Will mir Alesis M-One MK-II Monitorboxen(Passiv) koofen

von @rtist, 02.10.03.

  1. @rtist

    @rtist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.03
    Zuletzt hier:
    10.10.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.03   #1
    Moinsen...

    Hatte mit den gedanken gespielt mir die Alesis M-One MK-II Monitorboxen(Passiv) zu kaufen.

    Wie sollte ich sie den dann im fall der fälle aufstellen. Sollten sie dann im gleichschenkligen Dreiceck auf mich ballern, oder direkt von vorne :?:

    Hab hier außerdem irgendwo gelesen das die dinger zuwenig Bass rausspucken. Sollte ich dann lieber noch auf was dickeres sparen, oder sind die für nen anfänger :rolleyes: der sich im moment mit B€schissenen Sony Boxen zufrieden gibt auch nicht schlecht.

    thnxalot
     
  2. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 02.10.03   #2
    Hi,

    ich arbeite mit den M-One Aktivboxen, für die ich mich damals (auch gegen die passive Variante) nach einigen Vergeichstests entschlossen habe.

    Bei den Lautsprechern liegt eine nette Broschüre, die Dir die verschiedenen Aufstellmöglichkeiten erläutert. Klar sollte allerdings sein, dass es sich um Monitor handelt, die idealerweise relativ aus de Nähe abgehört werden.

    Bassarm sind sie nicht gereade, bei entsprechender Musik kann es aber scjon sein, dass man sie u.U. durch einen Subwoofer ergänzen sollte. Eine Möglichkeit wäre da z.B. der Alesis S1 aktive Sub.

    Generell aber für Monitore gilt, dass Du sie Dir im Vergleich zu anderen anhören solltest - Du muss schließlich damit arbeiten. Wichtig ist, dass sie möglichst "ehrlich" und "neutral" im Klangverhalten sein sollten und nicht wie HiFi- Lautsprecher das Kangbild schönen.

    Du wirst Dich dennoch daran gewöhnen müssen und anfangs sehr häufing auf der HiFi- Anlage, dem Autoradio und Mamis Küchenradio gegenhören um zu beurteilen, wie Deine Arbeit in "normaler" Abhörsituation klingt....

    Gruß Günter
     
  3. @rtist

    @rtist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.03
    Zuletzt hier:
    10.10.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.03   #3
    Danke erstmal...

    Sind die Dinger denn relativ neutral im klang? Kann man an eine Frequenzanalyse gelangen?

    Vorhören könnte sich als schwierig erweisen, da ich im moment kein auto habe und aus Hangover komme.

    Kann ich die Boxen bei mir zuhause antesten und wenn ich nicht zufrieden sein sollte sie umtauschen?
     
Die Seite wird geladen...