Wie kann man Soundhänger vermeiden?

von DarkStar679, 14.02.18.

  1. DarkStar679

    DarkStar679 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    22.02.18
    Beiträge:
    958
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    338
    Kekse:
    1.648
    Erstellt: 14.02.18   #1
    hi,

    ich hab da so ein spieltechnisches problem.
    wenn ich so vor mich hin spiele, kommt gelegentlich ein punkt, wo mir der sound der gitarre so sehr gefällt, daß ich vergesse weiter zu spielen.

    ich bleibe also auf den ton, oder akkord hängen, weil er mich fasziniert.

    wie trainiert man dagegen an, das zu ignorieren und weiter zu spielen?
     
  2. Snibbert

    Snibbert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.17
    Zuletzt hier:
    21.02.18
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.02.18   #2
    Habe oder hatte ich auch manchmal, ist nichts Wildes. Den Moment einfach genießen, denn dafür spielt man schließlich. Mit der Zeit/Übung wird das dann auch weniger. ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    14.592
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12.788
    Kekse:
    20.491
    Erstellt: 14.02.18   #3
    Wenn du nur vor dich hinspielst ist das ja kein Problem. Ansonsten kenn ich das Phänomen nicht, wenn mir ein Sound gefällt, dann wird mit dem ein wenig experimentiert.
     
  4. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    22.02.18
    Beiträge:
    958
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    338
    Kekse:
    1.648
    Erstellt: 14.02.18   #4
    es ist halt der ton, in dem moment, der mich fasziniert.....dummerweise spielt die musik weiter und nimmt keine rücksicht, daß ich auf dem ton genußvoll hängen bleibe.
    es fällt mir sehr schwer, solche momente zu übergehen und einfach weiter zu spielen.
     
  5. ChP

    ChP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.17
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    2
    Erstellt: 14.02.18   #5
    Selbstgeißelung!
    Für jedes Scheitern wird ein Song der Amigos gehört und gespielt. Dann hat sich das Problem schnell erledigt.
     
  6. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    22.02.18
    Beiträge:
    2.898
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    6.257
    Erstellt: 14.02.18   #6
    Spielst du alleine vor dich hin ist das total egal. Lass es fliessen so wie es kommt.

    Spielst du zu einem kompletten Playback eines wie auch immer gearteten Songs,
    solltest du versuchen zu üben

    a) den kompletten Song, seine Teile und deren Länge und Reihenfolge zu verinnerlichen
    b) jederzeit zu hören/wissen an welcher Stelle du bist, welcher Akkord gerade erklingt und welcher der nächste ist

    Das nennt sich Formbewußtsein und schult deinen Überblick und dein Gehör.
    Das geht natürlich nicht so schnell, aber je mehr Songs du kannst, desdo besser wird es.

    Sitz das irgentwann mal richtig, kannst wirklich spontan reagieren und eben einen Ton
    stehenlassen (oder nicht), die Akkorde laufen weiter aber du verlierst nie den Überblick
    ob der Ton passt, was als nächstes kommt usw.
    Und das mit ganz wenig Nachdenken
    :D
     
  7. Schweigen

    Schweigen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.18
    Zuletzt hier:
    14.02.18
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.02.18   #7
    Stress dich nicht, solange du das noch kannst, machst du das mit der Musik richtig. Ansonsten einfach eine Akkordfolge bauen, mit der du dich zurückbringst. Muss nicht mal passend oder schön sein.
     
  8. Bassyst

    Bassyst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.09
    Zuletzt hier:
    16.02.18
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Nirvana
    Zustimmungen:
    313
    Kekse:
    1.305
    Erstellt: 14.02.18   #8
    Einfach den Moment genießen, das Universum in all seinen Farben erkennen und eins mit der Natur werden :D.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    22.02.18
    Beiträge:
    2.984
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    15.885
    Erstellt: 14.02.18   #9
    Wenn es im Rahmen von Improvisation passiert, dann ist da eh noch etwas Weg zu gehen.

    Bei der Improvisation sollte man versuchen die Melodie schon "vorzuplanen". Das was gerade gespielt wird, ist Schnee von gestern. Weiterdenken, was als nächstens kommen soll!
    Nur so kommt man auch zu Spannungsbögen und "Aussagen". Alles andere ist/bleibt eher zufälliges, situatives Gedudel.
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.365
    Zustimmungen:
    1.322
    Kekse:
    50.805
    Erstellt: 15.02.18   #10
    Dann fehlt Dir einfach noch die Kontrolle über dein Spiel und deinen Sound. Der "geile" Sound darf kein Zufallsereignis sein, der dich dann blind von den Socken haut, sondern sollte im idealfall bewusst herbeigeführt werden können. Emotion ist toll, führt aber unterm Strich zu nichts, wenn gute Ergebnisse doch nur nur zufällig entstehen. Next Step ist also "Ich will diesen Sound und diese besonderen Momente herbeiführen können und nicht nur zufällig entstehen lassen."
     
  11. waldru

    waldru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.15
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 15.02.18   #11
    Das Geheimnis heißt Konzentration - ist aber immer mehr in Vergessenheit geraten ;)
     
  12. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    22.02.18
    Beiträge:
    2.898
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    6.257
    Erstellt: 15.02.18   #12
    Was aber nicht heißt das das nur eine Kopfsache ist. Eher im Gegenteil .........
    Ich weiß was ich kann und was nicht, je weniger ich beim Spielen nachdenke,
    desdo besser wird idR das Ergebniss.
    (das ist natürlich das Produkt jahrelanger Erfahrung/Übung)

    ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Ponti

    Ponti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.16
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.18 um 23:31 Uhr   #13
    Ich sehe da gar kein Problem drin. Du entdeckst dein Instrument... that's all! Und das ist ein gutes Zeichen für den weiteren Verlauf! Immer locker bleiben und genießen!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    22.02.18
    Beiträge:
    4.027
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.471
    Kekse:
    4.814
    Erstellt: 17.02.18 um 00:34 Uhr   #14
    Wie sonst soll man seinen eigenen Ton finden?

    :cool:
     
  15. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    22.02.18
    Beiträge:
    958
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    338
    Kekse:
    1.648
    Erstellt: 17.02.18 um 00:56 Uhr   #15
Die Seite wird geladen...

mapping mapping