wie kann ich diesen Sound erreichen

von «[inSane]», 20.05.08.

  1. «[inSane]»

    «[inSane]» Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Obernburg am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.08   #1
    hallo,

    hatte schon mal einen thread offen , weil ich mir neue felle kaufen wollte hab dieses immer noch nich erledigt:
    und hier noch mal ne kleine frage
    also ich hab ein Oak Custom und bin unschlüssig welches fell ich mir holen soll;
    war mittlerweile beim EC2 Coated von Evans

    klick Video

    dieser Ton ist von mir erwünscht
    geht das überhaupt ohne da jetzt iwas über die aufnahme einzumischen ?
    sprich hall und so mit reinbringen
    könntet ihr ma den sound von den toms beschreiben ?
    und sind da die EC2 passend für ?

    mfg

    inSane
     
  2. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 20.05.08   #2
    Also den Klang der Toms würde ich als warm und knackig bezeichen. Er hat wenig Sustain, welcher ihn so schön saftig macht.

    Dein Gedanke in Richtung Abmischen ist schon richtig. Du bekommst diesen Klang der Toms bei dir zu Hause nicht hin. Er ist abgemischt und somit "verfälscht".

    Mit den EC2 hast du sichlerlich eine gute Wahl getroffen, doch dennoch kommst halt nicht an den Aufnahmesound ran.
     
  3. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    14.523
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.534
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 20.05.08   #3
    Spiel seit neuem auch wieder Evans, ebenfalls die EC2 (zumindest auf den beiden Hängetoms) und würd' sagen, dass die Entscheidung zu EC2 schon in die richtige Richtung geht. Zu viel Sustain hast du nicht. Dafür drücken sie recht warm, ohne tot zu klingen. Dürfte funktionieren.


    Alles Liebe,

    Limerick
     
  4. «[inSane]»

    «[inSane]» Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Obernburg am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.08   #4
    erstmal danke für eure schnelle und gute antwort;

    wenn wir schon beim thema aufnahme sind ;)

    könnt ihr irgendwelche micro-sets empfehlen ?

    mein favorite ist zurZeit
    das

    Shure Drum Microphone kit

    3 x PG56 TOM Microphones
    1 x PG52 BASSDRUM Microphone
    2 x PG81 Overhead Condenser Microphones

    würde halt das mic für die Snare fehlen;

    Preislich würde das bei 435Euro liegen

    gibts da auch billigere lösungen ?

    mfg

    inSane
     
  5. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    14.523
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.534
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 21.05.08   #5
    Auf professionelle Hilfe dürftest du hier bei den Mikrofonen stossen. Bemühe dich aber auch da um die SuFu. Denn Mikrofone für's Schlagzeug ist auch dort ein bereits breit ausgelutschtes Thema. Sehr nützlich dort sind auch die Workshops/FAQs.


    Alles Liebe,

    Limerick
     
  6. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 21.05.08   #6
    #2

    Wenn du die SuFu benutzt, dann wirst du definitiv fündig. Vorweg, bevor du dich tot ließt. Kauf dir keine Sets. Wenn du mit dem Recording anfängst, dann nimm dir deine 450 EUR für das Microsetund kauf dir davon lediglich 2 Overheads und 1 Bassmikro. Das sollte für den Anfang reichen und du lernst Stück für Stück ein Set abzumischen. Wenn du dann richtig sicher im Aufnehmen bist, dann kannst du über ein Mikro für die Snare umsehen und dann für die Toms. Evtl. später noch eins extra für die HiHat oder 2 für die Snare. Das kommt einfach mit der Zeit.

    Welche Mikros du nehmen solltest, such dich durchs Forum. Denn jeder hat seine Mikros auf die er schwört und für ihn am Besten sind. Dann musst du dir halt für dich Besten raussuchen.

    Sanderdrummer und MrBungle sind unter anderem, Vorreiter in Sachen Recording. Wenn du nichts findest, dann kannst du sie ja mal per PM um Rat fragen.
     
  7. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.947
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.477
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 21.05.08   #7
    Ein brauchbares Snaremikro ist das "gute alte" Shure SM57. Nix besonderes aber bewährt und auf unzähligen Live- und Studioaufnahmen zu hören (und das sicher nicht ohne Grund). Der Preis ist auch mehr als ok.
    Von Sennheiser, Beyerdynamic, AKG und Rode gibt es sehr gute Snare, Bassdrums und Overhead-Mikros. Da ist sicher was zu finden. Ist halt immer eine Geld- und Einsatzfrage.
    Ein kleiner Geheimtipp sind die hier http://www.oktava-online.com/. Die hat ein Bekannter von mir in seinem Home-Studio. Sind ein paar interessante Sachen dabei (z. B. die Kleinkondensator-Mics mit austauschbaren Kapseln - echt klasse) und der Preis dafür ist mehr wie gut. Wie schon gesagt, am besten du schaust in die Unterrubrik "Mikrofone" - da sitzen die Cracks, die dir sicher helfen können.
     
  8. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 21.05.08   #8
    Gute Alternativen wurden schon gesagt.
    Das Standard-Mikro-Set hier im Forum ist wohl:
    Für die OHs: OPUS 53 oder etwas teurer/besser MXL 603SPR
    Für die Snare: Shure SM 57 oder Billigvariante DAP PL-07
    Für die BD: AKG D112 oder die Billigvariante DAP DM-20

    Alle haben ihre Verhehrer und Hasser!

    Simon:)
     
  9. «[inSane]»

    «[inSane]» Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Obernburg am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.08   #9
    also noch mal vielen danke für eure hilfe ihr habt mir sehr geholen ;)
    hab mal en workshop für drum abnahme durchgelesen und sonst noch ein bisschen eingelesen
    aber eine frage hab ich noch die nicht in dem workshop angesprochen wird...

    wenn ich jetzt nur mein drum damit abnehmen will

    sagen wir mal ich hab 2xOverheads und 1 Bassdrum mic

    was brauch dafür alles ?

    meine idee wäre erstmal von den mics direkt in die (externe) Soundkarte und dann ab in den computer
    oder brauch ich da voher noch en mischpult , pa ?

    mfg

    inSane
     
  10. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 22.05.08   #10
    Du brauchst dann natürlich 3 XLR Kabel um die Mikros anzuschließen. 3 Mikroständer ebenfalls um sie zu befestigen. Wenn du eine externe Soundkarte hast, dann braucht du noch ein Mischpult. Denn ich glaube nicht, dass du mehrer XLR eingänge an deiner Externen hast. Zum Thema Mischpulte können dir die im Recordingbereich bestimmt Tipps geben. Natürlich wäre ein Alternative, dass du dir ein Interface holst, was in meinen Augen Schwachsinn ist, denn du hast bereits eine Sound und somit braucht du auch kein Interface. Ein Interface ist quasi ein Kompromiss aus Mischpult und Soundkarte. Denn mit dem Interface kannst du noch nicht abmischen, hast aber bis hin zu 12 Kanalänen zum Einspeisen. Am Interface kannst du lediglich die Lautstärke der einzelnen Mikros steuern und musst dann am Computer alles abmischen.

    Natürlich brauchst du zum Aufnehmen auch noch ein gutes Musikprogramm. Da solltest du auch über die Suchmaschine fündig werden. Am Meisten wird dann wohl eine Version von Cubase empfohlen. Damit nehmen wohl die Meisten auf.
     
  11. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 22.05.08   #11
    Die Frage ist ja, ob ihm ein Stereo-Sound reicht, sprich 1 Spur. Wenn dann ein kleines Pult-> Mikros rein-> Lautstärke, Panorama und EQ ein wenig einstellen und dann in die Soundkarte.
    Eine Soundkarte mit 2 Eingängen wäre natürlich noch besser!

    Falls es mehr werden soll per Firewire (Interface -> Presonus oder Mixer mit FW-Interface -> Multimix) oder mehrkanalige Soundkarte (Delta 1010)
    Obwohl das wohl alles ein wenig hochgegriffen sein dürfte, für einen Ensteiger...

    Sorry, aber Cubase wäre völliger Quatsch für ihn!
    Zum einen ist er Anfänger, also wird er wohl nicht gleich bei Cubase durchsehen und zum anderen muss er doch nicht gleich so viel Geld für ein Programm ausgeben, welches er nicht nutzen kann.
    (Ich will damit nicht sagen, dass ich Cubase zu 100% ausnutze, aber für einen völligen Neuling ist das unbrauchbar und überzogen)

    Nimm Kristal! Das reicht vollkommen und ist auch relativ übersichtig.
    Eine Alternative wäre Audacity!
    Das gute an den Programmen ist, dass sie Freeware sind!

    Ladst dir runter und fuchs dich ein wenig ein.


    Viel Spaß Simon!:)
     
  12. «[inSane]»

    «[inSane]» Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Obernburg am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #12
    ich denk mal das wird meine lösung sein... da brauch ich dann aber keine soundkarte mer ?!

    der unterschied zwischen deinen 2 vorschlägen is das der eine noch zum ab mischen ist oder ?

    sorry für diese Fragen aber in insachen Schlagzeug abnehmen bin ich wie ihr seht ein totaler neu einsteiger^^

    und Simon ich denk du hast recht das Cubase etwas umfangreich für mich ist...
    aber is auch beiden 2 angeboten im Preis mit inbegriffen also werd ich mich mal mit dem ausseinander setzen

    mfg

    inSane
     
  13. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 22.05.08   #13
    Aaalso...
    Es gibt 2 große Varianten:
    1. Mehrkanalige Soundkarte: Das ist dann eine Soundkarte, die du wie gewohnt in den PC einbaust. Sie hat mehrere Inputs mit denen du gleichzeitig verschiedene Spuren aufnehmen kannst!:great: Das geht aber leider nicht einfach so. Du brauchst entweder noch ein Mixer mit DirectOuts oder Preamp. Dies brauchst du um das Mikro-Signal zu verstärken bevor es in den PC geht!
    2. Firewire: Da kannst du dir entweder einen Mixer (mit integrierter Firewiresoundkarte) holen (z.B. für die Band später auch als PA zu nutzen) oder nur so ein Interface (Presonus). Dort kommen dann einfach die Mikros rein und per FW raus in den PC. Vorteil der FW-Geschichte ist, dass du nur ein Kabel hast, welches vom Interface zum PC geht. EIne FW-Karte für den PC brauchst du natürlich auch noch. Die koste aber nur ~25€!

    Egal welche Variante du nimmst, du kannst die Lautstärke und so, alles im nachinein verändern! Das ist ja das gute an der ganzen Sache. Du musst halt nur drauf achten, dass das Signal anicht übersteuert ist, wenn es in den PC kommt!

    Selbst wenn du nachher Cubase LE hast, würde ich dir empfehlen trotzdem mit Kristal reinzukommen!

    Simon :)
     
  14. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 23.05.08   #14
    Sorry, ich stell mich gerade selber blöd an, aber wenn nur ein Kabel sprich zum Beispiel Firewire in den Rechner geht. Wie kann er dann die einzelnen Kanäle unterscheiden? Raff der Anschluss bzw. das Programm das? Liegt das dann daran, dass das Interface mehrer Signale durch das Kabel sendet?

    Sonst würde man ja rein theoretisch nur eine Spur haben und man könnte alle Instrumente nicht einzeln mischen.
     
  15. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 23.05.08   #15
    Ja das ist der Fortschritt!;)
    Also, ich beschreibe das mal am Beispiel von meinen Mixer (dem Multimix).
    Man installiert den Treiber. Dann stellst du im Geräte-Manager oder wie das heißt, den Multimix als Soundkarte ein.
    Dann öffnet man Cubase und dort sollte dann bei Geräte-->Geräte konfugurieren auch der Multimix als Soundkarte stehen.
    Wenn das soweit alles klappt, gehst du zu Geräte-->VST-Verbindungen-->Eingänge. Dort kann man ja die Eingangssignale einstellen (Anzahl und Art). Normalerweise steht dort "Links" und "Rechts". Bei mir steht halt "Mono Bus 1", "Mono Bus 2", usw.!

    Wenn ich dann ein Projekt offen habe, kann ich bei jeder Spur den Monoeingang auswählen. Bassdrum z.B. die 1, Snare die 2 usw.!
    Ich hoffe das war bis hierhin verständlich

    Falls Bedarf besteht gibts auch noch passende Bilder um das alles ein wenig verständlicher zu machen!??

    Wie genau das nun im Kabel abläuft weiß ich nicht. Ich weiß halt nur, dass das FW-Kabek eine verdammt große Übertragungsrate hat und der Mixer halt jedes Signal einzeln sendet.
    Und es funktioniert. Tolle Sache!:great:

    Gibts noch Fragen?

    Schönes Wochenende, Simon:)
     
  16. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 26.05.08   #16
    Super danke! Ne, ist besteht kein Klärungsbedarf. Wie das nun haargenau im Kabel abgeht, interessiert mich ehrlich gesagt nicht. Hauptsache es funktioniert. ;)

    Ich hatte ein schönes Wochenende. Danke :D
     
  17. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 30.05.08   #17
    Nein, dass stimmt so leider gar nicht. Ein Interface ist eigentlich nur ein anderes Wort für eine (meist professionelle) externe Soundkarte. Und das macht gerade beim Recording durchaus sehr viel Sinn, wenn man nicht schon eine richtige Recording-Soundkarte hat (also nichts von Creative oder Terratec o.ä.). Die D/A-Wandler der eingebauten bzw. Gamer-Soundkarten sind meist schlecht bis grottig, Latenz ist viel zu hoch, meist keine ASIO-Treiber vorhanden, selten mehr als zwei Eingänge, ...
     
  18. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 31.05.08   #18
    Das ist mir noch gar nicht aufgefallen.:great:

    Die Frage die ich mir nun stelle ist, welches Interface nun den Sound entscheidend prägt? Das im Mixer oder das im PC?

    Eigentlich ja das im Mixer, weil da ja die A/D-Wandlung geschiet, gell? Wenn ich das Signal dann per Chinch-Kabel in den PC schicke, ist es ja schon "fertig" und wird vom PC-internen Interface nicht mehr beeinflusst!

    Simon:)
     
  19. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 31.05.08   #19
    Bis auf wenige Ausnahmen (Mixer mit Firewire oder USB-Anschluss) hat ein Mixer keine A/D-Wandlung (ok, auch noch teure Digitalpulte mit SPDIF) und entsprechend kein Interface. Wenn du per Cinch das Signal übermittelst ist es analog und im PC geschieht die A/D-Wandlung durch deine Soundkarte oder Interface.
     
  20. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 31.05.08   #20
    Aha, aha...
    Ja da war ich mir jetzt nicht sicher. Also, wenn man sich einen "normalen" Mixer zum Aufnahmen kauft, sollte man nicht das Interface vergessen.

    Danke:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping