Wieviele Leute mti unverstärktem Schlagzeug beschallen?

von Duck, 10.08.04.

  1. Duck

    Duck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.04
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Alvaschein in der Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 10.08.04   #1
    Meine Frage steht schon im Titel, mir ist klar das dies nicht genügt darum werde ich jetzt noch ein paar Sachen hinzufügen.
    Es geht darum wie viele Leute bzw. quadratmeter wir Indoor mit unverstärktem Schlagzeug beschallen können.
    Also erstens mal der Schlagzeuger ist laut, sehr laut. Thrash Metal falls es weiterhilft.
    Mit Gitarre und Bassamp können wir mit dem Schlagzeug mithalten.
    Der Gesang und Bläser auch.
    Ich wollte nur wissen ob unser Equipment für kleinere Gigs genügt oder ob wir uns, sobald wir Geld haben, eine Verstärkung für die ganze Band holen sollten. d.h. Mischpult mit mehr Kanälen, Subs plus Amping...
    Ich wäre froh wenn ihr mir zwei Antworten geben könntet, zu zwei verschiedenen Situationen:
    1. Wenn wir auf einer kleinen Bühne sind (etwa 1 m und das Schlagzeug auf einem 50 cm Podest?
    2. Wenn wir auf dem gleichen Boden sind wie die Zuhörer?
    Hoffe jemand kann mir antworten. Ich weiss schon das sowas schwierig ist. Aber sagen ob es für 50, 100 oder gar 150 Leute reicht sollte man schon können.
    Vielen Dank schon mal im Voraus
    MfG Duck
     
  2. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 10.08.04   #2
    Ehm... dass ihr im Proberaum mit euren Amps mit dem Schlagzeug mithalten könnt, heißt noch lange nicht, dass das auch auf einer bühne so ist.... Das Schlagzeug ist auch unverstärkt sehr dominant und auf grpßere entfernungen nimmt man das schlagzeug immer als erstes wahr.
    Er wäre hilfreich zu wissen, um welche amps es sich handelt... ;)

    Zu dem Schlagzeug sei gesagt, dass an unserer Schule beim Schulfest das Schlagzeug unverstärkt für den schulhof gereicht hat, und schätzungsweise 500 Leute gut zuhören konnten. Das ganze it aber von gebäuden eingekesselt, auf freiem feld wär das wahrscheinlich nicht so einfach möglich gewesen... Wenn ihr ein Konzert gebt wollen natürlich auch die Leute in den hinteren Reihen gut was hören, also würde ich sagen 150Leute bekommt ihr sicher hin, bei allem darüber werden ein paar leute nicht mehr so viel mitkriegen wie die vorne.
    Das Schlagzeug stand, genau wie der Rest, direkt auf dem Boden, ohne Bühne...
     
  3. gouda

    gouda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.04   #3
    wir hatten im mai nen gig mit 200 leuten in nem club der mit dieser anzahl definitiv voll war. schätze mal es sind so 100 bis 130 qm fläche, wo die leuz standen. bühne war etwa 75 cm hoch und schlagzeuger hatte nochmal ein podest von 50 cm und er war definitiv laut genug, ausser die bassdrum, welche wir abgenommen haben (sonst auch alles über pa). bei einem kleineren gig im februar (60-70 leute) hatten wir keine bühne und drummer auch kein podest, da hörte sich die sache schon ziemlich leiser an(bassdrum auch nicht abgenommen).

    fazit: mit bühne und podest ist drummer imho bis 200 leute sicher laut genug, von der bassdrum mal abgesehen. die sollte, wenn die möglichkeit besteht, schon bei ganz kleinen gigs abgenommen werden.

    ich rate euch, für einen gig mit 200 leuten eine pa zu mieten. es ist nämlich auch für bass und gitarre unangenehm, wenn ihr mit euren amps die leute beschallen müsst. ob das equipment dazu reicht ist das eine, das andere wäre in diesem fall das fehlende monitoring für euch. hatte das einmal: bass spielen und absolut nix davon hören, was unser gitarrist spielt, da dieser seinen amp zu den leuten gedreht hat und ich meist ein bisschen weiter hinten stehe.

    gruss
    gouda
     
  4. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 11.08.04   #4
    wir hatten OpenAir, 600 Leute in der Schule. Man konnts noch hören, war aber ca. 2db zu leise... (is nicht meine Schätzung :D )

    Indoor machen wir bis 400 bei Schulkonzerten, bei dem Openair wollte ich eigentlich abnehmen, aber wer hat schon in der Schule Schlagzeugmikros, Kondensator hatten wir keins mehr (hat schon eins für Trompete gefehlt) und des E-Schlagzeug von unserer nachbarschule ist vom Klang her der letzte Dreck, das kann man niemandem antun.

    ABer so leise war das Schlagzeug nicht, dass man das nicht gehört hätte ;)

    mit kleinen Bühnen kenn ich mcih nicht so aus, das haben wir an der Schule (man sollts nicht glauben) nicht. Unsere Bühne hat ca. 120 qm!!! :rock: :rock:
     
  5. Duck

    Duck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.04
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Alvaschein in der Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 11.08.04   #5
    OK vielen Dank schonmal
    der Gitarrenamp ist ein Randall mit 200 Watt weiss nich genau welchen.
    und ich spiele den Bassbase 250 von Hughes & Kettner mit 250 Watt, allerdings habe ich nicht mehr viel Reserven.
    Ich glaube am einfachsten ist es wirklich wenn wir uns eine PA mieten falls wir eine brauchen.
    Danke für die Tipps, in eine eigene kleine PA sollten wir ja sowieso investieren, wenn es dann soweit ist werde ich mich bestimmt wieder melden.
    MfG Duck
     
  6. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 11.08.04   #6
    jo, mieten sit nicht zu teuer. Und bei Fragen kannst dann auch deinen Verleiher "bearbeiten"

    n 200W Amp Gitarre reicht aber schon für einigeß, 250W Bass, jo is auch net schlecht aber reißt ein nett vom Hocker.

    (daneulich hatte ich in irgend nem Thread erwähnt, dass n bassist bei dem OpenAirkonzert nen 250W Amp von Peavey hatte. War ne Falschmeldungen. Es waren 450W Vollröhre :eek: )
     
  7. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 21.08.04   #7

    Zwar schon ein älterer thread aber trotzdem: Zeig mir mal EINEN (nicht mehrere die gleichzeitig genutzt werden) amp mit 450 Röhrenwatt... Das gibts nicht.... N Triple recti mit 150W ist schon sowas von krank laut, das kannst du dir gar nicht vorstellen !
     
  8. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 22.08.04   #8
    Bass hat immer mehr Watt!! Und von Crate gibts n 300W Dauerleistung!! Gitarrenstack!
    Ich frag den Bassisten nach den Ferien mal, was das ist! War aber auch n Costomamp!
     
  9. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 22.08.04   #9
    Achso, du meinst den Bassamp... Ja das is natürlich was anderes. Aber n 450 RöhrenWatt gitarrenamp, das gibts nich :eek:
     
Die Seite wird geladen...

mapping