Wie viele Stunden übt ihr Täglich?

von Ineomori, 16.08.06.

?

Wie viele Stunden übt ihr Täglich???

  1. weniger als 1 Stunde

    88 Stimme(n)
    42,7%
  2. 1-2 Stunden

    84 Stimme(n)
    40,8%
  3. 2-3 Stunden

    17 Stimme(n)
    8,3%
  4. mehr als 3 Stunden

    17 Stimme(n)
    8,3%
  1. Ineomori

    Ineomori Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.06   #1
    weniger als 1 Stunde
    1-2 Stunden
    2-3 Stunden
    mehr als 3 Stunden
     
  2. erawdrah

    erawdrah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.06
    Zuletzt hier:
    24.09.07
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.06   #2
    Da ich Schüler bin, hab ich Zeit...
    Meinen Bass hab ich eigentlich relativ oft um z.B. auch beim Fernsehen, also summiert sich das den Tag über ;)
     
  3. TheH

    TheH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    396
    Erstellt: 16.08.06   #3
    Da die Musik ja "nur" ein Hobby ist und auch bleiben wird (diese Entscheidung habe ich schon ziemlich früh getroffen), ist meine Antwort 1h über alle Wochentage im Schnitt. Probe wird dann wieder extra gerechnet! Ich versuche aber jeden Tag mein Instrument zumindest mal kurz in die Hand zu nehmen.
    Außerdem geht schon auch viel Zeit für organisatorische Sachen in der Band drauf. Einer ist halt immer der Loser!
     
  4. 38° im Schatten

    38° im Schatten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 16.08.06   #4
    Hab glaub ne Sehnschedientzündnung oder so, aufjedenfall tut meinen Zupfhand weh. Sonst mehr als 3 h am Tag (habe Ferien), wegen den Schmerzen erstmal gar nich :(
     
  5. Ineomori

    Ineomori Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.06   #5
    Spiel ja erst seit 3 Wochen Bass aber ich versuch so oft wie möglich mal zu spielen denn am Anfang ist Übung sau wichtig denn Übung amcht bekanntlich den Meister :D
     
  6. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 16.08.06   #6
    Geht mir genauso ;)
     
  7. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 16.08.06   #7
    alle freizeit die ich habe, wo ich nich bei meiner freundin bin sitz ich vorm computer mit bass aufm schoß und spiel spiel spiel - natürlich aufm bass
    früh nach dem aufstehen als erstes bass. tja - 3stunden sind weit untertrieben.
     
  8. Doertbeg

    Doertbeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    4.03.13
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Hagen NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 16.08.06   #8
    ich spiel leider weniger als ich gern würde.ständig gibt es irgendwas zu erledigen und entweder arbeit,freundin oder irgendwas mit den eltern steht dem bass spielen im weg:rolleyes:

    oft is es auch so das ich nach hause komme und absolut keinen nerv habe jetzt bass zu spielen,vor allem nich zu üben.zwischendurch sind aber auch wieder die tage an denen ich total bock habe und mir das ding mittags schnappe und es den ganzen tag griffbereit habe.

    wenn ich nen amp hätte würd ich sicherlich viel öfter spielen,kleine recordings am rechner und weil es einfach mehr spaß macht ;)

    hab trotzdem so 1 stunde am tag angegeben,auch wenn ich an einigen tagen garnicht zum spielen komme
     
  9. Cliff89

    Cliff89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.06
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Altendiez
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    147
    Erstellt: 16.08.06   #9
    Ich bin ja auch noch Schüler, von daher hab ich eigentlich auch viel Zeit. Mal sehen wie sich das jetzt entwickelt, da ich jetzt teilweise bis 5 Uhr Schule hab.

    Ich spiel zwar jeden Tag meistens zwischen 1-2 Stunden Bass, hab aber das Gefühl, dass ich net besser werde :o :D
     
  10. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 16.08.06   #10
    mh ich hab den eigentlich immer um wenn ich vorm pc sitze...wie jetzt...
    meisten dudel ich was mit guitar pro oder so oder einfach nur so...wie viel das genau an spielzeit ist weiß ich nicht..aber hab ihn auf jeden fall viel länger um als ich ihn spiele
     
  11. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 16.08.06   #11
    Also bei mir beläuft es sich täglich auf eineinhalb bis zwei Stunden ernsthaftes, strukturiertes Üben (Finger- und Gehörübungen, erarbeiten und spielen von Songs, Improvisation und das Entwickeln und notieren eigener Riffs und Basslinien). Dazu kommt es sehr oft vor, dass ich, wenn mir langweilig wird irgendwas vor mich hin dudele oder Dinge ausprobieren, aber das habe ich jetzt mal nicht als richtiges Üben miteinkategorisiert, vor allem kann ich diese Zeit auch schlecht abschätzen, die ich dazu verwende am Sound zu tüfteln oder Dinge auszuprobieren etc.

    Gruß,
    Carsten.
     
  12. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 16.08.06   #12
    naja, so grundsätzlich kann ich das nicht mal beantworten. s'gibt tage und wochen, wo ich ständig mit dem bass am rumklimpern bin, wiederum auch solche, da würdige ich ihn nicht mal eines blickes (ich schwein :D), ausser in den bandproben natürlich....mich dazu zwingen macht für mich überhaupt kein sinn, dann mach ich lieber was anderes als das nur mit halbem enthusiasmus...
    ich hab mal einfach nix angekreuzt bei der umfrage, die kann ich nämlich so nicht beantworten...

    edit: na gut cocolino, dann hol ich das noch rasch nach ;)

    meistens spiel ich irgend ein lied zum einspielen, irgendwas, dass erstmal die hände warm macht (lasse das lied einfach auf dem winamp laufen und dreh die bässe zurück), dann vorallem die "aufgaben" die ich von meinem basslehrer bekommen hab, is halt meistens irgendwas anderes, mal ne walking bassline, mal eher was funkiges....und zum schluss einfach bisschen improvisation und auch mal paar basslines ausbauen von unseren eignen lieder (in der band) und die einfach auch bisschen üben und trainieren....
     
  13. cocolino

    cocolino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    13.02.09
    Beiträge:
    245
    Ort:
    nähe regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 16.08.06   #13
    es wäre wirklich praktisch, wenn ihr wie Driver 8 auch schreibt wie euer "üben" so aussieht... :great:

    ich spiel die meiste zeit einfach irgendwas, das ist dann wie bei den anderen auch einfach irgendein gedudel aus skalen pentatoniken usw.
    dann üb ich bestimmte lieder, das ist aber auch sehr unterschiedlich. wenn ich ein lied hab das mir gefällt, oder dass ich unbedingt können will, üb ich dass schon mal 2 stunden und mehr, manchmal spiel ich aber auch gar keine lieder.

    dann üb ich fast jeden tag slapping, aber da ists es meistens auch mit ner viertel bist halben stunde getan.

    und seit neustem mach ich im mediaplayer einfach auf random und improvisier dann zu irgendwelchen liedern, das ist mE einer der wichtigsten teile, weil man das dann auch auf eigene lieder anwenden kann....

    hab jetzt mal 1-2 stunden gedrückt, aber wie gesagt variiert das stark
     
  14. heiligerbimbam

    heiligerbimbam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hömel
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 16.08.06   #14
    Ich übe mitlerweile sehr wenig.
    Wir proben aber auch nur 1-2 Mal vor einem Gig oder einer Tour, da können ab und zu mal ein paar Monate zwischen liegen (dann nehme ich den Bass auch kaum in die Hand).
    Vor einem Studiotermin bekomme ich meistens so 3 - 4 Wochen vorher die Vorproduktion via email als mp3. Dann muss ich natürlich erstmal die Stücke auseinanderklamüsern und die Stücke dann intensiv üben, damit der Studioaufenthalt nicht so teuer wird ;)

    Aber ihr kennt ja bestimmt den schönen Spruch: Wer übt hat's nötig :D
     
  15. ZeLilFish

    ZeLilFish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    31.01.15
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Rhénanie-Palatinat
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 16.08.06   #15
    Moment, die Zeit der Proben im Monat durch 30 teilen... joa, so knapp 15 Minuten dann.
    Das merkt man dann aber auch... :-/
     
  16. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 16.08.06   #16
    hehe, gestern hatte ich beschlossen mal so nen Thread zu suchen oder aufzumachen, und jetzt gibt es ihn seit heute schon von selbst ^^ :D

    also, spiele schon ca. nen Jahr und so pro Tag gespielt hab ich auch immer so durchschnittlich ne Stunde, aber halt "nur so nebenbei rumgeklimpert"
    Ab gestern hab ich den Ergeiz mindestens 2 Stunden pro Tag konzentriert zu üben, zur Zeit erstmal hauptsächlich saubere Technik (linke Hand und rechte Hand)
    eigentlich will ich auf 3 Stunden kommen, aber an so intensives Üben müssen sich meine Hände erstmal gewöhnen, deshalb gestern und heute jeweils bissl mehr als 2 Stunden.

    dazu kommen 3 Bandproben pro Woche.

    Ab morgen hab ich dann wöchentlich Bass Unterricht für den ich dann auch mind. 1,5 Stunden pro Tag üben muss (hat der Lehrer mir im Voraus gesagt :) )

    Mir macht das aber Spaß, es ist überhaupt kein Zwang oder so! Da ich damit durchaus auch beruflich was machen will (so siehts zur Zeit aus [Studium]) ist das sowieso eigtl notwendig, so lange konzentriert zu üben.

    Bin Schüler der 12. Klasse, daher die Zeit ;)


    //edit
    Ich denke einfach 3 Stunden am Tag spielen bringt nicht das was man sich erhofft. (3 Stunden hört sich ja sehr viel an) aber wenn es nur rumgeklimper ist hilft es kaum, da man nicht weiter kommt... da sind (nur) 2 Stunden konzentriertes üben (also Tür zu, PC aus(!) usw.) 1000mal effektiver. Wie gesagt habe diese "Übekultur" erst seit dieser Woche nachdem ich mal bei nem Profi zu Besuch war, aber ich kann sogar schon Fortschritte verzeichnen! :)

    Ist dann auch die Frage, ob sich diese Umfrage aufs "Spielen" oder aufs "Üben" bezieht (so wie ich das jetzt definiert habe).. ich glaube das ist nicht festgelegt, und darin sehe ich einen großen Unterschied.
     
  17. flow01

    flow01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    4.08.11
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.06   #17
    Im moment so 3-4 Stunden, aber wir haben ja noch Ferien. Ansonsten so 1-2 Stunden. Ich spiel aber auch erst seit nem halben Jahr Bass ^^
    Alsoooo: Ich übe größtenteils mit GuitarPro und wenn ich ma nicht am PC bin, spiel ich mein eigenen Kram zusammen ;) Ab un zu lass ich auch ma den CD Player laufen und spiel paar Lieder, die ich aufm bass kann, nach.
    Und gestern Nacht hab ich endlich das Slappen gelernt *freu* :). Ich kanns zwar nicht perfekt (is klar ;) ), aber der typische Slap-Sound kommt nu raus.
    Meine Mum ist heut Mittag in mein Zimmer gekommen und hat gefragt ob ich so komische Geräusche mach :D Die dacht schon ich hät mir heimlich ne trommel zugelegt ^^.
     
  18. Mathes(csp-band)

    Mathes(csp-band) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    6.09.10
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.06   #18
    jo ich meine es zahlt sich aus wenn man immer mehr als 4 std. übt.
    Also wenn man schon nach 5 monaten bass spieln dann schwierige stücke wie phantom of the opera oder rhcp stücke (die ich ja ziemlich einfach finde^^)
    oder stücke von stu hamm und victor wooten im originaltempo tappen kann
    und dann noch alle mudvayne stücke kann dann lohnt sich das schon.(wenn nicht sogar 7-8 std. zu üben)
     
  19. cocolino

    cocolino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    13.02.09
    Beiträge:
    245
    Ort:
    nähe regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 17.08.06   #19
    @voronwe ich hab auch vor kurzem den ehrgeiz entwickelt jetzt lange und vorallem strukturiert zu üben.

    dabei bin ich auf die idee gekommen mir einen übungsplan zu machen. darauf schreibe ich dann sachen, die ich üben will und eine ungefähre zeit, die ich dafür investieren möchte. genau wie bei einem stunden plan :great:

    das könnte dann so aussehen:

    geschwindigkeit rechts
    geschwindigkeit links
    slappen
    lied xyz
    improvisation
    3-finger-anschlag
    skalen und appergios
    usw.

    dann müsste halt noch die zeit dahinter, wobei ich mir noch nicht sicher bin ob das überhaupt sinn macht...

    glückwunsch :great:
     
  20. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.951
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.718
    Erstellt: 17.08.06   #20
    Ich spiele seit fast 20 Jahren Bass. Wenn ich so drüber nachdenke, habe ich früher, in der Anfangszeit, auch nicht mehr geübt als heute. Ich bin berufstätig, versuche aber trotzdem jeden Tag wenigstens ein bisschen zu üben. Länger als eine Stunde wird's aber meist nicht.

    Wenn ich zuhause Bass spiele, habe ich kein festes Schema, ich mache, was mir gerade Spaß macht: Tonleitern rauf und runter, Arpeggios, Läufe und Grooves aus den Stücken meiner Band. Oft schmeiß ich auch eine meiner Lieblings-CDs in den Player und spiele mit.
     
Die Seite wird geladen...

mapping