Komisches "blechartiges" nachallen...

von Latte, 04.03.06.

  1. Latte

    Latte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.06   #1
    Hi hab mir vor kurzem ein gescheites, in Anführungszeichen, gescheits Set gegönnt. Ist von RMV das Einsteigerset "Expression"

    So nun folgendes:

    Hab mir letzte Woche neue felle geholt, weil ich aus den alten nich wirklich ein punchigen Sound rausbekommen hab (einschitige Felle). Gekauft wurde Emperor Coated für die Toms, Powerstroke 3 Smooth Bass als Reso für die Bass, Powerstroke 3 Coated als Schlagfell für die Bass. Resofelle vom den Toms blieben die RMV Standardfelle...
    Als ich die Felle aufgezogen hab, bin ich wie folgt vorgeganngen:

    Resofell & Schlagfell erstmal handfest aufziehn -> Stimmschrauben am Resofell je 1/4 Umdrehung angezogen bis ich den tiefsten Ton rausbekommen hab -> Das selbe mit schlagfell -> Dann erstmal solange 1/4 Drehungen an den Stimmschrauben beim Schlagfell bis ich die Tonhöhe erreicht hab die erwünscht ist bzw so das es noch "gut" klingt -> Danach das Resofell bei jeder Schraube wieder ne 1/4 Drehung zur nächsten Tonhöhe, danach wieder die selbe Prozedur am schlagfell.

    Ich bemerkte dabei bei jedem "Level" bis hin zum nicht mehr annehmbaren irgendwie immer ein hohes ekeliges geräusch, wie als wäre es ein Stahlkessel... Ich hab das Resofell sonst immer höher gehabt als das Schlagfell, für einen schön Punchigen "kompakten" Sound. Egal wie ich bei meinem neuen Set vorgeh, sprich ob Rsofell höher als Schlagfell, andersrum, oder auch gleiche Tonhöhe, immer ein solches "blecherndes" Surren, hinterlegt von einem tiefen "BOOOOOING" bzw Sustain der einfach viel zu schwabblich is...

    Das selbe gilt für die Bass und auch die Snare. Nur bei der Bass ist es nich soo ganz bemerkbar. Hab sogar versucht durch 2 6" Löcher soviel Luftwirbelung wie möglich aus dem Kessel zu bekommen. Klingt eigentlich sehr Punchig jetzt, nur wie gesagt das komische blechernde Surren halt...

    Ich hab mich schlaugelsen bei der Drumbible, hab hier im Forum die Suchfunktion benutzt und mir paar interssante Sachen durchgelesen, nur bin ich nicht zu einem versuch bekommen was ich nich schon gemacht hab... Hab Kesselgratungen nachgeprüft, keine Späne etc... Spannreifen sind nicht verbogen.. Kessel sind und SOLLTEN auch i.o sein, da ich das Set neu gekauft hab. Also mach ich irgendwas falsach aber ich weis nicht was... Bei meinen alten "Schrott"set, ein Mapex Venus series, hab ich das alles irgendwie im Griff gehabt... Vll lags daran das mir das Set alles an verstimmerein verziehn hat?! Ich weis es nich..

    Wäre total nett wenn ihr mir irgendwie vll helfen könntet... :(
     
  2. !mhm!

    !mhm! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 05.03.06   #2
    blechartiges surren ?
    kannes sein das der snare-teppich einfach mitschwingt ?
    schrauben ect. ist alles fest ja ?
    was anderes kann ich mir jetzt nicht vorstellen...

    an den fellen denke ich liegt es nicht...auch wenn die resos viel zum sound beitragen, kommt soetwas eigentlich niemals vor.
     
  3. Latte

    Latte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.06   #3
    Snareteppich is weg... Schrauben fest... Is total komisch.. Egal bei welcher Trommel, so ein komischer Nachklang bzw Surren oder wie man es nennen will, is da. Am schlimmsten is es bei meiner 10x8 und bei meiner Snare. Umso grösser die Tom umso weniger is das geräusch... Aber das selbst bei der Bass sowas vorkommt... Kann das der Luftwirbel nich irgendwie verursachen ? Hats vll was mit dem Kesselgrat zu tun? Wenn ich den vergleiche mit so manch anderen Toms, ist meiner ziemlich steil...

    EDIT: Unterscheiden sich RMV Resos mit den Remo Ambassador in irgend einer weise?
     
  4. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 05.03.06   #4
    Die Felle müssen erst "locker" werden, nehme sie nochmal ab und dann drücke mit dem Daumen tief in die Mitte.
    Wenn du nen Punchigen Sound willst, solltest du das Reso und das Schlagfell gerade so stimmen, dass die Dellen im Fell weggehen.
     
  5. Latte

    Latte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.06   #5
    Also die Felle lockern bis es Falten wirft? Dann mit der Faust drücken und solange schrauben bis die Falten weg sind? Das is ja eigentlich dann der tiefste Punkt oder?
    Ich probiers heute nochmal die Felle so zu lockern und dann mal eine Kombination zu finden.. Ich berichte dann mal..

    Danke für die Antworten :great:
     
  6. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 05.03.06   #6
    jo dann berichte mal
     
  7. imka

    imka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    30.05.08
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 08.03.06   #7
    oder einfach nen taschentuch aufs fell legen?
    Muss ich bei meiner pearl Ex snare auch machen
     
  8. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 08.03.06   #8
    vor allem vor dem ersten Anspielen nach dem Dehnen die Felle erst mal bretthart anziehen und einen halben Tag oder so gespannt lassen....dann genüsslich im Gesicht einmassieren..ääähh...auf jeden Fall: das "Surren" kann auch daher kommen, dass die Felle unter anderem nicht ausreichend auf einander abgestimmt sind, ähnlich wie das in die Tiefe verzerrende Sustain, wenn man das Reso zu niedrig hat...
    aus welchem Holz/Hölzern ist das Set?
     
  9. Latte

    Latte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.06   #9
    Das Holz kommt soweit ich weis aus Brasilien. Aber welches genau das is weis ich nich. ALso war in der zwischenzeit mal im Übungsraum und hab mal rumprobiert. Hab draufgehaun und das blechernde surren war weg. Hab dann erstmal den Rat befolgt und die Felle mit der Faust gelockert und soweit angeschraubt bis die Falten weg waren. Danach komischerweise kam wieder ein blecherendes surren. Egal wie ich die Felle auf einander abstimmt, ganz gehts nich weg. Musste das R esofell abkleben damit man es nich hört. Aber dann würg ich den Klang ab.. Ein Tag später klang es wieder anders. Irgendwie zeihn sich die Felle nochmal nachdem aufziehn nach, bzw legen sich richtig, kann das sein?
     
  10. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 09.03.06   #10
    Ja klar. Deswegen dehnt man die Felle ja auch vor, indem man sie erst mal hart spannt/draufdrückt usw.

    Generelle ist bei Remo immer mal zu hören, das der Kleber, mit dem das Fell in den Aluring geklebt wird, etwas übersteht. Dadurch kann das Fell nicht sauber schwingen.

    Deswegen knete ich meine Remofelle am Fellkragen (also da, wo das Fell umgebogen ist) rundrum durch. Dabei "knackt" dann oft das Fell und der überschüssige Kleber löst sich.

    Versuch das noch mal. Ansonsten glaube ich, das es an der Kombination hohe Fellspannung/Emperor liegt und nicht an deinen Kesseln.


    Grüße

    Bob
     
  11. Latte

    Latte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.06   #11
    Also sin Emperor nich so gedacht für hohe Stimmung? Wenn ich einschichtige felle nutze isses ja noch schlimmer. Ich krieg zwar irgendwie das hin was ich will aber nich auf "Ungefaffertem" wege. Ich hätts gern so richtig schön dumpf/punchig, aber mit nem schönen Sustain.
     
  12. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 09.03.06   #12
    ?????
    hohe Stimmung und dann dumpf/punchig?

    Das widerspricht sich.

    Emperors sind doppellagig und deswegen von vorneherin etwas dumpfer als einlagige Felle. Von daher für dumpf/punchig nicht schlecht.

    Jetzt schraubst Du die Felle noch mal ganz runter (auch die Resos), knetest den Rand durch, ziehst sie wieder auf (alle Schrauben mit der Hand festziehen) und fängst an, das Set tief zu stimmen. Sprich du drehst immer über Kreuz und nacheinander die Stimmschrauben 1/2 -1 Umdrehung an. Dabei hältst Du die Trommel so, das du erkennen kannst, ob am Rand noch Falten geworfen werden, wenn Du in die Mitte des Fells drückst.

    Stimm die Falten ganz langsam weg (1/4 Umdrehung) und achte dabei drauf das an allen Böckchen die gleiche Spannung herrscht ( mit dem Finger auf höe des Spannböckchens 1-2 cm vom Fellrand weg auf das Fell klopfen, es sollte an allen Stimmschrauben ein gleichmäßiger Ton erklingen. Wenn Du das am Reso und Schlagfell gemacht hast, solltest Du jetzt eine gleichmäßig tief gestimmte Trommel mit kontrolliertem Suatain haben. Jetzt kannst Du noch mit den unterschiedlichen Stimmungen bei Reso/Schlagfell experimentieren, solltest aber nicht zu hart spannen sonst fängts wieder an zu singen.

    Grüße

    Bob
     
  13. Latte

    Latte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.06   #13
    Ja etwas höher.. also nich ganz niedrig weil dann Patscht das fell so, verstehst wie ich das mein?

    Hier mal ein Link von einem meiner Lieblingstrommler ( Ja bitte nich drüber herziehn :rolleyes: )

    http://youtube.com/watch?v=M1RyCRX--NA



    Und er hat da so einen Super sound, ok es ist ein Acrylset. Mir is auch klar das es nich so gehn wird wie bei ihm. Aber damit du weist wie ich das in etwa mein, und vll mir Helfen kannst darauf hinzuarbeiten mit der Stimmung. Und schau dir seine Kesselgrössen an. Un das macht so nen dicken Sound. Wahnsinn.
    Und man kann hören das die Trommel etwas höher klingt. Das mein tich mit "Höher" stimmen. Und so in etwa die Stimmrichtung möcht ich haben. Das passt auch super zu unserer Musik in der Band find ich.


    Und danke für den Tipp mit dem kneten. Werd das heute mal machen.:great:
     
  14. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 09.03.06   #14
    Junge die Toms sind abgenommen !
    da wirst du nicht rankommen so schnell, eigentlich gar nicht, mit Mikrofonen kannst du viel machen
    Aber ich hoffe ich kann dir ein wenig helfen.
    Das Reso etwas schwacher und das Top dann etwas straffer, müsste vom Sound her ungefähr rankommen.
     
  15. Latte

    Latte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.06   #15
    Ja klar sind die abgenommen, hört man auch an der Bass. Aber so ganz verfältscht kann das jetzt auch nich sein. Denk ich ma... Wäre ja schwachsinn, wozu holt man sich dann so ein tolles Set wenn dann eh alles verändert wird?

    Aber zum Thema: Hab heute nochmal probiert die Felle abzumachen, Rand kneten, wieder drauf, Faust in die Mitte und so lange geschraubt bis die Falten weg warn. Dann bischen angezogen noch damits bissi höher wird. Wieder blechernd... Bin dann zum Gaffa + Taschentuch, jetzt is es nen Total geiler Sound, ABER nur wenn man laut spielt.. Sobald ich leise spielen will und mal üben Aktzente auf der Tom zu spielen kommt nur ein " DUM" So als obste auf gespannte Pappe haust... Das kanns nich sein.. Was mach ich denn flasch leute? Bei der Snare aber das selbe... PIIING PIIIING. SO macht das... Wieder gaffer her... Schrecklich... :(
     
  16. macmarkus

    macmarkus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 10.03.06   #16
    @ latte

    bei allen deinen stimm-bemühungen ... irgendwo muß der preisunterschied zwischen deinem und barkers set ja herkommen. wunsch-akustiksound in ordentlichem dynamikumfang (und das ohne tape- und taschentuchdämpfung) muß man sich leider teuer erkaufen.
     
  17. Latte

    Latte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.06   #17

    Ja da hast du warscheinlich, nein, sicher recht! Aber s kann ja nich sein das ich soviel Stimm und probier und das geräusch is einfach nich wirklich wegzukriegen... Ich hatte vorher ein Venus Series von Mapex, total kaputt, komische Kesselgrössen ( für mich zumindest zu gross) verzogene Spannreifen etc. Und nie war so ein blechgeräusch wirklich bemerkbar... Das kanns ja nich sein. Auf der Snare muss ich so derartig Gaffern das es zwar jetzt schön wuchtig mit viel Mitten klingt, aber es kann ja nich sein das es ohne Gaffer SOOO extrem ist.

    Würde es was helfen die Kesselgratungen etwas zu verringern? Natürlich nich von eigener Hand.. Würde es halt mal in die Hände von Stdrums geben wenn es ja was bringen würde..
     
  18. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 10.03.06   #18
    Meine nächste Vermutung wäre, das die Kesselgratungen alle Macken haben. Dadurch bekommst Du auch keinen sauberen Ton.

    Wie klingts denn, wenn Du die Felle Schlag- und Resofelle wirklich kurz vor dem Faltenwerfen hast? Immer noch am singen?


    Bei der Snare tippe ich auf einen Metalkessel, da ist der Klang typisch.
    Schon mal versucht, die Snare bewusst zu verstimmen ?(SUFU: Verstimmen, Verstimmmethode, u.a.)

    Grüße

    Bob
     
  19. Bigdrum

    Bigdrum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Hessische Bergstraße
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    170
    Erstellt: 10.03.06   #19
    Hi Latte,

    Hmm, kenn ich noch von früher!!! Leider kenn ich die marke nicht, die Du gekauft hast.

    Hast Dus denn im Laden mal angespielt??? Wie hats denn da geklungen?? Welches Set, kennst Du denn in Natura, daß so klingt wies Dir gefällt?

    Auf alle Fälle könnte folgendes noch helfen.

    Stimm alle Trommeln durch, bis es so stimmt, ohne auf das blecherne zu achten.
    Dann dreh an einer Stelle eine Schraube so locker, daß sie gerade noch "nicht rappelt".

    Wenn das Set vielleicht nun mal so klingt, wies klingt, kannst Du mal drüber nachdenken die Innenseiten der Toms zu beflocken. wäre ein Experiment. Ob Du das an einem neuen Set wagen willst ...? Vielleicht haste ja nochn altes Teil zum probieren irgendwo rumfliegen.

    Bigdrum
     
  20. Latte

    Latte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.05
    Zuletzt hier:
    1.04.15
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.06   #20
    SuFu hab ich benutzt. Verstimm Methode geht bei mir leider nich da ich nur 8 Stimmschrauben hab. Und die Snare is auch ein Holzkessel. Daher für mich total unaktzeptabel das es Metallisch klingt.... Wenn ich die Kesselgratung mit den Fingern abtaste is es ein bischen rau, aber keine Späne dellen etc.

    Hab gelesen umso Rauer der kessel innen is umso mehr bzw dumpfer klingt es.. Stimmt das? Würde es evtl auch was bringen einfach mal die Kratungen mit einem feinkörnigen Schleifpapier bischen zu schleifen so das es schön glatt an den Rändern is?

    @Bigdrum : Was versteht man unter "beflocken" ? Das Set ist ein RMV der Serie Expression. Im laden klangs richtig dick, sogar schon mit einschichtigen Fellen. Als ichs dann im Raum stehn hatte, wars auch ok musste zwar bischen Gaffern da die einschichtigen felle sehr Obertonreich waren, aber das hab ich nich als "Schlimm" empfunden da es nich so ungewöhnlich is bei einschichten Fellen bischen nachzuhelfen. Aber bei den Emperor Coated so stark gaffern?

    Sets dir mir gefallen gibts schon ein paar mehr, nur das is alles eine Frage des Budgets.
    Ich nenn mal nur 2

    -Tama Starclassic
    - DW (Diverse Serien)

    Es hat noch das Tama Superstar gegeben, das war aber meiner Meinung nach vom Klang her nicht viel anders als das RMV Expression.. Und beim Tama nur 300 Euro mehr zahlen, wegen einer Effektfolie? Deswegen hab ich mich fürs RMV entschieden.
    Im Laden haben sich diese wirlich nahezu identisch angehört. Das Tama war etwas Obertonreicher (Denke mal das liegt aber daran das im Laden die Felle nich wirklich gestimmt werden, bzw immer jeder mal dran rumdreht)

    EDIT: Was passiert wenn ich Kessel folier mit einer Handelsüblichen Effektfolie die man in jedem Baumarkt bekommt? Diese Folie was man bei Stdrums bekommt ist ja die Spezielle folie, doch was unterscheidet sich dabei? Schwingt die besser mit? Der kleber dämpft aber doch schon bischen beim aufkleben der Folie, oder nich?
     
Die Seite wird geladen...

mapping