wie verkabeln mit effektboard und effektweg bei amp!?

von Veeti, 22.07.06.

  1. Veeti

    Veeti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.07.06   #1
    hy leute!

    hallo!

    ich habe vor kurzem das boss bcb-60 pedal board gekauft....

    am boss bcb habe ich 1x input 1x send 2x output 2x retourn (und am verstärker selbst "retourn" send")

    mein EQ schaut so aus: crybaby, tubescreamer, distortion, compressor, phaser, chorus, tremolo, delay

    (ich habe gehört das gewisse effekte "vor dem amp" gehören und anderen über den "effektweg")


    meine frage lautet: WIE MUSS ICH JETZT DAS GANZE VERKABELN?

    hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! danke!!!!

    lg veeti
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 22.07.06   #2
    Hallo Veeti,

    es gibt immer 2 Möglichkeiten, soetwas zu verkabeln. Einmal die Möglichkeit, die sich am besten anhört und einmal die Möglichkeit, wie sie aus technischer Sicht den größten physikalischen Nutzen erzielt.

    Wenn es nun also technisch korrekt sein soll, solltest Du die Sachen wie folgt verschalten.

    Dynamische Effekte vor den Verstärker. Das wären Effekte wie:
    -WahWah (in Deinem Fall CryBaby)
    -AutoWah
    -Distortion
    -Overdrive
    ...

    Modulationseffekte in den FX-Loop. Das sind zum Beispiel:
    -Chorus
    -Phaser
    -Tremolo
    ...

    Die Reihenfolge untereinander musst Du selber wissen. Da kann man viel variieren und es hängt davon ab, wie Du den Sound haben magst (einfach probieren...).

    Du kannst aber auch alles frei Schnauze anschließen. Ich mag den Chorus zum Beispiel viel lieber vor dem AMP, klingt in meinen Augen frischer und knackiger.

    Aber dazu solltest Du nochmal die Suchfunktion anwerfen, das ist kein seltenes Thema.

    Jens
     
  3. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.07.06   #3
    thx!!

    okay testen ist ne klare sache! aber meine frage war eher WIE ICH DAS GANZE VERKABELN SOLL, mit dem boss effektboard, hab soviele aus und eingänge sowie am amp den send und retourn, und wo kommt jetzt welcher stecker hin... weißt du was ich meine?!
     
  4. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 22.07.06   #4
    Mir ist schon klar was Du meinst. Aber diese Anschlüsse sind nur Verbindungsstücke, damit die interne Verkabelung von der externen Verkabelung getrennt ist und man die Effekte fest montiert lassen kann ohne dabei großen Kabelsalat zu haben. Das ist nichts anderes als eine Patchbay in Kleinformat.

    Ich habe das Board selber nicht und kann Dir jetzt auf die schnelle nicht konkret sagen, wie Du es anzuschließen hast. Das Board selber hat jedoch keine Elektronik in dem Sinne eingebaut und die Buchsen sind nur eine Verlängerung der Anschlüsse von den Effekten die drauf montiert sind.
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 22.07.06   #5
    Git => => Input BCB - Send => Deine effekte=> Return - Output BCB => Amp

    und nun kommt es darauf an, ob du alles vorschalten willst... dann kommen deien Effekte einfch in der Reihe dorthin wo Deine effekte steht (bzw. in der Reihenfolge wie es dir gefaellt).

    Alternativ kannst du die Kette zwischen dem Compressor und dem Phaser unterbrechen, um vom Compressor in den Input deines Amps und vom Amp Send zum Phaser zu gehen. Aus dem Delay gehst du ueber die Anschluesse am BCB (Return - Output) in den "Return" deines Amps.

    Das Tremolo wuerde ich wohl vor den Amp setzen, das ist aber Geschmacksache.
     
  6. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    119
    Erstellt: 22.07.06   #6
    anbei habe ich jetzt ein foto vom bcb, habe (leider in mieser schrift) meine effekte und die ein und ausgänge vom bcb gezeichnet...

    also ich soll jetzt
    1) input - send (wieso tut man hier schon unnötig von intup in send gehen? verliert man signalstärke umso mehr man rein und raus steckt?)

    2) von send ins crybaby zu ts zu dist zu comp, wo nach den comp? denn DAS wären ja die effekte die VOR DEM AMP gehören...!?

    3) von wo weg zum phaser? vom phaser gehts dann weiter zu ch zu tr zu delay

    4) und vom delay dann in den retourn (vom amp oder vom bcb? und wieso nicht gleich in den output?)

    5) und wann kommt der send und der retourn vom amp ins spiel?


    ich glaube so sind meine fragen verständlicher... oder?

    thx!!!
     

    Anhänge:

    • bcb.JPG
      Dateigröße:
      95,6 KB
      Aufrufe:
      340
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 23.07.06   #7
    Das duerfte eine ganz einfache Patchbay sein, Signalverluste duerften an der Stelle nicht zu erwarten sein. Der Vorteil fuer dich: du laesst dein Equipment fest verkabelt, und musst nur deine Gitarre am Input und den Amp am Output anschliessen, quasi so als ob das nur ein FX waere. Natuerlich koenntest du auch direkt ins Wah gehen und direkt aus dem leztten Effekt in den Amp.

    Vom AUsgang des Comp zum Input des Amps.

    Vom FX-Send deines Amps.


    WIe schon oben beschrieben, du schaltest hier einfach nur das BCB zwischen, bzw. es dient nur als Patchbay,

    Vom Send des Amps geht es in den Phaser, vom Output des BCB in den Return des Amps

    Deine Frage war vverstaendlich genug, auch vorher schon... meine Antwort wohl nicht.


    Mach dir doch einfach mal Gedanken was die einzelenen Anschluesse bedeuten, bzw was da passiert (und vor allem in welcher Richtung das Signal geht), dann ergibt sich viel von selbst: Wenn da "send" steht, bedeutet das eben nicht, das man das an den Send Anschluss eines anderen Geraetes anschliesst, sondern einfach das da ein Signal herausgeht ("gesendet" wird ;). "Return" ist der Punkt, an dem das Signal, was am "Send" gesendet wurde zurueckkommt.

    Da das BCB aber nur fuer eine reine Vorschaltreihe konzipiert wurde, muss man das Signal in der Reihe doch wieder extra abgreifen, bzw. zurueckfuehren.
     
  8. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    119
    Erstellt: 29.07.06   #8
    ich hätte noch ein paar fragen, vl hat jemand tipps dazu?

    könntet ihr mir erklären ob das patchbay irgendwie oder irgendwas am sound verändert? oder wo wäre jetzt der unterschied ob ich direkt in den effekt reingehe oder vorher über den patchbay...


    dann habe ich oben link 2x output (a) und (b) ich nähme an das ist dafür gedacht wenn man über 2 amps spielen möchte oder?

    und 2x retourn für was soll das gut sein? auch (a) und (b), in den a bin ich jetzt mit den letzten effekt als "ausgang" drinnen!

    bei den beispiel foto von boss, sehe ich das sie so wie ich einen delay als letzten effekt haben, und der hat so wie mein dd3 delay 2 ausgänge beim dd6 stereo bei mir dd3 heißt es output und direct out, und diese 2 haben sie beide mit den (a) und (b) retourn des bcb verhängt.... wisst ihr für was das sinnvoll sein könnte????


    thx!!!
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 29.07.06   #9
    Das duerfte nichts weiteres wie jeweils 2 Klinkenbuchsen und etwas Kabel sein. Wenn das KAbel gut ist, und richtig verloetet solllte das keinen unterschied machen.

    Richtig.

    2 Amps ist dann sinnvoll wenn du am Ende ein Stereo Effekt hast, oder eben Bi-Amping betreibst.

    Beim Direct Out des DD3 bekommst du das "Dry" Signal (also komplett ohne Delay), damit kannst du z.B. ein weiteres Delay ansteuern, oder einen 2. Amp der dann ohne Delay laeuft (das waere dann quasi ein W/D Setup (Wet/Dry).
     
  10. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    119
    Erstellt: 29.07.06   #10
    versteh jetzt nicht ganz was du meinst, aber ich verwende so kurze kabel für effekte oder die von boss bcb, aber ich frag mich ob es nicht sinnvoller ist wenn ich direkt ins cry baby gehe, als ins input zu send von send ins crybaby.... es heißt doch immer, um so mehr kabeln um so schlechteren sound bzw schlechteres signal...!?



    gibt es für die 2 outputs noch eine andere sinnvolle möglichkeit?


    hmm das sagt mir jetzt gar nichts, also die 2x retourn sind für stereo sinnvoll? das heißt ich bräuchte 2 amps oder einen verstärker mit 2 boxen (was beides nicht vorhanden ist!)

    dry signal? was soll das sein? und wie könnte ich das ganze dann steuern?

    thx!!!!!!
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 30.07.06   #11
    Jede Verbindung hat sicherlich auch einen messbaren Einfluss auf das Signal. OB der hoerbar ist, bzw. ob man den selber hoert, muss man eben selbst ausprobieren.

    Du koenntest die auch nutzen um sie mit den FX Send und FX Return deines Amps zu verwenden. Moeglichkeiten gibt es da im Grunde viele.

    Im GRunde ja, und auch ja zu der Frage mit den Amps/Stereoamp: um Stereoeffekte oder Bi-Amping zu nutzen benoetigst du mind. 2 Amps

    Mit einem Amp gar nicht.

    Dry Signal => das trockene Signal, das nicht mit Effekten bearbeitet wurde (gemeint sind da idR Modulations- und Verzoegerungseffekte)

    Wet Signal => "nasses" Signal, enthaelt den Effektklang.
     
  12. Veeti

    Veeti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    119
    Erstellt: 01.08.06   #12
    ich merke jetzt keinen hörbaren unterschied, bin aber vl auch nicht so der profi..., wie würdest du es jetzt sinnvoller finden, direkt in den effekt oder input von bcb?


    asooo, das wäre auch ne möglichkeit, aber wie wäre es am sinnvollsten, ich gehe derzeit mit einen kabel komplett vom bcb heraus (nähmlich vom compressor in den input vom amp), dann gehe ich komplett mit einem kabel vom send des amps in den phaser, also sind das 2 kabel die ich lieber im bcb verkabeln möchte, wenn das möglich wäre?

    aber ich möchte auch noch die regel "vor amp" einhalten...also das nicht alle effekte in einer reihe sind und nur mit einen kabel rausgehen wenn du weißt was ich meine...!?



    ja aber was hätte das jetzt für einen sinn bei meinen equipment? ich versteh nicht ganz, delay ist delay, oder?



    danke dir für die infos!!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping