Wiedergabegerät mit Fußtaster

von Ballou, 10.06.08.

  1. Ballou

    Ballou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    3.01.16
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.08   #1
    Hallo Zusammen,

    bin nicht sicher, ob mein Thema hier in "Live on stage" richtig ist...

    Momentan benutzen wir für unsere Backing-Tracks einen iPod, da CD und/oder Computer uns zu unsicher sind. Keyboard ist auch keine Alternative!:cool:

    Zwischen unseren Track sind 7sek. Pause - Jetzt ist das natürlich so eine Sache mit dem Timing - spricht einer etwas zu lange in der Pause fängt der Track nunmal einfach an.

    Meine Frage nun:
    Gibt es ein Gerät, welches "wav" abspielt und über einen Fußtaster steuerbar ist:confused:
    Vorab vielen Dank für Eure Hilfe:great:
     
  2. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 10.06.08   #2
    Gerät kenn ich leider keins, aber zwei andere Möglichkeiten:
    1. Pausentaste drücken am Liedende...Mit dem Druck auf die "Nächster Track" taste gehts dann weiter.

    besser 2.: Es gibt auch reichlich "Heimanwedner"-MP3-Player mit ner Autostop-Funktion. So läufts bei uns im Moment und das ist eigentlich optimal. Der Drummer drückt einen einzigen Button und weiter gehts. Und bevor die Frage kommt: Ja, das geht schnell genug und ja, das schafft man ohne Sticks aus der Hand zu legen.
     
  3. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    902
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 19.06.08   #3
    Hi,

    also wenn es einigermaßen gut und professionell sein soll:
    Miditemp MSX:
    http://www.musik-service.de/miditem...gb-Audio-MIDI-Workstation-prx395761431de.aspx
    19-Zoll, bis zu 8 Spuren mp3 oder wav, alles auf Festplatte, Du kannst die Songs einzeln anwählen oder eine Songliste erstellen und mit Fußschalter Start/Stop/Pause aktivieren, Du kannst Loops einbauen, überblenden usw. usw. usw....

    oder Ketron Midjay:
    https://www.thomann.de/de/ketron_midjay_plus.htm
    hat nur eine Stereo-Spur, aber das reicht Euch ja wahrscheinlich, ist auch mit Fußschalter steuerbar.

    Beide haben natürlich noch viel mehr drin (Klangerzeugung, Begleitautomatik, Midi-Player usw.) das muss man ja nicht nutzen.
    Ganz interessant ist bei beiden noch die Anschlußmöglichkeit für einen Bildschirm, um sich Texte anzeigen zu lassen!

    Das (der? die?) Sonic Cell wäre auch noch eine Alternative:
    http://www.musik-service.de/roland-sonic-cell-prx395760123de.aspx
    Zwar ohne Fußschalter, dafür schön kompakt, wesentlich billiger und es gibt einen schönen Ständer dazu...:D
     
  4. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 19.06.08   #4
    Bei MIDI muss man aufpassen. Viele Sounderzeuger machen das Panning nicht sauber, sodass man einen voll nach links gezerrten Track auf der rechten Seite doch noch minimal hört. Sowas ist natürlich fatal, wenn denn Clickreste mit über die Pa gehen.
    Das also während der Rückgabegarantiezeit prüfen (per Pegelanzeiger oder so, cniht per Gehör).
     
  5. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    902
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 19.06.08   #5
    Naja, die MIDI-Funktionen wird Ballou ja eh nicht nützen, wenn er WAVs abspielen will.

    Außerdem habe ich noch nie erlebt, dass ein Sounderzeuger nicht sauber trennt. :eek:
    Liegt das nicht vielleicht am Mixer? Da habe ich bei B....illiggeräten öfter gehört, dass die Kanäle übersprechen?

    Gruß
    kiroy
     
  6. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 19.06.08   #6
    Dachte ich auch erst, aber das Problem war unter dem Soundmikroskop (Goldwave) deutlich sichtbar. War ein Softwaregenerator, den ich auch heute noch benutze.... SynthFont... das gleiche Problem bestand mit TiMIDIty ebenfalls. Naja, ist nicht schwer zu umgehen. Click und Sound getrennt erzeugen und erst hinterher in einer Recordingsoftware zusammenpacken.
     
Die Seite wird geladen...