wie kann ich samples am einfachsten erstellen und live verwenden?

  • Ersteller aignerj
  • Erstellt am
A

aignerj

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.12
Mitglied seit
19.12.05
Beiträge
83
Kekse
5
hallo!

zur erklärung: spiele seit einigen jahren in einer rock band (voc, 2git,b,dr). da wir gerne ein paar samples (meistens eher flächensounds aber auch ein paar drumgrooves) verwenden wollen habe ich zwei fragen:

1: welches programm eignet sich am besten um samples zu erstellen?

2: wie kann ich diese dann live einsetzen? wir arbeiten mit notebook, einer kleinen soundkarte und dem programm cubase. ältere versionen von battery und kontakt habe ich auch auf dem computer drauf( im gegensatz zum cubase kenn ich mich bei diesen programmen aber nicht aus!). meine vorstellung wäre so, dass das sample mittels pad (vom drumer)oder usb keyboard gestartet wird. ist das so üblich?

eine menge fragen, vielleicht kann mir ja jemand ein paar tips geben.
danke
 
MeXx

MeXx

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.19
Mitglied seit
13.11.05
Beiträge
174
Kekse
25
Ort
hi,

also wir machen das so dass wir in kontakt unsere samples haben und diese, über ein midi-keyboard (in unserem Fall genauer ein Fußpedal) angesteuert, auf knopfdruck abspielen. allerdings sind das bei uns eher kurze samples in breaks und als intros!
Darum benötigen wir bei dieser Art keinen Klick und das macht es für uns schon sehr viel einfacher.

Wenn ich richtig verstanden hab was du willst dann wäre es bei euch vermutlich schon wichtig dass ihr (also zumindest der Drummer) einen Klick bekommt, oder? Dann wirds schon komplizierter ^^

Dann würde sich meiner Meinung nach Cubase eh besser eignen als Kontakt.
Du brauchst 2 oder 3 Ausgänge, einen für den Klick und 1 Mono oder nach geschmack einen Stereoausgang für die Samples ohne klick. Den klick bekommt der Drummer, die Samples gehn ans FOH und ans Monitoring. Dann kannst du z.b. einfach die Samples an die richtige Stelle wo sie einsetzten sollen hinschieben (also Hausnummer: Takt 54 - 60), am Anfang vom Song wird drückt einer auf Play ihr spielt den ganzen Song zum Klick und an der richtigen Stelle kommt das Sample.

Natürlich muss man das einerseits gut Proben dass man nicht versetzt spielt und das Sample an der falschen Stelle kommt und man muss bedenken dass man damit unflexibel ist, das Sample kommt garantiert von Takt 54-60, einmal schnell einen Refrain wiederholen ist da nicht!

Eine Möglichkeit das flexibler zu machen wäre über einen Midicontroller (Start/Stop) das Sample erst da einzuschalten wo es kommen soll, da kann dann aber problematisch sein dass ihr vorher nicht genau auf dem richtigen Tempo seid das Tempo schlagartig korrigiert werden muss.

Was man dann noch beachten muss: wie verwaltet man verschiedene Songs. Möglich wäre z.b. Die Clickspur auch als Audiotrack zu haben, man hat für jedes Lied 2 Spuren (Samples und Click) und schaltet jeweils die 2 fürs aktuelle Lied Solo, somit kann man jedes Lied genau von 0 an Starten, hat immer die gleiche Vorzählzeit, und wenn man vergisst auf Stop zu drücken kommt nicht auf einmal das Sample für den nächsten Song.

Also klar ist, es gibt 100 Möglichkeiten wo Fehler auftreten können, und ein Laptop auf der Bühne ist auch immer eine heikle Sache, das kann ich aus Erfahrung sagen ;-)


Die Erstellung von Samples is da dann eigentlich kein Problem mehr, für Flächen und so gibts ja für Cubase genügend Softwareinstrumente und Synthies, auch kostenlos! Da erstellst du einfach was du dir so vorstellst und Bounct die Raus. ^^

So, hoff da waren paar Infos dabei die dir weiterhelfen
mfg MeXx
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben