Wiedereinsteiger Impro

von Dom15, 17.09.06.

  1. Dom15

    Dom15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    710
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 17.09.06   #1
    hiho lieber keyboard- und musikergemeinde ;)
    seit ca. 3 monaten spiele ich nun wieder keyboard: In einer Funk&Soul band. Ich spielte vorher seit 7 Jahren keyboard und kleinere Sachen auch auf Klavier. Dann machte ich 2 Jahre pause und lernte in der zeit etwas gitarre usw. Nun hat mich der Bann des Keyboardspielens aber wieder voll gepackt und ich bin fleißig am üben, damit ich meine Bandmitglieder (von 30-40 Jahre alt..... ich bin 17) nicht enttäusche ;).
    Da ich früher aber immer nach noten gespielt habe, habe ich vom Improvisieren eigentlich keine Ahnung. Damit beschäftige ich mich erst seit einer Woche oder so ^^ Ist nicht sehr leicht ;)
    Ich habe euch einfach mal eine kurzes Improvisationssoli aufgenommen und bin gespannt auf euer Feedback.

    http://62.116.32.210/dome/Getdown-soli.mp3

    Viele Grüße
    Dominik
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 17.09.06   #2
    Hi und Hallo. Ist zwar nicht so meine Musik aber dafür das es Improvisiert ist, find ich es klasse. Du gehst auf jedenfall in die richtige Richtung. Weiter so. Wie hast du die anderen Instrument eingespielt oder kommt das alles vom Keyboard ?

    :great:
     
  3. Dom15

    Dom15 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    710
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 17.09.06   #3
    Hi,
    die hintergrundmucke ist ein midi-file das ich einfach übers Fantom X hab abspielen lassen ;)

    Gruß
    Dominik
     
  4. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 17.09.06   #4
    Was ist das nochmal von ein Song, von welcher Band ? Earth, Wind & Fire ?
    Solo ist ganz nett dafür, dass du Pause hattest, ziemlich viele Ton- und Phrasenwiederholungen für meinen Geschmack, aber das wird bestimmt auch noch...
     
  5. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 17.09.06   #5
    Stimmt schon, recht viele Wiederholungen, aber sobald du dir ein bisschen mehr "Wortschatz" angespielt hast, wird sich das auch geben.
    Ein guter Neuanfang find ich :)
     
  6. Dom15

    Dom15 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    710
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 17.09.06   #6
    ja :) das mit den Wiederholungen ist mir auch schon aufgefallen.... muss halt noch etwas üben ;) der songt ist von Kool& the gang und heißt "Get down on it"

    Kennt ihr zufällig ein paar Übungen wie man in Sachen Improvisation fit werden kann?

    Danke und Gruß
    Dominik
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.144
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 18.09.06   #7
    Net schlecht der Specht :great:

    Den Samen zu einem etwas motivisch ausgeprägterem Solo hast du selbst gelegt, aber noch nicht aufblühen lassen - und zwar zwischen 0:08 und 0:12

    Von 0:08 bis 0:10 spieltst Du ein kurzes Motiv, das Du in 0:11-0:12 beantwortest. Versuch, solche Sachen beim Spielen auszubauen:

    Also z.B.

    Motiv 1 (8 Töne)
    Antwort
    Motiv 1 mit leichter Variation*
    Antwort mit leichter Variation


    Bei ca. 0:16 springst Du dann ziemlich weit nach oben, Das klingt inklusive des Runterspielens bis ca. 0.25 auch ganz lecker. Allerdings hast Du jetzt Dein Pulver verschossen. Denn ab 0.25 bewegst Du Dich wieder bis in den Bereich dessen, was Du ganz am Anfang schon gespielt hast.

    Spannenden Einstieg
    Motive tonal und rhytmisch variieren
    Variierte Wiederholungen in Terz- und Quintabständen
    Aufs Finale vorbereiten
    Finale


    Die Ausgestaltung des Finales hängt wiederum davon ab, was danach folgt. Ist es das Grand-Solo am Schluss eine Stückes? Oder kommt es sehr früh im Stück (wo noch nicht allzu viel geschossen werden sollte, damit sich das Stück noch steigern kann). Folgt eine Strophe? Folgt ein Refrain? Wie lässt sich das Solo beenden, um dem Einsatz des nachfolgenden GEsangs eine intervallische Steigerung zu bieten?

    Von all solchen Faktoren kann die Gestaltung eines Solos abhängig sein.

    Analysiere mal Soli, wie sie in Originalaufnhamen vorhanden sind. Wie bauen sich diese auf? Welche Funktion und Aufgabe haben sie im Stück (Dezente Abwechslung zum dominanten Gesang? Oder bewusst konträres Element?)

    Allerdings sollte man sich durch solche Betrachtungen auch nicht verstopfen und hemmen lassen. Einerseits schadet korrekte Grammatik nicht bei Fremdsprachen. Andereseits muss man die Wörter mit freiem Kopf laufen lassen, auch wenn es nicht perfekt ist. Sonst gibt es keine Kommunikation. Entwickeln tut sich das dann von selbst ohnehin, wenn man mit etwas Talent weiter am Ball bleibt.
     
  8. Dom15

    Dom15 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    710
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 18.09.06   #8
    Super Tipps! Dankeschön! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping