Wiederbelebtes Rack (3x Preamp, 2x Multi-Fx, Patchmate, Amp, Cond.) brummt / ist unspielbar

  • Ersteller CaptainKarracho
  • Erstellt am
CaptainKarracho

CaptainKarracho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
29.03.08
Beiträge
510
Kekse
1.064
Hallo liebes Musiker-Board,

nach gut 6 bis 7 Jahren bin ich neuerdings wieder in einer Band aktiv und muss dementsprechend mein "tot-gelegtes" Rack wiederbeleben. Das Rack habe ich in dieser Zeit vielleicht drei, viermal Zuhause angeschlossen, warmlaufen lassen und auch jeweils knapp ne Stunde mit gespielt. (Allerdings in Zimmerlautstärke) Da ist mir schon aufgefallen das das Rack durch einen lauten Brummton fast unspielbar ist. (Ein Noisegate bringt bspw. nix, weil dann auch, sobald das Brummen weg ist, der Gitarrensound verschlungen wird)
Technisch scheint alles zu funktionieren. Der Klang ist ordentlich und satt, jedoch mit diesem ständigen Brummton im Hintergrund. (Je nach Clean oder Zerrkanal entsprechend lauter / leiser).

Erstmal zu den im Rack eingebauten Elementen:

- Furman PL-PLUS E
- Rocktron Patchmate (der alte mit Stereoschaltung)
- Preamp ADA MP-1
- Preamp Marshall JMP-1
- Preamp Mesa Triaxis
- BBE 362
- Multieffektgerät Marshall JFX-1
- Multieffektgerät G-Major
- Endstufe Marshall 9200

Letztendlich läuft alles im Rocktron Patchmate zusammen, so das ich mich immer für einen der Preamps und Multieffektgeräte entscheiden kann.
Zum Testen habe ich keine Bodentretter im Signalweg gepackt. Es brummt auch ohne eingestöpseltem Gitarrenkabel.
Ich habe bereits Bauteile vom Strom gestöpselt und ausgeschalltet . Bspw. 2 von 3 Preamps usw. Hier brummt im übrigen jeder Preamp in jedem Kanal und das alleine als auch mit den anderen zusammen. Dabei benutze ich immer nur einen Preamp gleichzeitig - die anderen sind durch das Patchmate entsprechend aus dem Loop geschaltet.
Da das gesamte Rack in Stereo aufgebaut ist und ich den G-Major unter Anderem dafür nutze um mit dem Midi-Pedal die Lautstärke zu reduzieren, sehe ich am G-Major in der Anzeige das auf beiden Kanälen bereits vor der Endstufe das Brummen da ist. Also kann es demnach nicht die Endstufe sein.

Ich bin der Meinung hochwertige Kabel genutzt zu haben (Besonders um die Loops miteinander zu verbinden).

Ich habe etwas sorge das eventuell die Nähe des Patchmates zum Furman PL-Plus E Störgeräusche verursacht. Wenn ich bspw. eines der Kabel aus dem Patchmate ziehe und es einen cm. nach Oben halte (bin dann direkt hinter dem Furman vor den Stromausgängen) summt es wie ein Lichtschwert. Kann das eventuell das Problem sein?
Heute habe ich mir die "Humfrees-Schrauben" bestellt um die einzelnen Bausteine vom Gehäuse zu isolieren. Ggf. hilft das, wird sich aber erst zeigen können sobald die Schrauben angekommen sind.
Als ich mir das Rack zusammenbaute (war kurz vorm Ende meiner letzten Band) kamen mir beim Rocktron Patchmate die Klinkenbuchsen entgegen. Diese wurden ausgetauscht. Und ich bin der Meinung das das Rack danach noch ohne Brummgeräusche funktionierte. Aber ganz sicher bin ich da nicht, weshalb ich auch den Verdacht habe das eventuell eine Lötstelle der ausgetauschten Klinkenbuchsen oder ähnliches das Problem verursachen könnte.

Wie ihr merkt bin ich relativ ratlos, weshalb ich mich über Tipps freuen würde. Wenn alles nichts hilft bringe ich das ganze Rack mal zum Verstärker-Doctor.
Vielen Dank vorab fürs Lesen.

Hier noch ein Bild des Racks:
 

Anhänge

  • IMG_1257.jpg
    IMG_1257.jpg
    103,7 KB · Aufrufe: 206
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
elmwood_3100

elmwood_3100

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
20.04.07
Beiträge
2.462
Kekse
32.530
Ort
AC
Das Bild vom Rack von vorne ist jetzt nicht unbedingt der Bringer, gehört so
eher in den Thread -> https://www.musiker-board.de/posts/8415144/ :tongue:

Ein Bild von hinten um die Verkabelung zu betrachten wäre da doch hilfreicher
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
08.06.09
Beiträge
2.409
Kekse
3.017
Stereo sagst du? Versuch mal die Signale galvanisch zu trennen bevor du in die Endstufe gehst. Das ist bei mir im Rack ein Muss, wenn es um die Minimierung von Störgeräuschen geht. Der Lehle P-Split II macht dies ausgezeichnet, aber nicht ganz günstig.

Ein Behringer HD400 ist auch eine sich lohnende Investition.
 
CaptainKarracho

CaptainKarracho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
29.03.08
Beiträge
510
Kekse
1.064
Danke erst einmal.
Ein Bild der Verkabelung kommt später.

Mit dem Gitarrenkabel gehe ich direkt in den "IN" des 1. Loops des Rocktron Patchmates (dies natürlich nur Mono). Von dort geht dann das Monosignal in einem der Preamps und kommt immer in Stereo zurück zum Patchmate (alle 3 Preamps haben entsprechend zwei Ausgänge). Daher wüsste ich jetzt nicht wieso ich das Signal mit dem Lehle P-Split II splitten sollte?! Oder sollte ich an irgendeiner Stelle 2 verbauen? (Für jeden Kanal ein Lehle)
Der Behringer MicroHD HD400 erscheint mir hier als am sinvollsten. Jedoch kann ich das Brummen noch vor der Entstufe über den G-Major leise stellen. Daher wüsste ich jetzt nicht wo ich den Behringer unterbringen müsste (Das Signal des G-Majors geht auch wieder zurück zum Patchmate). Das Foto der Verkabelung sende ich später nach.
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
08.06.09
Beiträge
2.409
Kekse
3.017
Hat was. Ich hab einfach die Erfahrung gemacht, dass es bei der separaten Verstärkung zweier Signale oftmals zu Brummschleifen kommt. Ist ein Brummen doch meist auf eine Schleife zurückzuführen. Man bräuchte dann nur einen Split, da die Signale dann voneinander entkoppelt sind.

Du stellst beim G-Major leise und es brummt dann nicht mehr? Auch wenn du nur eine Seite mutest?
 
DS Custom

DS Custom

Audio Electronics
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
16.02.08
Beiträge
468
Kekse
2.372
Hast du ein Multimeter mit Durchgangsprüfung? Ich geh mal davon aus, dass alle Rackgeräte zueinander eine Verbindung über die Rackschiene haben. Dann sind sie noch über den Audioweg verbunden und über den Stromkreis. Somit hast du potentiell 3 Punkte wo die zueinander eine Verbindung haben und dadurch entsteht auch die Brummschleife.
Wichtig ist, dass die Geräte nur einen gemeinsamen Punkt haben wo sie zueinander eine Verbindung haben. Welche 2 Punkte du hier aufhebst, bleibt dir überlassen.
Im Pro-Bereich hat sich hier die Methode, dass alles über die Rackschiene verbunden ist durchgesetzt, weil hier im Tour-Alltag einfach am wenigsten schief geht. Da trennst du beispielsweise die Audio-Grounds, bei Geräten die keinen Lift/Ground-Schalter haben. Entweder du kappst auf der Geräteseite (beispislwesie dem G-Major) die Sleeves oder du machst zwischen Kabel-Sleeve und Stecker-Sleeve einen 10nf Kondensator rein.
Dann trennst du die Grounds von den AC-Kabeln ab, außer bei einem. Ich würd ich sie hier beim Furman lassen. Hier aber UNBEDINGT testen, dass alle Geräte über die Rackschiene zueinander eine Verbindung haben!!!!!!!!!!

Solltest du dir nicht sicher sein wegen den AC-Sachen, dann lass die Finger davon :) Alternativ kannst du auch noch die Rackgeräte voneinander isolieren, beispielsweise mit Hilfe von Humfrees.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
CaptainKarracho

CaptainKarracho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
29.03.08
Beiträge
510
Kekse
1.064
Genau, es brummt dann nicht mehr wenn ich den G-Major (also das Signal was dann zur Endstufe kommt) leise stelle. Daher gehe ich stark davon aus das es nicht an der Endstufe liegen kann. jedenfalls nicht direkt.

Wo soll ich dann das Signal mit dem Splitter entkoppeln? Geht ja quasi aus jedem Preamp ein Stereosignal heraus.

Anbei noch Bilder der Verkabelung. Achtung: Hier sind die Kabel aus dem Patchmate raus genommen. (müsste ich jetzt neu verkabeln)
 

Anhänge

  • IMG_1263.jpg
    IMG_1263.jpg
    121,1 KB · Aufrufe: 173
  • IMG_1264.jpg
    IMG_1264.jpg
    121,5 KB · Aufrufe: 161
  • IMG_1265.jpg
    IMG_1265.jpg
    116,5 KB · Aufrufe: 180
  • IMG_1266.jpg
    IMG_1266.jpg
    108,5 KB · Aufrufe: 157
  • IMG_1267.jpg
    IMG_1267.jpg
    113,8 KB · Aufrufe: 146
  • IMG_1268.jpg
    IMG_1268.jpg
    136,1 KB · Aufrufe: 160
DS Custom

DS Custom

Audio Electronics
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
16.02.08
Beiträge
468
Kekse
2.372
Die Signalkabel sind hier schon echt verdammt nah an den Stromkabeln. Ich würde das bisschen ordnen.
Links im Rack Strom, Rechts im Rack Audio, in der Mitte dann Midi

Ähnlich dem hier:

YOHN7.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
CaptainKarracho

CaptainKarracho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
29.03.08
Beiträge
510
Kekse
1.064
Danke noch einmal für eure Hilfe bis hierhin.
Ich werde jetzt die Tage mal probieren: Die Humfrees zu installieren so das keine Verbindung der Geräte mehr über die Rackschiene (und auch Gehäuse) existiert. Zusätzlich alle Kabel noch einmal etwas ordentlicher (und getrennter) verlegen. Eventuell werde ich den Looper weg vom Furman verbauen (Direkt über die Endstufe? ggf. mit einem HE Platz dazwischen!).
Sollte das nicht helfen würde ich ein Behringer HD400 nach jedem Pre-Amp (vorm Loop) setzen.

Frage: Über den Furman sollten doch alle Geräte in der Erdung der Stromleitung voneinander getrennt sein, richtig?
 
Pie-314

Pie-314

Moderator E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
24.10.14
Beiträge
4.452
Kekse
87.887
Ort
Eichstätt / Bayern
Die Humfrees zu installieren so das keine Verbindung der Geräte mehr über die Rackschiene (und auch Gehäuse) existiert. Zusätzlich alle Kabel noch einmal etwas ordentlicher (und getrennter) verlegen. Eventuell werde ich den Looper weg vom Furman verbauen (Direkt über die Endstufe? ggf. mit einem HE Platz dazwischen!).

Exakt so habe ich es gemacht (Humfrees, Kabeltrennung soweit möglich, Looper und Power Conditioner getrennt), und bin recht brummfrei:


Der Patchmate ist ganz oben, der Furman unten über den Endstufe, allerdings ohne eine freie HE dazischen, macht aber keinen Unterschied, was die Betriebsgeräusche anbelangt.
Das meiste "Brummen" entsteht, wenn mein Tube Screamer Mini den JMP-1 befeuert.

In diesem Beitrag habe ich dokumentiert, wie ich was in meinen Kühlschrank eingebaut habe.

Hier ist das dazugehörige Album dazu: Rackumbau

Vielleicht stecken in den Beiträgen / Bildern noch Infos drin, die Dir etwas nützen. :)
 
pole

pole

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.21
Registriert
02.05.09
Beiträge
103
Kekse
939
Ort
Langenthal
Das Bild sollte nur als Beispiel dienen.Ist allerdings nur mono.
Geht warscheinlich bei Dir nicht ohne Splitter.
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    166,3 KB · Aufrufe: 164
DS Custom

DS Custom

Audio Electronics
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
16.02.08
Beiträge
468
Kekse
2.372
Frage: Über den Furman sollten doch alle Geräte in der Erdung der Stromleitung voneinander getrennt sein, richtig?

Das wäre mir ehrlich gesagt neu, dass er das macht. Lediglich Bank 1 und Bank 2 sind voneinander isoliert.
 
CaptainKarracho

CaptainKarracho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
29.03.08
Beiträge
510
Kekse
1.064
Das wäre mir ehrlich gesagt neu, dass er das macht. Lediglich Bank 1 und Bank 2 sind voneinander isoliert.
Gibt es Furmans die dieses tun?

Habe mir jetzt ein paar neue Kabel bestellt (bspw. kürzere Stromkabel etc.), das Rack außeinander genommen und werde nach ankommen der Humfrees-Schrauben alles neu zusammenschrauben. Hoffentlich etwas ordentlicher als bissher. (;
Habt ihr ein Tipp wie ich günstig die Kabel im Rack organisieren / verlegen kann? Ich sehe bei dir selbstklebende Kabelclips (finde ich super),habe jedoch Bedenken das die Klebestellenbei den Biegekräften der Kabel nicht halten.
 
elmwood_3100

elmwood_3100

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
20.04.07
Beiträge
2.462
Kekse
32.530
Ort
AC
DS Custom

DS Custom

Audio Electronics
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
16.02.08
Beiträge
468
Kekse
2.372
@elmwood_3100
Das ist ein Rack gefertigt von LA Sound Design :)

@CaptainKarracho
Ich verwende da immer Klebesockel mit 3M-Kleber. Einfach schauen, dass das wirklich extra starke Kleber sind. Mit den normalen Klebesockeln hält das tatsächlich nicht.
 
CaptainKarracho

CaptainKarracho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
29.03.08
Beiträge
510
Kekse
1.064
Ich habe mir jetzt noch parallel Gedanken zum Aufbau selbst gemacht.
Ich würde das Patchmate jetzt möglichst weit weg von Endstufe und Furman einbauen. Zwischen Preamps / Patchmate und Endstufe / Furman wollte ich jeweils noch eines der Multieffektgeräte setzen.
Falls jemand dazu eine Einschätzung abgeben möchte: Sehr gerne!

Hier eine "Zeichnung":

upload_2017-11-8_13-58-43.png
 
CaptainKarracho

CaptainKarracho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
29.03.08
Beiträge
510
Kekse
1.064
So, Rack ist umgebaut. Nach locker weiteren 80 Euro Investition (paar Kabel, darunter kürzere Stromkabel, 2 hochwertigere Instrumentenkabeln und Kabelschellen / Kabelbinder) sowie der Installation von Humfrees, kann ich berichten das sich nichts geändert hat. Vielleicht ist es ein wenig ruhiger geworden ggf. kann ich bspw. den JMP1 jetzt nutzen (unter Einsatz des Noisegates des GMajors), allerdings brummt jetzt der Triaxis immernoch wie verrückt Der ADA MP1 ist auch noch gut dabei.

Nochmal was ich gemacht habe:
- Humfrees installiert
- Rackaufbau geändert
- Stromkabel sauber linksrum geführt
- Audio Verkabelung teilweise mit Hochwertigen Komponenten ausgetauscht und weitestgehend rechts verlegt (nicht ordentlich, da ich vor sauberer Verlegung erst testen wollte - sieht man auf den Fotos)
- Die nackten Geräte ohne Verkabelung auf eine Verbindung geprüft. Nix. Jedoch konnte ich die Endstufe nicht von der Rackschiene entkoppeln (aufgrund des Gewichtes). Jedoch ist dies das einzige Gerät welches mit der Rackschiene eine Verbindung hat. Daher auch über das Gehäuse von den anderen Geräten getrennt.

Jetzt fehlen mir echt die Worte. Stunden der Arbeit und Hoffnung und es hat sich so gut wie nix getan. Dabei sieht das Innere jetzt sehr vielversprechend aus.
Anbei noch Fotos... falls ihr noch Ideen habt oder was ich noch testen sollte (zunächst ohne viel Geld für weitere Gerätschaften auszugeben) würde ich mich freuen.

Nochmal zur Info: Die Cleanen Kanäle brummen allesamt (von jedem Preamp) nicht! Und über die Lautstärkeregelung vom G-Major wird das Brummen samt des Gitarrensounds leiser. Demnach brummt die Endstufe nicht.

Noch eine Frage zum Behringer HD400: Ich gehe ja mit dem Gitarrenkabel in den Looper. Von dort geht pro Loop (3 insgesamt) ein Kabel wiederum zu jedem Preamp - die müsste ich jetzt mit dem Behringer trennen? Oder das Stereosignal was aus den Preamps zum Looper zurück geht?
Also jeweils ein Behringer HD400 pro Preamp im return Kanal und die Sache könnte sich erledigt haben?
 

Anhänge

  • IMG_1301.jpg
    IMG_1301.jpg
    225,6 KB · Aufrufe: 136
  • IMG_1296.jpg
    IMG_1296.jpg
    122,3 KB · Aufrufe: 119
  • IMG_1297.jpg
    IMG_1297.jpg
    159,1 KB · Aufrufe: 134
  • IMG_1298.jpg
    IMG_1298.jpg
    238,2 KB · Aufrufe: 131
  • IMG_1299.jpg
    IMG_1299.jpg
    256,4 KB · Aufrufe: 129
  • IMG_1300.jpg
    IMG_1300.jpg
    280,5 KB · Aufrufe: 110
  • IMG_1301.jpg
    IMG_1301.jpg
    225,6 KB · Aufrufe: 108
Zuletzt bearbeitet:
T

TKVienna

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.17
Registriert
07.01.17
Beiträge
4
Kekse
10
Ich hatte dasselbe Problem bei meinem 2x Preamp-Rack (JMP-1 und Triaxis, eine gemeinsame Endstufe). Lösung war der schon angesprochene Lehle P Split II als Splitter im Signalweg (verkürzt dargestellt: Guitar -> Lehle P Split II -> JMP-1 IN, Triaxis IN --> OUT der Preamps in Loop 1 meines GXC (1x Loop IN, 1x Return), von da an ging es weiter und ich konnte mit dem GCX zwischen den zwei Preamps gut splitten (Loop 1 on/off). Was das verständlich? :)

Mittlerweile habe ich den Triaxis verkauft und einen Splawn QuickRod angeschafft. Ich verwende den QuickRod für verzerrte Sounds und den JMP-1 für cleane Sounds (über die QuickRod Endstufe). Davor hatte ich ein Wet/Dry/Wet Setup mit einer Solid State Endstufe für die Wet Sounds. Auch hier brauch(t)e ich den Lehle Splitter, sonst brummt(e) es.

Was Du jetzt noch testen kannst: nimm 2 Preamps aus der Signalkette komplett raus und teste, ob es mit nur einem Preamp brummt. Wenn nein, dann stecke einen 2. Preamp an; brummt es? --> Du brauchst einen Splitter. Eine "low budget" Version eines Splitters ist übrigens ein Kabel, dessen Erdung abgezwickt wurde. Das könntest Du auch versuchen, bevor Du einen Splitter kaufst.

Hope that helps.

LG
Thomas
 
CaptainKarracho

CaptainKarracho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
29.03.08
Beiträge
510
Kekse
1.064
Hallo Thomas,
Danke für deine Antwort. Ich werde das mal testen zwei der drei Preamps aus dem Rack zu „entfernen“.
Klingt so als wäre der Lehle P Split II dann die erwartet Lösung!

Die würde dann so aussehen, richtig?:
- Gutarre - Lehle P Split II - von dort jeweils ein Kabel in jeden Preamp - der Ausgang der Preamps geht dann wieder in den Lopper, so wie jetzt auch

Bei den drei Preamps müsste ich dann nur zu zwei Lehle P Split II greifen und diese hintereinander schalten? Geht das?
 
CaptainKarracho

CaptainKarracho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
29.03.08
Beiträge
510
Kekse
1.064
Ich nochmal.
Heute getestet und das instrumentenkabel direkt an die einzelnen Preamps gesteckt. Der ADA-Mp1 ist leise wie eine Katze, der JMP1 brummt ganz leise bei Proberaumlautstärke und maximal Gain (nur im OD2 Kanal) und der Traxis erzeugt ganz leichte Brummgeräusche, welche allerdings auch mit dem NoiseGate aus dem Gamjor im Griff zu bekommen ist.
Kein Unterschied wenn ich die jeweils anderen beiden Preamps ausschalte oder gar komplett aus dem Looper nehme.

Also, zwei Lehle P-Splitt II nacheinander, so das ich 3 speperat getrennte Gitarrensignale erhalte?
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben