wie schreibe ich einen songtext

von the hoff, 20.12.05.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. the hoff

    the hoff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.04.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.05   #1
    hi,
    ich habe schon öfter versucht einen songtext zu schreiben, war aber jedesmal so unzufrieden und habe ihn dann weggeschmissen, hat jemand tipps, was ich beachten muss beim schreiben eines textes, bzw. wie kann ich lernen wie man texte schreibt?

    wäre nett wenn mir jemand hölfen kann ;)
     
  2. Fafner

    Fafner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.05
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Tiefste Eifel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 20.12.05   #2
    Hm, das mit dem texten ist so ne Sache. Eine gewisse Begabung dazu sollte
    schon vorhanden sein, sonst hört sich die ganze Sache etwas hölzern und gequält an.
    Aber je mehr Texte Du schreibst umso besser wird das dann mit der Zeit, meine ersten Versuche kann ich auch keinem vorlegen, sonst bekommt der jenige nen Lachkrampf:D
    Bevor ich anfange zu texten, habe ich meistens ein Thema und ein Riff
    ( bin auch Gitarrer ), wobei es auch ohne Riff geht. Das Thema sollte was sein, womit Du einen persönlichen Bezug hast ( Beziehung, Ärger, Politik, usw... ), dann fällt einem auch genug für den Text ein .
    Dann Grundgerüst bauen ( Strophe, refrain... ); Inhalt der Strophen
    ( worum gehts im Text ) und Länge der einzelnen Zeilen( damit es sich halbwegs gleichmässig singen läßt). Dann die Frage aller Fragen:Reimschema ja/nein/teilweise ?
    Wenn ich mit dem Rohbau fertig bin ( oder nicht mehr weiter komme ), schnapp ich mir nen Bandkollegen und laß den mal drüber schauen.
    Manchmal kommen in der Zusammenarbeit die besten Ideen rüber.
    Auch wenn nicht jeder Versuch klappt, macht die ganze "Dichterei" Spaß
    und wenn Du mal nen guten Text rausgehauen hast überkommt einen schon ein bischen Vaterstolz.

    Hoffe ich konnte helfen, viel Spaß beim texten:great:
     
  3. the hoff

    the hoff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.04.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.05   #3
    danke für die tipps, wie lange sollte ne strophe so ungefähr sein...
    unser jetziger texter schreibt nämlich immer so lange strophen das es sehr langweilig wird weil man eineinhalb minuten am stück nur die strophe spielt bis dann mal was anderes kommt...? :screwy:
     
  4. Fafner

    Fafner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.05
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Tiefste Eifel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 21.12.05   #4
    Hm, was für ne Richtung spielt Ihr denn? Für ne Punkcombo wäre das
    ne tödliche Combi, für melodiösen Rock wärs in Ordnung.
    Aber wenns zu langweilig wird, schneidet die Strophe doch zusammen oder
    teilt sie und macht zwei draus.
    Die Länge der Strophe ist abhängig vom Lied. Gibt da kein Standardmaß.
     
  5. the hoff

    the hoff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.04.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.05   #5
    ja wir machen alternative...so in die richtung...naja ich finds halt zu lange...
     
  6. Rebella

    Rebella Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    21.07.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Düsseldings.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.05   #6
    Also ich kann da die berüchtigte "Texterkladde" empfehlen:

    Sammle einfach alle angefangenen/angedachten Songtexte, Phrasen, Hooklines... ach, generell alle Formulierungen in einer Kladde oder einer Mappe Deiner Wahl (ich persönlich habe z.B. auch gelegentlich Textfragmente im Handy gespeichert *g*) und setze sie bei Bedarf und Gefallen ein. - Einen kompletten "perfekten" Text auf Anhieb zu schreiben ist ein recht wahnwitziges und meist deprimierendes Unterfangen. - Das zusammensetzen passender Fragmente hingegen kann (bei guter Grundstimmung im Proberaum z.B.) ein Gefühl von "sechs Richtigen im Lotto" verursachen.

    OK - Textfragmente sammeln ist nicht gleich jedermanns Sache, aber ich kann es doch (gelegentlich zumindest!) sehr empfehlen.

    Viel Erfolg & liebe Grüße,
    Rebella ...
     
  7. Fafner

    Fafner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.05
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Tiefste Eifel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.12.05   #7
    Ok, jedem Tierchen sein Pläsierchen :D
    Bei mir klappt das nie, wenn ich nen Textfragment habe, dann bleibt das
    zu 90 % nen Textfragment. Entweder klappt das mit dem Texten am Stück
    oder es sieht nachher wie Flickwerk aus und es ist kein "roter Faden" mehr
    zu erkennen. Spontan klappt das dichten bei mir am besten. Aber das ist ja auch bei jedem Texter anders.
     
  8. Irrecoverable

    Irrecoverable Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    10.04.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.05   #8
    Naja ,da jeder seine texte/songs anders schreibt,isses schwer irgentwelche tipps zu geben.
    Bei mir isses so:
    Ich hab n Riff oder n fertigen song,der wird dann mit der band n paar mal gespielt.und wenn das gerüst dann eingiermaßen steht, improvisier ich einfach irgentetwas darüber.
    danach habe ich den song im kopf und schreibe einen richtigen text dazu.

    bestimmt nicht jedermans sache..aber mir hilfts:screwy:
     
  9. the hoff

    the hoff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.04.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.05   #9
    das mit den fragmenten find ich is ne gute idee, ich glaub das werd ich mal ausprobieren, danke ;)
     
  10. Ungband

    Ungband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    10.11.07
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Dresden bzw. Schneeberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.05   #10
    Bei mir läuft das Texten fast immer folgendermaßen ab:

    1. Ich liege im Bett und kann (mal wieder) nicht einschlafen.

    2. Anstatt jetzt den Fernseher anzuschmeißen oder etwas zu lesen oder irgendwelche Tiere zu zählen (taugt bei mir sowieso nicht als Einschlafhilfe), bleibe ich einfach im Dunkeln liegen und lasse mir verschiedenste Dinge in völlig wirrer Reihenfolge durch den Kopf gehen, quasi eine Art Brainstorming, um mal neudeutsch zu werden.
    Das können persönlich Erlebnisse aus der jüngsten Vergangenheit sein, Dinge die ich irgendwo gesehen, gehört und (für mich persönlich besonders wichtig) gelesen habe.
    Oft verknüpfe ich diese einzelnen Gedanken zu komplexeren (ich sollte mich wirklich weniger mit irgendwelchen längst verstorbenen Philosophen beschäftigen, sonst werd´ ich noch :screwy: )

    3. Und jetzt kommt eine gehörige Portion Zufall, Glück, Quantenungleichgewicht oder wie auch immer man das nennen will hinzu. Manchmal fällt mir dann irgendein Vers oder derer sogar mehrere ein.

    4. Wenn das einmal geklappt hat, geht es mir zumindest sehr oft so, dass, wenn ich einmal einen Anfang gefunden habe, sich der Rest wie von selbst schreibt. Das Schwierige ist für mich weniger der Gesamttext, als einen Anfang zu finden.

    Das funktioniert bei mir so und ich habe mich über die Jahre weiterentwickelt. Wenn ich heute einige meiner ersten Texte lese, steigt pures Entsetzen in mir hoch. Ich denke, die wenigsten Leute werden auf Anhieb zu neuen Dichterfürsten und selbst die haben mal klein angefangen.

    Deswegen: Einfach machen und - wenn möglich - Rücksprache mit den Bandkollegen halten und um konstruktive Kritik bitten. Und niemals aufgeben, das wird schon.
     
  11. armyclonk

    armyclonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bad Münder
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    584
    Erstellt: 27.12.05   #11
    jo... bei mir is es auch so... ich kann nicht schlafen. aber dann bleib ich nicht liegen, sondern geh hoch in den stadtpark, von wo man die gesamte stadt sehen kann... meist nehm ich mir ein paar kerzen und nen bier mit... und dann lange überlegen (das artet dann manchmal darin aus, dass ich um 4 uhr morgens aus dem park komme), nach hause und alles aufschreiben. da kommen schöne depri texte raus... die muss man dann nur noch "songfähig" schreiben und fertig ist. aber ich denke, jeder hat da ein ein anderes mittelchen.

    viel erfolg.
     
  12. AssEyeDee

    AssEyeDee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.03.08
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Osterode am Harz (NDS)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.05   #12
    Ich gebe jetzt einfach mal Tips wie ich es mache, ich schreibe Texte nicht wenn ich mir sage "ich will jetzt nen text schreiben" sondern wenn ich mich danach fühle, meistens also wenn mich was bedrückt oder freut und dann gibts grundschritte:

    1. Ich schreibe meine "Geschichte" schreibe also einen text (schon in der sprache ind er das lied nachher sein wird, meistens englisch) auch mit vollständigen sätzen, wenn ich meine dass der fertig ist hör ich auf

    2. ein oder 2 tage später les ich mir das ganze durch und formulier aus dem ganzen was ich da geschrieben hab quasi als inhaltsangabe die einzelnen strukturen (strophe, chorus usw.)
     
  13. Sabsl1603

    Sabsl1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    20.01.16
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Ferlach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    256
    Erstellt: 30.12.05   #13
    @ AssEyeDee... Die Idee is gut, die gefällt mir :great:

    Werd ich auch mal versuchen ;)
     
  14. typ

    typ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    16.04.16
    Beiträge:
    199
    Ort:
    22 Acacia Avenue
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    471
    Erstellt: 30.12.05   #14
    jo wir machen dat auch so ungefähr wie "Irrecoverable".
    Erst Song schreiben, spielen ausprobieren, sänger improvisiert und in der darauffolgenden Zeit haut er dann 'nen super text raus. den ich dann ersmal auf ca. richtig viele english-grammar fehler überprüfe und dann passt das.:screwy:
     
  15. DerDon

    DerDon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    3.05.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.12.05   #15
    bei mir ist es so wie ungband.... was mir da manchmal für krasse lyrics einfallen das ist einfach der hammer !!! aber meistens bin ich dann zu faul das auch alles aufzuschreiben weil ich ja schlafen will :(
     
  16. Haukec

    Haukec Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    23.02.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.06   #16
    hab erst 1 song wirklich fertiggeschrieben. bin grad dabei, am 2. zu arbeiten. beim 1. hab ich alles was ich an ideen hatte, ganz grob zum thema aufn zettel geschrieben, dort leicht bearbeitet, abends im bett weitergeschrieben, einfach den ganzen tag lang den zettel dabeigehabt und alles sofort festgehalten. nächsten tag aufn rechner über tragen und dann bis zum nächsten tag ab und zu draufgeguckt, verbessert. dann akkorde drüber, weiteverbessert. bruder gefragt, zwischendurch, was er davon hält, hat mich als "süß" bezeichnet (ist jünger als ich) - hat sich drüber lustig gemacht, dass reime drin waren - hab ihm erklärt, woraus n lied besteht. lied n paarmal gespielt, dann abgeschlossen. (politischer song). beim 2. hab ich mir vorher n paar titel überlegt, zu den ich was schreiben könnte, wie schon beim 1. halbwegs, beim 2. hab ich mich aber mehr gezwungen.

    danke für die aufmerksamkeit.
     
  17. Blind

    Blind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    10.04.10
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    171
    Erstellt: 08.01.06   #17
    Ah, sobald dir irgendwas erzwungen vorkommt - wegwerfen / streichen / löschen!
    Das bringt sonst nichts. Da geht dann sichtlich der Aussagegehalt (zumindest für den Schreiber) in den Keller Bier trinken.
    Und Bruder fragen kann ich gar nicht empfehlen :). Schreib die Teile einfach hier rein. Meistens wird dir hier sachlich und fast objektiv geholfen. Aber zumindest hast du die ersten Schritte gemacht und das ist, gerade bei Lyrics, enorm wichtig, da man ja keine richtige Übungen hat, die man schematisch abarbeiten kann.

    Die Sache mit den Textfragmenten finde ich auch nicht schlecht. Meine Texte werden alle am PC geschrieben (eigentlich voll schlecht) und nachdem ich immer ewig viele Word-Dateien angelegt habe, die dann immer aus vier Zeilen bestanden, habe ich einfach eine mit dem Namen 'Ideen' angelegt und die Datei geht nun schon über etliche Seiten mit mal mehr oder weniger sinnvollen Texten.
    Allerdings (ist mir letztens erst passiert) kann man auch einige Fragmente gut zusammenpacken. Auch, wenn sie eigentlich ein anderes Thema behandeln sollten, passen einzelne Teile oftmals gut zusammen. Aber wie gesagt:

    Mach's wie du's für richtig hältst und viel Glück weiterhin (wer das bis hierhin durchgelesen hat, bekommt 'n Eis).
     
  18. steinhart

    steinhart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    558
    Erstellt: 31.01.06   #18
    Also, ich muss auch beruflich so viel am PC schreiben, dass ich kaum noch per Handschrift (leserlich) schreiben kann. Also ich MUSS am PC schreiben, sonst kann ich es gleich lassen :confused:. Insgesamt ist es schon sehr interessant, wie unterschiedlich Texte geschrieben werden. Bei mir ist es definitiv so, dass ich die Generalidee im Kopf habe. Dann wird (in der Regel auf Deutsch) der ganze Text im Groben aufgeschrieben, meistens irgendwie in unterschiedlichsten Strukturen gereimt. Daran arbeite ich durchaus mehrmals nach. Ich stelle häufig fest, dass in den Texten oft "und", "man" ... und andere verzchtbare Füllworte auftauchen, die man schlicht und ergreifend weglassen sollte. Einfache Satzumstellungen führen oft auch zu kürzeren Fassungen der Aussagen und verdichten den Text. Ich will damit insbesondere der Auffassung entgegentreten, dass ein Text aufgeschrieben werden muss und fertig. Er muss nicht zwangsläufig schlechter werden, wenn man ihn überarbeitet. Und die "UNDO" Funktion gibt es ja in jedem Fall.
    Gruß Steinhart
    (PS : hab nun schon an einigen Stellen meine Meckerspuren in diesem Unterforum hinterlassen. Also stelle ich demnächst auch mal was von mir vor, damit ihr mich auch mal runtermachen könnt :great: !)
     
  19. TerrorKeks

    TerrorKeks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Keksi wohnt im schönen Niedersachsen :)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.06   #19
    bin da auch eher so der spontane schreiber^^
    wenn wir was einfällt, was mir selbst gut gefällt, lass ich alles stehen und liegen und schreib das erstmal auf.
    dann entscheide ich ob dieser vers oder was auch immer an den anfang des liedes kommt oder in den refrain usw...
    und dann denk ich mir zu dem vers eine geschichte drum rum aus und forme die dann gedanklich in verse & strophen um, die ich dann auch letztendlich aufschreibe.
    das passiert bei mir meistens sehr schnell, manchmal gerade mal 20min. :screwy:
     
  20. angel16

    angel16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    10.11.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.07   #20
    ich habe einen songtxt geschrieben und wirde gern wissen wie ihr den findet auch wenna scheiße is schreibt ma pls back^^xD freu micha uch über verbesserungsvorschläge
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping