Wireless - 2-Wege?

von GUARDiAN?, 24.03.05.

  1. GUARDiAN?

    GUARDiAN? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    12.11.06
    Beiträge:
    69
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.05   #1
    Hi,

    da ich mich mittlerweile dazu entschlossen habe, mir Elacin-Gehörschutz zuzulegen, hab ich auch über IEM nachgedacht.

    Nun habe ich aber keine Lust auf ein extra Kabel - also Wireless IEM.

    Wenn ich schon dabei bin, wäre Wireless für meine Gitarre auch noch recht praktisch.

    Naja, und von meinem XT Live zur Endstufe ohne Kabel wäre auch nicht verkehrt.

    Jetzt wüsste ich halt gerne, ob das mit einem System geht, oder ob ich da 3 getrennte benötige.

    Ich hatte mir das so vorgestellt, dass ich nen Bodypack Transceiver habe, der das IEM-Signal empfängt, und das Signal meiner Gitarre sendet. Das Gitarrensignal landet dann bei einem Transceiver, der das Gitarrensignal empfängt und in den XT Live schickt, und dessen Ausgangssignal dann zur Endstufe funkt.

    Gibt es von einem Hersteller so ein System?
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 24.03.05   #2
    geht nur getrennt...

    das heisst, das für den signalfluss von gitarre zum amp du ein system brauchst, wo das beltpack der sender ist, und ein gerät (meist 9½") der empfänger. beim inear ist es umgekehrt. es gibt auch noch 2 kanal sende anlagen, aber heut ist das alles fast nur noch als einzelsystem zu haben...
    wenn du eh alles haben willst, würd ich mich innerhalb einer marke bewegen, zB die Sennheiser G2


    gitarre zum XT und XT zum amp(warum willst du wireless zw xt und deinem amp??? steht der xt nicht auf dem amp oder im rack???)
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Funk/Sennheiser_ew172_G2.htm

    in ear:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Funk/Sennheiser_ew300_IEM_G2_.htm
     
  3. GUARDiAN?

    GUARDiAN? Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    12.11.06
    Beiträge:
    69
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.05   #3
    Also bin ich dann mit 2 Bodypacks gestraft? Doof.

    Der Guitarbug passt bei meiner Ibanez Saber wahrscheinlich nicht, da bekomme ich schon beim längeren Stecker des Planet Waves-Circuit-Breaker-Kabels Probleme mit dem Whammy.

    Ich benutze einen XT Live das ist der XT in Floorboard-Form. Der steht natürlich nicht auf dem Amp.
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 24.03.05   #4
    du musst eh strom zu dem xt legen, also kannst du auch gleich nen signal
    kabel legen, da hast du auch einenen besseren klang...

    ich finde eh, dass diese guitarbugs s***** sind. lieber nen vernünftiges beltpack. Spiel selbst mit nem ATW 3110 und unser sänger hat soeins für gitarre und ein für sein headset, also 2 sender :D
    und wenn dann noch IEM kommt, dann hat er 3 beltpacks.

    das gitarren beltpack kann man aber einfach hinten am gitarrengurt ranmachen, da stört das dann nicht
     
  5. GUARDiAN?

    GUARDiAN? Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    12.11.06
    Beiträge:
    69
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.05   #5
    Hmjo... Mit dem Strom hast Du schon recht, aber dann müsste ich ja den 9,5"-Empfänger neben den XTL legen, oder 2 Kabel, eins von Empfänger (der aufm Amp steht) zum XTL und eins die gleiche Strecke wieder zurück zum Amp.

    Insofern wäre wahrscheinlich ein XT Pro mit externem Floorboard besser - aber auch deutlich teurer - gewesen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping