorgt.
Oft kommen die Störungen auch über diesen Weg.
Wenn das der Fall wäre, könntest du auch mal ein anderes USB Kabel verwenden.
Am besten mit Mantelstromfilter. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
T

Tyll

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.19
Registriert
29.05.19
Beiträge
6
Kekse
0
Ich arbeite zu Hause hauptsächlich mit meinem PC. Die Störungen kommen auf jeden Fall aus meinem PC. Ich hab das ganze Setup auch schonmal mit dem Laptop meines Bruders ausprobiert und da hatte ich bei Akku und Netzbetrieb keine Störungen.

Wenn das der Fall wäre, könntest du auch mal ein anderes USB Kabel verwenden.
Am besten mit Mantelstromfilter.

Würde so ein Kabel helfen? https://www.amazon.de/dp/B000L475I0/ref=twister_B00C4PLMDI?_encoding=UTF8&th=1


VG
 
MiFa1969

MiFa1969

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.21
Registriert
10.06.11
Beiträge
160
Kekse
8
Ort
Schorndorf

Theoretisch ja. Das musst du leider testen. Die Frage ist halt, ob die Störungen tatsächlich in einer Brummschleife begründet sind (dann hilft das Kabel), oder ob die Störungen auf die Stromversorgung des Controllers aufmoduliert sind (dann hilft es vermutlich nicht).
Kannst du verschiedenen USB Kabel (die du vielleicht hast) testen?

Ansonsten könntest du auch eine galvanische Trennung der USB Verbindung machen:
https://www.reichelt.de/usb-isolator-galvanische-trennung-host-geraet-usb-care01-p116460.html

Es wird leider ein wenig probieren und basteln nötig sein.
Wenn du Fragen hast, melde dich!
 
MiFa1969

MiFa1969

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.21
Registriert
10.06.11
Beiträge
160
Kekse
8
Ort
Schorndorf
Hallo Tyll!
Gibt es schon neue Erkenntnisse?
Wäre toll, wenn du deine Erfahrungen mit uns teilst.

Grüße Micha
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben