Wie transportieren die Profis ihre Gitarren und Bässe? Alles nur in Flightcases?

von ACANGRY, 26.09.06.

  1. ACANGRY

    ACANGRY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.06   #1
    Hi, wie transportieren große Bands die viel auf Tour sind wie Iron Maiden, Metallica und wie sie auch alle heissen ihre Instrumente? Alle in Flightcases? Sind diese Flightcases denn so stabil dass sie Flugzeug- und Bussturbulenzen wegstecken und die Gitarre und der Bass merken nix davon?

    War jemand von euch schon auf Tour? Länger? Wie habt ihr eure Instrumente transportiert? Ich kann mir nicht vorstellen dass die normalen Koffer solch lange Touren ausshalten.....also denke ich mal ist auf Tour wohl Flightcase der Standart oder wie seht ihr das?

    Danke für die Antworten!
     
  2. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 26.09.06   #2
    was meinst du denn, warum die Teile Flight-Case heißen?
    weil sie fliegen können und man sie nicht tragen muss?
     
  3. Stefan L.

    Stefan L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 26.09.06   #3
    Also du muss schon ganz schön Gewalttätig werden um einen ordentlichen Hartschalenkoffer zu knacken. Wenn die Gitarre fest sitzt und im Koffer nichts wackelt passiert da nichts.
    Bei so manchem Billigkoffer sieht das aber vielleicht anders...
     
  4. ACANGRY

    ACANGRY Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.06   #4
    Danke für die Beiträge.

    Vor allem @ Deltafox.:great:

    Hat jemand noch was?
    So ein paar Erfahrungsberichte, Flight Case Hersteller, Multiple Cases oder Einzelcases?, Wie handhaben das Vieltourer? etc.


    Thx
     
  5. InfiniteDarkness

    InfiniteDarkness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    27.04.16
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Gevelsberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    86
    Erstellt: 28.09.06   #5
    wir waren letzten herbst mit rebellion auf tour.

    wir haben für unsere instrumente normale flighcases und hatten damit keine probleme.
    ich hatte mein zweit-keyboard sogar im soft-case mit. da muss man dann zwar etwas drauf achten, aber das teil ist unbeschadet geblieben.

    die rebellion-leute hatten ihre instrumente ebenfalls in normalen hardcases. da uwe lulis und tomi göttlich (beide ex-gravedigger) diesbezüglich schon recht erfahren sein dürften, gehe ich daovn aus, dass flightcases vollkommen ok für touren sind.


    ich wüßte auch nicht, warum es da probleme geben sollte. denn nur, weil du die instrumente jeden tag ein- und auspackst und in den bus/hänger trägst, heißt das ja nicht, dass du damit unterwegs fussball spielst.

    wir waren mit nem doppeldecker-nightliner (der hat hinten nen kleinen "bay") + anhänger unterwegs. und es war eigentlich genug platz, dass man seinen kram sicher, vorsichtig und geordnet verstauen konnte.


    beim fliegen ist das auch kein problem, da die zeiten, in denen die gepäckstücke im bauch der flugzeuge ungesichert rumschwirrten, sind ja schon lange vorbei (ist ja sonst auch nicht gerade für die stabilität des fliegers gut). und normalerweise gehen die packer auch nicht zu grob mit dem gepäck um. jedenfalls nicht so, dass ein flightcase das nicht wegstecken könnte.

    wir haben schon das ein oder andere mal mit griechischen bands zusammengespielt. die hatten ihre klampfen auch immer in normalen hardcases und sie sind unbeschadet angekommen.


    bzgl. vieltourern kann ich dir nicht viel sagen. ich weiss nur, dass man auf den tourvideos immer diese riesigen flightcases sieht, wo dann immer ~10 gitarren/bässe drinstehen.
     
  6. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 28.09.06   #6
    Ab einem Gewicht von über 25 kg kann man mit so einem Flightcase ja auch nicht mehr grob umgehen, ohne sich einen Rückenschaden zu holen :D :D

    MfG

    Tonfreak
     
  7. marktheshark

    marktheshark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Seeheim near Frankfurt
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    783
    Erstellt: 30.09.06   #7
    Hi Tonfreak,

    oh das kann man so pauschal nicht sagen. Ich erlebe das zB beim Fender Rhodes immer wieder. Richtig schweres Case: Anstatt das vorsichtig auf der Ladekante abzusetzen wirds aus 10cm Höhe abgeworfen (" uf das Drecksding haben wir wieder verladen"). Wenn man sich das filigrane Innenleben vom Rhodes vorstellt, kann man sich vorstellen wie gut das dem Instrument tut.

    Gruss Mark
     
  8. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 30.09.06   #8
    Ja, zum kotzen sowas. Zumindest Stimmen ist dann garantiert und für die Hammergelenke ist das auch super.
    Bah, da schlepp ich mich an meinem lieber tot oder lass es daheim. Etwas Gespür für den Umgang mit dem Eigentum anderer Leute wäre manchmal wünschenswert...
     
  9. leebuzz

    leebuzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 30.09.06   #9
    Ich war 2003 im Vorprogramm mit einer sehr großen Produktion unterwegs. Festzustellen war, dass die Cases größer sind und mehr reinpasst, damit es in den Trucks aufgeräumter ist und nicht so viele Kleinteile rumfliegen. Also z.B. ein großer Schrank für alle Bässe (7 E und 2 E-Upright glaube ich) und einen kleinen Amp mit Werkbank und Stimmgerät sowie diverse Schubladen für Werkzeug und Saiten.
    Gitarren auch alle in 2 oder 3 Cases mit eweils vielleicht 8 Fächern, in denen die Gitarren stehen und mit gepolsterten Brettern von oben fixiert wurden.
    Die Drums waren auch lediglich in einem großen Schrank mit mehreren gepolsterten Fächern für die einzelnen Trommeln.
    Auch die Keys waren alle in 2 oder 3 großen Schränken, teilweise noch jeweils einzeln in Cases verpackt.

    Wir als Supportband hatten (bis aufs Drumcase, da haben die uns auch so nen Schrank für geliehen) normale Flightcases für alles. Die wurden aber auch in den Sattelschleppern der Hauptband mitgenommen.
    Meine Bässe habe ich in Gigbags immer im eigenen Bus und ins Hotel mitgenommen, 1 Spare Bass hat noch in das Case des Hauptact-Bassisten gepasst.
     
  10. ACANGRY

    ACANGRY Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.06   #10
    Danke, leebuzz, das war ein sehr guter und informativer Beitrag!
     
Die Seite wird geladen...